Jump to content
Hello World!

Spinner

User
  • Content Count

    43
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 "Gefällt mir" erhalten

About Spinner

  • Rank
    Beteiligt sich
  • Birthday 10/09/1976

Profile Information

  • Ich fahre
    PKW Mopped Fahrrad
  • Fahrweise
    Landstraße - schnurrend und tigern
  • Geschlecht
    Je nach Aussentemperatur.
  • Wohnbereich
    Randpolen... :-)
  • Hier zum:
    ...einfach zum Informationsaustausch...
  1. Moin efg, wenn dir das Drehmoment so wichtig ist, warum dann nicht gleich ne Explorer? Die hat mit 121 Nm mit Abstand das meiste Drehmoment und du bist das Kettenschmieren los. Ansonsten hat Franz recht, die 1050 hat mehr Bums als die 800er. Aber ich denke, letztendlich wirst du um eine Probefahrt nicht rumkommen. Jedes Bike hat seine Eigenheiten und nen eigenen Charakter. Als ich meine 660er Ténéré gefahren bin (1 Zylinder) war ich vom Druck unten raus echt begeistert. Da ist die 955i doch sanftmütiger, vom Empfinden her. Dennoch bin ich von der 955er mehr angetan. Gruß Heiko
  2. Bin gestern Abend, ca 20:15Uhr durch Pirna gelaufen und hörte schon von weiten durch die Häuserschluchten das Fauchen eines 3-Zylinders. Um die kam dann eine 955i in Aluminium Silver mit Dresdner Kennzeichen ** 6 (Rest wird nicht verraten ) Durch die engen Häuserschluchten klingt das schon ziemlich geil... Einer aus dem Forum?
  3. Mahlzeit, nix für ungut Jens, aber das die Keramik-Montagepaste nicht die Anzugsmomente verändert, wage ich zu bezweifeln. Jegliche Art von Fremdstoffen, zwischen Schraube und Mutter, verändert das Drehmoment. Wie hoch die Änderung ist, ist natürlich eine andere Sache. Es sollte auf jeden Fall nicht einfach drauf los festgezogen werden, sondern lieber in 2 – 3 Durchgängen. Dann klappt das auch… Gruß Heiko
  4. Hallo Hauke, erstmal willkommen und mein Bedauern, für dein Pech mit der Ölwanne. Hast du die Tiger privat gekauft? Ich schätze, da hat der Vorbesitzer die Ablassschraube zu fest gezogen. Aber ich würds auch, so wie Düse es schon schreibt, erstmal mit Schweißen lassen probieren. Gute Stahlbaufirmen können auch Guss schweißen. Hat auch nicht die Kräfte zu halten. Und ne neue Ölwanne kostet ja richtig. Hab grad mal bei triumphworld geschaut, da wird sie noch angeboten. Sie wird direkt aus UK geliefert, dauert also auch seine Zeit. Hier mal die org. Teilenummer: T1230203 Gruß Heiko
  5. Hi Crazy, ist ja echt erstaunlich, wo der Saugfusshalter überall hält. Nicht schlecht. Mir persönlich wär das zu unsicher, zwecks Abfallen etc. Hab grad eine Lenker Halterung von SW-Motech gefunden, die einen ganz ordentlichen Eindruck macht. Hat damit schon einer Erfahrungen? Ich find die Halterung vom Ansatz nicht schlecht und soll 30 Euronen kosten. Hier noch ein paar Infos von der HP. Das Lochbild auf dem mitgelieferten Halteblech entspricht dem der Gerätesockel von TOMTOM Rider I + II sowie Garmin Zumo 500 + 550. Für das Garmin Zumo 340 / 350 / 660 wird ein zusätzliches Adapterkit GPS.00.085.10000/B benötigt. Für die Verwendung von Auto Navigationsgeräten empfiehlt sich eine spritzwassergeschütze PDA Tasche zum Anschrauben an das Halteblech z. B. BC.GPS.00.002.10000 Gruß Heiko
  6. Hallo Gerhard, da geb ich dir erstmal Recht, dass sich hier über Dinge aufgeregt wird, über die ich gar nicht nachdenken würde. Aber noch schöner ist es zu lesen, dass du deinen drittvorletzten Satz, mit deinem vorletzten Satz außer Kraft setzt. Das trifft es nämlich auf den Kopf, dass man nicht alles mitmachen muss, was die Anderen einem suggerieren wollen. Man(n) muss sich nicht jeden Sch*** hingeben oder mitmachen. Wichtig ist, dass man in einem Geschäft als Kunde behandelt wird. Und ist das nicht der Fall oder ich verarscht werde, ziehen ich meine Konsequenzen und gehe einfach woanders hin. Ein hoch auf die Freiheit... Erschreckend ist in meinen Augen eher, dass die kleinen Händler teils freundlicher und kundennäher arbeiten, als viele Große, die das "Klinkenputzen" verlernt haben. Mal sehen wie sich Triumph weiter entwickelt. Dann erstmal Heiko
  7. Moin, Das stimmt, BMW hat eine Sondersituation. Und manche Verkäufer denken auf Grund der Marktstellung, BMW besäße eine Sonderstellung bei der es egal ist, wie man die Kunden behandelt. Letztendlich kommen die Kunden trotzdem auf Knien zu uns. Hab ich leider schon hier in ner BMW Niederlassung erlebt. Da war nix mit entgegenkommen oder auf die Bedürfnisse des Kunden eingehen. Nur zieh ich meine Konsequenzen draus, schließlich wollen DIE mein Geld haben, nicht andersrum. Und genau in dieser Niederlassung wurde auch einem Arbeitskollegen Druck gemacht! Er müsse sich schnell entscheiden, als er sich ein Angebot für eine 1200GS machen lassen hatte. Und das, obwohl er um 1-2 Tage Bedenkzeit gebeten hat. Sinngemäß wurde ihm gesagt, am Preis kann man nix machen und wenn er sie jetzt nicht nimmt, nimmt sie am nächsten Tag ein anderer. 1-2 Monate später stand die GS aber immer noch da. Mein Eindruck ist, dass manche Verkaufshäuser den Kontakt zum Kunden verloren haben. So nach dem Motto, jetzt ist nicht mehr der Kunde König, sondern wir als "Premiumhersteller". Mal sehen wie lange das die Kunden mitmachen und wann der nächste Einbruch kommt. Spätestens dann ist es gut, wenn man treue Kunden hat. Gruß Heiko
  8. Moin Jochen, da hast du jetzt leider etwas ins "Klo" gegriffen (sorry) und musst alle Schrauben neu machen. Aber wenigstens ist keine Schraube abgerissen. Ich brauchte bei mir bisher nur die Steine wechseln, die Scheiben waren noch gut. Die Idee von Technikfön ähm -fan mit dem Heißluftfön ist prima. Hätte ich selbst so nicht probiert, obwohls einleuchtend ist und dadurch die Schraubensicherung "weich" wird. Man lernt eben nie aus... Gruß Heiko
  9. Moin Freak, dann erstmal Glückwunsch zu deiner neuen Errungenschaft. Die H&B's habe ich sogar auch noch rumliegen. Hatte sie an meiner Ténéré dran. Ich finds etwas praktischer, wenn man die Koffer von oben befüllen kann. Da kann man besser stapeln und ich hab den Eindruck, ich hab mehr wegbekommen. Und wenn man was braucht, fällt nix raus. Setzt aber auch voraus, dass die Koffer nicht von oben zugebaut werden. Über Stauraum kann ich mich mit den Alu-Boxen nicht beklagen. Und trocken ist auch alles geblieben. Wie gesagt, als Einlegetasche funktioniert die blaue Ikea Tasche sehr gut und robust ist sie auch. Zur Befestigung müsste ich mal ein paar Fotos machen. Am Grundträger und am Koffer ist jeweils im unteren Bereich ein U-Profil aus dem Baumarkt verschraubt. So kann man den Koffer von oben in den Träger stecken. Oben ist der Koffer mit einer Schraube befestigt. Die Fotos werden bestimmt noch mehr Aufschluss geben. Wird aber nicht gleich heut und morgen. Gruß Heiko
  10. Mahlzeit Jens, wo hast du denn den Gummifuss gefunden? Ich hatte zwar auch schon mal auf triumphworld geschaut, habe allerdings 3 unterschiedliche Gummifüsse gefunden. Deiner wurde mir gar nicht aufgelistet. Das sind die, die mir speziell für die 885i aufgeführt wurden. Sind auch die gleichen, wie bei der 955i. Hängt das von der Höheneinstellung ab? Und wofür sind die 4 Gummi pads (20, 21, 26, 27)? Ich möchte bald sagen, dass an meiner Sitzbank gar keine Gummis mehr dran sind. Gruß Heiko
  11. Hallo Jochen, den Schlitz hast du schon mal richtig gesehen. Das ist aber nur die halbe Miete. Das ist nur so ne Art Schutzkappe. Wenn du die ab hast, kommst du an den eigentlichen Bolzen. Dieser hat dann einen Innensechskant, also Inbus. Ich glaube 5er Größe müsste das sein. Den rausschrauben und dann am besten mit einem Schraubendreher zwischen einen Bremsstein und der Scheibe ansetzen umso den Bremskolben etwas zurückzudrücken. Jetzt fallen die alten Bremssteine eigentlich alleine raus. Anschließend musst du die 2 Bremskolben komplett in den Sattel reindrücken. Wenn das nicht geht, könnte evtl. der Ausgleichsbehälter der Bremsflüssigkeit voll sein. Ich hoffe, du hast auch bissel Kupferpaste zu Hause? Die brauchst du für die Kontaktstellen zwischen Bremssattel und Bremssteine und für den Bolzen. Und nach dem Zusammenbau nicht vergessen, 2-3 Mal am Bremshebel zu pumpen. Das wird gern mal vergessen. Wenn noch etwas fehlt, einfach hier nachfragen... Gruß Heiko
  12. Mahlzeit Zusammen, da stimme ich dir zu Crazy. Ich find auch, so ein Topcase hat immer etwas von Pizzafahrer. Ich hab da immer das Bild von so nem kleinen Roller mit einem 3 mal so großen Koffer vor Augen. Sorry, das musste jetzt mal raus. Jeden nach seinem Geschmack. Aber es muss ja nicht immer H&B sein oder die Edlen von Teuertech. Diese günstigere Variante hier tut's ja auch. (entweder Därr Alu-Box oder Vintec Alukoffer) Und man kann sich auch nen großen und kleinen Koffer zusammenstellen. http://www.amazon.de/gp/product/B00518MX8I/ref=pd_lpo_sbs_dp_ss_2?pf_rd_p=556245207&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=B003X20OG2&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=00M5GC15V5QMJ36CWTM5 Als Innentasche dann nochmal einen Euro bei IKEA ausgegeben, damit das Alu nicht abfärbt und schon kanns auf Reisen gehen. Hatte auch keine Probleme mit Wassereintritt oder ähnliches. Achso, als Grundträger hab ich den Quick look genommen. Dabei den Halter am Koffer verschraubt und schon sieht man fast nix mehr am Moped, wenn der Koffer abgenommen wurde. Dann viel Spass beim Kofferpacken. Grüße Heiko
  13. Mahlzeit Fireanice, wenn es nicht unbedingt LED sein muss, wie wäre es mit Halogen Mini Blinkern? Die gibts bei Tante Louis für nen schmalen Taler und sind von der optik auch ganz ansprechend. Die ersteren hatte ich bei meiner Ténéré verbaut und war echt zufrieden. Auch was die Leuchtkraft angeht. oder Ob sie durch die vorhandenen Bohrungen passen, kann ich aber nicht sagen. Zumindest brauchst du nicht über Relais oder Vorwiderstände nachdenken. Gruß Heiko
  14. Moin Brülli, Meinst, so blöd kann man gar nicht denken, wie sich manche anstellen... Ich denke, jeder der sein Fahrzeug bewegt, sollte auch ab und zu in das Handbuch schauen. Schließlich ist der Nutzer für den korrekten Füllstand sämtlicher Flüssigkeiten verantwortlich. Und mit einer guten Motorpflege, steht und fällt nun mal die Laufleistung. Naja, Ausnahmen bestätigen eben die Regel... Hmmm, "so viel wie muss"??? Das ist ja eindeutig - zweideutig. Öl nach den Füllstand am Ölmessstab auffüllen, sind 3.2 ltr. Der Messstab hat ja nicht umsonst eine min. und max. Markierung. Wenn ich aber nach dem Handbuch gehe, sind 4 ltr. muss. Ich halte mich an den Ölmessstab, so hab ich es mal gelernt. Ich denke aber, deine ausführliche Erklärung wird Vielen bestimmt weiterhelfen. Der eine oder andere schaut wohl öfters in Forum, als ins Handbuch. Grüße Heiko
  15. Tach Zusammen, also Brülli, ich denke mit nem Ölmessstab werden die meisten Tigerbesitzer sicherlich umgehen können. Und die den Ölwechsel selber machen, sowieso und dann entsprechend das Öl auffüllen. Das Problem ist wohl eher, wenn der sich beim Ölwechsel strikt an die Werksvorgaben hält und einfach die 4 ltr. Öl in den Motor kippt. Ich habe bei meiner Tiger im März den Ölwechsel noch mit dem alten Ölmessstab durchgeführt. Und weil ich mir den "langen" bestellt hatte, dieser aber noch nicht geliefert wurde, habe ich vorsichtshalber nur 3,5 ltr. Öl eingefüllt. Das entspricht ziemlich genau der min. Markierung am Messstab. Jetzt mit dem neuen Messstab, steht das Öl natürlich weit oberhalb der max. Markierung. Aber damit kann ich sehr gut leben, da ich weiß, was die Ursache ist. Jetzt werde ich beobachten, wo sich der Ölstand einpegelt. Meine Werkstatt hatte mich vorher schon mal ermahnt, dass ich mit zu wenig Öl fahre. Werde wohl noch eine Notiz über die Füllmenge im Handbuch machen, wenn das schon nicht Triumph hinbekommt. Gruß Heiko
×
×
  • Create New...