Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

>> Achtung - Terminfrist für Bestellung Tigerhomekalender 2017 <<

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
AmperTiger

Ampertigers Bastelstunde

104 Beiträge in diesem Thema

Hier möchte ich meine kleinen Garagenumbauten vorstellen, die ich meiner Tiger angedeihen lasse.

Teil 1:

Ne 12V Steckdose hat der Tiger ja, aber die hab ich noch nie gebraucht, aber ne USB, das wäre doch was. Damit läßt sich das Navi, die Kamera und das Handy laden.

also mal auf die Suche nach einer USB-Steckdose gemacht, die wasserdicht ist, bzw. einen Deckel hat.

Fündig geworden bin ich (für relativ kleines Geld! 22 €) bei Touratech. Das ist ne Doppel-USB-Dose mit 2 A (viele haben nur 500mA und das genügt für einige elektron. Geräte nicht)

http://shop.touratech.de/duo-usb-steckdose...4mm-lenker.html

die sollte dann ins Cockpit, an den Lenker mag ich die trotz mitgelieferter Halterung nicht machen.

Cockpit ausgebaut, muß nicht sein, aber ich mach noch einige andere Umbauten.

als Platz hab ich die Stelle ein Stück unterm Tacho gewählt, das ist eben und dort ist auf der Rückseite auch frei.

Cockpit original

Eingefügtes Bild

dann muß da natürlich ein 28mm Loch rein, so nen Bohrer werden die wenigsten haben. So habe ich eine 20mm Nuß genommen, die hat außen 28mm und die hab ich auf ne Verlängerung gesteckt (wie im Bild) und dann mit der Heißluftpistole auf gute 350 Grad erhitzt und damit ein schönes kreisrundes Loch geschmolzen.

Eingefügtes Bild

und so sieht das dann fertig aus

Eingefügtes Bild

bearbeitet von AmperTiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann schau ich immer bischen neidisch auf Leute, die ein modernes Cockpit haben (nicht wegen der Optik) sondern weil die viel Infos abrufen können.

So ein Voltmeter wäre schön oder ne Außentemperaturanzeige oder schlicht eine größere besser lesbare Uhr.

und siehe da, ihr ahnt es, der Louis hat sowas im Angebot, alle drei Funktionen in einem Gehäuse. Ich möchte das originale Cockpit nicht verändern, das ist das schönste das ich kenne.

hier das Instrument von Louis.

http://www.louis.de/_201077fd0b98ecd02868c...&artnr=10034905

dann auf die Suche nach einem Platz.......am meisten freier Platz ist da, wo Triumph steht. also mit einem dünnen Messer den Aufkleber rausgefummelt, eine kleine Vertiefung ist sichtbar und dort ein 6mm Loch in eine Ecke gebohrt, da sollen die Kabel durch.

Eingefügtes Bild

sieht doch nicht schlecht aus , an der Stelle

Eingefügtes Bild

befestigt habe ich es mit doppelseitigem Klebeband, dass ich durch eine Schicht Moosgummi erhöht habe und festgepappt

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach ja vergessen:

Den Strom für beides hole ich mir von Strom- und Lichtversorgung der originalen Uhr, die rausfliegt.

bearbeitet von AmperTiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Sachen mit dem USB Anschluß... :thumbup:

aber was machst Du jetzt mit dem "Loch", wo vorher die original Uhr war ??

Hast Du dafür auch schon eine Idee, bzw. "Lückenfüller" ? :wistle:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann muß da natürlich ein 28mm Loch rein, so nen Bohrer werden die wenigsten haben. So habe ich eine 20mm Nuß genommen, die hat außen 28mm und die hab ich auf ne Verlängerung gesteckt (wie im Bild) und dann mit der Heißluftpistole auf gute 350 Grad erhitzt und damit ein schönes kreisrundes Loch geschmolzen.

Geile Idee, das mit der heiß gemachten Nuss :thumbup:

Und gut aussehen tut das kleine Teil von Koso auch noch - ich hätte es vielleicht nur dahin platziert, wo vorher die originale Uhr war. Mit würde es nämlich schwer fallen, ein Triumph Logo zu entfernen ;)

Weiter so!

tigerjoe B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke Jungs, für eure positive Rückmeldung.

ja für das Loch der originalen Uhr hab ich schon eine Idee, muß nur sehen ob es klappt.

Das neue Instrument sollte nicht da hin, weil es dann wieder so tief drin liegt, außerdem ist das Armaturenbrett dort angeschrägt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Peter,

chice Bastelarbeit. Für das Multiinstrument ist das Triumphzeichen der einzige sinnvolle Ort, wo man das Teil im Blickfeld hat. Die Uhr in ihrer Höhle ist ohnehin kaum ablesbar und frist nur an der Batterie.....

Ich verwende die Uhr in der Navianzeige und die Außentemparaturanzeige bilden die Finger - wenn dei kalt werden, merkt man das schon. Zum Umschalten der Anzeige brauchst du jetzt noch ein Knopf am linken Lenkerende :rolleyes: .

Viel Erfolg

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Peter,

Markus wäre der Name :D

danke, aber das Kosoinstr. hat leider den Umschaltknopf eingebaut, das geht nicht an den Lenker zu legen, ohne es zu zerlegen. schade, das wäre es noch gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.......Markus wäre der Name  :D  .......

Moin,

sorry, vergeigt. Ich gelobe Besserung.

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Markus,

die ANzeige von Koso habe ich auch schon da, hab allerdings noch nicht den richtigen Einbauort gefunden, da ich den Schriftzug eigentlich behalten wollte... mal sehen wo ich das gute Stück einpflanze.

Gruß Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und so sieht es vorläufig aus, leider funktioniert es nicht, den Schaltstrom von der Beleuchtung der alten Uhr zu holen, genau da ist kein Strom drauf. grrrrr. Fehler finde ich nicht.

So jetzt ist das Cockpit wieder am Moped und so siehts aus. leider sieht man nicht, dass das Instrument eine leichte weiße Hintergrundbeleuchtung hat

Eingefügtes Bild

m.E. der einzig sinnvolle Platz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann habe ich die Standlichtbirnen noch durch 2 LED ersetzt und die H4-Lampen durch solche mit kobaltblauem Glas und 80/100 Watt. (Achtung nicht legal!! :lol: )

Es werde Licht

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi !

"Gefällt mir" :-)

Den Koso werde ich mir auch holen. Ich suche schon etwas länger diese 3 Info´s zu bekommen.

Ich habe schon öfters danach gesucht, aber nichts passendes gefunden.

Den hier habe ich schlichtweg übersehen bzw. nicht als Multitalent erkannt.

Ansonsten sehr schöne Arbeit.

Wo hast Du jetzt letzendlich angeschlossen ?

Reicht es für das Voltmeter den Strom irgendwo abzugreifen oder muß das am Besten an der Batterie geschehen ?

Gruß

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und die H4-Lampen durch solche mit kobaltblauem Glas und 80/100 Watt. (Achtung nicht legal!!  :lol: )

Es werde Licht

behalte zumindest bei den ersten Fahrten den bzw die Scheinwerfer und deren Umgebung im Auge. Du hoffst - nicht unbegründet - auf bessere Lichtausbeute. Aber auch die HEIZ-LEISTUNG dieser anderen Lampen ist deutlich grösser. Vor langer Zeit hatte selbst solche Lampen an irgendeinem Motorrad mit Scheinwerfergehäuse aus Kuststoff... Und das ist im wahrsten Sinne weich geworden..

also bitte zumindest am Anfang darauf achten.

bei meinem Tiger hab ich durch einen anderen Trick helleres Licht gemacht. Einfach eine direkte mit 2,5qmm Leitung an die Lampenrelais gelegt...

Manne

bearbeitet von manne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke, aber ich hab bereits über 50tkm mit starken H4 Lampen in der Tiger 955 zurückgelegt (in meiner ersten) da passiert nichts. Beide Scheinwerfer bestückt und leuchten.

Ich hatte die Lampen schon in vielen Motorrädern, noch nie ist mir irgendein Scheinwerfer dabei in Mitleidenschaft gezogen worden.

@Eisbär

den Koso hab ich im Moment noch nicht endgültig angeschlossen, weil mir der Schaltstrom fehlt.

Das Teil hat 4 Kabel, eins ist der Temperaturfühler und ein rotes, schwarzes und braunes.

Rot und schwarz sollen auf die Batterie klar und der braune soll auf Zündstrom gelegt werden, dazu würde sich die Beleuchtung der ausgebauten Uhr hervorragend eignen, nur geht da bei mir nix. mal sehen, ich bin ja noch nicht fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Manne,

das durchgehende 2,5er Kabel zum Scheinwerfer brachte wirklich ein deutlich(!?) besseres, sprich helleres Licht?

Kann ich mir irgendwie gar nicht recht vorstellen...

Ich mein soo unterdimensioniert ist die Verkabelung ja auch nicht, oder?

@ Ampertiger: nette Umbauten, besonders die USB Steckdose weckt mein Interesse..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Manne,

das durchgehende 2,5er Kabel zum Scheinwerfer brachte wirklich ein deutlich(!?) besseres, sprich helleres Licht?

Kann ich mir irgendwie gar nicht recht vorstellen...

hatte ich auch als letzte Möglichkeit ausgelotet - aber die Teilnehmer des Schwaben-Schrauberworkshop in 2012 sind meine Zeugen..

Manne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

als Teilnehmer des berüchtigten Schwaben-Schraubertag kann ich die Wirkung einer 2,5mm² Masseleitung (!) direkt auf die Batterie nur bestätigen. An Mannes Tiger waren die Hauptscheinwerfer (Doppellicht) im IKEA-Teelicht-Modus - da war was helles, aber mehr auch nicht. Da das Geweih nicht als Masse taugt, haben wir von den beiden Scheinwerfern ein zusätzliche Leitung auf den Minuspol der Batterie gezogen und schon waren die BeSeen-Birnen erkennbar.

Wenn die Masseleitungen im Kabelbaum in Ordnung sind, wird durch die zusätzliche Leitung keine Besserung eintreten, liegen jedoch schon Vorschäden vor (Kabelbaum auseinanderpulen ist ein Schei..geschäft), schafft die Masseleitung gute Abhilfe um auf das ohnehin recht dunkle Normalniveau zu kommen.

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so hier das Bild vom Cockpit. Das Foto gibt nicht ganz die tatsächlichen Lichtverhältnisse wieder, aber man bekommt nen Eindruck.

Übrigens das blaue links unten ist die LED-Hintergrundbeleuchtung der USB-Dose (sieht man nur ohne Abdeckkappe)

Eingefügtes Bild

nebenbei gefragt, kann mir einer sagen, warum die Tankanzeige nicht mehr geht?

trotz volltanken leuchtet auch die gelbe Leuchte im Cockpit, sie ging zuerst an (weil wenig Sprit drin war) nach dem Tanken geht sie aber nicht mehr aus und das Instrument zeigt auch leer.

Irgendwas ist immer.

Übrigens hab ich an der Batterie während der Fahrt, je nach Drehzahl, zwischen 13,5 V und 13,8V anliegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Markus,

die Ladespannung ist ja schon mal ganz prima..... und deine Tankuhr in Verbindung mit der gelben Lampe deutet auf einen defekten Tankgeber oder defekte Kabelverbindung hin. Wenn der Stecker (unter der Abdeckung zwischen Tank und Sitzbank rechts) richtig Kontakt hat, wird es der Geber sein. Die Kabel gehen ohne Abzweigungen auf das Steuergerät. Beim Geber sind die Anschlußkabel vergossen und haben keine Zugentlastung, da sorgen die Vibrationen gerne am Übergang für einen Kabelbruch. Die Reparatur hat Tigerente schon mal geschafft, aber normalerweise läuft es auf einen neuen Geber hinaus (ca. 90 €).

Schöne Grüße

Jens

bearbeitet von Technikfan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der Tankanzeige hatten wir ja schon öfter. Bei mir war es der Stecker vom Geber, der sich unter der rechten schwarzen Abdeckung zwischen Tank und Sitzbank befindet, der keinen ordentlichen Kontakt hatte. Nach mehrmaligem Reinigen trat das Problem nicht mehr auf. Bei vielen anderen war es der Geber selber.

Und - stimmt: Irgendwas ist immer <_<

tigerjoe B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.....Und - stimmt:  Irgendwas ist immer  <_<

tigerjoe B)

Moin Joe,

so schlimm ist es doch garnienicht. Bei mir waren es jetzt nur ein paar neue Gummis für den Tiger. Es sind wieder die Michelin PilotRoad 3 geworden :wub: ....

Bislang hatte ich noch nie ein derartig zuverlässiges Mopped.

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich danke euch für die Unterstützung

bearbeitet von AmperTiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.....Und - stimmt:  Irgendwas ist immer  <_<

tigerjoe B)

Moin Joe,

so schlimm ist es doch garnienicht. Bei mir waren es jetzt nur ein paar neue Gummis für den Tiger. Es sind wieder die Michelin PilotRoad 3 geworden :wub: ....

Bislang hatte ich noch nie ein derartig zuverlässiges Mopped.

Schöne Grüße

Jens

Hi Jens,

es muss ja nicht immer nur der fahrbare Untersatz sein ;) .

Derzeit muckt die Pumpe vom Geschirrspüler :judge::motz:

Aber wir kommen vom Thema ab :D

Ich find' dieses kleine Instrument ziemlich gut. Es irritiert mich nur, dass sich so viele Kunden über die extrem ungenau laufende Uhr beschweren.

tigerjoe B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tankanzeige:

Danke Stecker gefunden, sauber gemacht, einfettet und unf funktioniert. Warum nicht gleich so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tankanzeige:

Danke Stecker gefunden, sauber gemacht, einfettet und unf funktioniert. Warum nicht gleich so?

Moin,

na super, dann war das der preisgünstige Fehler...... ;) . Bei meinem Tankgeber war das Kabel ab :wacko: .

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja der Stecker ist halt auch schon elf Jahre alt und hat recht viel Spiel, viell. ersetze ich den mal durch einen neuen.

Achja, welche Größe und Gewindesteigung hat denn die Ölablaßschraube?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Markus,

die Ölablaßschraube müßte nach meiner Erinnerung ein M14 x 1,5 Gewinde haben...

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann war nach meiner Ankündigung heute die Kupplung dran. Ich brauch ne Mädchenkupplung. Den Zug hab ich ja schon verlegt, enge Kurven rausgenommen.

Nun wollte ich den Hebel unten an der Kupplung verlängern, das hatte ich an der ersten 955 auch, ist genial, kostet nix und halbiert die Handkraft (gefühlt)

so sieht das original aus

Eingefügtes Bild

die kleine Niete abgeflext

Eingefügtes Bild

dann ein Blech gebohrt und gebogen, der Abstand der Löcher (Versatz alt zu neu) ist 15mm

Eingefügtes Bild

dann festgestellt, dass der Winkel vom Zug nicht mehr paßt (war mir vorher klar)

Eingefügtes Bild

korrigiert und fertig

Eingefügtes Bild

bearbeitet von AmperTiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

du bist ja ganz schön fleissig am Basteln inkl. bebilderte Anleitungen! Danke! :thumbup:

Bei den 709er (mit und ohne EN) ist es gegenüber vor ein paar Jahren schon etwas ruhiger geworden, die meisten haben wohl schon alles umgebaut...? ;)

Den Kupplungszug an meiner "neuen" 955er wird der FTH verlängern. Bin gespannt wie er das macht, werde dann von seiner Lösung auch ein Bild einstellen...

Viele Grüsse,

Nicole

:biken1:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ AmperTiger

Wie hast Du den Winkel angepasst?

Hast Du die Aufnahme des Kupplungszugs gebogen?

Kaltverformt am Motorrad, oder abgebaut?

Ciao tornadotiger

bearbeitet von tornadotiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Tigerblume, ich hab ja an der 955 auch schon alles mögliche umgebaut, das ist meine dritte :D

@Tornado

Der Winkel war Versuch Nummer 4, ich hatte da erst was anderes im Kopf, aber die Lösung gefällt mir am besten. Einfach ein Stück Blech genommen, 2 Löcher a 5mm gebohrt und dann so zugesägt dass man am Originalhebelchen anliegend ein kleines Stück Blech im rechten Winkel als Widerlager umbiegt.

Vier Versuche deshalb, weil das erste Blech zu dünn war, das zweite zu lang......usw :D

Die Aufnahme des Zuges hab ich abgebaut und im Schraubstock mit 2 kräftigen Hammerschlägen (Holz dazwischen) passend gemacht.

bearbeitet von AmperTiger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Markus,

bastelst du noch ??? Schon eine Lösung für den Motor gefunden ???

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jens, nee im Moment sind Kleinigkeiten zu machen, dann erstmal Leistungsmessung original und dann kommt der Motor. Wie gesagt mit Racecan und dem Lufi der 885i (den werd ich am Wochenende mal öffnen und sehen, ob da noch ein Blech überflüssig ist....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann neue Griffel drangemacht. Abstand und Länge einstellbar, gefrästes Alu mit ABÈ

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woow..nicht schlecht.. :thumbup:

Aber von wem sind diese Hebel? Wie teuer? ABE ?

Und wo sind Deine Handschützer ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.


Jetzt einloggen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0