Jump to content

Wasserstoff


Luke

Recommended Posts

Hallo 

Ich finde das einen guten und vor allen einen neuen Weg. 

Das mit den Wechsel Kartuschen ist doch mal ne Idee ūüĎć

https://www.tourenfahrer.de/nachrichten/artikel/segway-apex-h2/

Link to post
Share on other sites

Klingt spannend.

Dennoch glaube ich, dass es ein steiniger Weg bis zu einer eventuellen Serienreife ist.

Zudem muss es von der K√§uferschicht aktzeptiert/angenommen werden --> Preis/Reichweite/Kartuschenverf√ľgbarkeit etc..

Ich hoffe trotzdem, dass dieser Weg gegangen wird und Alternativen zum IMHO unsäglichen E-Antrieb geschaffen werden.

Je l√§nger ich dar√ľber nachdenke, desto mehr Fragezeichen tauchen zu dieser Antriebs-Technologie auf.

Auch bleibt die Frage, warum sich bisher meines Wissens kaum einer der bekannten/großen Hersteller an dieses Thema mit vorweisbarem Erfolg herangetraut hat.

Wird wohl leider seine Gr√ľnde haben.

Ich dr√ľcke Segway jedenfalls die Daumen.

 

Gruß

Hermann

Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb HeRo:

IMHO unsäglichen E-Antrieb

 

Also DAS finde ich gar nicht so. Du musst mal ein Elektromoped probefahren, das ist der HAMMER! Der Durchzug ist m√∂rderm√§√üig beeindruckend und es ist tats√§chlich sehr entspannend, wenn das Fahrzeug so leise ist! Probier¬īs mal aus, das ist echt ein Erlebnis.

Klar, das Thema Reichweite und Ladezeiten ist sicher nicht von der Hand zu weisen, aber f√ľr jemanden, der nur eine Sonntags-Nachmittagsrunde dreht, f√ľr den ist das absolut ok. F√ľr mich w√§re es aktuell ungeeignet, da ich im Prinzip nur noch einmal im Jahr fahre (eine knappe Woche Alpen oder Sardinien oder, oder...). Da reicht mir die akteulle Reichweite nicht aus.

 

vor 11 Minuten schrieb HeRo:

kaum einer der bekannten/großen Hersteller an dieses Thema mit vorweisbarem Erfolg herangetraut hat

 

Es gibt drei (zwei) aktuell kaufbare Autos mit Brennstoffzelle: Hyundai Nexo, Toyota Mirai und den Mercedes GLC F-Cell (der aber schon wieder vom Markt genommen wurde).
Das ist jetzt ncht die große Auswahl, aber es tut sich schon was.

Aber:

Von einer flächendeckenden Versorgung mit Wasserstofftankstellen kann man auf ganz Europa bezogen noch lange nicht sprechen. In Deutschland gibt es aktuell immerhin rund 100 Wasserstofftankstellen, an denen öffentlich getankt werden kann. Bis Ende 2021 soll sich die Zahl der Zapfstellen auf 130 erhöhen. Helfen sollen finanzielle Mittel der Nationalen Wasserstoffstrategie der Bundesregierung, die im Juni 2020 verabschiedet wurde.

W√§hrend die Infrastruktur in Deutschland schon auf einem guten Weg ist, steckt die Versorgung in den Nachbarstaaten allerdings noch in den Kinderschuhen. Die aktuellen Zahlen der Zapfstellen, an denen Wasserstoffautos tanken k√∂nnen: √Ėsterreich 5, Schweiz 3, Frankreich 5, Belgien 2 und Niederlande 4 ‚Äď eine Urlaubsfahrt wird also schwierig.

Quelle

 

Das Kartuschensystem von Segway finde ich gar nicht so doof, angesichts der oben genannten Zahlen. Damit w√§re ein marken√ľbergreifendes System m√∂glich, das sich der Nachfrage entsprechend entwickeln k√∂nnte (siehe Sodastream CO¬≤-Kartuschen, die es mittlerweile eigentlich √ľberall gibt).

 

Ich bin gespannt!

Link to post
Share on other sites

Das interessante ist wirklich das wechsel System. An die Tanke hin fahren und einfach austauschen und weiterfahren. 

Nix ladesäule suchen und 2 Stunden warten.

Ich hoffe das sich ähnliche Systeme durchsetzen. 

Luke 

Link to post
Share on other sites

@Thomas:

ich gebe Dir schon Recht.

Mit "unsäglich" meinte ich in diesem Zusammenhang eher andere Punkte zum Thema. Z.B. dass ich mir nur schwer vorstellen kann, die gesamte Mobilität unserer Tage auf Elektro umstellen zu können/wollen.

Aber das schrieb ich schon an anderer Stelle hier im Forum.

Zudem √§rgert mich pers√∂nlich, dass man uns Verbrauchern die E-Mobilit√§t oftmals mit dem gr√ľnen Anstrich des Emmisionsfreien/CO2-neutralen Antriebes verkaufen will.

Was Augenwischerei ist und momentan einfach nicht stimmt.

Aber wer wills den Herstellern verdenken. Die m√∂chten Ihre "B√ľrgerk√§fige" ja verkaufen.

Möglicherweise ist die E-Mobilität auch nur ein nötiger Zwischenschritt zu einer längerfristigen Lösung.

 

Gr√ľ√üla

Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb HeRo:

Möglicherweise ist die E-Mobilität auch nur ein nötiger Zwischenschritt zu einer längerfristigen Lösung.

Sehe ich auch so. E-Antrieb als solches finde ich ja genial, aber das Speichermedium Akku taugt meiner Meinung nach einfach nichts

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb HeRo:

Möglicherweise ist die E-Mobilität auch nur ein nötiger Zwischenschritt zu einer längerfristigen Lösung.

 

Das sehe ich genauso.

Ich fahre aktuell einen Hybriden, der seine Stromladung durch eine auf dem Dach befindliche PV-Anlage erhält. Das ist durchaus klimafreundlich.

Und in Summe f√§hrt das Auto mit knapp √ľber 4 Litern auf 100km. F√ľr 340 PS ist das wirklich kein schlechter Wert (340 PS ist √ľbrigens die kleinste Motorisierung, was f√ľr ein Schmarrn...!)

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass das Auto das erste und letzte Hybridfahrzeug sein wird, das ich lease. In vier Jahren sieht das alles sicher schon anders aus, Hybrid oder rein elektrisch mit Akkus als Speichermedium ist eine √úbergangstechnik. Ob das neue Speichermedium Wasserstoff wird, wird sich noch herausstellen, denn das ist nur dann klimafreundlich, wenn der Wasserstoff durch regenerative Techniken erzeugt wird.

und hier stellt sich die Frage, wie der Wasserstoff f√ľr die Kartuschen von Segway erzeugt wird.

 

vor einer Stunde schrieb HeRo:

E-Mobilit√§t oftmals mit dem gr√ľnen Anstrich des Emmisionsfreien/CO2-neutralen Antriebes verkaufen will.

Was Augenwischerei ist und momentan einfach nicht stimmt.

 

Ja, stimme ich dir zu. Bei mir ist es eine tats√§chliche Verbesserung des CO¬≤-Aussto√ües, aber das ist ja nicht bei jedem so. Ich kenne gen√ľgend Au√üendienstler, die einen Hybriden fahren wegen der F√∂rderung und den Vorteilen in Bezug auf die Versteuerung, aber nur tanken und nie laden. Weil laden daheim w√ľrde das eigene Konto belasten, Tanken geht mit der Firmen-Tankkarte....

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb TMA:

Die aktuellen Zahlen der Zapfstellen, an denen Wasserstoffautos tanken k√∂nnen: √Ėsterreich 5, Schweiz 3,

Zumindest f√ľr die Schweiz sind es schon 6 Tankstellen und weitere sind am entstehen, siehe https://hydrospider.ch/tankstellen/

Ganz ohne F√∂rderung wird in der Schweiz etwas aufgebaut, ja derzeit auf den Schwerverkehrt ausgerichtet, aber eben auch f√ľr PKWs und sp√§ter Motorr√§der nutzbar. Der Vorteil von Wasserstoff ist ja, dass damit Energie gespeichert werden kann, die ansonsten verpuffen w√ľrde. Oft m√ľssen ja Windr√§der still stehen oder PV-Anlagen abgeschaltet werden, weil zu wenig Stromabnehmer da sind, in Deutschland alleine sind das x-tausend Gigawattstunden Produktion von gr√ľnen Quellen, die ausf√§llt.

 

Ich finde das Projekt von Segway sehr interessant und das Fahren ist ja dann wie bei einem rein batteriebetriebenen Motorrad leise und mit hohem Drehmoment von Anfang an:D

Die L√∂sung mit der Kartusche, da bin ich ja gespannt, die m√ľsste ja dann nachgef√ľllt werden k√∂nnen. Aus meiner Sicht wird ein normaler Tank wohl besser sein, die Dichte der Wasserstofftankstellen wird sich in den n√§chsten Jahren sicher so erh√∂hen, dass es in Europa kein Problem mehr sein sollte.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

die F√∂rderung der Wasserstoffenergie der Bundesregierung und der EU bezieht sich in erster Linie auf den kommunalen LKW-Einsatz. Sprich M√ľllfahrzeuge,Busse,Rettungsfahrzeuge.... Da steht der PKW hinten an. An Motorr√§der wird nicht gedacht. Die Tankstellen liegen auch direkt an Kraftwerken,die mittels Dampf Wasserstoff produzieren. Ich finde es ist f√ľr diese Fahrzeuggattung auch,zurzeit,die beste L√∂sung. LKW's mit Stromabnehmern und Oberleitungen auf der Autobahn halte ich f√ľr Unsinn.

Ich las letztens einen Beitrag zum Thema " Wasserstoff angetriebene KFZ". Bei dem Thema tritt man auf der Stelle. Die Tankstellenbetreiber sehen f√ľr den Ausbau zu wenig Wasserstofffahrzeuge. Die Fahrzeughersteller vermissen ein dichtes Tankstellennetz. Wenn es sich lohnen w√ľrde,k√§me es mit beiden Teilnehmern zu einem brauchbaren Konzept.

Leider steht in unserem Land die E-Mobilität an oberste Stelle.

Da finde ich die Patrone gar nicht so schlecht.

Zu dem Thema wie weit wir wirklich immer mit "gr√ľnen Strom" unterwegs sind,sollten wir in einem extra Thread diskutieren.

Link to post
Share on other sites

Wasserstoff als Antriebsmittel f√ľr Motoren finde ich 1000 mal besser als Batterien/Akkus, die Entsorgung ist nicht wirklich gekl√§rt die Dinger sind hochgef√§hrlich (wenn besch√§digt) und sie k√∂nnen auch nur aufwendig teil-recycled werden.

E-Antrieb durch Wasserstoff könnte ich mir vorstellen, Akkus lehne ich aktuell allerdings ab.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...