Willkommen in unserer Triumph Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Diese Meldung ist ein Hinweis und kein Fehler! Du bekommst eine EX0 oder 2S129/4 Fehlermeldung? Bitte den betreffenden Account incl. des Fehlercodes per Kontaktmailer melden. Bitte keine Spaßmeldungen (mehr) ! Danke, McB, Admin Tigerhome

fredis-garage

User
  • Content count

    779
  • Joined

  • Last visited

  • Country

    Germany

Community Reputation

60 "Gefällt mir" erhalten

About fredis-garage

  • Rank
    fredis-garage

Contact Methods

  • Website URL http://www.fredis-garage.de
  • ICQ 0

Profile Information

  • Ich fahre mehrere Triumph .1. Tiger Expl
  • und tiger 800 -2014-on road
  • Fahrweise Tourer
  • Geschlecht Ja, ist vorhanden.
  • Wohnbereich velbert
  • Interessen Alles rund um das Motorrad, Laufen/ Wandern, Werkstatt, Tüfteln, Navigation
  • Hier zum: Helfen und Helfen lassen

Recent Profile Visitors

294 profile views
  1. 3. Zusatzscheinwerfer

    Nach altem Recht mußte das Signalbild eines Fahrzeuges aus bestimmter Entfernung egal in welcher Kombination eingehalten werden- also ein einspuriges Fahrzeug, ein mehrspuriges Fahrzeug, ein Zug oder eine Straßenbahn auch bei Dunkelheit erkennbar bleiben. Deshalb sind die Art der Anbringung, die Abstände der lichttechnischen Einrichtungen, seitlich/oben/unten unter allen Umständen einzuhalten. Ebenso deren Zahl und Schaltung.   fredis-garage
  2. 3. Zusatzscheinwerfer

    TFL ist zwar seit 2013 an Motorrädern möglich- bei der 800er wie auch bei der Explorer müßte dazu die elektrische Schaltung erheblich geändert werden -siehe dazu: Elektrische Schaltung: Tagfahrleuchten müssen automatisch mit Anstellen der „Zündung“ eingeschaltet werden. Tagfahrleuchten müssen automatisch erlöschen, wenn das Abblendlicht eingeschaltet wird, um eine Blendung anderer Verkehrsteilnehmer zu vermeiden. Dies gilt nicht bei Betätigung der Lichthupe.                                                                                                                                                                                                      fredis-garage
  3. 3. Zusatzscheinwerfer

    Abgesehen davon wäre ein weiterer Scheinwerfer bei der o.g. Kombination rechtlich unmöglich..und fällt sofort auf. fredis-garage
  4. Ich teile da die Meinung von Silverrider bezüglich des Preises, weil meine Tiger 800 on Road mit einigem Zubehör im Februar 2014 beim Triumph-Händler 9600,-€ ohne Koffer kostete...(Zubehör Heizgriffe, Hauptständer, Entenschnabel). Die Preise der jetzigen 800er sind da nicht der Maßstab. fredis-garage
  5. Sturzbügel oben montieren

    Torx-Größe: T55   fredis-garage
  6. Von meiner Seite Danke- weil ich jezt auch etwas mehr über die 1050 erfahren habe...   fredis-garage
  7. Überführung aus Holland

    Als ehemaliger Bewohner der Aachener Grenzregion habe ich schon alles mögliche aus den NL eingeführt. Im vorliegenden Fall geht es aber nicht umirgendetwas, schon gar nicht um ein Kfz -sondern um einen Anhänger. Der unterliegt aber in den NL wesentlich vereinfachten Zulassungsvorschriften, sprich er braucht bis 750 kg (das ist unsicher- könnten heute auch 500 kg sein) gar keine Zulassung und ist nur über das ziehende Fahrzeug versichert und trägt auch dessen Wiederholungskennzeichen. Deshalb ist es so wichtig, ob es tatsächliche technische Unterlagen  dafür gibt. Selbst FG-Nr. oder Typschilder (Aufbau und Zugvorrichtung) sind nicht vorgeschrieben. Ein dickes Problem kann auch das deutsche Kfz.Steuergesetzt werden, weil es dem Deutschen (sind alle Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz in D. haben) gem. §§ 1-3 Kfz.StG eine Steuer für die sog. "Widerrechtliche Benutzung auferleigt", denn ein Inländer darf hier grundsätzlich (Ausnahme z.B. ein Mietwagen, der im Ausland zur Rückreise gemietet wurde) kein solches Fahrzeug führen oder mitführen. Bei einem Verstoß kann das Ganze als Ordnungswidrigkeit- schlimmstenfalls als Vergehen nach der AO geahndet werden. Die einfachste Möglichkeit wäre das Aufladen der Trailers und sein Transport als "Transportgut". Weiter Ausnahmen gibt es z.B. wenn er als sog. Umzugsgut angesehen werden könnte. fredis-garage      
  8. Je nach Bj. und Typ stellt sich zuerst die Frage, ob überhaupt ein Blinkrelais vorhanden ist......oder ob die Ansteuerung direkt über das Steuergerät erfolgt. Bei der 1050 fehlt mir in diesem Punkt echte Sachkenntnis. Bei anderen Triumph erfolgt nach dem Anbau von LED die erforderliche Regelung über Widerstände-   fredis-garage          
  9. Überführung aus Holland

    1 Entscheidend ist, ob dieser Anhänger eine EG BE (das ist das COC-Paper) hat- dann gibt es kein Problem 2 Ich habe vor Jahren einen Pkw (VW Golf)   nach Deutschland eingeführt. Einziges Problem: fehlende Leuchtweitenregulierung- wurde als Ausnahme eingetragen 3 Zoll (Einfuhrzoll) in der EG gibt es schon lange nicht mehr- wohl aber den Unterschied in der Mehrwertsteuer. Wenn es noch so ist, wird die NL Mehrwert steuer erstattet und die deutsche (geringere) MW erhoben. 4 Auskunft und Einfuhr z.B. in der Grenzregion Aachener Raum: Das Hauptzollamt- dort bekommst du auch die Unterlagen, die du ggf. für die Oberfinanzdirektion (Düsseldorf) und das zuständige StVA (Straßenverkehrsamt) brauchst. 5 Blankobrief beim StVA (weil Anhänger in den NL keinen Brief in unserem Sinn brauchen) und damit zum TüV zwecks Eintragung der Daten im Brief (heute heißt der eigentlich Zulassungsbescheinigung). 6 In der Grenzregion gibt es auch auf NL- und B -Seite genügend Händler, die PKW und Anhänger mit vorbereiteter Zulassungsbescheinigung verkaufen. Das hört sich komplizierter an, als es ist. Ich würde dennoch kein gebrauchtes Fahrzeug kaufen, denn das kann große Probleme bereiten. Am einfachsten ist immer ein Neufahrzeug, das es in dieser Art auch in Deutschland gibt. fredis-garage    
  10. Navi Stromversorgung

    Das ist einfach falsch- dass Zündschluß verfügt über eine entsprechende Abdeckung, die Steckdose nur dann, wenn eben kein Stecker darin steckt. Es mag ja entsprechende Stecker für diesen Anschluß geben- dann wäre alles in Ordnung. Selbst die Lage hinter der Scheibe verhindert nicht, dass so Wasser/Feuchtigkeit einsickern kann. Die (grüne) Oxidation in der Steckdose nach wenigen Monaten bei meinen Explorern spricht dafür- allein deshalb ist ein Anschluß an anderer Stelle wassergeschützt besser.   fredis-garage
  11. Neue Boardversion - jetzt gibts kein Zurück mehr

    Mit dem alten Forum kam ich gut klar- mit dem Neuen aber auch. Meinen ersten Beitrag im neuen Forum habe ich geschrieben, als es noch in weiten Teilen auf englisch daher kam- was mir trotz brauchbarer Englischkenntnisse nicht gefiel. Jetzt ist ja innerhalb kürzester Zeit in Riesenschritten alles für jeden verständlicher. Weil ich meinen eigenen Blog habe, ist mir klar, welche Wahnsinnsarbeit darin steckt.....Danke !   fredis-garage
  12. Navi Stromversorgung

    Es ist einfach so, dass die Steckdose an der Explorer (Tiger 800 ebenso) für den Dauerbetrieb unglücklich liegt.   fred
  13. Navi Stromversorgung

    Ist die vorne liegende Steckdose gemeint, tritt dort bei Schmuddelwetter Feuchtigkeit (bei Steckerverbindung)  ein- besser also nicht.   fredis-garage
  14. Hallo- einen in Tagebuchform verfaßten Bericht mit den VIN (Fahrgestell-Nr. mit Erläuterung) der betroffenen Explorer, ebenso die VIN der Explorer, die im Zuge von Rückrufaktionen (Steuergeräte, Kippständer), findest du hier: http://www.fredis-garage.de/2012-08-21/75-Triumph-Tiger-Explorer-Kinderkrankheiten-oder-was01-2013.html Grob nach Datum waren Zylinderköpfe der Explorer der ersten Serie ab Bj. 2012 bis Anfang 2013 betroffen. Ein sauber arbeitender Händler trägt übrigens diese durchgeführten Arbeiten auch im Service Heft auf Seite 5 ein- auf jeden Fall muss er sie im Lebenslauf der Explorer, sprich Triumph-Computerprogramm, eintragen. Jeder T-Händler hat darauf Zugriff und kann dir aufgrund der VIN sagen, ob deine Explorer zu der betroffenen Serie gehört- und ob repariert wurde.... fredis-garage
  15. Zitat: Vorsicht mit solchen Aussagen Ich bin in der Regel sehr sorgfältig, wenn es um Tipps geht, die anderen helfen sollen. Die Frage nach der Teilegarantie war nicht gestellt- darum habe ich nicht ausführlicher -aber dennoch korrekt geantwortet. Deshalb hier etwas genauer: Es handelt sich bei dem Wechsel des Zylinderkopfes tatsächlich um einen Sonderfall, der eine Verlängerung der Garantieleistung um ein volles Jahr nach sich zog. Das war die Zusage von Triumph im Zuge der Tauschaktion. Nicht umsonst schrieb ich "Teilegarantie" in Anführungsstrichen. Ich gehe dabei stets davon aus, dass nicht jeder die Unterschiede zwischen "normaler" Garantie, Gewährleistung und Kulanz kennt. Gewährleistung: der Mangel war von Anfang an vorhanden- gesetzliche Vorgabe aus dem BGB im Rahmen sogenannter Werkverträge- dürfte hier anwendbar sein- Problem der Beweislast nach Zeitablauf Garantie: der Fehler oder Mangel trat erst später auf- Laufzeit und Inhalt der Garantie können unterschiedlich oder gar nicht geregelt sein Kulanz: freiwillige Leistung nach Ablauf von Garantie/Gewährleistung Das Werkvertragsrecht (Gewährleistung) gilt für die Verjährung von Mängelgewährleistungsansprüchen gem. § 634a Abs. 1 Nr. 1 BGB . Diese kann bis zu 2 Jahren betragen, bei Baumängeln auch 5 Jahre. Das ist der Rahmen, in dem sich auch eventuelle Sonderregelungen bewegen müssen. Das ist noch lange nicht alles, sondern nur ein winziger Teil dieser äußerst komplizierten Materie, die Teil des Zivilrechts ist und immer wieder gerichtliche Auseinandersetzungen nach sich zieht. Abschließend: Die sogenannten Verbundarbeiten bei Montage- und Demontage des Zylinderkopfes sind unter Ziff. 3 ff des Werkstatthandbuchs aufgeführt- insbesondere die Justierung des Kettenspanners und der Steuerzeiten. Da würde ich aber der Werkstatt mehr Vertrauen entgegen bringen. fredis-garage