Jump to content

Recommended Posts

Hallo Swiss,

 

das mit den diversen Öler-Systemen ist eine Art Glaubenskrieg - wie bei Motorölsorten, Reifen, Krankenkassenzugehörigkeiten etc. etc. etc.

 

Ich kann nur für mich sprechen und habe auch nur Erfahrung mit dem Scottoiler von 2015/2016, V2. Ich bin zufrieden, habe allerdings null Vergleichsmöglichkeiten.

 

Der Unterschied bei der Version 3.1 liegt in der Software und die Tank-Pumpen-Einheit sieht anders aus. So verfügt diese laut Homepage nun über eine Selbstkalibrierung. Die Kalibrierung und Einstellungen mussten vorher "von Hand" gemacht werden - was ich aber nicht besonders schwer fand.

 

Hauptmerkmal von 3.1 ist, dass nun die Werte in der Steuerung erhalten bleiben, auch wenn die Batterie abgeklemmt wird. Das finde ich gut, meine Steuerung verliert diese Werte und geht auf Werkseinstellungen zurück. Das bedeutet, zu jedem Saisonstart muss ich das Gerät neu einstellen - wie gesagt, zumutbar.

 

Ob die geänderte Hardeware besser ist, keine Ahnung.

 

https://www.scottoiler.com/de/produkt/scottoiler-esystem-v3-1-electronic-chain-oiler/

 

Gruß joe

Edited by joe3l
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 88
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Seit gestern habe ich den Nemo 2 in der Erprobung- mit Getriebeöl gefüllt. Davon wurde ohne Betätigung bei ca. 26 grad einfach 1 Tropfen beim Parken in die Freiheit entlassen. Jetzt stelle ich auf Säg

Genau meine Lösung. Lieder ist das Cu Röhrchen noch nicht angekommen. Ist die "Arbeit" die für zwischen "den Tagen " geplant ist. Sop bleibt die Tropüpfstelle immer genau dort wo sie sein soll.

Hallo Swiss,   das mit den diversen Öler-Systemen ist eine Art Glaubenskrieg - wie bei Motorölsorten, Reifen, Krankenkassenzugehörigkeiten etc. etc. etc.   Ich kann nur für mich sp

Posted Images

vor 30 Minuten schrieb joe3l:

Hallo Swiss,

 

das mit den diversen Öler-Systemen ist eine Art Glaubenskrieg - wie bei Motorölsorten, Reifen, Krankenkassenzugehörigkeiten etc. etc. etc.

 

Ich kann nur für mich sprechen und habe auch nur Erfahrung mit dem Scottoiler von 2015/2016, V2. Ich bin zufrieden, habe allerdings null Vergleichsmöglichkeiten.

 

Der Unterschied bei der Version 3.1 liegt in der Software und die Tank-Pumpen-Einheit sieht anders aus. So ferfügt diese laut Homepage nun über eine Selbstkalibrierung. Die Kalibrierung und Einstellungen mussten vorher "von Hand" gemacht werden - was ich aber nicht besonders schwer fand.

 

Hauptmerkmal von 3.1 ist, dass nun die Werte in der Steuerung erhalten bleiben, auch wenn die Batterie abgeklemmt wird. Das finde ich gut, meine Steuerung verliert diese Werte und geht auf Werkseinstellungen zurück. Das bedeutet, zu jedem Saisonstart muss ich das Gerät neu einstellen - wie gesagt, zumutbar.

 

Ob die geänderte Hardeware besser ist, keine Ahnung.

 

https://www.scottoiler.com/de/produkt/scottoiler-esystem-v3-1-electronic-chain-oiler/

 

Gruß joe

Ich habe zu Danken für die ausführliche Antwort. 

Link to post
Share on other sites

Ich bin mir ernsthaft am überlegen sowas zu kaufen, wenn dann sicher das E System V3.1 ich denke der teuere Preis ist gerechtfertigt. 

Bei Louis in der Schweiz ist das Ding für 349 Franken erhältlich. 

 

Link to post
Share on other sites

Ich bereue die Investition nicht. Und meinen Lebensstandard hat diese "Investition" auch nicht maßgeblich nach unten gezogen ;-)

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb joe3l:

Ich bereue die Investition nicht. Und meinen Lebensstandard hat diese "Investition" auch nicht maßgeblich nach unten gezogen ;-)

Jo absolut. Nur das so bekannte Januar Loch Klaft gewaltig 😂

Link to post
Share on other sites

In D ist der Preisunterschied momentan bei 20 Euro. Da braucht man nicht überlegen. Außer das klobige Display am Lenker. Von meinem Rehoiler sieht man garnichts. Einstellen per BT über App. Man muss ja auch nicht laufend während der Fahrt was einstellen...

Link to post
Share on other sites

So klobig finde ich das nicht - kommt natürlich auf den Motorradtyp an. An einer Reiseenduro stört mich das überhaupt nicht. Außerdem sieht man immer schön die Außentemperatur. Zeigt meine Tiger auch an, aber dazu muss ich ein/zwei Mal durch die Anzeige klicken. Kann ich mir somit sparen. 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Thom:

In D ist der Preisunterschied momentan bei 20 Euro. Da braucht man nicht überlegen. Außer das klobige Display am Lenker. Von meinem Rehoiler sieht man garnichts. Einstellen per BT über App. Man muss ja auch nicht laufend während der Fahrt was einstellen...

Ich denke du hast mich damit angesprochen. 

Das mit denn 20 Euro Preis Unterschied stimmt so nicht ganz, da ich die Mehrwertsteuer abziehen kann also 16% im Moment das lohnt sicher aber nur wenn ich selbst nach DE fahre und ein Scottoiler dort kaufe. Falls ich es im Internet bestelle bezahle ich zusätzlich 7.7 % Schweizer Mehrwertsteuer plus Zoll Gebühren Plus Bearbeitungsgebühren Plus möchte DHL oder die Post auch noch Gebühren. 

Und zusätzlich kommen dann die Kreditkarten Gebühren dazu. 

Ganz klar könnte ich nach DE fahren würde ich etwas sparen aber die Situation und Coroa lässt es nicht zu. 

Somit bleibt mir Falls ich das möchte denn Scottoiler in der Louis Filiale in der Schweiz zu kaufen. 

 

Überigens das Display stört mich nicht so wirklich, lieber würde ich denn Öl Behälter unter denn Sitz verstecken, ich bin mir nicht sicher aber da drunter hat es zu wenig Platz oder? 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb joe3l:

So klobig finde ich das nicht - kommt natürlich auf den Motorradtyp an. An einer Reiseenduro stört mich das überhaupt nicht. Außerdem sieht man immer schön die Außentemperatur. Zeigt meine Tiger auch an, aber dazu muss ich ein/zwei Mal durch die Anzeige klicken. Kann ich mir somit sparen. 

Ich hätte noch eine Frage? 

Hast du denn Scottoiler ganz normal an der Batterie angeschlossen?

Oder kann man über die Zündung gehen sobald man denn Schlüssel Dreht Strom an, Strom ab,? 

Wie hast du das gelöst. 

Ich habe noch ein Tom Tom Navi die Garage es mir über die Zündung angeschlossen 

Weiss jemand wie das geht? 

Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Swiss82:

Hast du denn Scottoiler ganz normal an der Batterie angeschlossen?

Hallo Swiss, 

ich habe das damals bei einer Inspektion in der Werkstatt nachrüsten lassen. Ist ganz normal auf Batterie angeschlossen. Da ich das Gerät schon ein paar Jahre habe, ist es die "alte" Version, welche im stromlosen Zustand die Einstellungen verliert - hatte ich bereits erwähnt. Deshalb wäre damals eine Schaltung auf Zündung Blödsinn gewesen.

 

Bei der Dreier-Version sieht das anders aus, die behält ja angeblich die Einstellungen.

Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb joe3l:

Hallo Swiss, 

ich habe das damals bei einer Inspektion in der Werkstatt nachrüsten lassen. Ist ganz normal auf Batterie angeschlossen. Da ich das Gerät schon ein paar Jahre habe, ist es die "alte" Version, welche im stromlosen Zustand die Einstellungen verliert - hatte ich bereits erwähnt. Deshalb wäre damals eine Schaltung auf Zündung Blödsinn gewesen.

 

Bei der Dreier-Version sieht das anders aus, die behält ja angeblich die Einstellungen.

Zieht das Teil permanent Strom bei längerer Standzeit wegen der Batterie 

Link to post
Share on other sites

@Swiss82 du schließt das esystem 3.1 direkt an der Batterie an. Es ist nicht notwendig, über geschalteten Plus zu gehen. Der Eigenverbrauch ist so minimal, das er unter der Eigenentladung der Batterie bleibt.

Edited by Spencer
Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Swiss82:

Zieht das Teil permanent Strom bei längerer Standzeit wegen der Batterie 

Selbst drei Monate Stillstand haben zu keiner Entladung geführt.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Spencer:

@Swiss82 du schließt das esystem 3.1 direkt an der Batterie an. Es ist nicht notwendig, über geschalteten Plus zu gehen. Der Eigenverbrauch ist so minimal, das er unter der Eigenentladung der Batterie bleibt.

Okey vielen Dank,solche erfahrungs Bereiche sind Goldwert, genau darum liebe ich es mich in einem Forum auszutauschen. 

Auch danke an joe3I natürlich 

Link to post
Share on other sites

Scottoiler E-System 3.1 bestellt! 

Freue mich sehr darauf es auszuprobieren und wieder mal was zu Schrauben, der Winter ist lange genug. Ich hoffe die Montage und korrekte Inbetriebnahme ist nicht all zu Kompliziert. 

 

Grüsse Christian 

Edited by Swiss82
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Spencer:

@Swiss82 du schließt das esystem 3.1 direkt an der Batterie an. Es ist nicht notwendig, über geschalteten Plus zu gehen. Der Eigenverbrauch ist so minimal, das er unter der Eigenentladung der Batterie bleibt.

Hallo Spencer. 

Könntest du wenn möglich ein Foto machen von dem Rervuar Tank, es würde mich interessieren wo du in platziert hast. 

Merci Grüsse 

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

offensichtlich haben ja hier einige Leute Geld im Überfluss! Kann nicht verstehen, warum man für einen Kettenöler über 300,-€ ausgibt, wenn man einen besseren schon für 130,-€ bekommt!   :cry2:

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Spencer:

Hab doch eins gemacht:D

IMG_20200829_141819.jpg

Danke Spencer. 

Das ist zimmlich waagerecht, ich dachte das Reservuar musste etwas Hochkant sein. 

Ist Wurst werde sehen wenn ich es habe. 

Mein Ziel wäre es, es unter dem Sattel zu platzieren. Vermutlich ist zu wenig Platz. 

Link to post
Share on other sites
vor 59 Minuten schrieb Gummikuhfan:

warum man für einen Kettenöler über 300,-€ ausgibt, wenn man einen besseren schon für 130,-€ bekommt!

Genau was ich eingangs geschrieben habe: Glaubenskrieg......... Warum soll ich nicht ein Produkt empfehlen, wenn ich damit zufrieden bin? Und wenn es mir das Geld wert ist, ist doch alles ok. Ist doch gut, dass es verschiedene Ansichten gibt, sonst gäbe es weltweit nur einen einzigen Kettenöler am Markt. Außerdem gilt der Spruch "Geld ist nichts, viel Geld, das ist etwas anderes....."

 

@Swiss82, ich fahre eine 2015er Tiger 800 XCx und mein Chefmechaniker hat Tank und Pumpe unter der Sitzbank platziert. Mit ein wenig Gefälle - nicht viel aber mehr als auf obigem Bild. Außer der "Kanüle" auf dem Kettenblatt und dem Steuerungstableau am Lenker sieht man nichts. Bild kann ich leider keines machen, da mein Tiger beim Händler im Winterquartier steht. Bezüglich Kanüle ein ganz wichtiger Tipp: Die Kanüle muss ganz schräg angeschnitten sein, wie bei einer Spritzennadel beim Arzt. Die Kanüle muss dann so auf dem Kettenblatt liegen, dass du neben dem Motorrad kniend direkt auf die Schnittfläche siehst. Der lange "Rücken" der Kanüle liegt also auf dem Kettenblatt. Damit streicht der Fahrtwind über die ovale Öffnung und zieht das Öltröpfchen ohne Stufe schön sanft aufs Kettenblatt. Den Rest übernimmt die Fliehkraft. Die Spitze der Kanüle sollte über dem zweiten Zahn, welcher die Kette berührt, anliegen.

Edited by joe3l
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Das Bild täuscht extrem. Der Oiler hat genügend Schräglage. Kannst Dir Deinen Rahmen ja selbst mal anschauen. Jedenfalls die letzten 5000km alles einwandfrei. Aber wenn @joe3l irgendwann im Frühling Bilder schickt, überlege ich mir noch den Umbau, weil unsichtbar find ich besser. Ist aber kein Hexenwerk, der nachträgliche Umbau.

 

@Gummikuhfan ich habe ziemlich genau 250 bezahlt inkl. Versand. Und wenn ich bisher immer zufrieden war, kein gebastel möchte, auch keine Reed-Kontakte ans Kettenblatt kleben, keinen Eingriff in die Elektronik, das ganze noch relativ zierlich.
 

Warum wechseln? Der Scotti erfüllt meine Anforderungen zu 100%. Andere entweder noch teurer, mit Features, die ich nicht brauche, oder gelöte, oder halb manuell. aber wie @joe3l schon schreibt. Der Markt ist groß und hat für jeden eine passende Lösung. Überzeugen muß  ich niemanden. Ich teile nur meine Erfahrung. Aber Deine Fassungslosigkeit wegen 250 Öcken bei einem 16.000€ Moped verstehe ich nicht so ganz. 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Spencer:

Das Bild täuscht extrem. Der Oiler hat genügend Schräglage.

 

Ja, das wird wohl so sein. Vermutlich ist mein Tank an der gleichen Strebe befestigt, nur eben innerhalb des Sattels. Auch wenn man durch die relativ flache Anordnung den Tank nicht ganz leer fahren kann, ist mir das lieber als eine außenliegende senkrechte Montage. Außerdem ist "liegend" das nachfüllen etwas bequemer, als senkrecht "um die Ecke".

Link to post
Share on other sites

Auch wenn ich selbst den Nemo 2 für schlappe 89,- € bevorzugt habe halte ich trotzdem die Lösung "Scottoiler 3.1" für sehr gelungen. Wenn der Markt den aufgerufenen Preis hergibt und man wenig bis nichts selbst machen will- dann ist es ja gut. Die derzeitige Preisspanne liegt zwischen 250 und 300 €. Darauf würde ich achten.

 

fred

Link to post
Share on other sites

Unter dem Sattel ist meiner auch kettenseitig verbaut. Hier ein paar Bilder, die ich noch gefunden habe. Leider nicht von der Verbausituation. Und die Kanüle war auch noch nicht korrekt angeschnitten.

WP_20160822_16_52_56_Raw.thumb.jpg.738ea12a30a7caad46f109974792735e.jpg    WP_20160311_18_24_15_Raw.thumb.jpg.181bdaf012b0df59ae16c0def5289466.jpg    WP_20160311_18_23_43_Raw.thumb.jpg.732e939b6028784411d7b7801cd37085.jpg

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb joe3l:

Und die Kanüle war auch noch nicht korrekt angeschnitten.

Beim 3.1 ist das Spenderrohr bereits korrekt angeschnitten. Auch die Positionierung wie von Joe3L beschrieben, ist in der Anleitung beschrieben.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb TripEx:

Ich habe meinen auf der Kettenseite verbaut 

Gefällt mir. Sehr schön unauffällig.

Link to post
Share on other sites

Nicht Streiten Jungs, jeder kann für sein Budget das richtige finde, das das ein Glaubenssache ist ist mir bekannt, ich bin einfach froh wenn ich von Forums Kumpels Hilfe und Ratschläge bekomme da ich von denn Ölern wirklich nicht viel weis, am Schluss entscheide ich immer noch selber, ich finde die Scottoiler E-System einfach gut da es ohne viel Bastelei zu verbauen ist, ich möchte nicht mein neues Motorrad Dremeln oder in die Motorsteurung Einfluss nehmen darum habe ich mich dafür entschieden die 300 Tacken sind viel Geld auch für mich Schweizer .

vor 6 Stunden schrieb Spencer:

Hab doch eins gemacht:D

IMG_20200829_141819.jpg

    Ich finde diese Position nicht schlecht werde mal schauen wo ich es Montiere.

Muss das Röhrchen das Kettenblatt leicht berühren oder teuscht das Bild etwas?

Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb Swiss82:

Muss das Röhrchen das Kettenblatt leicht berühren oder teuscht das Bild etwas?

Ja, zumindest so gut wie. Einfach mit der Metallhalterung des Spenderrohres ganz ans Kettenblatt andrücken.

Es liegt dann vielleicht mit 0,5-1mm Abstand an, aber bei vollem Kontakt würde es in kürzester Zeit abschleifen. 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Gummikuhfan:

Hallo zusammen,

 

offensichtlich haben ja hier einige Leute Geld im Überfluss! Kann nicht verstehen, warum man für einen Kettenöler über 300,-€ ausgibt, wenn man einen besseren schon für 130,-€ bekommt!   :cry2:

Stell dir vor, der CLS an meiner jetzigen KTM war auch so teuer, der Vorbesitzer hat ihn sogar noch beim KTM Händler anbauen lassen und ca. 500 Euro für den Öler inkl. Anbau bezahlt.. warum? Weil er es so wollte,  und er sich für eines der besten Ölersysteme am Markt entscheiden hatte. 

Ich hab ihn gerne mitgenommen,  brauchte ich den CLS nicht erst noch anbauen. Das System ist jedenfalls deutlich besser als der einfache Scotty, welchen ich an meiner ehemaligen 1050er hatte. McCoi Bausatz ist mit zu viel Bastelarbeit, Sotty E findet man massig über Qualitätsprobleme im Netz.

Oder einfach ab und zu schmieren aus der Dose, wie ich es bei der Duc Scrambler mache🙃

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Spencer:

Ja, zumindest so gut wie. Einfach mit der Metallhalterung des Spenderrohres ganz ans Kettenblatt andrücken.

Es liegt dann vielleicht mit 0,5-1mm Abstand an, aber bei vollem Kontakt würde es in kürzester Zeit abschleifen. 

Das ist klar, das Kettenrad würde das Plastik Röhrchen innert kurzen Zeit komplett zerfranzen. 

Habt ihr die Kette bevor ihr denn Öler das erste mal eingeschaltet habt komplett gereinigt oder noch mit dem Konventionellen Fett an der Kette die ersten Meter gefahren? 

 

Meine Tiger 900 Rally Pro hat jetzt 14000km auf der Uhr. 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Swiss82:

das Plastik Röhrchen innert kurzen Zeit komplett zerfranzen. 

Nein, da es mit der Laufrichtung/Drehrichtung fluchtet schleift es sich allenfalls etwas ein. Nichts dramatisches, es wirken ja keine kilo-schweren Anpressdrücke. Leichter Kontakt mit selbständigem Anpassungsschliff, dann kann der Öltropfen schön wandern. Ich habe meinen Öler auch erst bei ca. 13.000 km nachrüsten lassen. Da ich die Kettenpflege total vergessen/vernachlässigt hatte (ist mein erstes motorbetriebenes Zweirad), habe ich ihn einfach nur in Betrieb genommen - fertig.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb joe3l:

habe ich ihn einfach nur in Betrieb genommen - fertig.

Genau wie bei mir. Man soll auch nicht zu pingelig sein. 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...