Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast

Linsenschraube Bremssattel

Recommended Posts

Gast

Hallo,

mir ist jetzt zum wiederholten mal die Sch.... Linsenschraube beim Bremsbelagwechsel kaputt gegangen. Musste sie aufbohren und mit so nem Spezial-Ausbohrer rausholen. Hat jemand eine Ahnung ob man die Schrauben separat kaufen kann oder ob es evtl. eine Alternative gibt?

Gruss

Berni

post-10-1253644113_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nabend,

wenn ich mich richtig erinnere, ist zu einem neuen Bremsbelaghaltebolzen bei Triumph immer die Abdeckschraube mit dazu.

Ein Versuch bei den Gesuchen könte also erfolgreich sein, da doch schon einige mal neue Bolzen kaufen mussten. ;)

Alternativ alle Moppedhändler in der Umgebung abklappern. Das sind Nissinsättel und die Dinger wurden halt bei vielen Moppeds bisher verbaut.

Greetz Brülli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die bei meiner verwendeten Schrauben haben eine Schlitz. Und mit dem passenden Schraubendreher gehn die auch jedesmal locker raus und wieder rein. Vor der Montage gewinde sauber - eigentlich generell selbstverständlich - etwas Kupferpaste und wieder rein das kleine Teilchen... Wenn der Schlitz erst mal versaut ist weil ein zu kleiner Schraubendreher oder schief angesetzt war.. dann ist es gleich geschehen. Daher nochmal zurück zur Werkzeugkiste und den grössten passenden Schraubendreher dessen Klinge noch passt geholt... Dann hast lange Freude an den Schräubchen..

Manne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Borg

Also,

rausbekommen hab ich sie bis jetzt immer, aber wohl nicht immer fest genug wieder rein geschraubt :blink: . Habe aber erst eine verloren, und da es sie einzeln nicht gab, fahr ich eben ohne ;) . Was solls. Habe da Fett reingeschmiert, damit kein Dreck reinkommt (Tipp von meinem Händler).

Gruß, Borg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Berni,

fahre zwar ne 709EN, hatte aber die gleichen Probleme wie du. :wacko:

Das ist meine Lösung: Ein Kumpel hat mir passende V2A-Inbusschrauben besorgt, auf die Außenseite des Schraubenkopfes ein Gewinde gedreht, anschließend den Kopf vom Rest der Schraube abgetrennt.

Dieses Patent benutze ich jetzt anstatt der serienmässigen Linsenschraube.

Passenden Inbus-Stecksatz auf die Knarre und gut ist.

Hatte seit der Zeit nie mehr Probleme beim Belagwechsel. :rolleyes:

Bei Bedarf könnte ich ein paar Bilder einstellen.

Kann zwar etwas dauern, da meine Katze grade die 100.000 KM-Kur bekommt, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. :wistle:

Gruß an alle Winterfahrer

Detlef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Das ist doch mal ein toller Lösungsansatz. Da ich demnächst meine Beläge und Scheiben etc. wechseln muss, würde ich das Patent gerne übernehmen. Hat das Gewinde eine normale Steigung, so daß man es mit einem Standardgewindeschneider schneiden kann? Was für eine Art Inbusschraube hat dein Bekannter verwendet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sahnetiger,

ich gehe mal davon aus, dass du einen Standardgewindeschneider verwenden kannst.

Was für eine Schraube mein Kumpel verwendet hat, kann ich in Erfahrung bringen.

Kann aber ein paar Tage dauern. Sobald ich neue Infos habe, werde ich sie hier einstellen.

Bilder kann ich noch keine liefern, da mein Möppel noch beim KD ist. Ich bekomme den Tiger hoffentlich zwischen Weihnachten und Silvester frei Haus geliefert, wenn mein Mech auf der Durchreise nach Bad Kronach ist.

Aber nur, falls bis dahin die Arbeiten am Zylinderkopf schon fertig sind. :unsure:

Gruß

Detlef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat das Gewinde eine normale Steigung, so daß man es mit einem Standardgewindeschneider schneiden kann?

Hi Sahnetiger, triplerider und alle anderen Schlitzschraubengenervten,

soweit ich als V-Stromfahrer weiss ist der Bremssattel genau derselbe wie an der V-Strom, einigen Hondas und noch ein paar Japanern und dann ist das Gewinde ein M10x1 Feingewinde.

Ich selber habe das Problem gelöst indem ich von einem alten Belaghaltebolzen (...bei Honda für die Africa Twin übrigens deutlich billiger als bei Suzuki für die V-Strom und evtl. auch bei Triumph für die Tiger?! ...aber Vorsicht, ich weiss nicht ob er bei der Tiger auch wirklich passt!) einen Teil des Gewindes so abgeschnitten habe dass der Innensechskant gerade noch nicht "durchging" und dieses Teil dann als Verschlussschraube verwendet.

Inzwischen hat juttihe vom V-Stromforum aber eine etwas professionellere Lösung gefunden:

GEWINDESTIFTE mit Innensechskant und Kegelkuppe (DIN 913) aus A2, also *nichtrostend*, M10 x 1 und 8mm lang

Es sind von der Sammelbestellung fürs V-Strom-Forum noch ein paar übrig, sie kosten 1 Euro/Stück + 1 Euro Versand und die Bestelladresse ist "juttiheATweb.de" - ihr wisst schon, das "AT" muss ersetzt werden damit die Adresse funktioniert...

Forenverbindende Grüsse,

M. (-arkus, der mit dem/der Strom tanzt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Ich gebe der Linsenschraube, bevor ich sie löse, einen kleinen Schlag mit einen Hammer und hatte dadurch noch nie ein Problem beim Lösen. Funktioniert im Übrigen auch bei den meisten Lösen-unwilligen Schrauben. Man sollte nur bei der Dosierung etwas Gefühl haben.Ein Messing- oder Aludorn bzw. Durchschlag kann da auch sehr hilfreich sein.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tiger-Tom

@mm0361,

kannst Du sagen ob diese Gewindestifte für ne T709 EN vorne und hinten passend sind?? D.h. sind die Bremssättel vo u. hi gleich in Bezug auf diese Stifte??

Lt. V-Strom Ansprechpartner passen die bei der V-Strom nur für hinten.

Gruß Thomas B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.....kannst Du sagen ob diese Gewindestifte für ne T709 EN vorne und hinten passend sind?? D.h. sind die Bremssättel vo u. hi gleich in Bezug auf diese Stifte??

......

Moin Thomas,

die Haltestifte in den Nissin-Bremssätteln sind vorne und hinten identisch, da idie gleichen Bremssättel verbaut sind. Dieses Gilt für die T709 und 709EN (Speiche). Ob die Gußrad-709EN auch die gleichen Sättel hat, kann ich leider nicht prüfen.

Wenn der Stromer zumindest hinten auch diese Nissin-Zange hat, sollte es klappen. Bedenken sollte man jedoch, daß auch die VA-Stifte im Alu festgammeln können, wegen chemischer Spannungsreihe und so.......(Kupferpaste schadet nicht)

Schöne Grüße

Jens

Bearbeitet: von Technikfan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@mm0361,

kannst Du sagen ob diese Gewindestifte für ne T709 EN vorne und hinten passend sind?? D.h. sind die Bremssättel vo u. hi gleich in Bezug auf diese Stifte??

Lt. V-Strom Ansprechpartner passen die bei der V-Strom nur für hinten.

Gruß Thomas B)

Hi Tiger-Tom,

bei der Tiger kann ich dazu leider nicht viel sagen, ich hab' ja gar keine...

Bei der Africa Twin RD07 waren alle drei Verschlusschrauben und somit zumindest die Gewinde (M10x1) gleich - bei den Stiften bin ich nicht ganz sicher.

Bei der V-Strom sind tatsächlich nur hinten solche Stifte und Verschlusschrauben montiert, vorne hat sie ganz andere Sättel (Tokico) mit Stiften die einfach reingeschoben und mit Dauersplinten gesichert werden - das ist ein echter Schei** bei Winterbetrieb :cry2: , aber mit Kupferpaste geht's :thumbup:

Hoffentlich wenigstens ein bisschen hilfreiche Grüsse,

M. (-arkus, der mit dem/der Strom tanzt)

Edit: Da hat mich der Jens überholt und weiss auch noch mehr als ich :thumbup::D

Bearbeitet: von mm0361

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×