Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Welle

Supporter
  • Gesamte Inhalte

    104
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

5 "Gefällt mir" erhalten

Über Welle

  • Rang
    Beteiligt sich
  • Geburtstag 24.10.1953

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 955 i 709 EN
  • Fahrweise
    nie schneller als mein Schutzengel
  • Geschlecht
    Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich
    Nähe Freiburg

Letzte Besucher des Profils

328 Profilaufrufe
  1. http://www.t5net.de/tips/tankschnellkupplung/t5-tankschnellkupplung.htm#einbauschlauch Für den Fall, dass du noch weitere Infos benötigst, den Link fand ich damals sehr hilfreich. Viel Erfolg und Gruß Willi
  2. Uuuh, das hört sich ja gruselig an. Nee Emma, für die Methode bin ich zu zart besaitet. Irgendwie muss das doch auch "ordnungsgemäß" möglich sein. Hab schon gedacht, der runde Deckel ist bei meiner Tiger gar nicht abnehmbar und eins mit dem Gehäusedeckel, in den er eingeschraubt ist. Vielleicht gibt es ja noch den ultimativen Trick ohne Meißel. Würde ja schon mal gern drunterschauen. Gruß Willi
  3. Hat jemand Erfahrung, wie man den Deckel aufkriegt, ohne ihn zu zerstören? Hab auch schon mal vergeblich probiert, den mittels des Sechskants zu lösen. Gruß Willi
  4. Du scheinst ja ein echter Sachverständiger zu sein. Für 9 Wochen und knapp 20 000 Kilometern mit Zelt und allem drum und dran braucht es halt ein bisschen mehr Gepäck als zum nächsten Baggersee. Da zeigt sich durchaus, was langstreckentauglich bedeutet. Und es gab nicht nur Bodenwellen, sondern unzählige Schlaglöcher in der Ukraine, die den Namen verdienten, und kilometerlange Schotterpisten. Selbst in diesem Outfit für die Tiger kein Problem und für mich ebensowenig. Kein einziges Aufseten irgendwelcher Teile und ich singe übrigens immer noch im Bass. Gruß Willi
  5. Zwar ist schon alles gesagt, aber noch nicht von allen. Deshalb noch meine Ergänzung. Kann Euch nur zustimmen und sitze auf meiner Tiger auch nach Stunden noch wie in Abrahams Schoß (nachdem Gerd Jungbluth sich die Sitzbank vorgenommen hatte) . in diesem Sinne schöne Grüße Willi
  6. War die neu Bremsflüssigkeit aus einem verseigeltem Behälter oder einem angebrochenen, der schon länger in der Garage stand? Neben Luft in der Anlage kann auch überalterte oder mit Feuchtigkeit angereicherte Bremsflüssigkeit beim Heißwerden für nachlassende Bremsleistung oder gar zum Totalausfall führen. Hatte ich mal an einer Speedy hinten während einer Pässetour. Die Anlage meiner Tiger ist bei ordentlicher Wartung echt standfest mit klarem Druckpunkt und ich hatte bisher nie Probleme. Da stimmt offenbar an deiner was nicht. Viel Erfolg. Gruß Willi
  7. etwas in der Nähe wäre halt praktischer. Nächster T-Dealer ist über 50 Km entfernt.
  8. Hallo, kennt jemand kompatible Shims anderer Hersteller von Mötorrädern oder PKW für die 955er? Gruß Willi
  9. Lima in Ordnung. Ladestrom nach Rückbau der Hupe wieder im Normbereich um 14 V. Gruß Willi
  10. Danke euch, da komm ich schon etwas weiter. Grüße Willi
  11. ich denke, mit den gemachten Vorschlägen kannst du wirklich was anfangen. Habe mein Federbein bei Franz-Racing überarbeiten lassen (er macht das aber m.W. für die Tiger nicht mehr, da das wegen des verschweißten Gehäuses sehr aufwendig ist.) Das Resultat war übrigens klasse. Hab bei der Gelegenheit eine etwas kürzere Wilbers Feder (7 mm) einbauen lassen und vorn die Gabel ca. 2 cm durchgesteckt., so dass die Maschine etwas tiefer liegt. Hatte zuvor auch den Excenter gedreht, aber dann bei zügiger Kurvenfaht immer Bodenkontakt. Jetzt passt es prima und die Tiger liegt satt und fährt trotzdem komfortabel. Gruß Willi
  12. Hallo, nach einer längeren Wochenendtour über problemlose 900 Km gab es heute einen Schrecken. Startvorgang gefühlt etwas schleppend, dann alles ok. Nach ca. 20 Km fällt Drehzahlmesser ab, v.a. beim Betätigen der Hupe. Zusatzverbraucher wie Licht, Navi und Zusatzscheinwerfer aus, alles wieder gut. Ohne weitere Probleme zu Hause angekommen, Ladestrom gemessen. Mit Standgas nur 12,9, mit etwas Gas bis 13,6 V. Vorher immer über 14. Limaphasen gegeneinander gemessen, gleichmäßige Werte, aber mit Standgas nur 20 V. Bei steigender Drehzahl dann gleichmäßig hoch auf über 50 V. Ladestromumbau ist gemacht. Ist Lima bei gleichmäßig 20 V defekt? Habe kürzlich eine zweite Hupe eingebaut und direkt an die Originale angeschlossen. Funktioniert, aber braucht es da eventuell ein weiteres Relais? (Ihr merkt, ich bin Elektrikexperte) Danke für eure Antworten Gruß Willi
  13. Hallo, habe den einfachen Scottie direkt über der Schwinge am Rahmenrohr unterhalb der hinteren Fußraste montiert. Den Voratsbehälter mit zwei, drei O-Ringen ummantelt (als Vibrationsschutz) und mit Kabelbinder befestigt. So ist der Weg für den Olschlauch schön kurz und es gibt kaum Biegestellen. Befestigung mittels Kabeldurchführung aus dem Lampenhandel (ist noch in braun, schöner ist schwarz) ersetzt die vordere Schraube des Kettenschutzes und Klettbändern an der Schwinge. Funktioniert seit über 50000 Km problemlos. Anschluss Unterdruckschlauch, wie beschrieben, mit T-Stück im geriffelten Schlauch unterhalb des Lufi-kastens. Langer Weg machte bisher keine Probleme. Ölmenge habe ich sehr knapp eingestellt, Verbrauch ca. eine Füllung auf 5000 Km. Felge verdreckt nur wenig und ist mit einem Wisch sauber im Gegensatz zu den ekligen Sprays. In hiesigen Breiten das blaue Scottoil, sonst fließt nichts mehr unterhalb von 5-10 Grad. Bin sehr zufrieden (Wernn ich das früher gewusst hätte, wäre so ein Teil schon bei anderen Maschinen zum Einsatz gekommen.) Bei wechselnder Witterung sind die Elektronischen aber vermutlich komfortabler. Für mich passt der Scottie bestens. Gruß Willi
  14. http://www.ebay.de/itm/Batterie-GEL-Poweroad-YTX14-BS-14AH-Triumph-Tiger-955-i-709EN-2001-2006-/231854543015?hash=item35fb9b90a7:g:b1sAAOSwWTRWzCs4 Habe mit der Powerroad Gel wirklich gute Erfahrungen. Seit eineinhalb Jahren drin. Kraftvoller Start, auch nach durchfrorener Nacht und keine Probleme im Gegensatz zur Hi&Q von Prolo, die ich vorher hatte (zu schwach). Ansonsten ist Yuasa wie hier beschrieben meiner Erfahrung nach eine gute Wahl. Willi