Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

docgandalf

Höherlegung Explorer

76 posts in this topic

Nachdem ja das "Rastenkratzen" immer wieder Thema ist:

Ab Juli ist ein Höherlegungskit 20mm mit ABE erhältlich.

Da ich eh schwere Knochen habe ;-) und deshalb eh schon hinten immer 8 Klicks Federbasis offen als Standard fahre ist das für mich ne Option.

:D

Tieferlegung gibt es auch :totlach:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne in den Verdacht zu kommen Werbung zu machen wäre doch die Bezugsquelle hilfreich ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, Bezugsquelle wäre hilfreich. Ist vielleicht eine Verbesserung oder gar Lösung für das Schräglagenproblem.

Stephan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne in den Verdacht zu kommen Werbung zu machen wäre doch die Bezugsquelle hilfreich  ;)

Sorry Jungs und Mädels, hab grad nochmal die Forenregeln durchgelesen :D

Scheint kein Problem zu sein.

http://www.vh-motorradtechnik.de/

Höherlegung ist aber noch nicht drauf. :wub:

Edited by docgandalf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mail von Heute:

Sehr geehrter Herr Ba....,

Die Teile finden Sie im Onlineshop unter der Artikelnummer 551-038-20.

Das für die ABE erforderliche Teilegutachten ist beim TÜV-Nord  in Arbeit,  sobald uns dieses vorliegt, werden wir Sie darüber informieren.

Es wäre aber für Sie günstiger, die Erteilung der ABE abzuwarten. ( Für TÜV-Eintragung entstehen zusätzliche Kosten)

Freundliche Grüße

H.H.

VH Motorradtechnik GmbH

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht wegen Rasterkratzen sondern weil bei zwei Personen auf dem Mopped die TE schon kräftig hinten einfedert und dann mein Wägelchen rechts schief steht (was nicht gut aussieht) habe ich mal 25 mm höher gelegt.

Für Selberbauer: Guter Werkzeugstahl 35x5mm, ne Stunde Arbeit, etwas Farbe zum Rostschutz, Lochabstand der Hebel 11 mm weniger als Original macht Mitte Fahrersitzbank ca. 20 mm höher :thumbup:

Eingefügtes Bild

Thumbnail - klicken, um die Datei von einem externen Server zu öffnen

Mal am Sonntag sehen, wie es sich fährt und für die eingesparten €uronen ein gutes Essen :rolleyes:

Edited by Ralph

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht wegen Rasterkratzen sondern weil bei zwei Personen auf dem Mopped die TE schon kräftig hinten einfedert und dann mein Wägelchen rechts schief steht (was nicht gut aussieht) habe ich mal 25 mm höher gelegt.

Mal am Sonntag sehen, wie es sich fährt und für die eingesparten €uronen ein gutes Essen   :rolleyes:

Ralph hast du den Hauptständer noch dran? Eher nicht.

Wenn ja steht der jetzt mit dem Gummi am Kardan an?

Und: Ist das selber dengeln denn erlaubt und hat TÜV? :totlach:

Gundolf

Edited by docgandalf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Statt Hauptständer hab ich doch das dritte Rad mit Sonderausstattung "Parkstütze" :rolleyes:

TÜV.... nun ja, die kennen mich schon... "... das tragen wir ein, dann haben wir endlich wieder Ruhe vor ihm..." oder meine andere Argumentation:

"Ich bau das sowieso dran, wenn ihr wollt dürft ihr es eintragen und Geld verdienen!" :wistle:

Okay, Spaß beiseite. Ganz hochoffiziell dürfte von den Teilen keine Gefährdung ausgehen, also erlischt auch keine Betriebserlaubnis und "eintragungsfähig" wären sie sicher auch.

Um was zu Testen schmeiss ich keine 129.- € raus. Lieber als die Höherlegung wäre mir hinten eine stark progressive Feder à la Hyperpro, da warte ich aber noch drauf und wenn ich die zwei Stahlstücke jetzt noch dreckig anmale sieht das eh keiner :rolleyes: da bin ich 100% pragmatisch veranlagt

Ich habe alleine mit Schwenker die hintere Feder fast voll vorgespannt, ganz am Anfang ging das nicht, jetzt ist es schon spürbar weicher geworden, und wenn die Sozia mit drauf ist geht die TE schon merklich in die Knie. Das merkt man beim Schwenker kräftig im Lenkverhalten, deswegen mal jetzt der Test mit "hinten hoch"

Die VH-Motorradtechnik können doch sicher die zwei Hebelchen liefern und die ABE nachschicken, was soll denn das Gedöns :wacko:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Deswegen ist es ja so prima das du so pragmatisch und praktisch veranlagt bist und das jetzt testest :D

Gundolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sodele, bin heute rund 300 km durch den Odenwald getigert und habe mein Urteil zur Heckhöherlegung getroffen:

Einstimmiges :thumbup::thumbup::thumbup:

Das Mopped geht jetzt noch leichtgängiger um die Ecken, ist die wahre Freude, auch mit Sozia bleibt es ein sauberes und direktes Lenkverhalten, von mehr Unruhe oder so keine Spur....

..... und vom Motor müssen wir eh nicht reden :wackout:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke fürs testen :thumbup:

Das war's was ich gehofft hatte.

:wackout: Gundolf

Share this post


Link to post
Share on other sites

...der kit von vh motorradtechnik ist jetzt mit tüv gutachten verfügbar! :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

.... wenn ich das Mopped lieferlegen will, wie ist das mit dem Einbau der neuen Streben? .... einfach nur belasten und dann austauschen ? ..... oder braucht man ein entsprechendes Haltewerkzeug ?

Gruß

Hubert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf den Hauptständer, vorne belasten, damit das Hinterrad frei steht, Brettchen oder so unters Hinterrad, damit die Hebel entlastet sind, Schrauben raus, Hebel tauschen (dazu Hinterrad entsprechend wieder "unterbauen") Schrauben rein, festziehen, losfahren :thumbup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

.... danke Ralph !

Jetzt finde ich nur noch den Preis für die beiden "Stanzteile" übertrieben. werde auch mal mit Eigenbau zum Testen experimentieren.

Gruß

Hubert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt´s auch schon Erfahrungen ohne "Beiboot" mit dem Höherlegungssatz für die TE? Da mich auch die (mit Sozia) recht früh aufsetzenden Rasten ein wenig nerven, ist das vielleicht eine Alternative.

Steht die Explorer dann noch sicher auf dem Seitenständer oder wird´s kippelig?

Sch(l)atz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das würde mich auch interessieren.

Habe das Heck bei meinen 2 letzten Bikes auch angehoben. In beiden Fällen mußte ich Haupt- und Seitenständer verlängern was bei der Exp nicht so einfach sein dürfte.

Der Abstand zwischen Hauptständer und Kardan (eingeklappt) ist beängstigend klein und ob man am Seitenständer was anschweissen kann (Material?) weiss ich nicht.

Infos hierzu wären prima

Gruß

Steffen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich ja das 3. Rad schnell mal abschrauben kann (bzw. muss, weil mein :D ne schmale Werkstatteinfahrt hat) gibts auch Erfahrungen ohne, zumindest zum Thema Seitenständer: Steht bei mir weiter sicher :thumbup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir gestern die Höherlegung von MIZU (mit ABE) eingebaut.

30mm höher

War kein Problem! 5-10 Minuten schrauben...

Wenn die Maschine auf dem Hauptständer steht und der Seitenständer angelappt ist, ist er ziemlich nahe an der Schwinge. Ich habe da zur Sicherheit einen dünnen Gummipuffer angeklebt. Federvorspannung ist komplett raus genommen!

Das Hinterrad berührt leicht den Boden. Lässt sich aber von Hand noch drehen.

Steht sie auf dem Seitenständer, steht Sie "satter" etwas schräger und man muss nicht mehr so penibel einen Abstellplatz auswählen.

Wenn Sie auf dem Seitenständer steht, berührt der Gummipuffer des Hauptständers die Schwinge leicht.

Sobald man sich drauf setzt ist ausreichend Luft dazwischen. (ich 80 kg)

Fahren konnte ich heute noch nicht, aber mit der Sitzbank in unterer Position ist ein fester Stand gewährleistet. (ich 1,84 m)

Mal sehen wie sich das Fahrverhalten ändert...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin jetzt die ersten 150 km mit der Höherlegung unterwegs gewesen.

Ich muss sagen...

Ich finde es richtig geil! :bang:

Das Einlenkverhalten ist "spielerischer" geworden.

Beim Geradeauslauf merkt man keine negative Auswirkungen. Subjektiv sogar besser.

Und ja... Die Schräglagenfreiheit hat sich deutlich erhöht! Ich als "Schleifschisser" fühle mich viel sicherer! Bis ich mich auch daran gewöhnt hab. :rolleyes:

Das einzige was man sich mit dieser Änderung mit erkauft, ist natürlich ein etwas härteres Ansprechverhalten der Federung hinten. Ich glaube, ich brauche die Vorspannung auch bei Beladung kaum noch zu erhöhen.

Am Wochenende wird mal richtig lange getestet...

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, nachdem wir auch am letzten WE in der Eifel die Rasten wieder regelmäßig auf den Asphalt gelegt haben, habe ich heute für unsere TE auch den Höherlegungssatz von MIZU bestellt.

Erfahrungsberichte folgen...

Sch(l)atz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sooo...

Höherlegungssatz ist eingebaut. Hat etwas länger gedauert als bei Ted, da ich auch noch den Remus-Endtopf abbauen musste um die Schraube raus zu kriegen...

Dann eine erste - wenn auch nur kurze - Runde über die Hausstrecke... :dance1::dance1::dance1:

Wird tatsächlich noch deutlich handlicher. Fahrer-Sitzbank in oberster Stellung geht beim fahren (bei 1,83 Körpergröße) gut, man hat auch einen festen Stand an Ampeln. Rangieren in Steigungen ist "höhergelegt" allerdings in der untersten Sitzbankstufe deutlich leichter. Stand auf dem Seitenständer nun optimal!!! Am Hauptständer werde ich die mit dem Höherlegungskit mitgelieferten "Bandeisen" anschweißen, dann ist der Stand auch wieder (noch) sicherer.

Fußrasten sind nun 2,5 cm höher, als Original. Damit sollte sich das Rastenkratzen zumindest deutlich reduzieren lassen. Testergebnis folgt...

Sch(l)atz

post-72-1348468029_thumb.jpg

Edited by Sch(l)atz

Share this post


Link to post
Share on other sites

... und auch noch mal von der Seite...

post-72-1348468089_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

nach dem positiven Feedback hier bzgl. Höherlegung habe ich sie auch seit Samstag drin :rolleyes:

Gestern konnte ich damit eine kleine Odenwaldrunde drehen und kann mich der Meinungen nur anschließen. Rasten kommen definitiv später, Einlenkverhalten ein Tick leichter, Geradeauslauf auf der AB keine Veränderung. :wub:

Fahrwerkseinstellung muss ich allerdings noch anpassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fahrwerkseinstellung muss ich allerdings noch anpassen.

Hab meine nun ganz weich stehen. Ist im Solo Betrieb "sportlich straff", aber für mich (87kg und 10 Jahre Speed Triple 955i und 1050 gewohnt) durchaus noch komfortabel genug. Mit Sozia (57kg) wird´s dann noch ein wenig komfortabler...

Sch(l)atz

Edited by Sch(l)atz

Share this post


Link to post
Share on other sites

...dieser Höherlegungs-Kit wäre auch für die 800 Tiger XC eine tolle Sache,

wäre da nicht der äusserst knapp an der Schwinge anliegende original

Hauptständer - kann mir nicht vorstellen, dass der Kit da noch passt.

Jemand Erfahrung?

Biker Gruss

XC Luke

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe auch die Erhöhung auch montiert. Wird deutlich agiler, aber die Hinterhand ist entsprechend nervöser, die stohische Ruhe nimmt etwa ab. Nimmt mich denn wunder, wie sich das auf die Abnutzung des Vorderreifen auswirkt. Denke, dass dieser eher länger halten wird.

Was mir aufgefallen ist, ist dass bei mir die Schrauben nie mit 85Nm (gemäss WHB) angezogen waren.

@xc luke:

Bei der Exp ist der Zentralständer zusätzlich mit einem Gummi auf der Schwinge abgestützt /abgesichert. Ist das bei der 800 anderst gelöst? Btw. bleit die Frage, wie fahrbar die XC nach der Höherlegung ist, sie ist ja schon von Haus aus deutlich agiler wie die Exp.

Edited by Dari - Exp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

es gibt ja zwei verschieden Heckhöherlegungssätze. Der eine mit 20mm (VH Motortechnik) und der andere mit 30mm (MIZU).

Welcher wird am meisten verwendet?

Muß bei dem Satz mit 20mm der Hauptständer trotzdem modifiziert werden?

Bin gespannt auf die Antworten, damit ich auch endlich bestellen kann.

Steffen

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe den Höherlegungssatz von MIZU eingebaut (direkt in deren Webshop bestellt).

Ging richtig fix - und ich musste auch nichts am Hauptständer ändern.

Der Tiger ist für mich (2,04m und schmale 1xx kg ;) ) jetzt wesentlich besser durch die Heide zu drücken als vorher...

Ich muss jetzt nur noch meine Sitzbank aufpolstern lassen, Termin dafür hab' ich aber schon anfang November - eigentlich genau das gleiche Programm wie bei meiner VARADERO vorher, da habe ich auch die HH von MIZU verbaut + Sitzbank härter / breiter und höher polstern lassen.

Das Ergebnis war für über 1400km an einem Stück gut :thumbup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

@xc luke:

Bei der Exp ist der Zentralständer zusätzlich mit einem Gummi auf der Schwinge abgestützt /abgesichert. Ist das bei der 800 anderst gelöst? Btw. bleit die Frage, wie fahrbar die XC nach der Höherlegung ist, sie ist ja schon von Haus aus deutlich agiler wie die Exp.

Hallo Dari

Ich habe keinen HS mit Gummi-Puffer an meiner 800 XC. Das Teil überzeugte mich technisch nicht. Habe einfach die Ständerauflagen 5mm abgeflext und formschön ausgefeilt. Der HS schlägt so auch nicht mehr an die Schwinge.

Ist aber relativ knapp. Deshalb die Befürchtung, dass mit der Höherlegung

der HS wieder an die Schwinge schlägt. Die Idee war auch nicht unbedingt die Tiger agiler zu machen, sondern schlicht etwas höher. Werde nun wohl die Sitzbank aufpolstern...

Biker-Gruss

XC Luke

Share this post


Link to post
Share on other sites

....Werde nun wohl die Sitzbank aufpolstern...

Biker-Gruss

XC Luke

Moin Luke,

hast du fafür schon einen Sattler gefunden??

Bin auch gerade auf der Suche, nach einem, der mir die Bank mindestens etwas härter macht, damit ich nicht zu tief einsinke.

Gruss

Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Christoph

nö, noch nicht gross nach einem Sattler Ausschau gehalten. TT hätte eine hohe Bank im Sortiment. Allerdings braucht diese die Anbauteile der Originalbank (Umschrauben), womit sie kaum mehr verkäuflich ist. Unverständlich bei einem Preis von mehr als 300 Euro. Fahre derzeit die Gel-Bank.

Biker Gruss

XC Luke

Share this post


Link to post
Share on other sites

hast du fafür schon einen Sattler gefunden??

Bin auch gerade auf der Suche, nach einem, der mir die Bank mindestens etwas härter macht, damit ich nicht zu tief einsinke.

Gruss

Christoph

Habe meine Bank gerade machen lassen.

Die sichtbaren Kanten "brechen" und ein Gelpolster einsetzen.

Ergebnis: Super, war diese Woche über 2000 km in den Alpen unterwegs, das hätte ich mit der Originalpolsterung nicht sitzend ausgehalten :rolleyes:

Einfach hier fragen, die machen keine dicke Werbung, dafür aber sehr gute Arbeit und das auch bezahlbar :thumbup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

konnte am letzten Wochenende - dank goldenem Oktoberwetter - nun endlich die Höherlegung von MIZU (3cm) ausgiebig testen...

Hier - wie angekündigt - mein Fazit: :thumbup::thumbup::thumbup:

+ noch handlicher

+ Rastenkratzen (mit Sozia) nur noch die Ausnahme

+ mir gefällt´s (auch optisch) besser

- (aber wirklich nur ein ganz kleines) Etwas mehr "Unruhe" bei Geschwindigkeiten (> 200 km/h), aber nicht gravierend.

Top Speed fühlt sich dennoch sehr sicher an.

LG Sch(l)atz

Edited by Sch(l)atz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir auch Höherlegung von MIZU mit ABE bestellt.

bei der beiligenden ABE wird die Explorer aber nicht erwähnt.

Auf Nachfrage bei MIZU bekam ich ein Schreiben in dem bestätigt wird, das die Höherlegung bei der Explorer verbaut werden darf. Eine ABE gibt es anscheinend nicht, wird aber nachgeliefert.

War Euch das so bekannt?

Oder habt ihr etwa eine passende ABE zu eurer Höherlegung bekommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja! Bei Wilbers ist die ABE auch noch nicht fertig und wird nachgeliefert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, die gleiche Auskunft habe ich von MIZU auch bekommen.

Vielleicht wird ja noch eine ABE nachgereicht....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

also wenn ich das hier so lese... Muss ich mir denn da echt Sorgen machen?

Werde mir, nach den endgültigen Modifikationen im Zylinderkopf, eine Tiger kaufen.

Ich wiege "fahrfertig"140 kg, meine Frau 60 kg! Die EX kann doch angeblich 222 kg

tragen!

Was meinen die ähnlich Schwergewichtigen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Deiner Konstellation bestellst Du bei einem der Spezialisten am Besten gleiche ein hinteres Federbeinchen, dann passt das, die Werkskonfiguration "darf" zwar 222 Kilo zuladen, aber so richtig gut fühlt sich das dann nicht mehr an ......

Zur Ehrenrettung der EX:

Bei 200 kg aufgepackt geht die weltbeste Vorzeige-Reiseenduro noch mehr in die Knie :wistle:

Edited by Ralph

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dem muß ich - für mich - aus eigener Erfahrung etwas wiedersprechen. Ich finde nicht, das die die Exp. bei 200kg Zuladung hinten jetzt schlecht gefedert/gedämpft ist. Ok, meine 1050er lag schon etwas satter auf der Straße bei der Zuladung, hatte aber auch ein komplettes Wilbersfahrwerk. Einen Handlungsbedarf seh ich da jetzt aber nicht zwingend bei der Exp. fährt sich auch im Serienzustand und der Beladung gut.

Edited by Batzen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sie ist mit 200 kg nicht schlecht gefedert oder gedämpft, sie federt aber schon merklich ein - als Folge wird der Nachlauf größer und das Lenkverhalten verliert an Gefühl.

Nicht schlecht, aber um richtig breit zu grinsen gibt es bessere Konfigurationen, zur Not tut es auch die Höherlegung :thumbup:

Wir wollen uns doch nicht am Mindestmaß messen, sondern an der Spitze :innocent:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also mir hat die EX mit Beladung (ich und volles Gepäck ca.160kg) besser gefallen als leer. Die Höherlegung hat das Fahrverhalten aber da auch verbessert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

N'abend Fans, :)

ich würde an der Explorer gern eine Heckhöherlegung verbauen. Ins Auge gefasst habe ich die "große" von Mizu...

Da ich aber arbeitstechnisch nen gewissen Zugang zu Werkzeugstählen verschiedener Art und einer CNC-Fräse habe, flackerte der Gedanke auf, dort selbst mal den Versuch der Herstellung zu wagen.

Ich bin nun kein ausgesprochener Werkstoffkundler... Eventuell kann mir hier jemand von euch bei der Auswahl helfen?

Möglichkeiten wären:

1.4301 > X5CrNi18-10 (V2A) NiRoSta, aber problematisch: Festigkeit allgemein bzw. Neigung zur Kaltverfestigung

1.8550 > 34CrAlNi7 (vorvergütet) Re > 600 N/mm², Rm > 1000 N/mm²

1.2080 > X210Cr12 (Kaltarbeitsstahl)

1.2379 > X155CrVMo12-1 (Kaltarbeitsstahl)

1.2767 > X45NiCrMo4 (Kaltarbeitsstahl)

Und könnte mir eventuell jemand den Lochabstand sagen, den man benötigt um eine Höherlegung ähnlich der zu erreichen, die die Mizu schafft? (Bzw. mal kurz den Messchieber ranhalten :wistle: )

Vielen Dank :prost2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du hier im Thread die Nummer 6 liest hast Du schon ein paar Angaben ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Ralph,

ja den Beitrag hab ich natürlich voller Interesse gelesen, danke :)

Du hast mich ja eigentlich erst auf die Idee gebracht. Ich bin mir nur unsicher bzgl. der Werkstoffauswahl....

Edit: Darf man fragen, was du verwendet hast?

Edited by lumpi

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo

ich habe das Teil von von http://www.bikefarmmv.de/hoeherlegung

gibt es mit und ohne ABE und laut Hersteller ist da Material gleich.

also für die 28€ super teile, hab sie mit 25mm

gruss bernd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt eine Höherlegung vom MIZU 3cm übrig.

Weil ich das längere Federbein von Wilbers drin habe.

Wer Interesse hat, kurze PM.

Höher ist wirklich besser!

Ich hatte aber auch das Gefühl, dass sie noch etwas straffer war mit den Teilen.

Grüße!

Ted

Share this post


Link to post
Share on other sites

Edit: Darf man fragen, was du verwendet hast?

Genau kann ich es nicht sagen, ich hab mir beim örtlichen Apparatebau ein Stück Kaltarbeitsstahl geholt, wird wohl 1.2080 gewesen sein, ist ja keine dicke Belastung drauf. Liegt jetzt auch im Regal dank Wilbers ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich an eine Mizu-Heckhöherlegung kommen konnte, habe ich den Selbstbauversuch vorerst auf Eis gelegt.

Meine Erfahrungen dazu sind ab HIER zu finden.

Und als Hinweis für die Mizu-Höherlegung:

Wenn sie verbaut und die Maschine unbelastet ist, kann der Seitenständer an die Schwinge schlagen! Bei mir ist das leider so passiert. Nähere Infos sind ebenfalls unter dem oben verlinkten Beitrag zu finden.

Gruß ... lumpi :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now