Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Easy

Supporter
  • Content count

    866
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

6 "Gefällt mir" erhalten

About Easy

  • Rank
    Tigerstützpunkt
  • Birthday 01/04/1970

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.tigerparts.de
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Ich fahre
    T400
  • und
    DR650RS, DR660RRS
  • Fahrweise
    Auf der Strasse, meistens ;-)
  • Geschlecht
    Habe ich vergessen.
  • Wohnbereich
    Freising
  • Interessen
    Fahren und Schrauben

Recent Profile Visitors

285 profile views
  1. Servus, ich hätte zwei funktionierende Uhren aus T400 Cockpits abzugeben. Eine sieht aus wie neu, dafür würde ich 70,-€ haben wollen. Die andere hat leichte Schlieren auf der Oberseite, ist aber problemlos abzulesen. Evtl. kann man das ja noch weg Putzen/Polieren. Ich denke dafür wären 50,-€ ok. Der Neupreis für diese Uhren liegt bei etwa 150,-€ daher glaub ich sind die Preise angemessen. Fotos reich ich noch nach. Gruss Wolfgang
  2. Sers, Andi, Andrea und ich haben heute überlegt ob wir uns nicht am Donnerstag treffen sollen. Dann könnte Andi auch dabei sein. Gruss Wolfgang
  3. Hat ja keiner gesagt daß es nicht geht, aber wenn ich mir die Sauerrei unter dem Moppet so ansehe bau ich sie lieber aus. Das dauert nur unwesentlich länger und braucht nicht so viel "Equipment"
  4. Servus, Genau, und um dann unten den Schmodder raus zu bekommen kann man etwas Diesel oder Petroleum einfüllen, ein wenig Pumpen, ganz zusammen schieben und wieder ablaufen lassen. Da die Luftkammer in beiden Holmen gleich sein muss und ohne Feder mit ganz zusammengeschobenen Holm gemessen werden muss, ist ausbauen immer besser. Und ich würde mit strafferen Federn auch etwas dickeres Öl verwenden, bei der T400 ist original 10er Öl drin und fahre schon seit Jahren 15er und das ist perfekt, eher könnte es noch etwas straffer sein. Ein Gabelöleinsteller macht die Sache einfacher: http://www.tigerparts.de/shop2/main_bigware_34.php?bigPfad=142_166&items_id=2386 Gruss Wolfgang
  5. Das hab ich schon gesehen, das einzige der Teile ist die 28 wo was von Bürsten (Bürsten Halter) steht die anderen Teile sind der Regler und der Gleichrichter. Eine Lima besteht aus dem magnetischen Rotor und der Spule aussenrum deren Kabel direkt zum Regler/Gleichrichter gehen, da braucht es keine Bürsten es muss ja nichts von einem drehenden Teil abgegriffen werden. Ausser der Generator erzeugt direkt Gleichstrom, dann braucht es aber wiederum keinen Gleichrichter. Oder die Lima hat noch eine Ladekontrolle oder so. Ich werd rein Interessehalber mal den Deckel von meiner Lima runtermachen.
  6. Servus, dann sagt mal Bescheid ob Ihr Kohlen in der Lima gefunden habt. Die Kohlen auf dem Link sind nämlich für den Anlasser und nicht für die Lima. Ein Generator hat keine Kohlen. Gruss Wolfgang
  7. Servus, Heidenau Crosschläuche: Vorne http://www.tigerparts.de/shop2/main_bigware_34.php?bigPfad=289_310&items_id=4796 Hinten http://www.tigerparts.de/shop2/main_bigware_34.php?bigPfad=289_310&items_id=4603 Gruss Wolfgang
  8. Servus, http://www.tigerparts.de/shop2/main_bigware_34.php?bigPfad=130_147_324&items_id=4548 Gruss Wolfgang
  9. Hi, wir sind natürlich dabei. Servus Christian! Gruss Wolfgang
  10. Hi, samma dabei.
  11. Servus, ist zwar nicht optimal (jaaaha Jochen ich weiheiß) aber ich hab mir vor zwei Jahren einen renovierbedürftigen T300 Motor zugelegt. Da mir dafür eine richtige renovierung zu teuer war (das Geld soll in meinen original Motor fliessen) hab ich nur die Buchsen etwas nachhohnen lassen und neue Kolbenringe eingebaut. Und natürlich Schaftdichtungen usw getauscht. Der Motor läuft seit 10000 km ohne Ölverbrauch, nur wenn er kalt ist hört man das nun etwas Grössere Kolbenspiel sonst nicht. So hab ich etwas Zeit den alten Motor herzurichten. @Weitzi, kommt drauf an was Du in den Motor investieren willst und wie lang er noch halten soll. Wenn Du den Tiger noch lange fahren willst würde ich die Laufbuchsen und Kolben tauschen, dann hast Du wieder die nächsten Jahrzehnte ruhe. Gruss Wolfgang
  12. Servus, der Kettensatz ist ja nun schon ne Weile drin. Da wollte ich noch ein Bild von den weiter oben beschriebenen Ritzeln zeigen: Also ich denke man erkennt daß die Zähne des Esjot Ritzels (oben) wesentlich massiver sind als die des Sun/JT Teils, auch ist zu sehen daß das Esjot geschliffen wurde. Ich finde daß auch die Zahnung für die Welle besser gemacht ist. Jedenfalls bin ich von der Esjot Qualität überzeugt. Hier noch ein Bild von den alten Zahnrädern, das Aluteil sieht immernoch super aus. Das Ritzel hätte auch noch eine Zeitlang gehalten, aber die Kette hat schon relativ laut gerasselt. Alles raus und neu. Bei der Gelegenheit gabs noch einen neuen Kettenschleifer und an ein paar Stellen neue Fettdichtungen in die Federbeinumlenkung. Die Lager waren alle in Ordnung. Gruss Wolfgang
  13. Hi Leute, vielen Dank für die Geburtstagswünsche! Gruss Wolfgang
  14. Das stimmt schon, abgesehen davon daß die Kette ja eine Nummer kleiner ist (530ig bei der Tiger und 520ig bei der DR) hackt der Einzylinder schon ganz schön in die Kette, besonders bei niedrigen Drehzahlen. Die gleichmässige LEistungsentfaltung beim Tiger ist schon Ketten schonend. Dann sind noch die Ruckdämpfer im DR Hinterrad und im Primärantrieb nach 20 Jahren hart das tut das Übrige.
  15. Ich denk mal wenn ich den bisherigen Satz mit Enumakette auch besser behandelt hätte würde der auch noch bis 80000 halten. Mir fällt gerade ein daß ich mich damit schonmal bis zur Kette im Sand eingegraben hab, das Gemisch aus Kettenschmiere und Sand hat er auch guit ausgehalten. Bis 55000 war ein Standard DID Kettensatz drauf der in etwa gleich "gepflegt" und bewegt wurde. Der hat auch gut gehalten, von schlechterer Qualität kann man da nicht sprechen. Ich bin auch ENUMA Fan, aber ich probier halt gern rum, deshalb diesmal DID. Auf meinen beiden DRs hab ich einmal ENUMA und einmal DID drauf, von der Haltbarkeit in etwa gleich,