Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Welle

User
  • Content count

    93
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 "Gefällt mir" erhalten

About Welle

  • Rank
    Beteiligt sich
  • Birthday 10/24/1953

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 955 i 709 EN
  • Fahrweise
    von - bis, je nach Laune
  • Geschlecht
    Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich
    Breisach

Recent Profile Visitors

222 profile views
  1. ich denke, mit den gemachten Vorschlägen kannst du wirklich was anfangen. Habe mein Federbein bei Franz-Racing überarbeiten lassen (er macht das aber m.W. für die Tiger nicht mehr, da das wegen des verschweißten Gehäuses sehr aufwendig ist.) Das Resultat war übrigens klasse. Hab bei der Gelegenheit eine etwas kürzere Wilbers Feder (7 mm) einbauen lassen und vorn die Gabel ca. 2 cm durchgesteckt., so dass die Maschine etwas tiefer liegt. Hatte zuvor auch den Excenter gedreht, aber dann bei zügiger Kurvenfaht immer Bodenkontakt. Jetzt passt es prima und die Tiger liegt satt und fährt trotzdem komfortabel. Gruß Willi
  2. Hallo, nach einer längeren Wochenendtour über problemlose 900 Km gab es heute einen Schrecken. Startvorgang gefühlt etwas schleppend, dann alles ok. Nach ca. 20 Km fällt Drehzahlmesser ab, v.a. beim Betätigen der Hupe. Zusatzverbraucher wie Licht, Navi und Zusatzscheinwerfer aus, alles wieder gut. Ohne weitere Probleme zu Hause angekommen, Ladestrom gemessen. Mit Standgas nur 12,9, mit etwas Gas bis 13,6 V. Vorher immer über 14. Limaphasen gegeneinander gemessen, gleichmäßige Werte, aber mit Standgas nur 20 V. Bei steigender Drehzahl dann gleichmäßig hoch auf über 50 V. Ladestromumbau ist gemacht. Ist Lima bei gleichmäßig 20 V defekt? Habe kürzlich eine zweite Hupe eingebaut und direkt an die Originale angeschlossen. Funktioniert, aber braucht es da eventuell ein weiteres Relais? (Ihr merkt, ich bin Elektrikexperte) Danke für eure Antworten Gruß Willi
  3. Hallo, habe den einfachen Scottie direkt über der Schwinge am Rahmenrohr unterhalb der hinteren Fußraste montiert. Den Voratsbehälter mit zwei, drei O-Ringen ummantelt (als Vibrationsschutz) und mit Kabelbinder befestigt. So ist der Weg für den Olschlauch schön kurz und es gibt kaum Biegestellen. Befestigung mittels Kabeldurchführung aus dem Lampenhandel (ist noch in braun, schöner ist schwarz) ersetzt die vordere Schraube des Kettenschutzes und Klettbändern an der Schwinge. Funktioniert seit über 50000 Km problemlos. Anschluss Unterdruckschlauch, wie beschrieben, mit T-Stück im geriffelten Schlauch unterhalb des Lufi-kastens. Langer Weg machte bisher keine Probleme. Ölmenge habe ich sehr knapp eingestellt, Verbrauch ca. eine Füllung auf 5000 Km. Felge verdreckt nur wenig und ist mit einem Wisch sauber im Gegensatz zu den ekligen Sprays. In hiesigen Breiten das blaue Scottoil, sonst fließt nichts mehr unterhalb von 5-10 Grad. Bin sehr zufrieden (Wernn ich das früher gewusst hätte, wäre so ein Teil schon bei anderen Maschinen zum Einsatz gekommen.) Bei wechselnder Witterung sind die Elektronischen aber vermutlich komfortabler. Für mich passt der Scottie bestens. Gruß Willi
  4. http://www.ebay.de/itm/Batterie-GEL-Poweroad-YTX14-BS-14AH-Triumph-Tiger-955-i-709EN-2001-2006-/231854543015?hash=item35fb9b90a7:g:b1sAAOSwWTRWzCs4 Habe mit der Powerroad Gel wirklich gute Erfahrungen. Seit eineinhalb Jahren drin. Kraftvoller Start, auch nach durchfrorener Nacht und keine Probleme im Gegensatz zur Hi&Q von Prolo, die ich vorher hatte (zu schwach). Ansonsten ist Yuasa wie hier beschrieben meiner Erfahrung nach eine gute Wahl. Willi
  5. Danke euch für die beruhigenden Beiträge. Liegt wohl an meinen neuen Hörgeräten, dass ich das Geräusch erst seit einem jahr bewusster wahrnehme. Ansonsten läuft sie besser al je zuvor. Grüße und noch einen schönen Sommer Willi
  6. Hallo, im Leerlauf gibt die Kupplung meiner 709EN (EZ 2001, ca. 90000 Km) leise klackernde Geräusche von sich. Bei gezogerner Kupplung verschwindet das Geräusch, auch sonst läuft alles unauffällig und sie fäht problemlos. Der Ölstand scheint einen Einfluss zu haben, d.h. wenig Öl mehr Geräusche.. Habe den kurzen Peilstab und nur bis Minimum aufgefüllt. Worauf können die Geräusche beruhen? Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Danke Euch und Grüße Willi
  7. Hallo, ist es sinnvoll, die Steuerkette beim 955i Motor (EZ 2001) ab einer gewissen Laufleistung zu ersetzen? Laufleistung meiner Tiger liegt bei 90000 Km. Grüße Willi
  8. Hallo Crazy, ich weiß nicht, ob schon alles angeführt ist bei diesem Endlosthema. Habe mich ja auch schon geäußert nach ähnlicher Erfahrung im letzten Frühjahr und möchte noch eine Kleinigkeit ergänzen. Neben dem Absaufen war bei mir ein anderes Mal einfach das Umstecken der Benzinleitungen am Tank die Lösung. Sie sprang nach langem Orgeln nicht an, obwohl sie bis zum Abstellen problemlos gelaufen und nichts verändert worden war. Ich wurde schon wieder leicht unruhig. Der einfachste Schritt, die Benzinleitungen umzustecken, brachte sofort die kaum erhoffte Lösung. Seitdem läuft sie wieder einwandfrei. Probieren schadet jedenfalls nicht. Viel Glück und Gruß Willi
  9. Im letztjährigen Touratech-Katalog wurde noch einer angeboten (ob auch noch lieferbar, weiß ich nicht). Hatte selber lange danach gesucht und sonst nichts gefunden. Der Touratech-Schutz kam für mich nicht in Frage, da er wohl nur ohne Hauptständer angebaut werden konnte. Habe dann drauf verzichtet, da grobes Gelände für mich beim Gewicht der Tiger eh nicht in Frage kommt. Zudem wäre bei einem harten Kontakt ja zunächst der dicke Krümmer betroffen und würde einiges abhalten. Und gebraucht ist der im Falle eines Defekts recht günstig zu kriegen. Gruß Willi
  10. Hallo Crazy, die Yuasa Batterien halten in der Regel mehrere Jahre. Probiere es erst mal mit fremd starten, ehe du eine neue kaufst. Und wenn die Tiger nicht wochenlang steht klappt es vielleicht auch weiter mit der alten. Hatte im Frühjahr dasselbe Problem und einige gute Beiträge zum Thema erhalten. Letztlich war meine Tiger nur erbärmlich abgesoffen durch die viele Orgelei, bei der ich vermutlich fatalerweise auch mal am Gasgrif gedreht hatte. Dann half nur Kernzen raus, über Nacht stehen lassen, neue Kerzen rein und mit starker Batterie neu starten. Läuft seitdem wieder wie geschmiert. Offensichtlich ist die 955er etwas empfindlich, was die Batterieleistung angeht. Deshalb sollte man bei Ersatz auf Qualität und nicht nur auf den Preis achten. Viel Erfolg und Gruß Willi
  11. Mike hat Recht, ein wichtiger Hinweis. Auf keinen Fall DOT 5 mit DOT 4 vermischen. DOT 5.1 ist problemlos mit 4 mischbar. Und nichts für ungut Markus, aber Bremsen sind meines Erachtens sensible Teile. Ohne große Vorkenntnisse und Erfahrungen ist es nicht ratsam, daran rumzubasteln. Deshalb empehle ich doch, den fachkundigen Nachbarn einzubeziehen. Viel Erfolg und Gruß Willi
  12. Zur Info für Interessierte Habe sehr gute Erfahrungen mit den Coolride Heizpatronen gemacht. Werden innerhalb des Lenkrohres verklebt. Originalgummis können weiter verwendet werden. Habe die Zweistufigen und bin mit der Heizleistung und Dosierbarkeit sehr zufrieden. Anschluss wie von Jens beschrieben. Grüße Willi
  13. Ist auch meine Empfehlung, Michael. Habe beste Erfahrungen mit den EBC HH Sinterbelägen. Top Bremsleistung, Dosierung und kein übermäßiger Scheibenverschleiß. Gruß Willi
  14. Naja, von der Power her dürfte die Tiger mit der großen Yamaha locker mithalten. Wenn dir das zuviel ist, such dir lieber was anderes. Ansonsten kann ich die Tiger nur empfehlen. Fahre einen Speichentiger von 2001. Progressive Gabelfedern und Federbei überarbeitet sowie die Ergonomie im Laufe der Jahre optimiert (Sitzbank, Lenker, Fußrasten). Fährt sich einfach klasse und macht richtig Spaß. Der Wunsch nach etwas Neuem kommt kaum noch auf. Viel Glück. Gruß Willi
  15. Hab den großen Endurolenker von Tomaselli verbaut. Breite und Kröpfung sind für mich ideal. Fährt sich sehr bequem und handlich, wäre er 3 cm niedrieger wäre er perfekt. (Beim niedrigen Tomasselli passt mir die Krüpfung nicht.) Werde deshalb vielleicht doch auf Superbikelenker umbauen, da die Sitzposition dann wohl etwas fahraktiver ist. Handprotektoren hab ich von r 1150 gs verbaut. Passen prima, sehen gut aus, sind stabil und schützen gut vor Regen und Kälte (und das bmw Logo stört meine Tiger nicht). Gruß Willi