Jump to content

Beheizbare Motorradhandschuhe


Recommended Posts

Moin

möchte mich hier mal als Weichei outen. Obwohl ich an meiner Tiger 1200 XRT Heizgriffe habe und auch die Handprotektoren Serie sind, bekomme ich doch regelmäßig kalte Finger.🥶 Liegt auch mit daran, das für meine Hände die Griffe einfach zu dünn sind. Ummanteln hatte ich ausprobiert, aber als nicht für gut befunden und innen ist auch nicht ganz so schlimm, der Handrücken und die Außenseiten der Finger sind das Problem.

Dicke Handschuhe: naja, habe ich, aber irgendwo geht das Griffgefühl ganz schön verloren.

Vielleicht gibt es ja hier den einen oder anderen, der Erfahrungen mit beheizbaren Handschuhen gemacht hat und das für und wieder hier Mal kundtun möchte, gerne auch mit Empfehlungen🤗

 

Frostige Grüße Frank

Link to post
Share on other sites

Hi Klamo,

mit beheizbaren Handschuhen habe ich leider keine Erfahrungen. Aber ich habe mir ein paar sehr dünne Seidenhandschuhe zum drunterziehen besorgt und zusammen mit meinen Winterhandschuhen halten diese die Finger deutlich länger warm als ohne. Allerdings leidet das Griffgefühl doch etwas und nach mehr als drei Stunden fahrt kommt die Kälte an den Außenseiten der Finger dann doch durch.

Gruß

Wilfried

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Frank  

 

ich durfte vor einige  Jahre  für die Firma Held derarte Handschuhe nen Winter lang testfahren!

Akku jeweils in der Stulpe

3 Heizstufen 

Oberhand leider nicht aus Leder und somit zu winddurchlässig 

deshalb bei Temperaturen unter 0°c nur noch in Kombi mit Griffprotektoren nutzbar.

Die Akkus hielten auf Stufe 2 gute 5 Std, auf Stufe 3 war nach 3 Std Schluss!

Dabei wurden dann aber die Handflächen gegrillt......und die Fingeroberseite blieb kalt !!

 

Held hat diese Handschuhe dann auch nicht in Serie übernommen 

 

.....für mich wären solche Handschuhe nur mit Winddichter Oberseite und eventuell die Heizung auf der Oberhand sinnvoller.....die Handflächen sollten möglichst dünn beledert sein, so dass die Griffheizung leichter durch kommt!

In Kombi mit Griffprotektoren gehts dann auch stundenlang bei  >minus 10°c

 

Gruss 

Tom

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Kallebadscher:

Hallo Frank  

 

ich durfte vor einige  Jahre  für die Firma Held derarte Handschuhe nen Winter lang testfahren!

Akku jeweils in der Stulpe

3 Heizstufen 

Oberhand leider nicht aus Leder und somit zu winddurchlässig 

deshalb bei Temperaturen unter 0°c nur noch in Kombi mit Griffprotektoren nutzbar.

Die Akkus hielten auf Stufe 2 gute 5 Std, auf Stufe 3 war nach 3 Std Schluss!

Dabei wurden dann aber die Handflächen gegrillt......und die Fingeroberseite blieb kalt !!

 

Held hat diese Handschuhe dann auch nicht in Serie übernommen 

 

.....für mich wären solche Handschuhe nur mit Winddichter Oberseite und eventuell die Heizung auf der Oberhand sinnvoller.....die Handflächen sollten möglichst dünn beledert sein, so dass die Griffheizung leichter durch kommt!

In Kombi mit Griffprotektoren gehts dann auch stundenlang bei  >minus 10°c

 

Gruss 

Tom

 

 

 

 

 

 

Ja. Bin ich bei dir. Für Handfläche genügt die griffheizung, und oben sollte es wasserdicht und winddicht schön warm sein. 👍 Leider no nix aufn Markt gefunden. 🤷‍♂️

Link to post
Share on other sites

Ich hatte mich auch schon mal vor einiger Zeit mit Heizhandschuhen beschäftigt,  da mein 2. Mopped Duc Scrambler weder Griffheizung noch Handprotektoren hat. Meine Meinung zu dem Thema:
Griffheizung allein bringt nicht viel ohne Handprotektoren, weil die Oberhand durch den Fahrtwind auch schnell kalt wird. Heizhandschuhe hatte ich mehrere bestellt mit Akku, keine mit Kabel wie die eine Variante von Gerbing. Das Kabelgedöns war mir zu viel gebaumel, wenn man ein ganzes Outfit von Gerbing Heizkleidung hat geht das besser, weil da kann man die Teile untereinander verbinden und hat dann nur einen Anschluss für alles, sprich die Handschuhe lassen sich am Ende des Ärmels mit der Jacke verbinden. Heizhandschuhe haben so ziemlich ausnahmslos die Heizdrähte nur an der Oberseite, die Unterseite der Finger und Handfläche werden nicht beheizt.  Das hat dann auch wieder den Nachteil , oben warm, unten kühl,  komisches Gefühl.... also Heizgriffe und Heizhandschuhe wäre dann gut, Wärme von beiden Seiten. Dann kommt wieder das persönliche Griffverhalten. Ich fahre fast immer ohne "Klammergriff" mit der ganzen Hand am Griff, sprich lockerer Griff und je 2 Finger auf Kupplung und Bremshebel. Da kühlen die Finger dann auch schneller wieder aus, da helfen dann die Handprotektoren wieder und ein guter Handschuh obendrein ist eh sinnig. Fazit: am effektivsten ist eine Kombi aus allem, Protektoren, Heizgriffe und Heizhandschuhe, aber da gibt es nicht viel gescheites am Markt. Oder eben am besten, Heizgriffe und Lenkerstulpen, wenn die Optik egal ist und die warmen Hände am wichtigsten.

Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Batzen:

. Fazit: am effektivsten ist eine Kombi aus allem, Protektoren, Heizgriffe und Heizhandschuhe, aber da gibt es nicht viel gescheites am Markt. Oder eben am besten, Heizgriffe und Lenkerstulpen, wenn die Optik egal ist und die warmen Hände am wichtigsten.

Exakt genau so... Entweder optisch mies, aber warme Finger und mit Sommerhandschuhen fahren,oder doch nach viel Geld zum Fenster raus schmeissen doch da landen. :-) 

 

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir meine erste eigene Dose erst mit 30 Lenzen gekauft. Bis dahin hatte ich, also in meinen ersten Berufsjahren, meinen kompletten "Mobilitätsbedarf" mit Mopeds abgedeckt.  Bedeutet: Bei jedem Wetter, jedem Straßenzustand, jeglichen Temperaturen und natürlich zur Tag- oder Nachtschicht auf dem Bock. Nahverkehr? Gab es nicht. Dafür ein  Dienstfahrzeug, übrigens auch mit 2 Rädern aber eben in oliv...

Für halbwegs warme Hände hatte ich gefütterte Lederhandschuhe und darüber Fäustlinge aus Lederol. Wichtig war immer: Die Hände mussten trocken bleiben und die Handschuh winddicht sein !!! 

Heute tue ich mir unter "10°/ trocken" keine Tour mehr an. Trotzdem kommt man ja auch mal abends, bei empfindlicher Frische, wieder nach Hause zurück und die Regeln sind, trotz Protektoren und Griffheizung, nach wie vor die selben:  Winddichte Handschuhe und trockene Hände! Bis heute habe ich immer ein zweites und trockenes Paar Handschuhe dabei!

 

Mit den Händen/Handschuh über die Sitzbank oder mal übers Visier wischen, kann den Unterschied ausmachen!

Grip Puppies verzögern zwar die Griffheizung, geben dann aber eine angenehme und gleichmäßige Wärme frei die nicht gleich verfliegt, wenn man mal den Griff wechseln muss.

Das erste was ich aufrüsten würde - wenn ich müsste - wären diese seidenen Innenhandschuhe. Den traue ich eine ähnlich gute Wirkung zu wie Sports-Underware.

 

Gruß Rheinweiss

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Rheinweiss:

 und trockene Hände!

 

... ja schon, aber nicht zu trocken, sondern gut eingecremt. :oldguy2:..... und auch die Füße cremen , besonders alte Füße mit Nivea für den Herrn :wistle:

 

vor 14 Minuten schrieb Rheinweiss:

 wären diese seidenen Innenhandschuhe.

 

... sind perfekt, wenn man mit normalen Handschuhen unerwartet in die Kälte kommt . Das weiß ich aus Erfahrung .... und man kann sie gut überall für den Notfall verstauen, sogar in der Hosentasche. :rolleyes:

 

Grüße gerhard

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Silver Rider:

 

 

... sind perfekt, wenn man mit normalen Handschuhen unerwartet in die Kälte kommt . Das weiß ich aus Erfahrung .... und man kann sie gut überall für den Notfall verstauen, sogar in der Hosentasche. :rolleyes:

 

Grüße gerhard


Mein reden! Einfachste, preiswerteste  und sehr effiziente Lösung. Funktionale Grenzen: siehe weiter oben.

Gruß

Wilfried

Edited by waxman
Link to post
Share on other sites

Danke erst einmal für die Tips, das mit den Seidenhandschuhen werde ich mal testen und gute Handschuhe habe ich auch zur Genüge (Held und Triumph) und die Stulpen kommen mir nicht ans Mopet :nono1:.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Klamo:

Danke erst einmal für die Tips, das mit den Seidenhandschuhen werde ich mal testen und gute Handschuhe habe ich auch zur Genüge (Held und Triumph) und die Stulpen kommen mir nicht ans Mopet :nono1:.

 

Servus

Diese benutze ich seit zwei jahren und finde sie unter meinen  sportlichen Sommer Held Handschuh genial (ohne Membrane, nur minimal gefüttert )  .... wenns Abends oder überhaupt plötzlich kühler wird.  So etwa Bis 10 Grad plus

https://www.louis.de/artikel/vanucci-windmaster-unterziehhandschuhe/201391?list=e07accbd8f75fceea7b4f2bb22ad024c

 

Natürlich habe ich auch noch seidene Unterzieher .... auch zu meiner vollsten Zufriedenheit.  Beide passen jeweils in eine Zigarettenschachtel um 8 Euro

 

Für reine Winderhandschuhe mit Membran nebst dicker Fütterung sind die Unterzieher meiner Meinung nach nicht geeignet und auch nicht nötig . Es wird dann einfach zu dick , zu eng.

 

Die Vanucci sind einen Hauch dicker als die Seidenen. Aber wirklich so minimal, dass ich aus Versehen mal einen Vanuccu links und den Seidenen rechts anhatte .... ohne es beim Griffgefühl zu merken :oldguy2:

 

Grüße gerhard

 

 

Edited by Silver Rider
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich habe die Unterzieh-Handschuhe bei jedem Wetter an.

Egal ob unter luftige Sommer- oder Warme Winter- Handschuhe.

Kein schwitzen im Sommer.

Kein gefummel im Winter (mit dem innen Futter).

 

Fraunz

Link to post
Share on other sites

Handschuhe sind so ne Sache :rolleyes: Wenn man für sich gute gefunden hat, sie später nochmal kaufen will, gibt es sie nicht mehr. Na toll.

 

Mein Glück ist, dass ich recht unempfindlich bin an den Händen, meist immer warme habe. Ich halte es wie Gerhard (und anderen von euch); das Zwiebelprinzip gibt mir das Maximum an Griffgefühl bei maximalem Kälteschutz - je nach Bedarf. Fahre mit Fresco oder Sambia, darunter bei Bedarf Windmaster-Unterziehhandschuhe. Mit Griffheizung und verstellbarem Griffschutz komme ich so meist durchs ganze Jahr.

 

Wenn's richtig kalt wird, ziehe ich die Guardo Monsoon von T. drüber. Waren seinerzeit mal im Angebot und sind sehr angenehm: Winddicht, warm (weil locker mit viel Luft zur Isolation) und trotzdem gutes Griffgefühl (was mir sehr wichtig ist) - und noch kein Stulpen-Feeling :P

 

Ich hatte mal die Held Cold Champ, habe sie nur ein paar Mal getragen, da sie mir zu wenig Griffgefühl gaben. Warm waren sie, keine Frage, aber auch stocksteif. Habe sie einem Freund gegeben, der leicht kalte Hände hat. Er hat sie sich weich geknetet :respect: und fährt in der kalten Jahreszeit mit ihnen (ohne Griffschutz und -heizung). Und ist sehr zufrieden mit ihnen.

 

Herzlichst Gerd

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Meine favorisierte Kombi ist Griffheizung und https://www.moto-akut.de/held-handschuh-nordpol/a-39.

Geht noch relativ gut von der Beweglichkeit und die größeren Luftpolster wirken Wunder. Allerdings kann ich dein Anliegen nicht ganz nachvollziehen. Da ich mir eben selbst schon in frühen Mopedjahren die Finger bös verfroren habe kämpfe ich heute noch mit den Folgen : wird´s kühl sind während die restlichen Finger noch warm sind rechter Zeige- und Mittelfinger schon eiskalt. So müsste ich eigentlich klagen. Die EX bietet normal für den Winterfahrer genug Wärme. Mit der Puigtourenscheibe wird´s mir im Leder(drunter nur T-shirt) schon ab 17 ° zu warm. Zur Zeit bin ich immer noch mit der Powerbonze Sportscheibe unterwegs, die ist etwas breiter als die T Sportscreen und schützt von daher die Finger etwas besser. Handprotektoren kaufte ich zwar mal, aber bisher hatte ich noch kein Verlangen nach einer Montage. So kommt die Griffheizung, trotz ganz normaler ungefütterter Handschuhe meist erst unter 10 ° zum Einsatz. Die 3-Fingerteile trage ich erst unter Null . Wohlfühltemperatur mit der Hohen Scheibe, Lederkombi, T-shirt, langes Funktionsunterhemd geht runter bis ungefähr 10 ° . Lange Unterhose mit Fleecepuli sorgt für kein Unbehagen auf Tagestouren bis ca. 2 °.

Wichtig ist beim Einsatz der Griffheizung möglichst großzügig geschnittene Sommerhandschuhe zu tragen. Die Handprotektoren erledigen dann den Rest.

Griaßle, Frank :bang:

Link to post
Share on other sites

Geh mal ins Sportgeschäft und lass dir beheizbare Handschuhe aus dem Wintersportbereich zeigen. Meine Frau benutzt solche Dinger im Schnee und ist absolut zufrieden damit.

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Dani:

Geh mal ins Sportgeschäft und lass dir beheizbare Handschuhe aus dem Wintersportbereich zeigen. Meine Frau benutzt solche Dinger im Schnee und ist absolut zufrieden damit.

Sind die auch so sicher wie Motorradhandschuhe?

Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Thom:

Sind die auch so sicher wie Motorradhandschuhe?

 

Nein, mit Sicherheit nicht. Aber du bist automatisch schon sicherer unterwegs, wenn du warme Hände hast.
Wenn es dich auf dem Motorrad richtig friert - völlig egal wo es dich friert - ist das der größte Unsicherheitsfaktor .

 

Grüße Gerhard

Edited by Silver Rider
Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb Thom:

Sind die auch so sicher wie Motorradhandschuhe?

Ernsthaft?

Link to post
Share on other sites

naja.....

 

..... n Moped für 15-20t€ 

und dann an den Handschuhen sparen ?

 

klar, es gibt nur wenige beheizte "richtige" Motorradhandschuhe, aber die taugen dann halt auch im Falle einea Falles was und brennen sich nicht als Kunststoffüberbleibsel in die Haut 

 

Ski-Handschuhe taugen für Schnee 

Motorradhandschuhe nun mal für Asphalt 😉

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...