Jump to content
Hello World!
Alpenbiker

Mein Einkaufserlebniss

Recommended Posts

vor 26 Minuten schrieb Batzen:

das wird noch länger werden....

Das habe ich in Posting Nr. 1 schon vermutet...…..  Krass, wie die Geschichte so läuft......das glaubt einem keiner, wenn man es jemandem erzählt...….

Share this post


Link to post
Share on other sites

Termin beim Anwalt gehabt. Wie schon vermutet regulärer Weg zurück zu Limbächer wird empfohlen. Sonst volles Kostenrisiko für mich. Ausser es gibt eine entsprechende Vereinbarung.

Das ich selber einfache Arbeiten ausgeführt habe ist komplett unerheblich und da kann ich den Bedenkenträgern den Wind aus den Segeln nehmen!

Mit einer fitten Guzzi Vertragswerkstatt telefoniert, wo die Brüder selber das Thema Motorrad leben und auch auf der Rennstrecke sind. Sehr großes Kostenrisiko in meinem Fall!

 

Dann gibt es eventuell noch die Möglichkeit die Flucht nach vorne anzutreten. Das Zeitfenster wird aber eng: https://www.limbaecher.de/14-tage-umtauschrecht.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Wir bieten Ihnen ein einmaliges Umtauschrecht innerhalb von 14 Tagen ab Übergabe, bezogen auf den Fahrzeug-Basispreis ohne Änderungswünsche, gegen ein gleich- oder ­höherwertiges Fahrzeug gemäß den Umtauschbedingungen."

 

Dann musst Du bei L&L nochmals ein Bike kaufen......

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb enduro_drive:

Wir bieten Ihnen ein einmaliges Umtauschrecht

 

Da würde ich besser den Weg des Vertragsrechtes beschreiten: Nachbesserung >>> Wandlung. Sprich Fahrzeug zurück und Geld zurück be erfolglosen Reparaturen.

Alles andere ist doch nicht zielführend.

Das sollte aber der Anwalt sehr genau wissen und auch so handhaben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da nützt das ganze herumdiskutieren nichts, mind. 95% der User hier hätten schon längst vorher das Projekt Kauf dieser Maschine mit den ganzen geschilderten Eriegnissen bis zur Auslieferung abgebrochen bei dem Händler. 

Aber Alpenbiker wollte eben genau dieses Modell haben und wird jetzt irgendwie auf irgendwelche Kosten, und wenn es die eigenen sind nehme ich an, diesen Bock dauerhaft zum Laufen bringen wollen :)

das ist nicht rationell zu sehen, selbst enotoniemotional nicht unbedingt zu ergründen, muss es auch nicht sein. 

  • Thanks 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

So etwas passiert doch immer mal mit gebrauchtem Zeug, egal ob v. Privat oder aufgepeppt über Händler.

Mit Anwalt und vor Gericht wäre mir auch zu dumm.    Es gibt zwei  Möglichkeiten entweder oder.

 

Es ist doch nur ein Motorrad. Selbst wenn der Händer bisschen weiter herumbasteln soll, hat er wenig Interesse.

Das müsste doch jemand funktionstüchtig hinbekommen. Für was gibts Spezialisten.

 

Also ich finde den Roman ganz interessant, gibt schlimmeres.  :xmas18: 

 

Zitat Wolfgang:  Das ist nicht rationell zu sehen, selbst enotoniemotional nicht unbedingt zu ergründen, muss es auch nicht sein. 

 

 :biken1:.......muss es auch nicht sein, das find ich gut. Manche kaufen sich Häuser, Schuhe, Autos und ich hab Kunden die kaufen sich für viel Geld individuelle Möbel, dann kann ich mir eine vollkommen überflüssige Scrambler leisten. Emotional für meine Kunden nicht zu Ergründen. Ab und zu hab ich dann Motorradfahrer wie vor kurzem mit einer alten Guzzi in der Garage. Wir haben uns verstanden. Wo er denn hingeht wenn sie nicht geht hab ich gefragt,

zum Spezialisten!

Aber die alten Hasen kommen mit der Elektronik nicht mehr klar und die jungen Hasen mit alter Technik.

 

Das ist doch harmlos in Vergleich was bei anderen Marken als Umbau für Kosten entstehen. Da kann man 3 solche Invaliten mit je 3 Vorbesitzern in die Wagschale legen. Ein hoch geschätzter anderer Kunde ist Anwalt und freut sich über seine knapp 50,000€ Harley

Preisfrage:  Warum wohl kann er sich die Leisten....Lösung - A, weil sie nichts verdienen und sehr sparsam leben oder B...........:cat-augenzukneifend_05:

 

VG. Friedrich

 

 

 

Edited by silberlocke
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit gestern ist die Maschine wieder bei Limbächer. Anhänger gemietet und eine sonnige Fahrt gehabt. Voriger Kontakt mit dem stellv. Geschäftsführer und dann vor Ort mit den Mitarbeitern war ausgesprochen gut. Die Sache ist sehr bedauerlich und man will die Fehler abstellen. Mein Anwalt empfahl eine enge Frist auf der Übergabebestätigung zu setzen.

 

Zu meinem vorigen Gedanken mit dem Umtauschrecht, ich hatte die neue Guzzi V85TT im Auge. Eben auch eine Variante sich hier elegant aus der problembehafteten  Affäre zu ziehen und gegen ein neues Bike (gegen Aufpreis natürlich) zu tauschen. Auch diese Guzzi gefällt mir ausgesprochen gut, jedoch brauche ich keine zweite Reisenduro...

 

Die Entscheidung ist letztendlich doch zu Gunsten der Griso gefallen. Ich bleibe also dran...

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man man man, krasse Story.

Vorallem, weil man es schon von Anfang an zumindest ahnen konnte... Das es so aus dem Ruder läuft natürlich nicht.

 

Aber deine Vorgehensweise ist schon richtig. Karre da abstelle, Anwalt, die basteln lassen (3x), Wandlung.

So ein Moped findest sicher woanders auch nochmal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nunja, das der Ruf von Limbächer so zweifelhaft ist konnte ich ja vorher nicht wissen. Die Bewertungen bei Google immerhin bei 4,3 Sterne... und die meisten Kunden werden auch wirklich zufrieden sein, erst recht wenn viele neue Bikes abgesetzt werden.

 

Und das auch mal was nicht gleich funktioniert, wie bei meinem erstem Besuch, sei es drum. Kann ja vorkommen. Ich hatte bis dahin auch das Vertrauen in Limbächer das die 26 -köpfige moderne Werkstatt mit 10 Meistern die Maschine fahrfertig bekommt...

https://www.limbaecher.de/werkstatt-leistungen.html

 

Und das dieses Motorrad sich woanders auch nochmal findet ist leicht gesagt...ich beobachte den Markt nun seit einem halben Jahr. Und eine gute Maschine in dieser Ausführung (im Orginalzustand!) habe ich so nicht wieder gefunden. Es gibt da noch die letzte Modellreihe welche aber eine sehr popige Farbgebung und Lackierung bekommen hat. Der Chromzierat ist da leider auch verschwunden...

 

Edited by Alpenbiker
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern habe ich mehrmals bei Limbächer angerufen um mich nach dem aktuellen Stand zu erkundigen. Bis jetzt gab es noch gar keine Infos an mich.  Nur habe ich dort niemanden erreicht welcher mir eine Auskunft geben konnte oder wollte. Statt dessen bin ich  mehrfach immer weitervermittelt worden und durfte mir die grossartige Werbung in der Warteschleife anhören. Die Werkstatt hat mich auch gleich wieder ins Büro durchgestellt. Zweimal wurde mir dann ein Rückruf zugesichert, ergebnisslos.

 

Also der Laden ist echt hardcore

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja.....soviel dann wohl zur Googlebewertung mit 4,3 !?

 

ich geb nix auf derarte Bewertungen....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wer kein ausgesprochener Winterfahrer ist, kann sich ja mal den Spass machen und so eine Sache mit der nötigen  Engelsgeduld durchzustehen. Im Grunde versäumt man nicht viel und lernt dabei zudem.

Wer aber sein Moped vielleicht zum Saisonstart ausgesucht und das Teil als bald in der Garage haben möchte um endlich die ersten Kurven zu genießen, der wird so einen Laden verfluchen.

Bei deiner mittlerweile unendlichen Geschichte zu diesem Teil befürchte ich, dass du selbst zum Saisonstart noch irgendwelche

Probleme klären mußt und du hoffentlich ein Zweitmotorrad als Alternative zu Hause hast :D 

 

insofern bleib cool

Kurvenswinger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Guzzi sollte ja das Zweitmotorrad werden...

 

von der Seite her also ein Luxusproblem.

 

Und Anfang Juni geht es wieder mit der Explorer und Frau nach Sardinen :thumbup:

Edited by Alpenbiker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anrufen ist bei der Vorgeschichte immer eine schlechte Option, ich würde eine schriftliche Anfrage mit Antwortfristsetzung stellen. Das kann man dann später bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung vorlegen und untermauert deine Position. 

 

Trotzdem viel Erfolg bei deinem Kaufabenteuer

Erich 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Limbächer hat die gesetzte Frist seit Übergabe zu Nachbesserung ergebnisslos verstreichen lassen.

Heute Vormittag hat mein Anwalt wieder die Sache in die Hand genommen. Und heute Nachmittag wurde ich dann sofort über den aktuellen Stand in einem freundlichem Telefongespräch informiert.

 

Der Laden ist scheinbar echt zu groß, das mein Motorrad dort zur Nachbesserung stand ist nicht richtig angekommen. Trotz Übergabeprotokoll. Also auch kein Auftrag an die Werkstatt.

Aber heute ging es los, der Übeltäter wurde lokalisiert. Eine Einspritzdüse ist offen geblieben und hat dauerhaft eingespritzt.

 

Ich habe noch Bedenken angemeldet das sowohl der rechte und später auch der linke Zylinder sporadisch ausgefallen ist. Also das der Fehler nicht nur an der Einspritzdüse liegen muss. Und das der Fehler immer erst bei warmer Maschine aufgetreten ist.

Nunja, jetzt ist man wieder dran. Mal sehen was rauskommt.

 

Und ich habe jetzt einen persönlichen Ansprechpartner in dieser Angelegenheit 

Edited by Alpenbiker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

wenn dein Ansprechpartner dann auch noch Ahnung von der Technik hat, kann es nur besser werden... Sorry, ist und bleibt ein Sauladen.

 

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry ich muss hier schon ein wenig schmunzeln, kann es sein, daß die mit Dir den Kasper machen? Ich frage mich auch wirklich ob so etwas wirklich wahr sein kann!

Dein Anwalt scheint auch nicht den richtigen Biss zu haben.

Ich hoffe trotzdem, daß die Sache für Dich gut ausgeht, daß Du mit dem für dich gefundene Traummotorrad  bald schöne kurvige und  viele KM ohne jegliche Mängel geniesen kannst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Mtler:

... kann es sein, daß die mit Dir den Kasper machen? 

Ja genau das Gefühl hatte ich leider auch. Deswegen ging es ja nun schon zum zweiten Mal zum Anwalt. Und erst dann passiert etwas !

 

Zuerst warte ich 4 Monate auf die Lieferung und nun Teil2 auf die Nachbesserung.

 

Aber was für einen "Biss" erwartest du denn nun von meinem Anwalt. Ich bin sehr zufrieden, der ist echt fix und auf Draht. Kaum das ich zu Hause war hatte Limbächer schon das Fax von ihm zugestellt bekommen und nach wenigen Stunden melden die sich bei mir. Irgendwie läuft da in dem Laden immer erst was an wenn Post vom Advokat eintrifft....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Alpenbiker:

Irgendwie läuft da in dem Laden immer erst was an wenn Post vom Advokat eintrifft....

 

Vielleicht solltest du alle zukünftige Korrespondenz nur noch über ihn laufen lassen, dann bewegt sich da vielleicht mal alles etwas schneller und zielführender.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Letzte Info, Motor läuft. Eine Einspritzdüse links wurde gewechselt, Auspuff samt Kat wurde gegen ein gebrauchtes Orginal-Teil erneuert, achja und die Zünkerzen sind wieder neu. Die nächsten Tage will man noch ausführliche Testfahrten machen um einen Vorführeffekt auszuschliessen.

Die Abdichtung des Tankdeckels ist ein Problem, da der Kunstofftank sich etwas verzogen hat und eine neue Dichtung nichts mehr bringt. Nun gut, das ist das kleinste Problem. Und das bekomme ich auch selber hin...

Der Wechsel von nur einer Einspritzdüse sorgte bei mir zwar für Stirnrunzeln, immerhin ist ja Anfangs auch der rechte Zylinder ausgefallen. Dies habe ich auch noch mal erklärt, aber die ausgiebigen Probefahrten sollen da Gewissheit verschaffen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstaunlich mit wie wenig Emotion Du immer noch agieren kannst. Weiterhin gute Nerven wünsche ich Dir!

Ich lese Deinen Bericht gerne mit. 

So langsam wäre es aber an der Zeit, Dir zu liefern, was sie Dir verkauft haben. Drücke die Daumen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Alpenbiker:

Letzte Info, Motor läuft. Eine Einspritzdüse links wurde gewechselt, Auspuff samt Kat wurde gegen ein gebrauchtes Orginal-Teil erneuert, achja und die Zünkerzen sind wieder neu. Die nächsten Tage will man noch ausführliche Testfahrten machen um einen Vorführeffekt auszuschliessen.

 

Servus .
ich verstehe dich schon, du willst dich nicht einmischen bzw. sie erst mal machen lassen.
Trotzdem, da es ja inzwischen bereits " dein Motorrad " ist ...... würde ich sie mal auf die Zündung wenigstens hinweisen. Denn gerade die Kerzen verrecken gerne wenn Selbige einen Treffer hat und bei deiner früheren Problemschilderung, spricht vieles für eine " zeitweise" nicht einwandfrei funktionierende Zündung.

 

 

Grüße gerhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die ganzen Tipps. Ich hatte ja bereits einiges weitergegeben, sowohl schriftlich als auch telefonisch.

 

Wenn die Guzzi wieder bei mir ist werde ich sie wohl noch einmal in meine Werkstatt vor Saisonbeginn geben. Das benzinverdünnte Öl muss ja auch raus...

Dann noch ein kompletter Service und 2 neue gleiche Einspritzdüsen und Abgasverhalten testen.

Auf die genannte 40 Punkte Inspektion darf man ja nicht viel geben...

 

Natürlich bleibe ich da auf eigenen Kosten sitzen, eigentlich ein Unding wenn man beim Händler kauft. Aber nun hänge ich da drin.

 

Vielleicht ergibt sich ja auch noch die Überführung auf eigener Achse von Stuttgart zum Bodensee...soll ja grade wieder mild werden

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Alpenbiker:

 

Wenn die Guzzi wieder bei mir ist werde ich sie wohl noch einmal in meine Werkstatt vor Saisonbeginn geben. Das benzinverdünnte Öl muss ja auch raus...

 

 

Das sollen doch die manchen ..... 

 

 

vor 15 Minuten schrieb Alpenbiker:

Dann noch ein kompletter Service und 2 neue gleiche Einspritzdüsen und Abgasverhalten testen.

 

Dito....

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, bleibt mir ein Rätsel die Vorgehensweise dieser Werkstatt. Nur eine Einspritzdüse zu wechseln, was soll denn der Sch.... ? Zeugt von minimalistischem Einsatz mit schon fast vorprogrammierter erneuter Nachbesserung. Also langsam würde ich denen die Beine zum glühen bringen, also ehrlich, so was find ich freiweg zum Kotzen. Versuchsmethode ohne Fundament, vielleicht finden wir dieses Jahr noch den Fehler .

Mitleidige Grüße, Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Alpenbiker:

Die Abdichtung des Tankdeckels ist ein Problem, da der Kunstofftank sich etwas verzogen hat und eine neue Dichtung nichts mehr bringt. Nun gut, das ist das kleinste Problem. Und das bekomme ich auch selber hin...

 

Die Verformung der Guzzi-Kunststoff-Tanks ist ein bekanntes Problem. Hier ist nicht nur der Deckel betroffen. Kritischer wird es, wenn der Flansch zur Benzinpumpe undicht wird oder sogar einreisst. Bei meiner Norge hat sich der Tank so stark gelängt, dass die Befestigungsbohrungen nicht mehr passten. Man hatte mir damals empfohlen, doch über die Wintermonate den Tank zu entleeren, um ihn dann auslüften zu lassen. Schade nur, dass man dann mit dem Ding nicht fahren kann. :cry2:

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gar nicht gewusst das da ein Kunstofftank drin ist. Tja, Metalltank rostet gerne und Kunststoff verzieht sich. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Thema Kunststofftank und E10 wurde aber bereits vor Jahren diskutiert. Meines Wissens gab es deswegen in den USA gar eine Klage gegen Ducati.

Bei meiner Stelvio hat mir der Händler eingeschärft dartauf zu achten, kein E10 zu tanken, da dadurch der Kunststoff weich werde. Möglicherweise habe Deine Vorgänger E10 Kraftsoff getankt, dann ist die Verformung erklärbar. HJoffe für Dich, dass Du den dicht bekommst und nicht weitere undichte Stellen auftreten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Norge habe ich nie bewusst E10 getankt. Trotzdem war eine Verformung schon nach 2 Jahren zu sehen. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass so mancher zu viel produzierte E10-Liter einfach dem E5 beigemischt wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Martinlauter:

Mit Benzin im Öl würde ich keinen einzigen Meter fahren.

 

Langsam, jetzt keine Übertreibungen. Der Ölwechsel war frisch. Da die Einspritzdüse offen geblieben ist, gehe ich davon aus das geringe Mengen unverbranntes  Benzin in den Ölkreislauf gelangt sein könnten . Die Massnahme zum zusätzlichen Ölwechsel ist neben einer Inspektion in einer richtigen Werkstatt rein vorsorglich!

 

Bei meiner alten TL1000 war Ölverdünnung durch Benzin auch ein Thema durch zu fettes Gemisch bei altem Mapping. Da ist nie was passiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem mit der Tankverformung hat auch die T400. Ich tanke grundsätzlich nur Super (E5) und hatte bis jetzt keine Probleme mit dem Tank. Aber eventuell wäre es ja vernünftig den Tank zu beschichten.

 

Gruss, Dani

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Dani:

eventuell wäre es ja vernünftig den Tank zu beschichten.

 

zu spät. Er ist ja bereits verformt

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast oben von benzinverdünntem Öl gesprochen, hat sich halt dramatisch angehört.

 

Viel Erfolg noch mit der Guzzi, hoffentlich wird alles gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Letzte Info, das Motorrad ist doch noch nicht abholbereit.

Nachträglich wird jetzt auch die rechte Einspritzdüse erneuert. Woher der Sinneswandel kommt wurde mir nicht erklärt...

Dann sollen noch umfangreiche Probefahrten von wenigstens 50km die Zuverlässigkeit sicherstellen. (Liest hier jemand von Limbächer mit?)

An der Tankabdichtung ist man dran, eine dickere Dichtung soll es richten.

 

Da bei mir  bereits so viel schief gelaufen ist, bietet man mir nun sogar eine kostenlose Lieferung als Entschädigung an.

Nunja, man ist also dran. Mit der weiteren Verzögerung habe ich erstmal kein Problem und werde weiter warten.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß jetzt noch nicht ganz ob mir das ein Stirnrunzeln macht oder doch eher ein schmunzeln. Aber riecht langsam nach Licht am Horizont. Noch ist praktischerweise noch früh Jahr und die Gashand zuckt nur Schlaf und noch nicht, wenn ich aus dem Fenster schaue. Aber am Montag werden´s hier anscheinend schon mal kurz 17°......

Weiterhin viel Glück, Frank :bang:

P.S. : Meine Cali II von 83 hatte zwar keinen Kunstofftank aber dafür ein Proplem mit der Lackierung. Volltanken und in der Sonne parken wurde mit einem unschönen Effekt bestraft. Nach Aral bekam meine "Weiße Wolke" blaue, nach Esso eine rote Einfärbung usw. :cat-augenzukneifend_08:

Edited by growaebbl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...