Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Welle

Supporter
  • Gesamte Inhalte

    110
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

6 "Gefällt mir" erhalten

Über Welle

  • Rang
    Beteiligt sich
  • Geburtstag 24.10.1953

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 955 i 709 EN
  • Fahrweise
    nie schneller als mein Schutzengel
  • Geschlecht
    Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich
    Nähe Freiburg

Letzte Besucher des Profils

401 Profilaufrufe
  1. Schau mal unter wordl of Triumph. da gibt es die für kleines Geld. Allerdings hohes Porto, aber vielleicht brauchst du ja noch das eine oder andere, dann lohnt es sich.
  2. Danke euch, hört sich gut an. Ich klopfe auf Holz, ist tatsächlich noch die erste Originallima drin.
  3. Bei der Gelegenheit hab ich auch mal eine Frage an die Experten hier. Bei meiner Tiger, Km Stand 100 000, Ladestromumbau bereits vor Jahren gemacht und seit fast zwei Jahren ohne Probleme mit BF 1 Sicherung, zeigt das Mulitimeter bei warmem Motor im Leerlauf mit Licht 13,5 V, bei leicht erhöhter Drehzahl steigt der Wert bis auf 15,1 V an und fällt danach bei weiter steigender Drehzahl wieder auf 14 +. Ist das bis auf 15 noch ok? Oder kündigt sich ein Reglerdefekt an? Danke für die Antworten und Gruß Willi
  4. Moin Jens, du verabschiedest dich damit hoffentlich nicht von hier. Würden sicherlich einige bedauern, mich eingeschlossen. Ansonsten nochmal tausend Dank für die unzähligen guten Tipps und alles Gute. Gruß Willi
  5. Hallo, hab das Federbein meiner Speichentiger mal bei Franzracing in Wegberg am Niederrhein überarbeiten und etwas kürzen lassen. Die haben das verschweißte Originale tatsächlich aufgesägt, mit Gewinde, Gaspolster und einer Wilbersfeder versehen und wieder zusammengebaut. Hat super funktioniert. Phänomenaler Unterschied zum Originales, Feines, sämiges Ansprechverhalten und satte Bodenhaftung. Allerdings blieb der von Jens angeführte Ärger auch nicht aus. Nach ca. 10000 Km wurde das Teil undicht und ich hatte auf der Rückreise einer längeren Tour ein unzurechenbares Schaukelpferd, da die Dämpfung komplett ausfiel. War gar nicht so ohne, damit zu fahren. Franzracing hat mir das auf Kulanz wieder repariert. Es hält bis heute gut, was weitere ca. 15 000 Km bedeutet. Habe allerdings gehört, dass Franzracing das für die 709 EN nicht mehr macht, wohl aus dem von Jens beschriebenen Grund. Von daher ist wohl der Wechsel auf ein Wilbers oder ähnliches Alternativteil sinnvoll. Gruß Willi
  6. http://www.t5net.de/tips/tankschnellkupplung/t5-tankschnellkupplung.htm#einbauschlauch Für den Fall, dass du noch weitere Infos benötigst, den Link fand ich damals sehr hilfreich. Viel Erfolg und Gruß Willi
  7. Uuuh, das hört sich ja gruselig an. Nee Emma, für die Methode bin ich zu zart besaitet. Irgendwie muss das doch auch "ordnungsgemäß" möglich sein. Hab schon gedacht, der runde Deckel ist bei meiner Tiger gar nicht abnehmbar und eins mit dem Gehäusedeckel, in den er eingeschraubt ist. Vielleicht gibt es ja noch den ultimativen Trick ohne Meißel. Würde ja schon mal gern drunterschauen. Gruß Willi
  8. Hat jemand Erfahrung, wie man den Deckel aufkriegt, ohne ihn zu zerstören? Hab auch schon mal vergeblich probiert, den mittels des Sechskants zu lösen. Gruß Willi
  9. Du scheinst ja ein echter Sachverständiger zu sein. Für 9 Wochen und knapp 20 000 Kilometern mit Zelt und allem drum und dran braucht es halt ein bisschen mehr Gepäck als zum nächsten Baggersee. Da zeigt sich durchaus, was langstreckentauglich bedeutet. Und es gab nicht nur Bodenwellen, sondern unzählige Schlaglöcher in der Ukraine, die den Namen verdienten, und kilometerlange Schotterpisten. Selbst in diesem Outfit für die Tiger kein Problem und für mich ebensowenig. Kein einziges Aufseten irgendwelcher Teile und ich singe übrigens immer noch im Bass. Gruß Willi
  10. Zwar ist schon alles gesagt, aber noch nicht von allen. Deshalb noch meine Ergänzung. Kann Euch nur zustimmen und sitze auf meiner Tiger auch nach Stunden noch wie in Abrahams Schoß (nachdem Gerd Jungbluth sich die Sitzbank vorgenommen hatte) . in diesem Sinne schöne Grüße Willi
  11. War die neu Bremsflüssigkeit aus einem verseigeltem Behälter oder einem angebrochenen, der schon länger in der Garage stand? Neben Luft in der Anlage kann auch überalterte oder mit Feuchtigkeit angereicherte Bremsflüssigkeit beim Heißwerden für nachlassende Bremsleistung oder gar zum Totalausfall führen. Hatte ich mal an einer Speedy hinten während einer Pässetour. Die Anlage meiner Tiger ist bei ordentlicher Wartung echt standfest mit klarem Druckpunkt und ich hatte bisher nie Probleme. Da stimmt offenbar an deiner was nicht. Viel Erfolg. Gruß Willi
  12. etwas in der Nähe wäre halt praktischer. Nächster T-Dealer ist über 50 Km entfernt.
  13. Hallo, kennt jemand kompatible Shims anderer Hersteller von Mötorrädern oder PKW für die 955er? Gruß Willi
  14. Lima in Ordnung. Ladestrom nach Rückbau der Hupe wieder im Normbereich um 14 V. Gruß Willi