Jump to content

Willkommen in der Triumph Tiger Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

JJossel    0

Grüzi,

Bin Dienstag mit der Tiger in die Schweiz gestartet. Bis Ulm hatten wir Glück mit dem Wetter. Die Dicke hat ohne Probleme mitgemacht. Ab Ulm dann stark Regen. Die Bahn eine einzige Wasserwand mit 50m Sicht. Dann fing sie massiv an zu Stottern, und hatte keine Leistung mehr.

Jetzt die Frage, hat jemand ähnliche Erfahrung? Zieht sie bei so brutalen Wetterverhältnissen evtl durch den  Airbox Trakt Feuchtigkeit, oder ist es wahrscheinlicher das sie wo anders Nebenluft zieht? Am nächsten Tag war es trocken und sie lief die letzten 300km wieder ohne jeglichen mukken. Meine Überlegung ist nun den Schnorchel zu verlängern und unter die sitzbank zu verlegen.

 

Danke für schnelle Antworten

Gruss aus Luzern

JJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VolkerS    13

Hallo JJossel, 

bist du dir sicher das es ein Luft-Wasser Problem ist? 

Ich gehe davon aus du elektrische Kontaktschwierigkeiten hattest. 

Denn wenn du richtig Wasser nimmst hast du andere Probleme, sprich Motorschaden. 

Wenn man sich in der Tuning Szene umschaut wird unter anderem Wassereinspritzung in das Saugrohr zur Leistungssteigerung genutzt um den Sauerstoffgehalt zu erhöhen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kerides    44

Hi JJ,

 

da fallen mir zwei Möglichkeiten ein:

 

1. Bei gaaaanz viel Regen und nicht so richtig sauberem Regenwasserablauf am Tankstutzen kann Wasser in den Tank kommen. Und das kann sich dann, genau wie von dir beschreiben, mit Stottern und Leistungsverlust bemerkbar machen.

 

2. Die Elektrik bei Tigerchen ist manchmal etwas empfindlich, wenn es um Feuchtigkeit geht. Ist mir auch schon passiert, dass bei starkem Regen die Zündanlage Wasser gefangen hat und dann geht das Stottern ebenfalls los. Abhilfe hat bei mir das berühmte Silikonspray gebracht. Einfach die Stecker vor der Montage (Alle Stecker, auch in den Zündspulen) reichlich mit Silikonspray besprüht und Schluss war's mit dem gestottere bei Feuchtigkeit.

 

Für unwahrscheinlich halte ich es, dass Tigerchen einen Schluck Wasser genommen hat. Ich bin auch schon durch so eine Wasserwand gefahren. Innerhalb von Minuten 10cm stehendes Wasser auf der Autobahn, alle Autos haben angehalten, weil Aquaplaning schon im Schneckentempo. Dem Tigerchen hat's nix gemacht, der hat weiter getuckert. Nur die sonst so dichten Motorradklamotten hätte ich auch in der Badewanne tragen können. Der Effekt wäre der gleiche gewesen.

 

Viele Grüße

 

   Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
maley    10

:oldguy2: damals in den Südalpen in Frankreich sah ich ehnliches, Wasser, Wasser, Wasser und noch mehr Wasser. Bis auf die Unterbuz naß. Aber Tiger lachte nur und brachte mich ins trockene.

Keine Ahnung, vielleicht liegt es an der Schweiz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JJossel    0

Will mich auch Sonntag wieder verp....😅. Silikonspray werde ich testen, ist für unterwegs gute schnelle massnahme.

Ansonsten auf klare Wetterverhältnisse hoffen. Den Badewannen Effekt hat ich auch umgehend. Aber weiterfahren wäre eh zu krass gewesen. Allerdings gab es fette weiße Rauchwolken, dS sollte doch auf ein wasserproblem hinweisen. Da ich ja schon 6h gefahren war, hatte sie optimale Betriebstemperatur. Als die Dusche kam, war sie innerhalb von paar Minuten mit dem Öl wieder auf unter 40grad. Das hat mich auch stark gewundert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Technikfan    189
vor 10 Stunden schrieb JJossel:

.... Als die Dusche kam, war sie innerhalb von paar Minuten mit dem Öl wieder auf unter 40grad......

 

Moin,

 

normalerweise reicht das Kühlwasser im Kühlkreislauf des Tigers. Die zusätzliche äußere Verlustkühlung ist technisch nicht zwingend erforderlich..... :lol:

 

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JJossel    0
vor 51 Minuten schrieb Technikfan:

Moin,

 

normalerweise reicht das Kühlwasser im Kühlkreislauf des Tigers. Die zusätzliche äußere Verlustkühlung ist technisch nicht zwingend erforderlich..... :lol:

 

Schöne Grüße

Jens

Ich hätte darauf verzichten können. ;p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JJossel    0

So, Rűckfahrt verlief ohne zwischen- und Regenfälle. Auch wenn ich bei jeder windböhe dachte jetzt geht sie aus. Jetzt ist erstmal ein Pflegeprogramm angesagt. Der Verbrauch hielt sich bei 6 Litern. Finde ich ok. Auch den ansaugtrakt werde ich kontrollieren ob er dicht ist.

 

Gruss


JJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×