Jump to content
Hello World!

nielsen

Supporter
  • Content Count

    42
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

9 "Gefällt mir" erhalten

About nielsen

  • Rank
    Beteiligt sich

Profile Information

  • Ich fahre
    Tiger 800 xcx
  • Fahrweise
    Ich düse, düse, düse im S..........
  • Geschlecht
    männlich
  • Wohnbereich
    15234
  • Interessen
    Motorrad fahren, Skandinavien, Ostsee, Wandern, Fahrrad, uvm.........

Recent Profile Visitors

1,113 profile views
  1. Das stimmt zu 100 Prozent! Seid 8 Jahren immer über Himmelfahrt 1 Woche Schweden mit ca 14 Freunden und festem Haus an wechselnden Standorten... Vergangenes Jahr konnte ich dann meinen Traum erfüllen, in 16 Tagen über Finnland zum Nordkapp und völlig entspannt durch Fjordnorwegen an der Küste entlang zurück. Einfach nur traumhafte 6300 Kilometer. Da war die Sehnsucht wieder groß nach Norge.... Es war auch diesmal wieder eine tolle Tour mit drei Freunden über Südnorwegens Kurvenstraßen und Hochflächen bei bestem Wetter um dann noch die letzten Tage gemeinsam mit allen anderen am Haus in Schweden zu verbringen.
  2. Die mittlere Plastik Stopfen Schraube geht am besten zu demontieren, in dem man diese ohne Druck auf die Plasikschraube auszuüben rausdreht. Danach lässt sich der Spreizstopfen ganz einfach rausziehen... Je öfter man das Ding benutzt hat um so kniffliger wird das, ist halt nur Plastikgewinde. Oder wie bei den Hondaverkleidungsstopfen einfach den Mittlelstift reindrücken und dann den Stopfen raushebeln.
  3. Du musst die obere Stahlschraube und die Kunststoffschraube der seitlichen Kühlerinnenverkleidung lösen, diese entfernen. (Das schwarze schmale Teil auf dem Foto) Darunter kommt dann eine Schraube mit Scheibe zum Vorschein die die große Seitenverkleidung hält, erst dann kannst du die Verkleidung entfernen... Blinker bleibt angeschraubt, nur die Stecker abziehen. Gruß Niels
  4. Hallo Rofor, kenne ich auch von den V-Trec Hebeln mit der Rändelmutter. Zwar nicht so extrem wie bei dir , aber die "Selbst-Verstellerei" der Schraube habe ich dann mit einem Tropfen Schraubensicherung auf das Gewinde beendet. Funtioniert seither ohne Probleme über 20 Tsd km. Gruß Niels
  5. Warum einen neuen Kupplungszug bestellen, wenn nur der Versteller defekt ist? Den drehst du raus aus dem Kupplungshebel und über den Längsschlitz kann der vom Kupplungsseil abgenommen werden.... Montage genauso. Hat nichts mit dem Zug zu tun. Gruß Niels
  6. Der mittlere Ansaugstutzen bei meiner XCX Bj. 15 ist auch bei ca. 25 Tsd. km eingerissen gewesen. Sprang erst schlecht an, dann so ein seltsames Geräusch beim Gas geben und teilweise ging der Motor aus wenn man im Leerlauf war. Neuer Gummi rein, seitdem wieder wie vorher! Gruß Niels
  7. Wer will, der kann... ich nicht. Habe keine Idee was ich reinstellen soll.
  8. Schalthebel, dort wo die Gummirolle drauf kommt, sieht aus wie abgeschert vom Flachstahl....
  9. Hallo Gandalf, wenn du ihn eh nie benutzt, baue ihn doch einfach ab, das hat mein Kumpel auch so gemacht. Ihn störte der Ausleger zum aufbocken und die etwas geringere Bodenfreiheit... Das konnte ich für mich nicht so nachvollziehen, sprich mein Haupständer bleibt dran , trotz Höherlegung und ich benutze den auch regelmässig, oft und gerne, auch wenn bei mir ein Kettenöler seinen Dienst verrichtet. Die Vorteile eines Haupständers sind für mich unbestritten- sicherer Stand, vor allem mit Gepäck... Aber ich muss mich auch mit meinem ganzen Gewicht auf den Ausleger stellen, damit die vollbeladen aufgebockt werden kann. Leer übrigens überhaupt kein Problem . So, da hast du meine Meinung Gruß Niels
  10. Tja das Thema Windschutz, Geräusche, Lautstärke Optik ist wohl eines der meistdiskutierten hier im Forum. Das muss wirklich jeder für sich entscheiden was oberste Priorität für einen hat.... Beim 2018 er Modell scheint es ja gelungen sein, alles unter einen Hut zu bekommen.
  11. Aktuell seit einem Jahr und 10 TSD km fahre ich ein Windschild von ERMAX und einen Variospoiler. Für mich optisch wie auch technisch der beste Kompromiss...
  12. Hallo Herby, ich hatte die in Größe S auch schon an meinem Tiger montiert. Größe L war da noch nicht lieferbar. Die Probefahrt hat genau 45 min gedauert, dann war für mich klar, das Ding kommt sofort wieder runter. Wenn die Originalscheibe schon laut ist und verwirbelt, dann war die Scheibe ein ganz anderes Kaliber. Das hat gebollert und am Helm Verwirbelungen erzeugt, das ich nicht mehr richtig sehen konnte, so hat der Helm gewackelt. Mir war schon klar das all das sehr subjektiv ist, aber der Käufer hier im Forum hatte die gleiche Erfahrung und das Ding auch gleich wieder auf die Reise geschickt- sprich weiterverkauft .... Ich bin übrigens 1,86 m groß, und ja die Scheibe ist bobenfest zu montieren. Sonst bin ich ja immer von den TT Sachen überzeugt, bzw. zufrieden gewesen, wo aber da die Entwicklung in tausenden gefahrenen Kilometern und Windkanal stecken soll, ist mir schleierhaft. VG Niels
  13. Frontmaske bzw. Verkleidung vom 900 Tiger, die güne Farbe könnte so schön passen...
×
×
  • Create New...