Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Zonenfeile

User
  • Content count

    114
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 "Gefällt mir" erhalten

About Zonenfeile

  • Rank
    Beteiligt sich
  • Birthday 04/22/1964

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    A5 Sportback / Explorer
  • Fahrweise
    weitgehend legal und lebensbejahend
  • Wohnbereich
    Rommerskirchen

Recent Profile Visitors

112 profile views
  1. Nur keine Panik, meine ist von 06/2012 und das hat problemlos 23000 km gehalten. Warum sollte das nicht weiter halten? Die Masse der Maschinen ist nicht betroffen und bei der T 800 sieht das auch nicht anders aus. Die Schweißungen die versagt haben waren vielleicht nicht 100 prozentig. Um mehr Reserve zu schaffen hat man anscheinend eine zusätzliche Naht angebracht. Wenn es abbrechen sollte schweißt mann es eben wieder fest ist doch eine einfache Reparatur. Dafür einen neuen Rahmen halte ich für einen Witz. Gruß
  2. Meine ist von Juni 2012 und bis jetzt 22500 km keine Probleme. Lediglich Zylinderkopf und Steuergerät wurden auf Garantie getauscht, ohne das ich irgendwelche Schwierigkeiten vorher hatte. Andere Probleme hatte ich bis jetzt keine. Würde sie wieder kaufen. Gruß Zonenfeile
  3. Hatte mal eine MZ 1000S war halt eine Zonenfeile....
  4. Hallo zusammen, hat jemand von euch noch ein paar schöne Motorradtouren als Garmin .gpx -Datei für Südfrankreich. Unsere Unterkunft ist in Regusse etwas südlich von Castellan. Ich bin gerade dabei die Touren zu erstellen und bin für jeden Input dankbar. Gruß Zonenfeile
  5. Hallo, ich habe das Endantriebsöl einfach bei der Jahreswartung mitwechseln lassen. Mein FTH nimmt dafür kaum mehr als einen 10ner; ist nicht genug Knete um sich die Finger ölig zu machen. Grundsätzlich bin ich auch der Meinung das das Zeug regelmäßig gewechselt gehört (Alle Motorradhersteller die es mit Lifetime Füllung versucht haben sind zurückgerudert nach den ersten Schäden) . Ist ja kaum eine große Menge und kostet so gut wie nix also wieso ein Risiko eingehen ? Gruß Hartmut
  6. So meine ist nach dem Z-Kopf Wechsel nun mit ECU-Tausch auch dabei (VIN:555149 EZ 07/12). Aktueller km Stand ist 13071 und bis jetzt lief sie absolut störungsfrei und akustisch, gemessen an so manch Anderer, eher unauffällig. Nun gibt's eine neu ECU auf T-Kosten. Da die Aktion über das KBA läuft ist es wohl ein ernstzunehmendes Sicherheitsproblem. Da der Austausch der ECU aufwandmäßig nicht vergleichbar mit dem Z-Kopf Tausch ist besteht wohl die gute Chance das die betroffenen Maschinen bis Saisonstart im wesentlichen umgerüstet sind. Soweit ich weiß ist das Motorsteuergerät von Sagem und ein Kaufteil für Triumph. Somit hat bei fehlerhafter Hardware der Hersteller ein Teil der Torte (zumindest Material) mit im Auge. Solange keinem was passiert ist und jetzt die Umrüstung zügig im Gange kommt, denke ich sollte man es gelassen sehen; gehe ich halt wieder bei Klisch in Düsseldorf eine Stunde Kaffeetrinken. Shit happens Hartmut
  7. So jetzt hau ich auch mal ein schwachsinniges Statement raus: bin heute mit der Ex 190 Km durchs bergische Land gegurkt = war geil Zonenfeile
  8. Wie bereits erwähnt, Triumph World in Düsseldorf. Ich habe dort meine Explorere gekauft und bis jetzt alle Wartungen ausführen lassen. Super nett, kompetent und guter Service. Alle Arbeiten wurden qualitativ top und termingerecht ausgeführt. Mein Fazit: Jederzeit wieder Gruß Hartmut
  9. @ Dagobert das Kettenrasseln macht meine mit dem neuen Kettenspanner auch. Sobald ausreichend Öldruck da ist, ist kein Geräusch mehr zu hören. Ich halte das aufgrund der Funktionsweise von hyd. Kettenspannern für normal. Gruß Hartmut
  10. Hallo, die betroffenen Maschinen sind von VIN:524056 bis VIN: 602960 (Quelle UK- Explorerforum). Die Jungs auf der Insel sollten ja nahe genug an der Quelle sein. Meine Ex. mit EZ. 07/2012 ist ja auch dabei gewesen. Mein in D-Dorf hat meiner Exp. mit der 16000 Inspektion auch gleich einen neuen Kopf verpasst obwohl die zu den eher Leisen gehörte (soundfile habe ich gepostet). Wie auch immer jetzt ist sie noch leiser, ansonsten habe ich keinen Unterschied feststellen könne. Für die 16000 Inspektion habe ich 316 € bezahlt. Den Preis fand ich top, zumahl ich ihm gesagt habe er soll Zünkerzen * Luftfilter unabhängig vom Zustand erneuern. Zusätzlich habe ich noch das Kardanöl wechseln lassen und Vollsynthetik- Öl (Motul 300v 15W50) einfüllen lassen. Die Schrauber sind mittlerweile so fit, dass sie den Kopf ohne Ausbau des Motors gewechselt bekommen. Gruß Zonenfeile
  11. Um den Kopf- Tausch wird wohl fast keiner rumkommen der eine Maschine aus dem betroffenen Fahrgestellnummernkreis hat. Selbst wenn keine Lebensdauerverkürzung zu erwarten ist wird sich eine Maschine mit der Geräuschkulisse wohl nicht besonders vermarkten lassen. Insider werden wohl auch direkt fragen ob der Kopf gemacht ist. Somit denke ich hat man früher oder später keine Wahl. Obwohl meine Maschine eher zu den leiseren gehört wird jetzt mit der 16000 Inspektion die Sache erledigt. Da ich mir sowieso alle 3 bis 4 Jahre eine Neue kaufe ist mir das eigentlich egal. Für die Leute die so ein Teil bis zum Motorexitus fahren währe ein späterer Wechseltermin eigentlich günstiger. Eine vom Werk gesponserte halbe Motorrevision bei 50000 km hätte durchaus Charme. Gruß Hartmut
  12. Hallo Leute, die Herren die solche Drehmoment Aussagen treffen vergessen immer das es ein Getriebe gibt. Je nach Übersetzung und Motordrehmoment bei gegebener Drehzahl habe ich eine bestimmte Leistung zur Verfügung. Somit kann ich auch mit einem murks Motor bei günstiger Übersetzung in einer bestimmten Fahrsituation eine Mörderbeschleunigung produzieren. Das dem Teil dann irgendwann die Puste ausgeht ist allerdings auch klar. Dieses Gesülze über drehmomentstarke 2-Zylinder ist Kappes. Aufgrund ihres bescheidenen Rundlaufs und ihrer bescheidenen Leistungsabgabe bei geringen Drehzahlen haben die eine geeignet kurze Übersetzung und somit viel Leistung bei geringen Geschwindigkeiten. Das ist das Geheimnis. Solche Motoren haben ihre Berechtigung aber es kostet die Entwickler eine Menge Hirnschmalz und technischen Aufwand den Teilen einen brauchbaren Drehmomentverlauf anzuzüchten. Kurzum mit 50 PS und dafür optimiereten Getriebe gewinne ich jedes Beschleunigungsrennen gegen eine GS oder Sonstwas ... bei 80 km/h ist dann gegebenfalls allerdings Schluß. Zonenfeile
  13. Hallo, meine Explorer ist von 07/2012. Seit dem habe ich 10000 km abgespult und 0,0 Probleme. Das ominöse Motorklappern habe ich auch nicht an meiner Maschine. Ich würde das Motorrad sofort wieder kaufen... also ab zum Händler und hol dir so ein Teil. So morgen geht's ab für eine Woche mit der EX an die Ardeche. Gruß Zonenfeile
  14. Ok jetzt gebe ich auch mal meinen Senf dazu, da ich Prüfingenieur bin sollte ich das ja wissen. Die Regel ist ganz einfach: ab dem 3 Monat überzogen + 20% auf die HU aber dafür wird auch nicht mehr zurückgeklebt Vollabnahme gibt's in dem Fall nicht mehr; also wenn du das Teil angemeldet 10 Jahre in der Ecke stehen läßt und dann zur HU vorführst bekommst du 2 Jahre neu und mußt auch nur 20% mehr bezahlen. Ist doch ein guter Deal. Wenn das Fzg abgemeldet ist (wie lange ist egal !) und du noch den Fzg- Brief bzw. die Zulassungsbescheinigung hast dann reicht eine normale HU um das Fzg. wieder anzumelden. Die Sache mit der Vollabnahme nach §21 nach längerer Außerbetriebsetzung (> 18 Monate) ist seit 2006 vom Tisch; Neue Hu und alte Papiere reicht zur Neuzulassung. Ach so Strafe gibt's bei der HU sowieso nie, ich bin doch keine Politesse - lediglich die Gebühr steigt einmalig um 20% ab dem 3 -Monat. Gruß Zonenfeile
  15. Hallo Leute, nach längerer Regenfahrt oder nach dem Waschen sammelt sich bei meiner EX Wasser in der Scheinwerfermaske direkt unterhalb des Scheinwerfers. Die Blinkerkabel und die Verschraubungen sind unterhalb der Wasserlinie. Es sammelt sich ca 0,25 Liter und das dauert sehr lange bis das abgetrocknet ist. Ich denke auf die Dauer gibt's da Gammel an der Elektrik. Zur Abhilfe habe ich 2 kleine (5 mm) Bohrungen (rechts u. links) angebracht damit die Suppe abfließen kann. Nach der nächsten Waschorgie oder Regenfahrt solltet ihr auch mal einen Blick dahin werfen. Gruß Zonenfeile