Jump to content
Hello World!

HE_LI

User
  • Content Count

    69
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

4 "Gefällt mir" erhalten

About HE_LI

  • Rank
    Beteiligt sich
  • Birthday 12/22/1958

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 1200 XRT
  • Fahrweise
    Tourer
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    Voreifel
  • Interessen
    Motorrad, Wandern

Recent Profile Visitors

1,468 profile views
  1. HE_LI

    Fotos der tiger

    Habe am Montag meine blaue (Lucerne Blue)Tiger Explorer XRT gegen eine Tiger 1200 XRT auch in (Lucerne Blue) eingetauscht. Hier die ersten Bilder:
  2. Hallo Walter, es gibt momentan nur einen englischen Ersatzteilkatalog im Netz für die 2019 Tiger 1200 (USA Variante). Dieser ist hier für die Xca, XCx und XRt. Über die OEM Parts geht es zu den Ersatzteilen.
  3. Hallo Carsten, die Bremsscheiben vorne und hinten sind laut Triumph Ersatzteilkatalog (OEM-Artikelnummer) bei beiden gleich.
  4. Hallo Carsten, die Felgengröße hat sich jedenfalls geändert: - TEX 2012 - 2015 hat vorne 2,5 x 19 und hinten 4,0 x 17 - TEX 2016 - hat vorne 3,0 x 19 und hinten 4,5 x 17 Die Bremsscheiben sind vom Durchmesser und der Dicke gleich geblieben.
  5. Hallo Jürgen, willkommen im Forum. Ich komme aus Bad Neuenahr-Ahreiler ist ja gleich um die Ecke. Gruß Helmuth
  6. Ich war gerade mit meiner TEX bei der 1. Jahresinspektion (Km-Stand 10218). Dabei wurde gleich SB542 (Korrektur der Motorzentrierung im Rahmen) mitgemacht. Gesamtkosten: 249,45 EURO
  7. Ich komme gerade mit meiner TEX von der 1. Jahresinspektion. Beim aufnehmen der Daten habe sie festgestellt das meine auch von der SB542 (Korrektur der Motorzentrierung im Rahmen) betroffen ist und es wurde gleich mitgemacht. Zeitaufwand zusätzlich 1 1/2 Std.
  8. Hallo Wolfgang die Bilder siehst du aber nur, wenn du in diesem Forum eingeloggt bist!
  9. @siddin Das gleiche hatte ich ebenfalls vor nicht ganz 14 Tagen. Anruf beim freundlichen und kurz den Sachverhalt geschildert und der fragte mich gleich, ob der Motor noch normal läuft. Ich sagte ja und wollte wissen warum , darauf antwortete er, wenn die Motormanagement-Kontrollleuchte angeht, läuft der Motor nur noch in einem Notlauf-Modus. Seine Aussage dazu: "In diesem Modus funktioniert der Motor noch, obwohl leichte Auswirkungen auf Leistung und Kraftstoffverbrauch zu verzeichnen sein können. In einigen Fällen bemerkt der Fahrer unter Umständen keinen wahrnehmbaren Unterschied zum Normalbetrieb." Er sagte, ich soll zu ihm kommen und die Werkstatt liest den Fehlerspeicher aus und der Fehler wird gelöscht. Daraufhin bin ich gleich zu ihm gefahren und habe sie abgegeben. Der Werkstattmeister brachte sie mir nach 20 min zurück. Auf meine Nachfrage zum Fehler sagte er, es war nur ein Fehler im Speicher ein überzogener Wartungsintervall (das bei 6200Km???). Bis jetzt alles bestens. Hier kann ich nur einen Hinweis aus dem Werkstatthandbuch vom Modell 2012-2015 geben: Bordeigenes Fehlererkennungssystem Das bordeigene Diagnosesystem verfügt über eine zweistufige Fehlererkennung. Beim Erkennen eines Fehlers setzt der DSM (Diagnosestatus-Manager, Diagnostic Status Manager) ein Flag, um das Vorliegen eines Fehlers anzuzeigen, und erhöht den Wert eines Zählers. Der Zähler prüft, wie oft der Fehler auftritt. Sollte beispielsweise ein Fehler im Kurbelwellensensor vorliegen, erhöht sich der Zählerwert jedes Mal, wenn die Kurbelwelle die 360° durchläuft, sofern der Fehler weiterhin vorhanden ist. Zu Beginn des Zählvorgangs ist der Fehler erkannt, jedoch nicht bestätigt. Sollte der Fehler weiterhin erkannt werden und der Zähler einen vorher festgelegten Schwellwert erreichen, gilt der Fehler als bestätigt. Bei Fehlern im Zusammenhang mit Abgasemissionen oder bei Vorliegen einer ernsten Funktionsstörung mit Auswirkungen auf die Motorleistung werden ein DTC (Diagnose-Fehlercode) und Fehlerrahmen-Daten im ECM-Speicher abgelegt und die MIL (Motormanagement Kontrollleuchte) in der Instrumententafel des Motorrads leuchtet auf. Sobald ein Fehler bestätigt ist, wird die Anzahl der vom Motor absolvierten Aufwärmzyklen gezählt. Sollte der Fehler verschwinden, schaltet der Aufwärmzyklus-Zähler die MIL bei einem vorher festgelegten Zählerstand ab und löscht bei einem weiteren (höheren) Zählerstand den DTC und die Fehlerrahmen-Daten aus dem ECM-Speicher. Nach dem Korrigieren eines Fehlers bleibt die MIL erleuchtet, bis genügend fehlerfreie Aufwärmzyklen absolviert wurden, um sie abzuschalten. Ein einzelner Aufwärmzyklus wird als absolviert angesehen, wenn die folgenden Kriterien erfüllt wurden: - Die Kühimitteltemperatur muss auf 72°C oder mehr gestiegen sein. - Die Kühlmitteltemperatur muss bei Erreichen von 72°C gegenüber der Ausgangstemperatur um 23°C oder mehr gestiegen sein. - Es muss eine kontrollierte Abschaltsequenz stattfinden.
  10. @Klamo Aber hauptsächlich geht es mir um das Vorderrad (Vorderradachse, Klemmschrauben und Bremssattel).
  11. Hallo, hat schon einer die Drehmomente - Vorderradachse - Klemmschrauben - Vorderrad-Bremssattel - Hinterradschrauben für den Radwechsel der neuen TEx?
  12. Willkommen Gruß aus der Voreifel
  13. Heute zwischen MERAN und ST. MARTIN im Passeier mit blauer TEx ein Stück gemeinsam gefahren.
×
×
  • Create New...