Jump to content
Hello World!
Sign in to follow this  
Guest

Motoröl

Recommended Posts

Guest

Hallo,ich will demnächst meinem Tigerchen noch einen Ölwechsel spendieren, bevor die neue Saison richtig losgeht. Jetzt habe ich entdeckt, dass ich noch vollsynthetisches 10W60 Öl in der Garage stehen habe (ich glaub das war noch von meiner Duc... vor einigen Jahren). Also, das Öl hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Meine Fragen an Euch: Benutzt jemand 10W60 vollsynthetisch? Sollte ma Öl nicht mehr verwenden, wenn es schon eine Zeitlang steht? Schon mal vielen Dank für Euere Antworten, schönen Sonntag noch. GreetzKurpfalztiger :thumbup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Kurpfalztiger,auch Motoröl hat ein Haltbarkeitsdatum ist meistens aber nicht auf dem Behälter vermerkt und wenn ja dann irgendwie versteckt im aufgedruckten Nummerncode!!!Motoröl wird nun aber nicht so schnell schlecht habe mal mit einem der sich damit beruflich beschäftigt gesprochen,Öl fängt erst richtig an zu altern wenn das erste mal die Moleküle geschert werden sprich wenn es im Gebrauch ist!!!Dann vermischt es sich auch mit Verbrennungs/Kondensatrückständen und natürlich nicht zu vergessen dem Motor/Getriebeabrieb was ja auch die zweite Aufgabe vom Motoröl neben der Schmierung ist!!!Also wenn die Flasche/Behälter zu waren und damit neuwertig sind würde ich es verwenden ist halt in der Viskositätsklasse höher als die Triumphvorgaben was ja nicht schlimm ist!!!!Aber letzten Endes ist das deine Enscheidung!!! Gruß Stefan :):):)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Jetzt habe ich entdeckt, dass ich noch vollsynthetisches 10W60 Öl in der Garage stehen habe (ich glaub das war noch von meiner Duc... vor einigen Jahren). Also, das Öl hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Meine Fragen an Euch: Benutzt jemand 10W60 vollsynthetisch? Sollte ma Öl nicht mehr verwenden, wenn es schon eine Zeitlang steht?

Hallo Kurpfalztiger, ich würde Dir von einem Öl 10W60 abraten !Wir haben an der Tiger eine Nasskupplung, ohne getrennten Ölkreislauf. Ein Motoröl mit einer so hohen Viskosität wie 10W60, führt sehr wahrscheinlich zum Rutschen der Kupplung. Ich würde in jedem Fall 10W40 oder 15W50 nehmen !Es gibt dazu Infos im T5Net, wo Kupplungrutschen an der Speedy schon bei 10W50 Öl aufgetreten ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Motoröl mit einer so hohen Viskosität wie 10W60, führt sehr wahrscheinlich zum Rutschen der Kupplung. Ich würde in jedem Fall 10W40 oder 15W50 nehmen !Es gibt dazu Infos im T5Net, wo Kupplungrutschen an der Speedy schon bei 10W50 Öl aufgetreten ist.

Hi @Kurpfalztiger, sehe ich auch so, da sparst Du am falschen Ende! Die Gefahr, dass dann die Kupplung rutscht, wäre mir zu groß... ! :( GrüßeRoland :biken2: Edited by GasHahnRolli

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn das öl "Jaso MA" geprüft ist, dann wird es keine probleme mit rutschender kupplung geben.ansonsten wäre allenfalls der untere visko-index für kupplungsrutschen verantwortlich.das ist die "10". und die ist identisch mit 10W40.kritisch wäre eher 5WXX.grußhawk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jaso hin oder her, auch ich empfehle mal ins T5Net zu schauen!Ich selbst hatte mit meiner Speedy genau dieses Problem mit 10W50. Ist,wie bei fast allen nach Wechsel auf 10W40 oder 15W50 nicht mehr aufgetreten. Bei der alten T3 Reihe gabs diese Probleme nicht und ob die neuen Triumphkupplungen da auch wieder unkritisch sind, würde ich lieber nicht ausprobieren.Öle mit so breiter Viskositätskklasse altern einfach schneller, da dieses über Additive erreicht wird. So kann es bei empfindlichen Kupplungen eben doch nach längerer Gebrauchszeit Probleme geben.Tu es einfach ins Auto.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

ansonsten wäre allenfalls der untere visko-index für kupplungsrutschen verantwortlich.das ist die "10". und die ist identisch mit 10W40.

Hi,meines Wissens nach, gibt die erste Zahl vor dem W die Information über das Kaltstartverhalten: Je niedriger, desto leichter erfolgt der Kaltstart. Die Ziffer nach dem W betrifft die Zähigkeit bei höheren Betriebstemperaturen.Also nix, dass nur die erste Zahl für Kupplungsrutschen verantwortlich ist ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

die "10" gibt die viskosität des grundöles an, das mittels "viskositätsstabilisatoren" auf das warmfließverhalten eines "50er" öles gebracht wird.kurz: ein 5w40 fließt kalt leichter als ein 15w40.ein 10w40 fließt warm leichter als ein 10w60.die nasskupplung funktioniert, indem sie das öl zwischen den lamellen wegwischt. ist das öl zu dünnflüssig gelingt ihr das nicht.kupplungsrutschen findet kalt durch zu niedrigen unteren viskoindex statt, warm durch zu niedrigen oberen viskoindex. meistens aber durch reibungsvermindernde adiditive (friction modifier), die sich auf den belägen anlagern. sogenannte leichtlauföle enthalten häufig friction modifier.beim jaso ma-test werden gezielte rutschversuche gemacht, um das verhalten des öles in nasskupplungen zu testen.allgemein traten probleme mit kupplungsrutschen erstmalig in den 80ern auf, als vollsynthetische autoöle in motorräder gekippt wurden.das lag aber weniger am VS-öl, als an den besonders gut gemeinten aditiven (auto - trockenkupplung)grußhawkps: triumph sieht für die 1050er motoren 10w40 oder 15w50 vor (mit jaso ma).0w40 oder 5w40 hätte also einen zu niedrigen unteren viskoindex.bei 10w30 wäre der obere index zu niedrig.usw.

Edited by Hawk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Leute,vielen Dank für die guten Informationen. Ich hab mich entschieden (ist mir nicht schwer gefallen), das 10W60 bleibt wo es ist, nämlich im angebrochenen Kanister. Werde den Ölwechsel mit frischem, goldgelbem 10W40 durchführen, damit mein Tigerchen auch schön was zum Schnurren hat. Bis dannKurpfalztiger :thx1:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest gmc

Hallo,hab meinen FTH heute zur 1000er Inspektion mal gefragt, was er einfüllt.Er meinte laut Triumph ist nach dem ersten Kundendienst vollsynthetisches Öl 10w40 vorgeschrieben.Bisher hatte ich weder Schalt- noch Leerlaufprobleme - mal sehn, wies sich heute Abend anfühlt ...grußgmc

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

laut Handbuch 10W-40 oder 15W-50, ich habe mir jetzt das Mobil 1 Racing 4T 15W-50 besorgt, das wird in der Bedienungsanleitung von Triumph empfohlen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,hab meinen FTH heute zur 1000er Inspektion mal gefragt, was er einfüllt.Er meinte laut Triumph ist nach dem ersten Kundendienst vollsynthetisches Öl 10w40 vorgeschrieben.Bisher hatte ich weder Schalt- noch Leerlaufprobleme - mal sehn, wies sich heute Abend anfühlt ...grußgmc

Mein FTH meinte es sei teilsynthetisches Öl für den 1. KD vorgeschrieben.Was ist denn nun richtig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Werkstatthandbuch wird das MOBIL 1 Racing 4T in der Viskositätsklasse 10W/40 empfohlen.

Mal angenommen, ich würde meinem Tiger diesen edlen Saft gönnen wollen, wo bekomme ich diese Öl? Ich hab´ mir im Netz schon einen Wolf gesucht.

In meiner "Not" habe ich mich an EXXON gewandt. Hier die Antwort:

vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Produkten.

Das Mobil 1 Racing 4 Takt gab und gibt es nur als 15W50, als 10W40 hatten

wir nur das Mobil 1 Extra 4 Takt.

Das M-1 Extra 4T wurde gestrichen, das Nachfolgeprodukt ist das Mobil Super

2000 X1 10W40, aber ich würde Ihnen raten sich mit einem fachkundigen

Mechaniker zu beraten.

Für Rückfragen können Sie mich oder unser TechnicalHelpDesk gerne anrufen:

0800 8522 584.

Letztlich habe ich das MOBIL 1 Racing 4T 15W/50 genommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mache ich mich die Tage mal kundig. Arbeite bei einem Bosch Vertragsgroßhändler und wir haben das Mobilzeugs im Programm.

Melde mich spätestens Freitag dazu.

Gruß Holger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Meisterjäcker,

ich fahre in der Speedy und Tiger dieses Öl. B)

Klick

Dieses Öl wird von meinem Triumph Händler bei einer Inspektion eingefüllt. :D

Gruß vom Tigerlein

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest ollo

Hallo,

ich habe Rowe Hightec Formula GT 1040 TS-Z in meine Tiger gefüllt. Ist ein Teilsynthetisches Öl und erfüllt APISJ, ACEA A3 und JASO MA.

Laut Bedienungsanleitung ist dieses Öl voll in Ordnung.

Der 5 Liter Kanister kostet schlappe 18 Euro!

Man kann natürlich auch mehr Geld ausgeben, wenn es dann dem guten Gefühl dient!

Der Motor gibt sich auch mit günstigem guten Öl zufrieden, ist beim Motoröl so ein bisschen wie Religion. Die Meinungen gehen weit auseinander ohne das jemand genau Bescheid weiß.

Die 50 Euro die ich unten spare, kippe ich oben als Sprit wieder rein...

Ollo

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo zusammen,

fahre nun gut über 30t ausschließlich mit feinem Baumarktöl, 5W/40 Vollsyntetik nach ACEA A3, erstraffinat. 5Liter-Kanister etwa 17 Euronen.

Keinerlei Probleme!

Grüße, Axel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Shell advance 10w40 synthetic based motor oil

Warum ?

Nach einige tagen herumlesen bin ich zum beschluss gekommen. Der kupplung function ist nicht bei jeder hersteller gut !

Da sind bekannter marke die das kupplungs verhalten sehr negativ beeinflussen. Das ist jederfalls die auskunft viele fahrer von andere marke.

Bei mir hat dies ein sehr gutes schaltverhalten gebracht. Ist jetzt 9500 km im inneren des Tiger und er liebt es noch immer.

:wub::wub::wub::wub::wub::wub::wub::wub:

Grüsse Hansw

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hi,

also ich fahre ein reines Motorrad-Motoroel der Marke Lerol in 20/W50 und bin begeistert.

Gruß

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Norbert,

ist das Öl nicht an kühleren Tagen zu zäh? Unsere Batterie arbeitet doch sowieso schon an ihrer Leistungsgrenze und mit dickflüssigerem Öl erschwerst du ihr die Arbeit noch zusätzlich. 20/50er Öl kann ich auch nicht als Empfehlung von Triumph finden. Ich fahre 20W-50er in meinem luftgekühlten Boxer, allerdings mineralisch.

Die Empfehlung von meinem :D lautet 10W-40 halbsynthetisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hi,

in meiner Kawa bin ich immer mit dem Procycle von Öouis gefahren. War immer zufrieden mit dem Zeug. In meine 885 wird wahrscheinlich auch wieder Louis Öl kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Katzenfan

Ich empfehle Motul 300V Vollsynthetik auf Double Ester Basis gibt es als 10W-40 oder 15W-50 z.B. bei Hein Gerippe :thumbup:

Mit der Kupplung gibt es da keine Probs und Ölverbrauch ist kein Thema. :biken2::biken2::biken2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus,

das Louis Öl erfüllt alle Anforderungen und ist damit tauglich. Alles mehr ist rausgeschmissenes Geld. Mehr als schmieren geht nicht.

Gruß

Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

  ...  Der 5 Liter Kanister kostet schlappe 18 Euro!  ... 

Hi Ollo,

wo gibt es denn das ÖL? :help1:

Denn das Louis- und Polo-Öl wird auch immer teurer. :motz:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jürgen,

beim Öl immer mal wieder die aktuellen Flyer beobachten. Zu Beginn der Saison dann eindecken. Aber auch der Normalpreis ist schon deutlich unter der "Fassware" des Freundlichen...

Gruß,

Gerd

P.S.: unter www.cama-handel.de gibt es günstige Schmierstoffe direkt vom Herstellen Rheinöl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest ollo

Moin Jürgen,

das Rowe Öl findest Du in der Bucht, der Verkäufer ist scenic9 oder auch bei Google unter Theo's 911er Werkstattbedarf zu finden. Kostet nun aber 19,50 Euro!

Es gibt auch Kettenspray und Gabelöl für einen Apfel und ein Ei....

Dort kannst Du dann auch alles über die Firma Rowe lesen. Woher der kleine VW und die nette Tante wohl ihr deutsches Markenöl beziehen...?

schönen Gruß

Ollo

Share this post


Link to post
Share on other sites

In meiner 955-er Sprint ST und dann in der Speed Triple fuhr ich immer das Procycle-Öl teilsynthetisch 10W40 von Tante Luise. Die Triples schnurrten damit 1a. In meine Tiger jetzt kommt dann auch nichts anderes rein. Das Öl ist günstig und zur Not mach ich eben den Ölwechsel ´n bißchen eher wie vorgeschrieben.

In der Garantiezeit kippte mein Händler auch immer teilsynthetisches Öl rein.

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo

ich werde kein anderes Öl mehr nehmen als vom Hersteller empfohlen!!!

Solange Garantie auf meinem Tigerchen ist habe ich keine andere Wahl

als beim freundlichen vorbei zu schauen.

In der Regel reicht doch ein teilsynthetisches Öl 10W-40 das auch für kleines Geld überall zu haben ist.

Weil ich es gut meinte habe ich bei meiner XJR mit vollsynthetischem Öl die Kupplung ruiniert :(

Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

ich werde kein anderes Öl mehr nehmen als vom Hersteller empfohlen!!!

Servus,

das beschränkt sich aber nur auf die Prüfnorm. Welcher Hersteller ist ziemlich egal, solange es die Anforderungen erfüllt. In der Garantie aber, da gebe ich Dir recht, sollte man es beim :D machen lassen, dann kann einem niemand ans Bein pinkeln, wenn was kaputt geht.

Gruß,

Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Norbert,

ist das Öl nicht an kühleren Tagen zu zäh? Unsere Batterie arbeitet doch sowieso schon an ihrer Leistungsgrenze und mit dickflüssigerem Öl erschwerst du ihr die Arbeit noch zusätzlich. 20/50er Öl kann ich auch nicht als Empfehlung von Triumph finden. Ich fahre 20W-50er in meinem luftgekühlten Boxer, allerdings mineralisch.

Die Empfehlung von meinem  :D  lautet 10W-40 halbsynthetisch.

Der T-Freundliche von meinem Tiger Vorbesitzer, hat auch folgendes 20W-50 eingefüllt beim Ölwechsel: KLICK

Zuhause hab ich aber noch das gute 15W-50 von Mobil1. Damit aber nachfüllen wäre nicht so gesund für den Motor, stimmts?

Sollte ich jetzt beim 20W-50 bleiben, oder ist es kein Problem beim nächsten Ölwechsel auf das 15W-50 umzusteigen?

:unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest mischka

Der T-Freundliche von meinem Tiger Vorbesitzer, hat auch folgendes 20W-50 eingefüllt beim Ölwechsel: KLICK

Zuhause hab ich aber noch das gute 15W-50 von Mobil1. Damit aber nachfüllen wäre nicht so gesund für den Motor, stimmts?

Wenn das Öl ein Motorradöl ist und der japanischen Norm JASO MA entspricht, kannst du das bedenkenlos zum nachfüllen nehmen. JASO MA kennzeichnet das das Öl für Kupplungen im Ölbad geeignet ist (ohne irgend welche Leichtlaufadditive).

Das 15W-50 kannste genauso verwenden wie das 20W-50 wenn du nur ein Saisonfahrer bist. Als Ganzjahresfahrer würde ich 10W-40 nehmen. Normalerweise reicht die preiswerte Brühe von Lo*is, Hein Gerippe oder Prolo vollkommen aus...muß man nicht so eine Gewese machen ums Öl. :D

Edited by mischka

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest ollo

Ich sehe es ähnlich wie mischka,

wer zu viel Geld übrig hat sollte es z.b. der Kinderkrebshilfe spenden oder eine Zahnersatzversicherung abschließen.

Viel zu teures „Markenöl“ macht nur das ohnehin dicke Portemonnaie der Ölindustrie dicker.

Ich verwende nun das Rowe Öl für knapp 20 Euro für den 5 Liter Kanister, bin sehr zufrieden!

Ich meine mir sogar einzubilden, das die Schaltung jetzt leichter zu betätigen ist und die Gänge beim runter schalten nicht mehr haken.

Mehr Öl braucht kein Mensch, äh ich meine Motor!

Ollo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Fahre das PROCYCLE 10W 40 ■API SM (übertrifft API SC bis SL), JASO T 903:2006 MA2

von Louis!

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein FTH meinte es sei teilsynthetisches Öl für den 1.  KD vorgeschrieben.

Was ist denn nun richtig?

Ich red jetzt über Speedy´s :unsure:

T509 darf laut Triumph nur Vollsynthetisch Fahren

Ausserdem laut Werkstattbuch:

Keine 10W Öle verwenden bei den die Heisviscosität über 40 liegt. Also kein Öl der Viscosität 10W-50 verwenden.

Keine Öle der Kaltviscosität 0W oder 5W verwenden.

Nach erfahrung aus dem T5net und Absprache mit meinem Freundlichen geht Halbsynthetisch aber auch (soll sogar den Ölverbrauch etwas eindämmen, kann ich aber erst demnächst was zu sagen)

------------------------------------------------------------------------------------------

1050er dürfen beides fahren :dance1:

Werkstatthandbuch: Verwenden sie Halb oder Vollsynthetisches Motoröl 10W-40 oder 15W-50......

Überhaupt wird bei Vollsynthetischem Öl (besonders Castrol) im T5net, wie auch im TL-Forum (Suzuki) vor Kupplungsrutschen gewarnt. :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo,

kann nur das Motul empfehlen, wie es Katzenfan schon getan hat.

Zum einen habe ich selbst sehr gut Erfahrungen gemacht und zum anderen ist der Chefschrauber meines Freundlichen absolut begeistert davon. Die 675 Daytona, des angeschlossenen Rennteams hat inzwischen 14000 Rennkilometer hinter sich und ist noch in absoluten Topzustand. Diese Kilometerleistung entspricht ca. 150000km Straßenbetrieb.

Unter diesen Belastungen zeigt sich wie gut ein Öl wirklich ist. Man hat mit solch einem Öl einfach mal Reserven.

Gruß

Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...