Jump to content
Hello World!

Greyhound

User
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0

About Greyhound

  • Rank
    Einsteiger
  • Birthday 01/10/1967

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1050 115NG
  • und
    Speed Triple 1050 515NJ
  • Fahrweise
    flott
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    44225
  • Interessen
    Moppeds, E-Bike, Borussia Dortmund, Literatur, Zeitgeschehen
  • Hier zum:
    Schlau machen und begegnen

Recent Profile Visitors

472 profile views
  1. Vielleicht an dieser Stelle ein kleines Fazit meiner ersten 2000km mit der Tiger1050 anstelle meiner Speedy zuerst durch Sauerland, Thüringer Wald, Vogtland, Erzgebirge und etwas nördlich zurück mit Anteilen vom Südharz: Bin grundsätzlich positiv angetan von der Tiger außer von der Sitzbank. Passenderweise konnte ich auf dem Weg eine hohe Komfort-Sitzbank erstehen, die es auf jeden Fall gebracht hat, auch wenn mein Arsch schon etwas ruiniert war. Die teils schlechten Straßen steckt die Tiger mit Öhlins-Federbein bedeutend besser weg als die Speedy und dynamisch genug war sie mir trotzdem, auch wenn ich nicht aufs Ganze gegangen bin, weil ich den Straßen und dem Verkehr nicht trauen konnte; bis auf nen halben cm habe ich den RA Evo 2 auf den Rand gebracht bei recht verhaltenener Fahrweise. Die kritisierte Gabelabstimmung ist mir nicht negativ aufgefallen, obwohl schon ein paar üble Strecken dabei waren. Ein Holm ist jetzt undicht und Anlass, die ganze Gabel zu renovieren. Habe kurz an Wilbers-Federn gedacht, aber die Zeugnisse hier im Forum sind ja nicht eindeutig positiv, also bleiben wohl die Serien-Federn drin und der Rest wird übers Öl gemacht. Verbesserungen, die sein müssen: - Kettenöler, da man alleinreisend nur mit Seitenständer zu viel Mühe hat, die Kette angemessen zu pflegen. - Sturzpads, sparen im Falle des Falles sowieso Ärger und Kosten. Und die ich hier im Forum erstanden habe, machen echt einen soliden Eindruck. - Erleichterung des Kraftaufwands am Kupplungshebel ;O) - bessere Sitzbank (erledigt mit hoher Komfortsitzbank - gut für mich) - anderer ESD (habe aus Budgetgründen einen Carbon-Shark erstanden, sollte erstmal reichen) - 20k km-Inspektion (Ventile prüfen, Luftfilter hat sich schon als völlig verölt erwiesen, evtl. neues Mapping besorgen) - Heckumbau aus rein ästhestischen Gründen, entsprechend andere Blinker Auf dieser Grundlage ist die Tiger was für mich und werde ich die Speedy wohl abgeben (-> Schnäppchen).
  2. In der Tat. Was der voll-bestückte "Sicherheitsexperte" mit riesen Rohlingschrank und allerlei Katalogen noch nicht mal bestellbar hingekriegt hat (dachte dann, vllt. hat T dafür gesorgt, dass handelsübliche nicht passen), hat der Schuster um die Ecke mit Schlüsseldienst (oder umgekehrt) in einer Viertelstunde gemacht. Kostenpunkt 20 €, das war es mir sicher wert. :O)
  3. Danke. Wahrscheinlich ist an der Gabel noch nichts gemacht worden, aber meine Gedanken gingen schon längst in die Richtung. Allein schon deswegen, weil die Erfahrung (und Gespräche mit Leuten, die mit der Materie professionell befasst sind) schon gezeigt hat, welche harte Ölbelastung (durch Abrieb) in dem Bereich vorliegt. Aber wer geht schon an die Gabel bevor die Simmerringe undicht werden? Danke für den expliziten Tipp. Vor dem Trip wird´s wohl nicht mehr klappen, aber danach kümmere ich mich darum.
  4. Isch ´abe gar keinen Ersatzschlüssel. Habe beim Kauf nur einen bekommen. Und das stört mich. War heute beim Schlüsselmacher, der hat abgewunken. Also muss ich über Triumph, oder wie geht das?
  5. Tach Gemeinde, ich möchte mich beim Reinkommen auch kurz vorstellen: Hab mich schon vor Jahren für den Nick Greyhound entschieden - und ich meine damit den Windhund und nicht die Buslinie^^- und halte das hier jetzt einfach mal durch. Gestern habe ich mir relativ spontan einen Tiger 1050 von 2010 gekauft. 2010 habe ich mit dem Motorrad fahren eigentlich erst angefangen, von daher passt das irgendwie. Das hängt sicherlich damit zusammen, dass ich die letzten 3 Saisons eine Speed Triple 1050 von 2007 bewegt habe, und die Marke und den Motor daher schon kennen und schätzen gelernt habe. Die Speedy halte ich auch erstmal noch, und ob der Umstieg komplett vollzogen wird, muss sich in den nächsten Wochen erst noch zeigen. Von meinem Erwerb bin ich durchaus überzeugt, aber 15% weniger Leistung bei 15% mehr Gewicht muss ich zunächst mal verarbeiten. ^^ Meine Kumpanen sind davon ja noch nicht so überzeugt, aber ich habe meine Gründe. Wir haben hier ja immerhin zum Glück das Sauerland vor der Tür; das kenne ich inzwischen ziemlich gut, bin dafür aber dennoch dankbar. Schön ist es aber immer, ein neues Stück Landschaft unter die Räder zu nehmen und kennen zu lernen; und insofern suche ich vielleicht ein gewisses Mehr an Beschaulichkeit. Deswegen habe ich durchaus auch das E-Bike für mich entdeckt, als jemand, der nur so lange Fahrrad fuhr bis er was mit Motor haben konnte. ;O) Speedy fahren ist sicherlich bei aller Dynamik und geilem Sound nicht die beschaulichste Art des Motorradfahrens, eher ganz schön fordernd, umso mehr die Straßen schlechter werden. Also möchte ich jetzt mal stilistisch was anderes probieren. Nächste Woche will ich von hier aus ca. für ne Woche im 3.Versuch via Sauerland, Nordhessen und Thüringer Wald endlich mal ins Elbsandsteingebirge und dann mal sehen. Wer spontan Bock auf sowas hat, kann sich gerne bei mir melden. Ansonsten ist meine Tiger bis auf ein Öhlins-Federbein noch ganz original. Die Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten ist natürlich Teil vom Spaß am Ganzen und am Neuen. Ich denke so an Sitzbank, Sturzpads, Mobilisierung von Leistungsreserven, einfach Ideen für sinnvolle Features aller Art. Da erhoffe ich mir vom Forum, an den Erfahrungen Anderer teilhaben zu dürfen. Wünsche Allen allzeit nen Fingerbreit Gummi zwischen sich und dem Asphalt, Gruß von Greyhound
×
×
  • Create New...