Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Rofor

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    220
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Gewonnene Tage

    3

Rofor gewann am 24.November 2016

Rofor hatte die beliebtesten Inhalte.

Ansehen in der Community

15 "Gefällt mir" erhalten

Über Rofor

  • Rang
    Beteiligt sich
  • Geburtstag 01.04.1960

Contact Methods

  • MSN
    (90F120508CB14194)

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 800 XRx
  • und
    Street Triple R
  • Fahrweise
    Flott, aber kein Raser
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Wien
  • Interessen
    Motorräder allgemein, Computer, Technik, Fussball, mein Job als Feuerwehrmann

Letzte Besucher des Profils

640 Profilaufrufe
  1. Ist eigentlich ganz simpel: Normale, standardmässig montierte Scheibe - der Verstellmechanismus ist Extra-Zubehör und auch nur für diese Scheibe gedacht Hohe Tourenscheibe - wird inkusive eigenem Verstellmechanismus ausgeliefert, dieser unterscheidet sich von oben erwähntem!
  2. Zum Lenker: Schau Dir mal die Lenker-Klemmböcke an, die kann man in zwei verschiedenen Positionen verwenden - vielleicht sind die ja in der 'Lenker-weiter-entfernt'-variante verbaut worden!. Die Lenker-Klemmböcke lassen sich um 180 Grad drehen, damit sollte der Lenker ein Stück weiter zu Dir rücken. Also Lenkerklemmung öffen, Lenker 'herausnehmen' und nach vorne auf ein Handtuch o.ä. ablegen, Verschraubung der Klemmböcke lösen und diese um 180 Grad drehen und das Ganze wieder zusammenbauen. Sollte Dir das nicht reichen, könntest Du alternativ auch die Vario-Lenkerverlegung 28mm von SW-Motech benutzen - damit kannst Du den Lenker noch weiter zu Dir verstellen, wenn gewünscht! Nicht wundern, wenn die als nicht passend für die Tiger 800 Serie auf der Webseite von SW-Motech angegeben ist, das ist definitiv ein Fehler - ich hab' die von Anfang an auf meiner 'alten' Tiger 800 und nun auf der neuen Tiger 800 XRx drauf und bin sehr zufrieden damit.... Zur Scheibe: Da gibts leider keine Universallösung, da dies von sehr vielen Faktoren abhängt - Größe allgemein, Größe Oberkörper, Statur usw... Pauschalaussage kann man da leider nicht treffen. Ich bin 1.90, hab' die hohe Tourenscheibe und einen Scheibenaufsatz von Wunderlich drauf - könnte zwar auch besser sein, aber passt halbwegs. Das Problem ist halt, das so ziemlich alle Helme dafür optimiert sind, das sie voll im Luftstrom liegen - bei den Tourern kommt der Kopf bzw. Helm aber meist mit der Luftabrisskante der Scheiben 'in Berührung' und dann wirds laut und es wackelt. Einige Leute kürzen deshalb die Scheiben sogar bis aufs minimum - so liegt der Helm wieder voll im Luftstrom und es ist vom Lärm her besser... Relativ gute Erfahrungen hier schein t es auch mit der Tourenscheibe von Puig zu geben, was man hier lesen kann - die gibts z.B. bei der Tante Louise...
  3. @Dolleygate511: Wie schon gesagt - fahr mal etwas und beobachte das eine Weile! Unter Umständen ist es noch gar nicht notwendig, die Reifendruckkontrolle zu tauschen (Batteriewechsel alleine ist nicht - Module müssen komplett getauscht werden!). Mein 'alter' Tiger 800 machte das auch schon und auch die Street Triple meiner Frau hat zum Anfang der vorigen Saison schon 'Low Battery' kurz nach dem ersten Start gemosert - die RDK hat aber die ganze Saison noch funktioniert und die Meldung kam auch nach einer Weile nicht wieder. Mal sehen, wie es diese Saison bei der Streety ist - die ist derzeit noch im Winterschlaf, da meine bessere Hälfte eine Operation an der Hand hatte... Falls Dein Tiger noch keine vier Jahre alt ist, solltest Du auf jeden Fall mit Deinem FTH reden - bei meiner 'alten' wurde die RDK nach drei Jahren auf Garantie getauscht, da andauernd 'Low Battery' kam. Die sollte eigentlich mindestens vier Jahre halten!
  4. Achtung, lieber mal etwas fahren, bevor man damit zum FTH geht - die ist wahrscheinlich noch nicht leer! Nach etwas längerer Standzeit melden die Batterien der Reifendruckkontrolle gerne mal, das sie vermeintlich leer sind...
  5. Hier, ich - Fahre nun in der fünften Saison Tiger 800 (2012-Ende 2016 Tiger 800, danach Tiger 800 XRx) und ausgenommen von den ersten allerersten 1.500 km mit der Original-Bereifung damals 2012 (die flogen dann runter, weil ich zum serienmäßigen Pirelli nur wenig Vertrauen aufbauen konnte), hatte und habe ich nur noch PR4 in der Trail-Version auf meinen Tigern... Davor schon 80.000 km jeweils die Vorgänger PR2 und PR3 auf meiner damaligen Honda Varadero... Ich hab' Vertrauen zu diesem Reifen, bin mit der Laufleistung zufrieden (~ 10.000km, davon ~4.000km in den Dolos) und im Nassen funktioniert er auch bestens! Michelin gibt an: Standard=Strassen-Moppeds, GT=die wirklich dicken Brummer, Trail=die Strassen-Enduros
  6. Ist doch selbstverständlich - erstmal müssen wir Österreicher zusammen halten und zweitens lernt man nie aus - hab' gestern gleich Deinen Tipp mit dem Seitenständer umgesetzt! Danke nochmals dafür!!
  7. Was soll ich sagen - da ich den Auspuff von Start weg drauf habe, kann ich nichts zu einem etwaigen Unterschied zum Original sagen. Ist wesentlich leichter als das Original, sieht IMHO viel besser aus, baut schlanker als der LeoVince Evo und klingt auch besser (weil nicht sooo laut als der Evo) als dieser - ich bin zufrieden! Verbrauch kannst Du in meiner Signatur abrufen - ist bei mir im Vergleich zur 'alten' 800er der von Triumph beim Modellwechsel versprochene halbe Liter weniger auf 100km - der war im Gesamtdurchschnitt bei 5,4l/100km...
  8. Hier auch - Jetzt Tiger 800 XRx, vorher Tiger 800 Road. Für mich kein Unterschied in der Heizleistung spürbar, auch mit den verwendeten GripBuddies ausreichen - dauert halt nur etwas länger, bis sie aufgeheizt sind...
  9. @Silver Rider: Mehr als als 'Heimbringer' war's auch nicht gedacht! Selbst wenn der Reifen wirklich brandneu wäre, würde ich mir das dreimal überlegen mehr als wirklich notwendig zu fahren - da geb' ich Dir vollkommen recht! Ich wollte es nur als Alternative zum 'normalen' Klebezeug aufzeigen, da das bei den beiden Beispielen wirklich gut funktioniert hat und die Fahrzeuge innerhalb von ein paar Minuten wieder fahrbereit waren. Und z.B. in Sardinien im Hinterland ist's so schnell nix mit Abschleppen oder Reifenhändler - da bist Du froh, wennst Du (vorsichtig) 40/50km oder mehr in die nächste größere Stadt fahren kannst! Im übrigen gings dem Kollegen mit dem Kleintransporter beim Reifenfachmann auch so - der Reifen war genau vier Tage alt und natürlich keine Versicherung gegen Platten vorhanden, ein flicken des Reifens wurde von drei Werkstätten abgelehnt. Scheinbar wird das hier in A auch nicht gemacht...
  10. Geb' ich halt mal auch meinen Senf dazu Nach einem eingefahrenen Nagel vor ein paar Jahren in Südtirol hab' ich immer das Set von 'Stop & Go - Pocket Tire Plugger' und eine kleine, elektrische Pumpe dabei - seit dem bin ich gottseidank bis jetzt von Reifenschäden verschont geblieben! Das Pocket Tire Plugger Set ist, bei einer 'Stichverletzung' durch Schraube, Nagel oder dergleichen allerdings super-einfach anzuwenden - ich hab hier in der Arbeit einen Platten an einem kleinem Massey Ferguson Traktor und bei einem Kollegen an einem Ford Transit Kleintransporter erfolgreich und schnell 'repariert'. Beide Reifen haben ohne Probleme über längere Zeit den Druck gehalten - beim Traktor seit mittlerweile 2,5 Jahre und beim Ford waren es ca. drei Wochen. Der pilzförmige Stoppel wird mittels Spezialwerkzeug mit dem Kopf voran in das Loch eingebracht und verschließt dieses von innen durch den Luftdruck im Reifen - ganz easy! Wie gesagt - funktioniert halt nur wirklich gut bei einer stichartigen Verletzung des Reifens, bei einem längeren Riss geht damit dann nix mehr... Die Pumpe habe ich auch im 'Trockentraining' in der Garage ausprobiert - brauchte ca. 3 Minuten um den Reifen, unter einem Mordsspektakel, von 0 auf ca. 2.4bar aufzupumpen.
  11. Das mit 'TuneECU herunterladen' ist ein gefährlicher Tipp! Ab der neuen Modellserie 2015 haben auch die 'kleinen' Tiger 800 die gesperrte ECU drinnen - ein herumpfuschen mit TuneECU kann mit einem unfahrbaren Mopped enden, da die ECU dicht macht! Dies gilt zumindest mit der kabel-gebundenen Version von TuneECU - es gibt auch eine App für Android, mit der auf gewisse Funktionen zugegriffen werden kann, ein Update der ECU-Software ist allerdings IMHO nicht mehr damit möglich...
  12. Also bei der XRx kann ich noch nix sagen, außer das nach 7.000km der Schleifschutz noch wie neu aussieht - mit der vorigen Tiger 800 Road habe ich nach 37.000km vom FTH keinerlei Beanstandung des Schleifschutzes gehört! 10.000km finde ich doch recht kurz als 'Lebensdauer'...
  13. Sehr schöne Bilder - mich frisst der Neid, das Du die in 'Spuckweite' hast! Noch acht Monate bis zum nächsten Mal Dolos, zum Wahnsinnig werden....:( Vielen Dank nochmals hier an die Vollpfosten der ÖBB, das der Autoreisezug nach Innsbruck eingestellt wurde - nix mehr mit mal schnell in die Dolomiten fahren...
  14. Und wenn Du doch mal Licht brauchst, bevor der Motor läuft - bereits vor(!) dem Drehen des Schlüssels die Kupplung ziehen, dann brennt das Abblendlicht auch ohne Motor - zumindest bei meiner XRx... Ansonsten kann ich Deine Beurteilung, bis auf die leider nicht vorhandene WP-Federung bei der XRx, nur Bestätigen - bin auch von der 'normalen, alten' Road auf die neue XRx umgestiegen und finde das eine insgesamt sehr gelungene Verbesserung....
  15. Hi - Vielleicht wäre das hier was für die Hedwig? Hier bei Youtube noch das entsprechende Video dazu - da wird erklärt bzw. gezeigt, wie das mit dem 'Riser' gedacht ist. Falls Du nur ein 'größeres' Bremspedal brauchst, gibts die 'Grundplatte' ja auch alleine... Ich hab' von denen die vergrösserte Seitenständer-Platte, weil die eine der wenigen ist, die auch mit dem Original-Hauptständer funktionieren - der Versand war schnell und problemlos... Gerade noch gesehen - die haben unter www.altrider.eu sogar einen europäischen Vertrieb. Allerdings ist das vergrößerte Bremspedal hier noch nicht gelistet, das müsste man dann noch mit den USA abklären, ob es das auch direkt aus Europa gibt!