Willkommen in unserer Triumph Community.

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Diese Meldung ist ein Hinweis und kein Fehler! Du bekommst eine EX0 oder 2S129/4 Fehlermeldung? Bitte den betreffenden Account incl. des Fehlercodes per Kontaktmailer melden. Bitte keine Spaßmeldungen (mehr) ! Danke, McB, Admin Tigerhome

Sign in to follow this  
Followers 0
supercharger535

Gabelfedern tauschen

24 posts in this topic

Hallo!

Hab meinem Tiger neue federn verpasst. Als ich die alten rausgeholt habe musste ich allerdings feststellen, dass die Neuen um gute 6 - 7cm länger sind. Wie habt ihr das Problem mit den Hülsen gelöst, um die zu langen federn da rein zu bekommen??

Mfg Mike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Mike !

Bist Du sicher das die Hülsen wieder mit rein sollen ?

Gruss, Jochen !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Hab meinem Tiger neue federn verpasst. Als ich die alten rausgeholt habe musste ich allerdings feststellen, dass die Neuen um gute 6 - 7cm länger sind. Wie habt ihr das Problem mit den Hülsen gelöst, um die zu langen federn da rein zu bekommen??

Mfg Mike

Ich kann mich vage daran erinnern, dass die Hülsen nicht mehr mit reinkommen.

Wir hatten mal eine T400 Fahrerin, die hat sich über die harte Gabel beklagt und warum es alle so doll finden würden, mit anderen Federn.

Nachdem die Hülsen raus waren, wars auch OK ;-)

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Mike,

um dir da zuverlässig zu helfen: Von wem sind die Federn? Wirth verbaut neue Federn mit Hülse, Wilbers ohne Hülse. Hängt also immer vom Hersteller der Federn ab.

Tschau

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die federn sind von Wilbers.

Nur wenn die Hülse nicht wieder mit rein kommt, dann fehlen bis zur Schraube ca. 2cm.

Also werd ich das wohl ohne die Hülsen wieder zusammen bauen. Dachte schon ich muss die Hülsen kürzen!

mfg Mike

Share this post


Link to post
Share on other sites

also da dürfte eigentlich nix fehlen...beim zu schrauben muss schon "druck" drauf sein... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Mike !

Irgendwie hört sich das an als hättest Du

die falschen Federn in der Hand.

Gruss, Jochen !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laut Verpackung und AGB sind die Federn für die T400. Es könnte aber sein, dass die Schraube die feder deshalb nicht berührt weil ja die Gabel durchs aufbocken komplett ausgefedert ist, oder?

Mfg Mike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Mike,

bei allen meinen Gabelfederumbauaktionen war bislang bei aufgebockter Maschine leichter Druck auf die Federn nötig um die Gabelstopfen wieder einschrauben zu können.....

Der Verdacht ist naheliegend, daß zwar die Papiere stimmen, aber trotzdem die falschen Federn in der Packung sind. Nimm am Besten mit dem Lieferanten kontakt auf.

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Charger,

soll Leute geben, die auch die Hülsen bei Wirth-Federn drastisch gekürzt haben! ;)

Grüße

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

na getauscht hab ich die Federn ja schon. Nur war ich mir nicht sicher was mit den Hülsen passieren soll. Ich hab die jetzt auf die Hälfte gekürzt. Musste die Gabel unter Druck wieder zusammenschrauben. Nur glaube ich, dass das eventuell zuviel Druck ist. Ist schon deutlich härter geworden. Vom Fahrgefühl her ist es viel besser geworden, nur bergab stoppelt das Vorderrad jetzt, hat es vorher nicht gemacht. Bin am überlegen ob ich nochmal aufmache und die Hülsen erneut kürze, so auf 2cm, jetzt hab ich 5cm. Original warens mal 10cm. Kann das stoppeln (besserer Begriff fällt mir monentan nicht ein :D ) vom Federntausch kommen?

Was haltet ihr davon?

Mfg Mike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Mike,

ruf mal ganz schnell bei Wilbers an und frag die, wie lange die Federn für die T400 sein sollen. Und wie viele Windungen die haben sollen.

Wo sind den deine Federn her? Von Wilbers direkt oder aus alternativen Quellen, z.B. ebucht? Wenn's Vorderrad stottert (stoppelt, springt), dann passen Federrate und Dämpfung nicht zusammen.

Wie bist Du beim Öl einfüllen vorgegangen?

Tschau

Andreas

P.S.: ? Und sind es progresive Federn? Zu Erkennen an den enger werdenden Windungen an einem Ende!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau Charger,

der richtige Weg!

2cm kommt wohl hin!

Grüße

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich kürz die Hülsen am Wochenede auf 2cm und dann schau ich mal wie sich das fährt. Hab gerade noch meine neuen Reifen aufziehen lassen, bin gespannt. Battle Wing 1+2.

Wenn ich mehr von den Federn weiß geb ich bescheid.

Danke erstmal!!

Mfg Mike

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi zusammen,

ich hab damals bei der T400 auch Wirth Federn verbaut und die original Hülsen gekürzt.

Kann mich vage erinnern, dass ich um mehr als die Hälfte verkürzt habe. Hab dann auch gleich noch das Gabelöl getauscht (10Wxx). Das Fahrgefühl war danach traumhaft. Hatte sogar noch ne Spur mehr Öl eingefüllt als vorgeschrieben um das ganze etwas straffer zu machen. Wie gesagt, auf der Strasse - super Fahrgefühl.

Cheers

Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites

aber das Öl hast du doch hoffentlich mit komplett zusammengeschobener Gabel eingefüllt und die Luftkammer so bemessen...oder etwa bei ausgefahrener Gabel - dann dürfte nämlich VIEL zu VIEL Öl drin sein!

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, endlich hab ich die Zeit gefunden die Hülsen auf 2cm zu kürzen. Fahrgefühl auf ebener Straße ist besser geworden. Bergab konnte ich leider noch nicht testen. Die neuen Reifen sind bis jetzt auf jeden Fall sehr gut und günstig waren sie auch! Kein schmieren und wegrutschen hinten mehr. Der Reifen gibt ein gutes Feedback!

Mfg Mike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin ,

bei den T- Modellen wurden ja in den letzten BJ. Showa- anstatt Kayabagabeln verbaut. Ist vielleicht das Innenleben unterschiedlich und kommt es daher zu unterschiedlichen Einbaulängen?

Dieses Thema interessiert mich auch, da ich eine Tiger BJ 05.98 habe und auch die Federn wechseln möchte.

Wo sind die Spezialisten ?

Grüßle

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin ,

bei den T- Modellen wurden ja in den letzten BJ. Showa- anstatt Kayabagabeln verbaut. Ist vielleicht das Innenleben unterschiedlich und kommt es daher zu unterschiedlichen Einbaulängen?

Dieses Thema interessiert mich auch, da ich eine Tiger BJ 05.98 habe und auch die Federn wechseln möchte.

Wo sind die Spezialisten ?

Grüßle

Werner

Nein!

Es wurden in den ersten Jahren(bis 96 oder 97) Kajaba FEDERBEINE verbaut, die GABELN sind alle gleich mit einer Ausnahme: die ersten Baujahre haben noch Öl-Ablassschrauben... sonst sind die gleich!!!

(oder irre ich jetzt)

Gruss der Hai :bang:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Hai,

meine Aussage deckt sich mit deiner :D ...doch ich habe geschrieben dass ich ne 98er Tiger habe und die hat eben ne Showagabel ;)

Grüßle Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen Hai,

meine Aussage deckt sich mit deiner   :D  ...doch ich habe geschrieben dass ich ne 98er Tiger habe und die hat eben ne Showagabel  ;)

Grüßle Werner

nein!

die Aussagen decken sich NICHT! ;)

Ich sagte, dass die Federbeine(also Hinterradfederung) unterschiedlich ist!!!

Die GABELN aber sind GLEICH geblieben!!! Einziger Unterschied bei den Gabeln ist - meines Wissens - dass die Modelle ab 96(oder so ) keine Ablassschraube mehr haben!!!

Okay?!

EDIT: Ich war gerade in der Garage mal gucken, dort habe ich eine Gabel eines 98er Baujahres an meiner T400 verbaut und 2 weitere, ältere Gablen liegen herum... Ergebnis: es steht nirgends etwas drauf und sie sehen absolut identisch aus, mit dem einzigen Unterschied: die Ablassschraube ist nur an den älteren vorhanden ;)

Edited by Tiger-Hai

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

heute die Wilbers Federn eingebaut und auch gleich die Gabelsimmerringe ( das war erst ein Scheiß, aber dann okay ) getauscht. Sah alles gut aus. Öl war schwarz und graphithaltig. Beim Einbau festgestellt, dass die Federn länger sind als die Original. Also ohne Hülse wieder einbauen?? Nein keine Vorspannung gehabt. Also wie oben die Hülsen auf 2 cm gekürzt und eingebaut. 1cm hätte uach gereicht denke ich. Aber nun ist es geschafft und bin einmal die Straße rauf und wieder runter. Unterschied feststellbar aber wirklich kann ich natürlich nichts sagen.

Gruß

Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey,

Nur als Erinnerung. Beim Einbau von Wilbers, Wirth, Promoto oder anderen Federn mit unterschiedlicher Länge zu den Originalen, muss der Luftpolster laut Angabe vom Hersteller der Federn angepasst werden.

Ansonsten kann man sich u.U. die Simmeringe bald wieder vornehmen :-)

lg

Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke natürlich beachtet 170mm genau abgemessen. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0