Jump to content
Hello World!

wipe

User
  • Content Count

    151
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 "Gefällt mir" erhalten

About wipe

  • Rank
    Beteiligt sich
  • Birthday 10/13/1968

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1200 XCA Bj. 2018
  • und
    Tiger Explorer 1200 Bj. 2014
  • Fahrweise
    Normal
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    A-5020
  • Interessen
    Motorradfahren
    Eishockey
    Reisen
  • Hier zum:
    Technische Infos, Erfahrungsaustausch

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. magst du das mal versuchen bei uns pisst es gerade
  2. ich kann dies nur bestätigen. und eben das der Quickshifter im Schiebebetrieb bergab nicht wirklich weiss das man rauf schalten will, da schalte ich dann von Hand noch eine frage am rande (hab ich noch nicht probiert, ging aber bei der 2014er nicht): wenn man den Tempomat drinnen hat sagen wir mal im 4ten gang und dann mit dem qs hoch schaltet, bleibt der Tempomat dann aktiv oder schaltet der sich ab?
  3. peinlich ist in der nähe von dem ort wo ich aufgewachsen bin, aber aus der Perspektive hab ich ihn noch nie gesehen
  4. also ich hab die Erfahrung gemacht das man mit dem Schaltassi halt einfach wirklich auch schalten muss. kräftig und mit nachdruck. ich hab aber auch gemerkt das es mit dem assi "sanfter" / leiser von statten geht als mit der Kupplung. mit Kupplung hört man bei jedem gangwechsel deutlich ein "klacken" beim assi nicht. was aber mit assi nicht funktioniert ist das hochschalten im schiebebetrieb bergab. da kennt er sich nicht aus da er ja auch kein gas wegnehmen kann. runter schalten kein Problem - hat aber aus meiner Erfahrung dadurch weniger Motorbremse bzw setzt später ein als wie wenn ich händisch schalte. (vor allem ist dieser unterschied 2014er zu 2018er in dieser hinsicht eklatant) das ist wohl den unterschiedlichen fahrmodis geschuldet. bei mir ist der vierte gang ja vom Vorbesitzer demoliert worden, es ist aber nach wie vor der vierte gang der sich bei nicht ganz so sauberen schaltversuchen mit assi "verschluckt" oder rausspringt. ich finde den Assistenten in den Bergen bei rausbeschleunigen aus den kehren genial. ich bin meine 20148er beim heurigen Urlaub einen tag mit einen tag ohne Assistenten gefahren um ein Gefühl für beide varianten zu bekommen. Bei der händischen Variante verliert man dabei mit der händischen variante ordentlich an metern, beim nutzen des Assistenten klebst am Hinterrad (ich fahr immer als schlussfahrer btw) Es ist natürlich anfangs gewöhnungsbedürftig, speziell wenn du viel fährst und man sowas noch nie gehabt hat. das mit den härteren schuhen kann ich nur bestätigen, man muss mehr kraft einsetzen mit Assistenten da sind steifere Schaltpads auf den Schuhen von Vorteil. Was mir bisher negativ aufgefallen ist, das es nicht mehr so einfach ist vom 6ten in den 3ten/2ten runterzuschalten. also Kupplung ziehen. kurve anbremsen und zugleich von 6 auf 3 runter zu "klicken" da tut sich die 2018er verdammt schwer damit, bei der 2014er hatte ich da keine Probleme
  5. Keine Ahnung wie der See heißt aber Nassfeld ist richtig
  6. Dann Mal was einfaches Wo wurde dieses Bild aufgenommen?
  7. soll der @Georg E weitermachen er war ja im Grunde schon richtig
  8. ja denke auch das es der Staller Sattel mit Blick ins Antholzer Tal ist
  9. Auf welchem Pass standen wir denn hier denn gestern?
  10. sölkpass - auffahrt über die Nordseite, wirx auch erz herzog johann straße genannt.
  11. Du glaubst es nicht aber die hab ich gebraucht gekauft und hatte bei der ersten Tour Getriebeschaden. Wurde wohl vom Vorbesitzer "gequält" Das wurde aber in Garantie repariert. Bei der 2018er ist der 4te Gang gebrochen
  12. ich schliess mich in die Klatsch riege an. bin ja erst vor drei Wochen da drüber gefahren
  13. Es ist in Österreich. Wo kann ich nicht genau sagen kommt mir aber bekannt vor
  14. Das war ich mit der Rechnung. 400 Euro sollte reichen. Mittlerweile bahnt sich aber was neues an mit dem zweiten Gang. Beim Schnellen rausbeschleunigen "verschluckt" er sich und Vortrieb kurz weg und ein sehr lautes klacken. Beim langsamen anfahren wennst gemütlich losrollst kommt es nicht oder nur sehr selten vor Seit der Reparatur "3auf neutral" bin ich ca 10.000 km gefahren
×
×
  • Create New...