Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

gespannsachen

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    275
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

8 "Gefällt mir" erhalten

Über gespannsachen

  • Rang
    gespannsachen
  • Geburtstag 04.02.1959

Profile Information

  • Ich fahre
    955i Gespann
  • Fahrweise
    Gespanntouren
  • Geschlecht
  • Wohnbereich
    Koblenz
  • Interessen
    Tigergespann fahren, Linux

Letzte Besucher des Profils

559 Profilaufrufe
  1. Moin, au ja schaut mal nach. Ich bin schon auf zwei Hinterräder gestoßen und habe zugeschlagen. Trotzdem kann ich nicht genug Ersatz haben, denn drei Räder brauch ich nun mal.... Zur Info für Andere: Die Hinterräder der 709 und die Nabe der T400 Modell passen auch. Freu mich von euch zu lesen. Grüße Peter
  2. Moin, ich Depp! Beim Radlagertausch habe ich meine Nabe zerstört und suche nun eine Hinterradnabe oder komplettes Hinterrad. Grüße Peter (der sich immer noch ein Loch in den Bauch ärgert)
  3. ......... so ist es! Die Heidenau sind tolle Gespannreifen, Gripp und lange Lebensdauer. Gute 8000Km im Gespannbetrieb für einen Soloreifen ist schon ein guter Wert.
  4. Moin Jens, nur so ist ein Moped vollständig!! Und ich habe jede Menge Solisten erleben dürfen, die es nicht geschafft haben mit drei Rädern geradeaus zu fahren....... Und ich bin immer gern gesehen in der Gruppe, wenn es um die Lösung von Gepäckfragen geht....... und dem Biertransport So hat die Vervollständigung ihren Sinn!! Aber vor allem...... Es ist eine Tiger!! Grüße Peter
  5. Moin Jens, ich habe alle Tricks angewandt, um die Bremse zu entlüften, was in der Vergangenheit immer geklappt hat. Der originale T-HBZ hat gute 40000KM im Gespannbetrieb funktioniert. Hat jetzt insgesamt 140000 km drauf. Mein Schrauber meinte, dass es bei ihm schon mal, so ein Mal im Jahr, vorkommt, dass ein HBZ die Leistung verliert. Jetzt hab ich mal einen Repsatz bestellt. Von einer CB600, die auch die Nissin HBZ drauf haben. Wenn das funzt, gebe ich Bescheid. Grüße Peter
  6. Gilt das auch als Vervollständigung, bzw, als Individualisierung?
  7. Moin zusammen, ich habe da bei meiner Vorderradbremse das Phänomen, dass sich der Bremsdruck über einen längeren Zeitraum schleichend verabschiedet hat. Der Hebelweg wurde immer länger und dann war der Bremsdruck weg. Ein paar Mal pumpen und er war einigermaßen wieder da! Entlüften hat nichts geholfen. Da habe ich die Sättel und den HBZ getauscht. Nun habe ich Druck aber keinen definierten Druckpunkt und der Griff lässt sich bis zum Lenker ziehen! Zur Anlage: Neue Bremsscheiben, Stahlflexschläuche, frisch überarbeitete Bremssättel, gute Flüssigkeit, Beläge halb abgefahren Lässt sich der HBZ auch reparieren und woran erkenne ich, ob der verschlissen ist? Ich habe den alten HBZ mal zerlegt und kann nichts feststellen, warum der keinen Druck mehr aufbaut. Wer hat eine Idee? Grüße Peter
  8. Moin, ich hatte das gleiche Problem auch und habe es wir folgt lösen können: Einen dünnen Edelstahlschweißdraht von oben in kreisender Bewegung in das Ablaufloch einführen, damit der Draht dem Knick folgen kann. Immer mal wieder raus ziehen und das Spiel von vorne. Bis ich an den Stutzen angekommen bin, an denen die Schläuche dranhängen. Schläuche abziehen und mit einem dickeren Draht von unten popeln, bis sich der Schmodder löst. Von oben und unten mit Druckluft nachreinigen. Jetzt ist alles wieder schön frei und der Tiger spuckt nicht mehr rum, wenn er Wasser anstatt Sprit bekommt! Grüße Peter
  9. Moin, mein MoWeWa ist heute eingetrudelt Freu, freu, freu Wieder mal toll geworden und viiieeelen Dank an Peda!
  10. Bestellt und Geld auf die Reise geschickt Yuhuuuu....... das musste ich erst das Gespann bis zur Achse versenken. um auf ein großes Bild zu kommen Mal sehen, was ich im Laufe des nächsten Jahres so zusammen bekomme. Freu mich meine Wand zu verschönern. Zu dem Thema Kalender: So allmählich könnten wir ja einen Tigergespannkalender zusammen bekommen Grüße Peter
  11. Moin, so im Durchschnitt haben meine Limas ca. 31500 Km gehalten. Die originale hatte schon einen Schuss weg (86800 Km), die zweite aus dem Zubehör (ca. 6000 Km) hat nix getaugt, die dritte aus dem Zubehör (ca. 30000 Km) ist an dem Übergangswiderstand des Steckers langsam gestorben und die aktuelle aus dem Zubehör hat fest verlötete Kabel spendiert bekommen. Auf die nächsten 31500 km!! Grüße Peter
  12. Moin Michael, du hast Post. Grüße Peter
  13. Moin Frank, da hilft nur: - beide Blinkerhalterplastikteile abbauen ( 6 Schrauben) - Windschild abbauen (4 Schrauben) - Verkleidung abbauen ( (6 Schrauben) Der Ausbau der Tachobirne ist eine elende Fummelei. Die kannst du für die Zukunft erleichtern, in dem du in das darüberliegende Plastikteil eine Aussparung reinschleifts. Habe ich vorsichtig mit einem Rundschleifer gemacht. Tankanzeige geht leichter! Wenn du eh dabei bist zu tauschen, kannst du gleich etwas stärkere Birnchen einbauen, denn die origianlen sind etwas dunkel. Das geht nicht beim DZM. Da passen die etwas dickeren Birnchen nicht???? Aber wer braucht den schon, bei dem Wums von unten raus..... Stärkere Birnchen haben allerdings den nachteil, dass die Instrument zu warm werden und beschlagen können. Hier sind schon einige Abhandlungen mit LED Birnchen gahalten worden. Ich habe es so gelöst, dass die Instrumentenbeleuchtung extra einzuschalten ist. Seit dem musste ich da nie wieder dran!! Jetzt kannst du für dich entscheiden, was du machen willst..... Grüße Peter
  14. Moin Stefan, warum brauchst du solch ein Büchlein? Wenn du nicht das erste mal Moped fährst, ist doch an der Tiger nix anders, als an anderen Mopeds. Außer das die mehr Spass macht, aber dafür brauchst du kein...... Wenn du tiefer in die Materia willst ist das Haynes schon toll (mit dem Buch schraube ich auch....na ja...schon mit Werkzeug...) Grüße Peter
  15. Moin, von den 1150 GS Handschützer habe ich noch ein Paar sehr gut erhaltene rumliegen. Passen nicht an den LSL Lenker Guggst du unten!! Grüße Peter