Jump to content

Ducati Multistrada V4 wird zur Alternative


Recommended Posts

endlich eine Vierzylindermaschine als echte Alternative.

 

Hört sich vielversprechend an

-- Ventilspielkontrolle erst nach 60.000

-- 170-PS Motor, drehmoment optimiert

-- Gewicht vollgetankt ca. 30-40 kg weniger als die Tiger

-- rückwärtsdrehende Kurbelwelle zum Ausgleich der Roationskräfte der Räder

-- Motor nur 20 mm breiter und 1,2 kg leichter als der bisherige V2

-- kürzerer erster Gang für Bergtouren

-- andere Gänge weiter gespreizt

 

Hat also doch endlich jemand meine still gehegten Wünsche erhört und was Gescheites konstruiert.

 

Wer braucht dann noch eine KTM oder eine GS mit den nervösen Triebwerken?

 

Das ermöglicht Tourenfahren wie ich es liebe

-- untenherum genügend Drehmoment (125 in der Spitze) für niedertouriges Fahren

-- kein Ruckeln bei niederen Drehzahlen

-- wenn nötig unbegrenzte Power im oberen Bereich

-- langer sechster Gang für niedertourige Autobahnetappen

 

Bin schon am suchen wo ich noch Sparbüchsen schlachten kann :bang:

Link to post
Share on other sites
  • Replies 133
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Sieht einfach immer noch gleich dämlich aus     

Wenn das fehlende Gewicht immer wichtiger wird,  warum steigt man dann nicht gleich auf etwas kleineres und leichteres um? Gibt doch tolle 800-1000ccm Moppeds, um die 100PS und 100Nm, welche keine 250

Von der Multi zum Caramba am Seitenständer, geiler Thread Verlauf 

Posted Images

Naja, die Duc wird kaum unter 20K liegen.

Ohne Desmo gewinnt die Kiste aber wahrscheinlich mal bei den Wartungskosten, welche bei der bisherigen Multi einfach exorbitant hoch waren und jeder größere KD vierstellig ausfällt. 

 

Aber was deine andere Aussage bezüglich Motoren betrifft,  du bist anscheinend den KTM LC8 in der Super Adventure ab 2017 noch nicht gefahren (der 12er und 1250er Boxer sind ja wohl auch nicht nervös, eher mechanisch lauter...) sonst würdest du das Teil nicht als nervöses Triebwerk bezeichnen. Der LC8 kann mit der seitdem schweren Kurbelwelle auch ohne Kettenschlagen und im 5. Gang durch die Ortschaft und läuft dabei kultiviert, zündet an 6000 einen gewaltigen Nachbrenner und massig Nm in allen Bereichen vorhanden (max. über 140Nm), ebenso 6. Gang lang ausgelegt.

Für mich perfekt, da sie alles kann von gemütlich bis angasen mit famosen Fahrwerk.

Deshalb letztes Wochenende als neues 2. Mopped eingetütet...

 

 

20201024_142806.jpg

Link to post
Share on other sites

Viel Gitterohr, Desmodromik, V 2 !  Sozusagen die heilige Dreifaltigkeit bei Ducati ... die jetzt den Bach runter geht.

In den diversen Ducatiforen rasten sie wegen dieser Ungehäuerlichkeit fast aus. AUDI ist schuld u. u. u. Ohwe ohwe seitenweise. Nur das alte Gelumpe taugt und ist fahrenswert.

 

Ich selbst - seid gut 20 Jahren leidenschaftlicher Ducatifahrer - sehe das nicht so eng. Im Gegenteil.

Ob mir die neue Multi jetzt optisch gefällt sei mal dahingestellet - ich muss sie in Natura sehen und darf sie bei Erscheinen sicher auch Einfahren  :cat-augenzukneifend_07:

 

Aber ihren Motor finde ich jetzt schon als " den Hammer " Nicht jetzt wegen den 170 PS, sondern wegen der Konstruktion als solche.

 

Ach ja, sie hat nicht nur einen langen sechsten Gang, sie hat auch einen vergleichsweise kurzen ersten Gang. Für schwierigeres Terrain und um am Berg gut/besser anfahren zu können sagt Ducati. 

 

grüße gerhard

Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb Edi:

Wer braucht dann noch eine KTM oder eine GS mit den nervösen Triebwerken?

 

Und wo steht, dass der V4 "weniger nervös" ist als z.B. der 1250er Boxer (wo ist der eigentlich nervös?) ?

 

Bisher gibt es nur Presseinfos, wie sich das Teil in der Praxis benimmt muss sich erst noch beweisen.

Link to post
Share on other sites

ich bin bei Triumph gelandet nachdem ich fast alle Alternativen probe gefahren habe = mir kommt kein 2-Zylinder her.

 

Es gab hier nur unsere bis dato die das erfüllen konnte, die 2 Zylinder muss man bei Laune halten (=Drehzahl) und genau das will ich nicht.

 

Jedenfalls war die KTM 1260er Adventure ein sehr giftiges Tiebwerk die zum Rasen fast "zwingt", man sieht ja wie diese Maschinen bewegt werden. Das hat mit Touren für mich nicht viel zu tun.

Edited by Edi
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Dss ist dein persönliches Empfinden,  aber der KTM Motor kann das, was du nicht so empfunden hast warum auch immer.

Im Gegenzug müsste man den 12er Triple dann als Schlaftablette bezeichnen, wenn du den Motor und die Boxer als nervös bezeichnest😅

Edited by Batzen
Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb Silver Rider:

Ohwe ohwe seitenweise. Nur das alte Gelumpe taugt und ist fahrenswert.

 

Das kommt mir irgendwie bekannt vor

 

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Ralph:

Bisher gibt es nur Presseinfos, wie sich das Teil in der Praxis benimmt muss sich erst noch beweisen.

 

Ich kenne den V 4 von der Pannigale nebst der Streetfighter. Ist da schon ein Traum an Fahrbarkeit gegenüber der alten V 2 Rumpel mit 200 PS

Der V 4 der neuen Multi dürfte da noch einen draufsetzen. Weniger PS, mehr Schwungmasse, längere und dünnere Ansaugwege für gute Füllung bei niedrigen Drehzahlen. Also mehr auf Touristik als auf reine Sportlichkeit ausgelegt.

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb speety:

 

Das kommt mir irgendwie bekannt vor

 

 

Man kann ja das Alte lieben und trotzdem dem  Neuen nicht ablehnend gegenüber stehen. 

Ich finde diesen neuen V 4 ohne desmo als einen der besten Motorenkonstruktionen für Motorräder ... der letzten jahre. Nur leisten kann ich ihn mir nicht. Außer ich gäbe meine  beiden Zweizylinder Motorräder her.

 

Link to post
Share on other sites
vor 59 Minuten schrieb Edi:

die 2 Zylinder muss man bei Laune halten (=Drehzahl) und genau das will ich nicht.

 

Nun ja, wenn 2000 Umdrehungen "bei Laune halten" sind, sprich der 1250er Boxer,  .....  dann ist die 2018er Tiger eine ganze Packung

 

vor 34 Minuten schrieb Batzen:

Schlaftablette

 

Wenn ich bei 2000 aufziehe schiebt der Boxer und die Triumph wird nur lauter :P

 

vor 23 Minuten schrieb Silver Rider:

Ich kenne den V 4 von der Pannigale nebst der Streetfighter. Ist da schon ein Traum an Fahrbarkeit gegenüber der alten V 2 Rumpel mit 200 PS

Der V 4 der neuen Multi dürfte da noch einen draufsetzen. Weniger PS, mehr Schwungmasse, längere und dünnere Ansaugwege für gute Füllung bei niedrigen Drehzahlen. Also mehr auf Touristik als auf reine Sportlichkeit ausgelegt.

 

Ich lasse mich gerne überraschen. Mit V2 konnte ich mich nie richtig anfreunden, aber V4, z.B. in der Honda Crosstourer, finde ich das schon weit angenehmer.

 

Und der Preis wird sicher auch auf schmerzlichem Nieau liegen, und die anderen Moppeds will ich dafür auch nicht hergeben :cry2:

 

 

Edited by Ralph
Link to post
Share on other sites

ich hatte auch den Honda Crosstourer probe gefahren = da ist unsere eindeutig agiler.

 

Ich mag es eben wenn ich die Drehzahl des Motors nicht beachten muss und auch kein Ruckeln bei Konstantfahrt habe wie bei

der KTM 1260er mit konstant 80 km/h auf der B10 in Stuttgart.

 

Bin in dem Punkt eben verwöhnt nach 2 x GL 1800 und danach K 1600 GTL

Link to post
Share on other sites

Ich bin erst mal gespannt was für Geräusche dieser V4 entwickelt und ob sie endlich mal leisere Bikes bauen wollen. Sollte dies nicht der Fall sein, ist sie von meinen spekulationen schon raus.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

@Edi, sorry, du schreibst aus Erinnerungen, welche beim LC8 1290er nicht mehr real sind. Da ist kein Konstantfahrruckeln und auch kein Hacken auf der Kette bei Drehzahlen ab 2000. Ich bin im letzten halben Jahr 4 verschiedene 1290er gefahren und keine hatte diese Eigenarten. Aber es geht ja um den neuen V4 der Multi, somit ist das auch egal, ob der Boxer oder der V2 nervös ist für dich, de ziehen motorisch ALLE dem neueren 12er Triple die Butter vom Brot, und das recht souverän, auch wenn es für reinen Tourenmodus nicht relevant ist, da ist dann aber für dich auch der neue V4 irrelevant von der zu erwartenden Performance. Außerdem kein Kardan, also eh raus bei dir😉

Edited by Batzen
Link to post
Share on other sites

Kardan ist für mich inzwischen kein Argument mehr=

-- Es kommt dann die neue Regina-Kette mit Diamant-Beschichtung drauf:

     kein schmieren mehr, weniger Gewicht, weniger Leistungsverlust

 

Muss diese getauscht werden, dann ist das allemal schneller und billiger als ein kollabierter Kardan (dafür kann man viele Kettensätze tauschen).

 

Genau diese Kette lässt mich jetzt zu den Kettenmaschinen wechseln (der Kardan ist tot, es lebe der Kardan)

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Silver Rider:

Ob mir die neue Multi jetzt optisch gefällt sei mal dahingestellet

 

Das ist so mit mein Problem bei der Multi, ich finde die einfach nur häßlich.

Eine Bekannte hat eine Pikes Peak und so ganz sorgenfrei war sie auch noch nie, die Diavel von einem Freund hat auch ständig was.

Klingt zwar komisch, aber dagegen ist meine englische Explorer ein Musterknabe an Zuverlässigkeit.

Und bei einer Tourenmaschine bei meinem Nutzungsprofil verlange ich absolute Zuverlässigkeit, mit ner Duc würde ich nicht ohne komisches Bauchgefühl weit weg von der Heimat unterwegs sein.

Link to post
Share on other sites

Als Ex800TigerXRT Fahrer und zwischenzeitlicher Multi950(S) Treiber, bin ich mit zweien dieser Sorte mittlerweile 35.000 glückliche und unkomplizierte Kilometer in vielen Ländern unterwegs gewesen. Bisher hatte ich nur ein kleines, seit Jahren wiederkehrendes Ducatiproblem, der Tankgeber war defekt. Die Ergonomie für mich ist topp und ja, den V2 muss man einfach mögen.

Problemmopeds tauchen glaube ich bei allen Marken auf und so sucht sich jeder das Moped, mit dem er klasse zurechtkommt und in die man sich immer wieder verliebt .......

 

Zurück zur V4. Im Multiforum haben viele die Angst, dass nur eine Enduro ohne Einarmschwinge und mit 19Zoller kommt. Der V4 ohne Desmo und mit dem dann langen Inspektionsintervall von 60TKM ist aus meiner Sicht nicht wirklich negativ in der Diskussion. DUC macht es hier auch echt spannend, die Händler bekommen die Multi(s) am 02.11. vorgestellt, die breite Öffentlichkeit am 04.11. In den Medien sind bisher nur Bilder mit Zweiarmschwinge und 19Zoller aufgetaucht.

Edited by dirkneuss
Link to post
Share on other sites

genau, ich hoffe die bringen auch eine reine Tourenversion mit kleineren Gußrädern wie die XRT

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Edi:

genau, ich hoffe die bringen auch eine reine Tourenversion mit kleineren Gußrädern wie die XRT

Denke schon das sie das so weiter führen. Würden sich viele vergraulen die wie der grossteil nur strasse fahren. 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Edi:

Es kommt dann die neue Regina-Kette mit Diamant-Beschichtung drauf

 

da musste aber nochmal nachlesen ... ich meine irgendwo stand da mit bmw zusammen entwickelt haben die sich vorerst mal die exklusiv rechte daran gesichert ...

 

Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb merkosh:

 

da musste aber nochmal nachlesen ... ich meine irgendwo stand da mit bmw zusammen entwickelt haben die sich vorerst mal die exklusiv rechte daran gesichert ...

 

Es soll derzeit auch nur ein grösse angeboten werden. So bißchen putzen und schmieren is ned schlimm. Glaubt mir. 🤣

Link to post
Share on other sites

es werden auch andere Größen gemacht, als Tauschsatz wird die jetzt schon separat in einer Größe angeboten.

 

BMW wird darauf keine Exlusiv-Rechte bekommen nur weil die als erste in Serie gehen

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Edi:

es werden auch andere Größen gemacht, als Tauschsatz wird die jetzt schon separat in einer Größe angeboten.

 

 

Mir geht diese Kette eh am Allerwertesten vorbei ..... denn ehrlich gesagt würde mir bei dieser kette sogar was fehlen. :wistle:

........ und ich liebe leise laufende ketten über alles. Fett/Öl dämpft die Geräusche :cat-augenzukneifend_09: .... gerade bei einer Ducati mit ihren kleinen 15er Ritzeln .

Edited by Silver Rider
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb merkosh:

 

da musste aber nochmal nachlesen ... ich meine irgendwo stand da mit bmw zusammen entwickelt haben die sich vorerst mal die exklusiv rechte daran gesichert ...

 

 

Die wird es auch für andere Marken und Modelle geben.

 

vor 7 Stunden schrieb Edi:

-- Es kommt dann die neue Regina-Kette mit Diamant-Beschichtung drauf:

     kein schmieren mehr, weniger Gewicht, weniger Leistungsverlust

 

Muss diese getauscht werden, dann ist das allemal schneller und billiger als ein kollabierter Kardan (dafür kann man viele Kettensätze tauschen).

 

Wenn ich bei einer Reibpaarung, und das ist auch die Kette mit Kettenrädern, einen Part härter mache, dann nutzt sich der andere Part schneller ab, z.B. Sintermetallbremsbeläge packen gut zu und halten recht lange, der Verschleiß der Bremsscheiben steigt um ein Mehrfaches.

 

Zitat

Zitat Motorradonline    Wartungsfrei bedeutet, dass die regelmäßige Nachschmierung ebenso wie das Kettenspannen entfallen soll. Wartungsfrei bedeutet aber nicht, dass die HPE-Kette das ewige Leben hat. Die Laufleistung soll auf dem Niveau einer regelmäßig gewarteten Kette liegen. Spezielle Ritzel und Kettenblätter sollen für die Nutzung der neuen HPE-Kette nicht erforderlich sein.

 

Wie lange hält eine regelmäßig gewartete Kette? Sagen wir mal 30000 km, dann sind auch die Kettenräder hinüber, das kostet dann über den Daumen € 150.- Material, wenn ich es selbst machen kann.

 

Ich bin jetzt grob geschätzt über ne dreiviertel Million Kilometer gefahren, mit wenigen Ausnahmen alles mit Kardan, auf dieser Strecke brauchte ich außerplanmäßig  keinen Ersatz-Kardan, einmal ein Winkelgetriebe bei der 1200GS, kostete ungefähr nen 1000er.  Auf der Strecke bräuchte ich dann 25 Kettensätze, macht zusammen 3750.- (ohne Arbeit).

 

Edi, Du siehst, Deine Rechnung geht nicht ganz auf.

 

vor 39 Minuten schrieb Silver Rider:

Fett/Öl dämpft die Geräusche :cat-augenzukneifend_09: .... gerade bei einer Ducati mit ihren kleinen 15er Ritzeln .

 

Stimmt, und wer nicht ölt oder fettet, der reinigt die Kette wahrscheinlich auch nicht und dann kann sich die "diamantharte Regina" wunderschön mit Schmutz als Schmirgelunterlage auf den Kettenrädern austoben.

 

Ich liebe den Kardan, und wenn ich mal auf ein "Ketten-Krad ;)" umsteigen sollte kommt da ein Kettenöler dran und fertig - aber noch hat keiner der Hersteller ein mich überzeugendes Gesamtkonzept auf die Straße gestellt.

vor 12 Stunden schrieb Edi:

ich hatte auch den Honda Crosstourer probe gefahren = da ist unsere eindeutig agiler.

 

Da widerspreche ich nicht, der CT ist etwas in die Jahre gekommen., der V4 ist trotzdem ein schöner Motor.

Wenn Du aber das Wort agil verwendest ... während Triumph die 1200er von 2012 bis jetzt schrittweise "gedämpft" hat haben KTM und BMW genau das Gegenteil betrieben.

 

Ich war eben unterwegs mit der 1250RT (die ist länger übersetzt als ne GS) und habe mal testweise einfach im 4. Gang "Standgas" rollen lassen, das sind dann praktischerweise ziemlich genau die hier dorfüblich erlaubten 30km/h bei ca. 1250 Umdrehungen, und dann Gas geben:

 

Nach gut einer Sekunde stehen 50 auf dem Navi, etwas über 2000 Umdrehungen, nach 3-4 Sekunden runde 100km/h. Mach das mal mit deiner Tiger, dann wirst Du feststellen, dass man bei diesem Zweizylinder weit weniger auf die Drehzahl achten muss als bei dem aktuellen Triple. Wenn Du die Laufruhe eines Six-Packs willst, logo, dann ist so ein dicker Zweier nicht este Wahl, aber in Bezug 

vor 19 Stunden schrieb Edi:

Wer braucht dann noch eine KTM oder eine GS mit den nervösen Triebwerken?

 

hat sich die Welt kräftig verändert. Alleine wenn man schaut wie viele K16 Fahrer auf den 1250er Boxer wechseln - sagt schon einiges aus. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

für mich ist das wegbleibende Schmieren das Hauptargument nicht die Kosten für den Ketten- und Kettenradwechsel,

das mach ich selbst.

 

Und dann natürlich das fehlende Gewicht, was für mich immer wichtiger wird.

Edited by Edi
Link to post
Share on other sites

Wenn das fehlende Gewicht immer wichtiger wird,  warum steigt man dann nicht gleich auf etwas kleineres und leichteres um? Gibt doch tolle 800-1000ccm Moppeds, um die 100PS und 100Nm, welche keine 250kg oder gar 275 wie die Explorer wiegen? Außerdem merkt man das Gewicht eines Kardan kaum, weil er ja tief liegt. Klar kann man sich alles schön reden,  wie man es gerne hat, das ist auch völlig legitim und macht jeder irgendwie bei manchen Dingen. 

Fakten taugen auch selten, um eine Meinung zu ändern,sonst hätte man ja diese Meinung nicht aus seinen persönlichen "Fakten" gebildet. 

Nach 4 Kardan Moppeds und 5 mit Kette, immer mal im Wechsel, ist es nur echt egal, welchen Endantrieb das Mopped hat, da sind mir andere Sachen deutlich in der Prio wichtiger, als bissle Wartung an einer Kette oder sehr wenig an einem Kardan.

  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites

Ein bisserl Nachteile hat der Kardan schon weil es ungefederte Massen sind, aber im großen Ganzen merkt das unsereiner Normalo nicht so sehr.

 

Aber Du hast schon irgendwie recht, wenn ich Gewicht sparen will, dann schaue ich nach einem leichteren Mopped, obwohl, da wird es dann natürlich wieder schwieriger den "satten" Motor zu finden, der immer zieht.

 

Jeder wie er mag, da ich mit den Dingern üblicherweise noch mein drittes Rad ziehen will kommt es mir weniger auf 15 kg sparen als auf 15 Nm mehr an - und da ist aktuell aus GB leider nichts im Angebot und die Duc wird es wohl deswegen auch nicht werden.

Link to post
Share on other sites

Mir geht es hier nicht ums fahren, da verkennt ihr das Kardangewicht als allgemeinen Störfaktor.

 

Es geht um das Gesamtgewicht einer Maschine im Handling (parken, schieben usw).

 

Deshalb hatte die Goldwing ja einen Rückwärtsgang, was übrigens super gelöst war.

 

BMW meinte ja in der eigenen Arroganz der Marke sie könnten bei der K 1600 darauf verzichten.

 

Welch ein Irrtum, meine hatte es noch nicht. Im folgenden Modelljahr haben sie es dann doch eingebaut.

 

Ich halte mich für mein Alter fit und dennoch ist jedes Kilo weniger eine Erleichterung, bin auch nur 178 cm groß.

 

Und warum sollte ich einen kleineren Motor wählen nur wegen dem Gewicht?

 

Also Vorsicht bei eurem Urteil über andere und deren Blickwinkel die ihr noch nicht kennt.

 

Aber ihr werdet es alle mal selbst erleben müssen und Euch an mich dann erinnern.

 

Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb Edi:

Und dann natürlich das fehlende Gewicht, was für mich immer wichtiger wird.

Der Satz war für mich gerade Antrieb im Netz zu stöbern und sogleich verliebte ich mich wieder in die schönen und teils ziemlich leichten, trotz mächtigem Motorblock, Magni Guzzi ´s. Vor knapp 40 Jahren gab´s da schon eine leichte Parallelogrammschwinge. Nicht nur abgespeckte Rennsemmeln sondern auch ne "Touriausgabe" wurde da geboten.

 

 Klassisch englischer Maschinenbau ist zwar vertrauenseinflössend aber eben weit entfernt von leicht. 

Griaßle, Frank :bang:

Edited by growaebbl
Link to post
Share on other sites

genau da hast Du recht, die Moto Guzzi hatte einen großen Motor und war dennoch leicht und flink.

 

Dazu kommt dass die Sitzhöhen immer größer werden (dem Styling, dem Trend und der Schräglagenfreiheit geschuldet).

 

Das macht mir bei meinen kurzen Beinen, z.B. beim Rangieren auf Schotter, einige Probleme.

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Edi:

 

 

Dazu kommt dass die Sitzhöhen immer größer werden (dem Styling, dem Trend und der Schräglagenfreiheit geschuldet).

 

 

 

Ich verstehe ja, dass Du als etwas kleiner gewachsener da Deine Probleme hast, aber bitte denkt auch mal an die groß gewachsenen Fahrer. Ich bin mit meinen 1,93m heil froh, dass es jetzt endlich Motorräder gibt, auf denen ich vernünftig sitzen kann und die auch auf längeren Strecken einen entspannten Kniewinkel bieten. Sitzhöhen vermindern kann man mit Sitzbank abpolstern und/oder Umlenkhebel tauschen und Gabel etwas weiter durchstecken durchaus, umgekehrt geht da aber so gut wie gar nichts. 
Das Ganze ist also nicht nur dem Trend, dem Styling oder der Schräglagenfreiheit geschuldet. 
 

Aber dass Du mit 1,78 m bei der XRT insbesondere mit dem Gewicht Deine Probleme hast, kann ich völlig nachvollziehen, da tue ich mich ja schon zunehmend schwer beim Rangieren und Aufbocken. Hat wohl auch was mit dem Alter zu tun. 🤪

Gruß

Wilfried

Link to post
Share on other sites

hast Du vollkommen recht, da bin ich bei Dir.

 

Höher machen geht aber auch, entweder den Sitz aufpolstern oder die Federung/Umlenkung abändern.

 

Das haben wir z.B. bei der GL 1800 gemacht um die maximal mögliche Schräglage größer 42 Grad zu ermöglichen.

Link to post
Share on other sites

finde es übrigens interessant dass du mit deiner Größe es auch schwer hast, die Tiger aufzubocken.

 

Als ich das hier zum Besten gab wurde ich gebasht und mir wurde von "profunden Kennern" im Forum empfohlen das einfach zu lernen.

 

Jedenfalls waren die Wings und die BMW wesentlich leichter aufzubocken (obwohl über 100 kg schwerer) und das hat was mit Physik und Mechanik zu tun, die Hebelauslegung bei der Tiger ist schlechter (einer hat sich ja die Achilles-Sehne dabei abgerissen).

 

Bei solchen Ratschlägen halte ich es mit Dieter Nuhr: wenn man keine Ahnung hat.............................

Edited by Edi
Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Edi:

hast Du vollkommen recht, da bin ich bei Dir.

 

Höher machen geht aber auch, entweder den Sitz aufpolstern oder die Federung/Umlenkung abändern.

 

Das haben wir z.B. bei der GL 1800 gemacht um die maximal mögliche Schräglage größer 42 Grad zu ermöglichen.

Musste ich bei der 1200 XCX auch machen. Habe ja die Umlenkung hinten um 3cm höher gemacht um einigermassen um die Kurven zu kommen. Bei meiner ersten Fahrt mit der Tiger ist mir das leider nicht aufgefallen sondern erst als ich sie daheim hatte. Und es ist ja nicht mit anderen Knochen erledigt durch das elektronische Fahrwerk. Da musste ich auch basteln. Aber hat defintiv funktioniert. Mehr geht aber nicht mehr da sonst die Füsse zu kurz werden.  Sattelerhöhung hat auch einen Nachteil weil ja immer mehr Masse nach oben wandert. Aber das muss man wohl durch als schwerer und grosser Biker. Wird wohl bei der nächsten wieder richtung sportlicher tendieren. Aber mit möglichkeit für Koffer. Die Multi ist aber da nicht erste Wahl, auch wegen der Lautstärke der Ducs. 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Edi:

finde es übrigens interessant dass du mit deiner Größe es auch schwer hast, die Tiger aufzubocken.

 

Als ich das hier zum Besten gab wurde ich gebasht und mir wurde von "profunden Kennern" im Forum empfohlen das einfach zu lernen.

 

Jedenfalls waren die Wings und die BMW wesentlich leichter aufzubocken (obwohl über 100 kg schwerer) und das hat was mit Physik und Mechanik zu tun, die Hebelauslegung bei der Tiger ist schlechter (einer hat sich ja die Achilles-Sehne dabei abgerissen).

 

Bei solchen Ratschlägen halte ich es mit Dieter Nuhr: wenn man keine Ahnung hat.............................

Muss euch Recht geben. Im Originalzustand echt schwer aufzubocken. Mit meiner Höherlegung allerdings kein Problem mehr. Da passt es besser.

Link to post
Share on other sites

...das denke ich mir über Dieter N. auch, wenn ich ihn mal versehentlich mitbekomme😅

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich sage es mal so !

 

Völlig klar, dass man/frau sich im Alter mit einem kleineren leichteren Motorrad leichter tut.

Auch ich bemerkte dieses und habe reagiert. Ich bin mit meinen 190 nebst 85 kilo gut trainiert und habe " glücklicherweise "  keinerlei Leiden. 

Aber es sind die im Alter automatisch spürbaren Verschleißerscheinungen bzw. Jugendsünden im Körper - mal mehr mal weniger je nach Tagesform - die einem schon zusetzen können.

Dagegen kann man/frau nichts machen, nur durch gutes regelmäßiges Training lindern aber nicht beseitigen. (Bauchmuskel, Rückenmuskel, Oberschenkelmuskel und Hüfttraining  wirken Wunder)

 

Kurz gesagt: beim Auf/abstieg meiner Tiger Sport, spürte ich meinen ischias oder die Hüfte manchmal schon heftig. bei der Speedy gleite ich darüber und runter wie ein junger Spund :wistle:

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...