Jump to content

DursTiger

Supporter
  • Content Count

    49
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

7 "Gefällt mir" erhalten

About DursTiger

  • Rank
    Beteiligt sich
  • Birthday 03/14/1969

Profile Information

  • Ich fahre
    EX XRX 2017 (vorher 2013)
  • Fahrweise
    Der Situation angepasst
  • Geschlecht
    Ja, ist bekannt.
  • Wohnbereich
    92637 Weiden

Recent Profile Visitors

1,158 profile views
  1. Hallo, ich empfehle die SS125 bis Arbatax (Hafen und Roter Felsen) und evtl. Abstecher ans Meer bei Gala Gonone (Tunnel). Außerdem die SS198 von Arbatax bis zum Lago Basso del Flumentosa (egal in welcher Richtung). LG Thomas alias DursTiger
  2. Hallo, ich fahre den Pirelli Angel GT2 auf meiner Explorer Xrx (V201) seit über 5000 km (keine Autobahn oder Schnellstraßen). Luftdruck mit Sozia ohne Gepäck hinten 2,7 und 2,2. Zusätzlich mit Koffer, Topcase und Tankruck beladen erhöhe ich den Druck nur um 0,1 bar. Bin zufrieden mit dem Reifen. Keine Sägezahnbildung vorne wie bei den bisherig gefahrenen Reifen (Metztler Tourance Next, Bridgestone A41 und Pirelli Scorpion Trail II), gefahren auf der Explorer V201 und auch auf der Explorer VG13. Habe zusätzlich noch den Tyreboy im Einsatz um Druck und Temperatur auch
  3. Hallo, ich habe vor 1000km auf den Pirelli Angel GT 2 gewechselt. Kann ich empfehlen, extrem leise und geht schön gleichmäßig zu fahren. Fühlt sich an, als hätte ich 50 kg weniger an Bord . Laufleistung wird sich zeigen. Hatte vorher den Bridgestone A41 für 7500km, der war auch gut. Sehr neutral ohne besondere Auffälligkeiten. Ist auch sehr gleichmäßig im Verschleiß, kein Sägezahn oder ähnliches. Der Vorderreifen war bei 7500 km an der Verschleissgrenze und der Hinterreifen hätte wahrscheinlich noch 2000 km geschafft. Musste aber zur HU und habe deshalb gleich komplett gewech
  4. Hallo Moped, das Thema mit dem Schrittbogen hat bei mir zu der Entscheidung geführt, auch auf Anraten meines FTH, das komplette Motorrad tiefer zu legen. Ich habe die Sitzbänke in allen Varianten durchprobiert und es wurde nicht besser mit der Standsicherheit. Beim Kauf der V201 hatte ich mich im Laden auf die LOW gesetzt und diese kam mir viel zu tief vor. Deshalb die Entscheidung erstmal für die normal hohe XRX. Durch die Tieferlegung bin ich jetzt in der "mittleren" Höhe angekommen und mit dem tieferen und bequemeren Sitz von Touratech habe ich für mich die beste Lösung gefunde
  5. Hallo Steffen, habe mal schnell so ein Teil gegoogelt. Mein FTH hat mir zwar eine andere Tieferlegung bestellt und eingebaut aber hier z.B. bei Polo erhältlich https://www.polo-motorrad.de/de/hecktieferlegung-s1-3021019-fur-triumph.html Gerne kann ich mal auf der Rechnung nachschauen welche Tieferlegung bei mir einbaut ist. Gruß Thomas
  6. Hallo Steffen, ich habe beim Fahren auf der Straße keinen Unterschied nach der Tieferlegung feststellen können. Natürlich fehlt Bodenfreiheit (-2,5cm) und im Gelände kann sich das schon auswirken. Aber rein von der Federung und den Federwegen konnte ich im Betrieb auf der Straße mit Sozia nichts negatives feststellen. Die elektrische Fahrwerkseinstellung funktioniert auch weiterhin wie gewohnt. Theoretisch müsste aber, wenn man drüber nachdenkt, durch diese kürzere Umlenkung des Hecks auch der Federweg weniger werden. Eventuell ein Fall für Herrn Pythagoras . Vorne wurden die Standholme
  7. Hallo Edi, ich habe mir von Touratech den niedrigen Sitz bestellt und einen niedrigen Sitz (Triumph) meiner alten Explorer (VG13) an der jetzigen Bj. 2017 (V201) probiert. Das Ergebnis war für mich immer noch nicht ideal für meine Körpergröße mit 1,72m. Mit Sozia und Koffern auf unebenen Untergrund, beim Parken, Anhalten in Spitzkehren oder auf Schotterwegen, Rangieren etc. führte die Höhe öfter zu wackeligen Aktionen mit Schweißausbrüchen und erhöhtem Blutdruck. Mein FTH hat mit daraufhin eine Tieferlegung mit ABE um 25mm (Umlenkknochen) im Heck eingebaut und vorne die Gabelholme entspre
  8. Hallo, hier kann ich mich nur waxman, Amadeus und Backtobike anschließen. Bessere Regensachen zum Überziehen gibt es meiner Meinung nach nicht. Beim Stormchaser gibt es den Treibhauseffekt nicht. Ich ziehe die Regenkleidung sogar über meine - noch trockenen - Klamotten mit Membran, wenn ich noch die Zeit habe und nicht von einem Schauer überrascht werde. LG Thomas alias DursTiger
  9. Hallo Moe & Nicki, auch von mir große Anerkennung und "HUT AB" für die Entscheidung, auf diese Art die Welt zu bereisen. Ich wünsche Euch noch viele sturzfreie Kilometer und eine tolle Zeit. Diese Erlebnisse und die Eindrücke kann Euch keiner mehr nehmen. Genießt die Zeit miteinander und kommt gesund wieder nach Hause. Bitte unbedingt weiter berichten. LG Thomas alias DursTiger
  10. Hallo, habe einen aktuellen Reifentest gefunden. Evtl. übertragbar auf das eine oder andere Fahrprofil bzw. auf die Explorer/Tiger1200. Hier der Link: https://www.mopedreifen.de/News/Praxistest-Bridgestone-A41-Michelin-Road-5-Trail-Michelin-Anakee-Adventure-Pirelli-Scorpion-Trail-2.html?id=35 Grüße Thomas alias DursTiger
  11. Zurück aus Rumänien mit Bridgestone A41 Hallo, auch von mir eine kurze Rückmeldung zu A41 auf meiner XRx Mj. 2017. Bin innerhalb von zwei Wochen etwa 5000km mit dem Reifen gefahren. Unsere Tour ging durch den bayerischen Wald bis nach Wien, dann Bundesstrassen und Autobahnen durch Ungarn nach Rumänien. In Rumänien wurden geniale kurvige Landstrassen, Pässe (u.a. Transalpina und Transfagarasan) sowie auch Straßen mit üblen Belag gefahren. Gerade die kurvigen Landstrassen und Pässe wurden ziemlich flott gefahren, die Autobahnetappen wurden moderat mit ca. 120-130km/h in de
  12. Ich habe, nach dem MTN Spez.E (Laufleistung 5100 km, Restprofil gerade noch legal) welcher werkseitig auf meiner V201 XRx montiert war, auf den Brigdestone A41 gewechselt. Morgen geht es damit auf Tour nach Rumänien (inkl. Anreise ca. 5000km). Den MTN habe ich mit mehr Druck (2,5/2,9) gefahren und er war relativ gleichmäßig verschlissen. Ich werde berichten wie sich der Bridgestone mit Sozia, Topcase und z.T. auch mit Koffern auf der Tour macht. Die aktuellen Temperaturen machen es dem Reifen sicherlich auch nicht einfacher. Gruß Thomas
  13. Hallo, ich habe mir gestern nach langen hin- und her den Bridgestone A41 montieren lassen. Ich werde nach der Rumänien-Tour berichten. Die Entscheidung ist durch die Haltbarkeit/Fahrbarkeit bei den aktuellen hohen Temperaturen beeinflusst worden, welche immer wieder negativ bewertet wird. Mal sehen wie sich der A41 schlägt. Noch eine Anmerkung zum MTN, welcher im Auslieferzustand montiert war. Der Vorderreifen war nach 5100 km abgefahren, dies jedoch relativ gleichmäßig. Ich habe jedoch immer den Luftdruck 2,5 vorne und 2,9 hinten gefahren. Der Hinterreifen wäre noch locker ein paar tausend K
  14. Hallo Horti, ich habe mir bei ebay eine Tool-Tube für etwas über 20€ geholt. Sieht fast so aus wie Dein Eigenbau, hat aber einen Schraubdeckel. Hat vorne und hinten Laschen an welchen Rohrschellen (im Lieferumfang) befestigt werden können. Diese Rohrschellen habe ich genau da angebracht wo Du die Kabelbinder an den Kofferhaltern angezurrt hast. Deine Version ist etwas länger, somit hast Du mehr Platz . Ich habe hier nur ein Kettenschloss mit 1,8kg Gewicht deponiert. Ist hier besser aufgehoben als im Topcase oder Tankrucksack (Schwerpunkt) und habe es immer dabei. Die Lösung von Dirk
  15. Hallo Kurvenswinger, dann hilft es aber auch den Kopf in den Fahrtwind zu halten (hochstrecken oder zur Seite beugen) und kurz nach links und rechts zu drehen. Der Fahrtwind bläst die Wassertropfen weg. Schöne Grüße Thomas
×
×
  • Create New...