Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

marcg

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    403
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Gewonnene Tage

    1

marcg gewann am 27.Dezember 2014

marcg hatte die beliebtesten Inhalte.

Ansehen in der Community

16 "Gefällt mir" erhalten

Über marcg

  • Rang
    Holunder ist gut für Cholera.

Profile Information

  • Ich fahre
    800 XC SE ('14)
  • Geschlecht
  • Wohnbereich
    Lippe

Letzte Besucher des Profils

1.514 Profilaufrufe
  1. Es scheint mir, ich habe den Schlauch nicht (SE, 2014):
  2. Vom Album Marcs Tiger

  3. Aber T5 ist enger als T4... Die Heckklappenöffnung ist zudem problematisch niedrig. Hatte mal angefangen, für den 800er Tiger (XC) zu überschlagen, und war überrascht, was ich alles hätte abbauen müssen, um ihn durch die Heckklappe reinzukriegen. Habe aber keine konkreten Maße mehr. Bzgl. Zurrösen für die Standardschienen im Multivan findet sich einiges im Internet. Nur beachten, dass mehrere Tonnen bei einem Unfall dran zerren... Es gibt auch viel Spielkrams... Grüße und viel Erfolg! Marc
  4. Und der 800er Tiger geht grundsätzlich gut im Stehen zu fahren, zumindest ohne Tankrucksack, und bei 2 cm Lenkererhöhung. (Könnte allerdings sein, dass die F 800 GS hier noch etwas besser für's Stehen passt -- würde ich nicht ausschließen, und habe es nicht mehr 100% in Erinnerung.) Grüße! Marc P.S. Die Kunststoffblende habe ich die letzten 30 Tkm auch nicht gespürt.
  5. Habe auch 03:01.01. Und oben steht A, links steht 7. Ebenfalls SE aus 2014.
  6. Sei herzlich willkommen Dirk, bin Informatiker, 52, seit 1982 Führerschein, aber bis 2009 nie mehr gefahren, also dann blutiger Motorradanfänger gewesen. Tiger seit knapp 3 Jahren. Es geht nicht wieder weg... Der Tiger hat knapp 30 gelaufen, davor bin ich auch schon so 60 Tausend gefahren. Späteinstieg ist also gefährlich... 😜 Ach, und lies schön Bernt Spiegels "Die obere Hälfte des Motorrads" -- wird Dir gefallen, versprochen. Herzliche Grüße! Marc
  7. Herzlich willkommen vom diagonal anderen Ende Lippes, Michael! Heute war doch schon mal Frühling, zumindest, was den blauen Himmel betrifft! Herzliche Grüße Marc
  8. OK, ich bin offenbar ein bedauernswerter Einzelfall. Irgendwelche Hinweise zur De-/Montage des Cockpitgehäuses? Schöne Grüße Marc
  9. Nabend zusammen, bei der Suche nicht fündig geworden, beschäftigt mich die Frage, ob ich den einzigen Tiger (XC, 2014) habe, dessen Cockpitplastikgehäuse bei niedrigen Drehzahlen in langsamer Fahrt nervig rappelt -- also auf Hochdeutsch vibriert und dabei störendes Gebrumm abgibt. Halte ich das Ding mit der Hand fest, ist es ruhig. Ich habe zunächst mal keinen Plan, wie man das Ding zerlegt, um ggf. irgendwelche Schrauben (so vorhanden) anzuziehen. Hat also jemand den Effekt schon gehabt und behoben? Dann danke ich für Tipps. Schönes Wochenende, Marc
  10. Ich hatte in Erinnerung, dass auch die Einlasskanäle überarbeitet worden seien. Also nicht nur Elektrik. M.
  11. Über den Berg ein herzliches Willkommen aus Blomberg nach Pyrmont. Aus Lügde war dieser Tage ebenfalls ein Neuzugang im Forum. So langsam wird es doch... Schöne Grüße -- viel Spaß mit dem Tiger! Marc
  12. Aaaaah... die beiden Schrauben bzw. ihre Beschriftung ist im deutschen Handbuch vertauscht! Ok, bin in der Garage... Marc
  13. Danke, Ceri... aber das User Manual sagt dasselbe, zumindest gemäß Internet. Bei beiden Schrauben dieselben Richtungen. Grüße, Marc
  14. Hallo zusammen, ich brauche mal etwas Erleuchtung. Suche im Forum hat mir nicht weitergeholfen -- sollte es doch dazu bereits einen Thread geben, nehme ich den Hinweis gern entgegen. Das Licht bei meinem Tiger (konkret XC SE aus 2014) steht etwas hoch. Warum auch immer -- ich habe nicht dran gedreht, und fahre alleine und ohne Gepäck. Jedenfalls mögen viele andere Verkehrsteilnehmer das Licht nicht, wenn ich im Dunkeln unterwegs bin. Und es fällt schon auch auf, speziell wenn ich hinter Autos fahre, dass es wirklich etwas hoch steht. Nun sagt das Handbuch auf Seite 123, dass man in solchem Fall die "vertikale Stellschraube" (jene ca. 13er Plastikschraube rechts am Scheinwerfer) gegen den Uhrzeigersinn drehen sollle. 1. Frage: Zum Drehen mit der Hand ist sie bei mir zu schwergängig. Soll das so sein -- ist das bei Euch auch so? 2. Frage: Wenn ich sie mit einem 13er Schlüssel drehe, tut sich etliche Umdrehungen lang bei mir gar nichts, jedenfalls nicht im wahrnehmbaren Bereich, bzgl. der Höheneinstellung des Scheinwerfers. Ist das bei Euch auch so? Hat schon mal jemand mit dieser Schraube seine Höhe angepasst? Der "Scheinwerfereinstellhebel für beladenen Zustand" funktioniert hingegen gut. Damit steht mir das Licht bei Solofahrt ohne Gepäck aber deutlich zu tief. Danke und Grüße in die 800er Welt, Marc P.S. So, bin heute dann auch mal die viel bepriesene AT Probe gefahren. Sehr nettes Motorrad. Aber nicht unbedingt besser als der Tiger -- nur anders. Aber fährt sich schon sehr schön, sowohl beim Heizen als auch beim Rumpeln im Stehen (schmaler gebaut!) auf rilligem Schotter. Würde ich dafür 5000 drauflegen, um zu wechseln? Nee.
  15. ¡Hola el hombre! Willkommen aus LIP, Marc