Jump to content
Hello World!

Search the Community

Showing results for tags 'Explorer'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Infobereich und Eingangshalle
    • Supportforum - alles auf einen Blick
    • Vorstellung neuer Member
  • Treffen und Ausfahrten
    • Tigerhome-, Tiger- & Triumphtreffen
    • Stammtischbereiche
    • Sonstige regionale Events, Ausfahrten oder andere Treffen
  • Fahrzeugtechnik und Offtopics
    • Benzingerede
    • Lustiges, Witze...
    • Technik Tiger 900 (ab Bj. 2019)
    • Tiger ExplorerX +, Explorer X+, Tiger1200X+
    • Tiger 800+, XC, XR, XC+, XR+ (ab Bj. 2011)
    • Technik Tiger 1050 (ab Bj.07)
    • Technik Tiger Sport (ab Bj.2013)
    • Technik Tiger 955i (Bj.01-06)
    • Technik Tiger 885i (T709 Bj.99-00)
    • Technik Tiger 900 (Bj.93-98)
    • Triumph Twins
    • Triumph non Tiger Triples
    • Other Brands
  • Tigergalerie
    • Galeriebereich
  • GPS, Intercoms, Cams, Bekleidung und Sport
    • Zusatzelektronik (GPS, Cams, Intercoms, Handy)
    • Reiseberichte & -planungen
    • Urlaubsempfehlungen
    • Bekleidung und Helme
    • Rennstrecken-, Touren- & Sportevents
  • Marketplace - requests and offers
    • Private requests
    • Private sales
    • Commercial sales and products

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Website URL


ICQ


Skype


Facebook


Ich fahre


und


Fahrweise


Wohnbereich


Interessen


Hier zum:


Verschlüsselte Statistikdetails


Km-Stand (ca.) bei Kauf?

 
or  

Km-Stand (ca.) aktuell?

 
or  

Found 36 results

  1. Verkaufe nach 6 Jahren aus 2.ter Hand meine Tiger Explorer des ersten Modelljahres in Saphire Blue. Der letzte Service wurde bei 49.523km im Jan2020 vom Triumph Händler durchgeführt. Aktuell sind Reifen Michelin Road 5 Trail mit 4mm Rest-Profiltiefe montiert. Die TEx ist scheckheftgepflegt, ein Garagenfahrzeug und mit Saisonkennzeichen 03/10 gefahren worden. Ein Wilbers Fahrwerk (Gabelfedern, WESA-X Federbein mit elektronischer Dämpfungs- und manueller Federbasiseinstellung) ist verbaut. Als Zubehör wurden ein BODIS Endschalldämpfer, die Cosiba Sitzbank vo/hi , Heizgriffe, MRA Sportscreen, klapp-/einstellbare Brems-/Kupplungshebel, Kellermann LED Blinker rundum, eine USB Steckdose unter der Verkleidungsscheibe, Puig Hinterradabdeckung, Triumph Kühlerschutz und eine LiFePo Batterie verbaut. Der Verkauf erfolgt inkl. Tankrucksack (Pacman von SBF) und Hecktasche (Touratech), beides mit Regenhaube. Die Originalteile Windscreen, Auspuff, Federbein hinten werden mitgegeben. Hier im Forum ist ein Satz Hepco&Becker Gobi Seitenkoffer Re/Li 35L mit Innentaschen und Lock-It Träger dabei. Alles zusammen für VHB 8.200€. Der Standort ist 72657 Altenriet. Bei Fragen gerne per PN melden. Grüße Reinhard
  2. Hallo Forumsgemeinde, schon seit ich meine 17er Explorer fahre, wollte ich den Tank mit einem Aufkleber optisch etwas "pimpen". Nun ist die '18er da und mir gefällt das Design des Tankaufklebers recht gut. Unser Forumskollege "kummi" hat ja da schon etwas vorgelegt und den original Triumph Aufkleber als Plotvariante adaptiert, entwickelt. Ich bin nun noch einen Schritt weitergegangen und habe zusammen mit einem PC-Designaffinen Freund einen ähnlichen Aufkleber entwickelt, allerdings mit einem eigenständigem "Explorer" Schriftzug unten dran, an Stelle des "Tiger" Schriftzuges. Mein Gedanke dahinter ist, dass meine Explorer zwar auch eine Tiger, aber eben doch ein eigenständiges Modell in der Reihe ist. Daher wollte ich keine 1:1 oder ähnliche Kopie des neuen Schriftzuges, sondern etwas eigenständiges. Das Ding ist nun vom Design und von der Größe her fertig und ich habe es mal auf Overheadfolie kopiert und an den Tank geklebt, damit ihr Euch ein Bild davon machen könnt. Meine Frage in die Runde: hat jemand Interessa an einem solchen Aufklebersatz, speziell für "unsere" Explorer? Wenn ja, freue ich mich über den einen oder anderen Kommentar, dann kann ich mal fragen, was uns so ein Satz kosten würde. Ich rechne mit einem ähnlichen Preis wie dem von Kummi, wenngleich das "entgittern" des Plots bei meiner Version wegen den Zierstreifen etwas aufwändiger sein dürfte. Auf jeden Fall würde ich die Aufkleber, wenn es zur Produktion in welcher Stückzahl auch immer kommt, zum Selbstkostenpreis abgeben. Auch muss ich noch sehen, ob man den Zierstreifen in der Form so realisieren kann. Die Rauten, gerade im schwarzen Teil des Streifens sind schon arg klein... ich bin mir noch nicht zu 100% sicher, ob das so plottbar ist. Aber einen Versuch ist es allemal wert. Freue mich auf Kommentare und Anregungen, so es welche gibt. Viele Grüße Marc PS: Unten muss das natürlich zugeschnitten werden, das habe ich jetzt fürs "Hinhalten" nicht gemacht...
  3. Moin Leute, ich hab mein Mopped beim wegen defekter Gabelsimmeringe..... Jetzt hat er mich angerufen und mir mitgeteilt dass das Federbein hinten defekt ist. Hat noch jemand ein günstiges irgendwo rumliegen? Weitere mindestens 500 Euro sind derzeit einfach nicht drin... Sonnige Grüße aus dem Norden... Joe
  4. Moin, jetzt hab ich im Oktober angekündigt daß ich eine TEX kaufe und hab sie euch noch gar nicht vorgestellt: Die Auslieferung hat sich nach dem Kaufvertrag am 4. Oktober letzten Jahres dann doch etwas hingezogen. Da der Händler den Ventilservice zugesagt hatte, gab es wohl Probleme mit der Lieferbarkeit der Ersatzteile. Vor allem der Ventideckeldichtung. Auch die Blinkergläser, die vorne beide eingerissen und mit Tape befestigt waren kamen und kamen nicht. Also hab ich sie dann mit defekten Blinkern am 22. Oktober abgeholt. Austattung ist echt üppig: Nebelscheinwerfer, Original Koffersystem incl Topcase, Alu Motorschutz, Motorsturzbügel, Konfortsitzbank für Fahrer und Sozius und noch einen Arrow Auspuff. Der Preis war für Herbst echt gut um nicht zu sagen günstig. Inzwischen hab ich jetzt einen Navihalter erstanden und das ganze montiert. Die original hohe Tourenscheibe die dran war hatte leider über die Jahre etwas gelitten und war sehr milchig und verkratzt, was bei den ersten Ausfahrten im Spätherbst dann doch echt teilweise stöhrend war. Glücklicherweise hatte eine Dame beim ausräumen ihrer Garage 2 MRA Scheiben für die TEX gefunden, die ich dann beide erstanden habe (eine davon verkaufe ich übrigens in den nächsten Tagen). Nachdem ich bei MRA 2 Befestigunssätze bestellt hatte habe ich die Scheibe mit dem grösseren Spoiler montiert und muss sagen es passt echt gut. Inzwischen sind auch die Blinkergläser angekommen und montiert. Seither bin ich leider erst 800 km gefahren ....ist ja Winter und so.....bin aber schon heiß wie Frittenfett auf besseres Wetter. Hier mal ein paar Fotos. Ich hoffe man sieht sich mal auf der Strasse !! Gruss der AirBaer
  5. Moin, ich fahre eine Explorer 1200 XRT, Bj, 2016, seit Mai hab ich folgendes Problem, beide Sitzheizungen fangen an aufzuheizen und sobald man merkt dass sie warm wird, gehen sie wieder aus (Kontrollleuchten bleiben an), nach ein paar Minuten wiederholt sich das Spielchen. Meine Werkstatt (Triumph Händler) findet - mittlerweile mit Triumph zusammen - keinen Fehler. Gemacht wurde: - Sitzbänke gegen neue getauscht - Kabelbaum geprüft - Lichtmaschine per Stresstest geprüft - Batterie getauscht - Steuergerät getauscht Steuergerät meldet nach dem ausgehen der Sitzheizung einen Fehler der wohl auf ein Stromproblem hinweist... Ich vermute einen Fehler der erst bei Bewegung und Wärme auftritt. Hat hier wer eine Idee was es sein könnte??? Danke PS: hat wer Erfahrung mit OSB2 Dongle und Software für iOs mit der sich der Strombedarf usw. auf einer längeren Tour speichern kann?!?
  6. Moin Großkatzentreiber, bislang habe ich noch nie ein Tankpad für mein Mopped benötigt, aber bei der Explorer ist es anders. Selbst bei Textilklamotten mit gummierten Knopfen bleiben am Tank unschöne Spuren und so suchte ich ein brauchbares Tankpad. Der orginale Triumph Gummiklotz gefällt mir überhaupt nicht und es sieht aus wie ein überdimensioniertes Radiergummi. Also mußte etwas anderes her. Die Suche bei den großen 3 gab kein befriedigendes Ergebnis. Die Universalpads für die Rennerle passen nicht auf die Explorer, da die Pads in der Regel zu breit sind und kurze Laschen, die nur knapp über die Kante gehen, nicht richtig kleben bleiben. Ich hatte ein durchsichtiges Unversalpad, daß nicht richtig auf den Flächen klebte und sich dann auch sofort gelblich verfärbte. Also wieder Fön nehmen und runter damit..... In der elektronischen Bucht habe ich dann unter dem Suchbegriff "Tankpad Triumph Explorer" einige gute Alternativen gefunden. Aus der Auswahl habe ich mir Angebote für "Motografix Tankpads" des Anbieters ""www-racing-motorrad-de" herausgefischt, die die Form des Explorertanks besser aufnehmen. Es sind verschiedene Designs im Angebot. Ich habe mich für ein schwarz/weiß/silber Design entschieden, da es gut zu meinem weißen Tank paßt. Bestellung und Lieferung funktionierten problemfrei und so hatte ich nach 3 Tagen das Pad in der Hand. Die Teile sind sauber gefertigt und sicher auf einer stabilen Trägerfolie untergebracht. Die beiliegende Beschreibung ist gut und die Reinigung des Tanks mit Bremsenreiniger ist ausreichend. Für die Montage ist ein Fön unerläßlich. Man muß die sehr flächigen Pads gut anwärmen und beim Aufkleben gelingt es kaum beim ersten Versuch die Teile ohne Luftblasen aufzubringen. Also wieder anwärmen, lösen und erneut vom Zentrum her verkleben. Ich habe mit dem unteren Mittelteil begonnen, dann das obere Mittelteil verklebt. Bei den Seitenteilen arbeitet man am Besten von oben nach unten. Das Pad sieht sehr gut aus und harmoniert in den Farben gut zum Tiger. Leider haben die oberen Seitenteile einen Formfehler. Wären die unteren Kanten nicht an den äußeren Kanten länger, sondern kürzer, würde der Verbund perfekt sitzen. Es ist groß genug und die Jacke kann nicht mehr am Tank scheuern. Daher bin ich mit dem Teil zufrieden und die Optik gefällt mir. Zum Glück ist auf dem Pad ein Warnhinweis enthalten, der den Formfehler verständlich macht.... Also meine Empfehlung für die Pads, da sie groß genug sind, optisch ansprechend und sauber gefertigt sind. Der kleine Fehler ist verschmerzbar. Schöne Grüße Jens
  7. Ebenfalls vorgestellt. 63er Baujahr aus dem Landkreis Neuwied. Seit zwei Wochen Besitzer einer Explorer. Vor Jahren eine T400 gefahren aber in einer Kurve nach Vollbremsung diese geschrottet. Zwischenzeit fremd gegangen mit Suzuki V-Strom und GS. Mich interessieren Tigertreffen, ebenso Technik und Umbauten. Zur Zeit bin ich auf der Suche nach einer höheren und bequemeren Sitzbank für die Tour zum Nordkap. Mit zwei Metern hat man gewisse Probleme.
  8. Liebe Explorer Gemeinde, bei meiner Ex steht die nächste Inspektion an. Ich werde sie bei einem Dealer meines Vertrauens durchführen lassen. Wo kann ich mir denn den Wartungsplan downloaden? Grüsse Frank
  9. Hallo liebe Gemeinde. Bevor jetzt alle schreien, dass man beim Motorrad fahren nicht ans Geld denken sollte, sondern lieber an das Herz usw. lasst mich bitte etwas klar stellen. Letzte Saison konnte ich beide (Tiger 800 und 1200) mal eine Runde probefahren und mir haben beide echt gut gefallen, obwohl beide ja doch ihre Unterschiede haben (und ich meine nicht nur das Gewicht). Nun stellt sich mir die Frage, was auf die Dauer kostenintensiver ist ... Die 1200er mit ihrem Kardan oder die 800er mit ihrer Kette ? Denn, so einen "Schnellschuss, wie bei dem aktuellen Moped (Tracer 900) möchte ich ehrlich gesagt so gut es möglich ist vermeiden. OK, damals war mir auch noch nicht klar, dass ich im Jahr etwa 30.000 km zurücklege (oder eher mehr). Hat von euch vielleicht jemand beide Tiger daheim und kann mir was zu den laufenden Kosten sagen, oder ist evtl. jemand umgestiegen und hat die Kosten noch im Blick ? Vielen Dank schon mal im vorraus und einen schönen Sonntag euch allen.
  10. Guest

    Exe mit gepimpten Felgen

    From the album: WZ EXE

    © Dirk Moll

  11. Hallo Leute! Ich weiß, es wurde schon viel über Wilbers geschrieben. Habe mich auch schon ein wenig eingelesen, aber irgendwie sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht. Somit, vielleicht zum x-ten Mal folgende Fragen an euch: ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 1) -> wer hat an seiner EXPLORER folgendes anbauen lassen: - Wilbers Federbein "Typ 640 Road" oder "Typ 641 Competition" und - Wilbers Gabelfederkit (Art.Nr. 605-0427-00) -> mit oder ohne "Hydraulischer Federvorspannung" -> mir wurde so ein Gesamtpaket von meinem um ca. € 1.500.- angeboten (all inclusive) ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 2) - ich hatte bis dato leider noch keine Gelegenheit eine Explorer mit einem kompletten Wilbers-Fahrwerk zu fahren - daher kann ich nicht beurteilen, ob € 1.500.- gut angelegt sind oder ob es wirklich nur ein "nice to have" ist - ich fahre zu 100% Solo (ab und zu mit Gepäck) - fahre eher flott bis normal (zu 100% auf Landstraße und in den Bergen - keine Autobahn) Wer hat o.g. Wilbers-Teile an seiner Explorer angebaut und kann entsprechende - Erfahrungen - Empfehlungen geben. Irgendwie liest man immer wieder, dass Wilbers sehr gut funktioniert. (Funktioniert es auch sehr gut beim "normalen" Fahren oder nur beim Angasen und bei extrem schlechter Piste?) Wenn ich € 1.500.- ausgebe und dann beim Fahren "grundsätzlich" nichts oder kaum was spüre, habe ich umsonst das Geld ausgegeben und würde mich darüber ärgern. Recht herzlichen Dank für ein aussagekräftiges Feedback. Schöne Grüße vom Bodensee Klaus
  12. Habe gesucht aber das Passende nicht gefunden. Das Ansprechverhalten meiner Gabel (Explorer XC) gefällt mir gar nicht. Nun gibt es einen Umbausatz von Wilbers (und mit denen war ich auch schon beim Gabelumbau des 955er sehr zufrieden - damals auf Garantie). Wo lässt man den Gabelumbau vornehmen? Beim Freundlichen von T oder bei Wilbers selber (inkl. Gabelausbau @home und Versand und Wiedereinbau auch @home)? Oder kann/darf das eine freie Werkstatt auch? Wie sieht es mit der Garantie aus? Berichtet mir doch bitte von euren Erfahrungen. Oder gibt es gar Alternativen? Grüße tigerjoe
  13. Moin Gemeinde, mir waren meine Bärenfallen an meiner 955er an Herz gewachsen. Sicher auch beim Stehen in der Rasten, entspannter Kniewinkel.... sehr gemütlich. Daher hätte ich gerne wieder tiefere Krallenrasten für die Explorer. Den Aluteilen, die T anbietet traue ich nicht und sie sind nicht tiefergelegt. Die Bärenfallen von meiner 955er haben nicht gepaßt, da T den Anschlag geändert hat und einen dünneren Bolzen verwendet. Daher habe ich Motobau vor einer Woche angeschrieben, aber bislang keine Antwort erhalten. Mein Gedanke ist, ob ggf. die Rasten der 800er auch an den Explorer passen. Die Serienrasten haben bei T verschiedene Teilenummern und sind damit nicht identisch. Von der Optik her könnte es passen und das Anschlagkonzept ist wie bei der Explorer. Hat schon jemand einen Versuch gestartet ??? Oder kann mal jemand, der eine Ex und eine 800er in der Familie hat, mal eine Kreuzprobe machen ??? Würde mir stark helfen und Rasten selbst bauen kann ich nicht.... Vielen Dank im Voraus. Schöne Grüße Jens
  14. Guest

    Stilfserjoch 2017

    From the album: Tigerlein :-)

    Auffahrt Stilfserjoch
  15. Hallo zusammen, ich hab die Explorer XCA am Samstag Probegefahren (zZ fahre ich eine Tiger 1050 SE, bis auf Wilbers und Sportscheibe Serie) und wollte mal meine Eindrücke schildern: - Handlich im Stand: eigentlich gleich wie die 1050er, vom Mehrgewicht hab ich nichts gemerkt - Sitzposition / Ergo: besser als die 1050, vor allem der Sattel und der schmalere Knieschluss - Anzeigen / Bedienung: wenn man sich mal orientiert hat wo was ist kein Problem. Auch während der Fahrt mal was verstellen ist kein Thema - Motor / Getriebe: Hängt sauber am Gas, lässt sich sehr gut schalten. Vor allem keine Lastwechselreaktion. - Fahrwerk (mein Hauptgrund zum Testen): bügelt wirklich alles glatt. Kurven mit schlechtem Belag bin ich deutlich schneller gefahren ohne dass die TEX unruhig wird. Was etwas irritiert, dass es beim Beschleunigen und Bremsen nicht einfedert - Bremsen: Verzögern zwar gut aber eine Druckpunkt hab ich nicht finden können. Kurven-ABS hab ich mal nicht getestet - Fahrmodi: hab in der 1/2 Stunde nur mal Strasse und Sport getestet: einen echten Unterschied konnte ich nicht feststellen. Hab mir von Sport mehr erwartet. - Windschild: in niedriger Stellung laut, in hoher Stellung guter Windschutz ab ziemlich viel Unruhe im Oberkörper. Ausserdem wird die TEX dann ziemlich Windanfällig (Seitenwind, LKW Gegenverkehr). Für meinen Geschmack sollte das Windschild in der tiefen Position noch flacher sein. Wegen Seitenwind und Lärm am Helm hat meine 1050er eine Sportscheibe. Mein Fazit: Bremsen Druckpunkt lau und gefühlte Beschleunigung schwächer als meine Tiger 1050. Laut Tacho beschleunigt die TEX ein Stück besser, das Popometer sagt aber was anderes. Ich werd mal schauen was Triumph die nächste Zeit noch bringt, bis dahin fahre ich meine 1050er weiter. Kommentare zu meinen Eindrücken erwünscht, Grüße, Ralf
  16. Hallo zusammen, ich fahre seit 4 Jahren eine 800er XC und will nun umsteigen auf die neue Explorer. Da ich beinlängentechnisch eher der Kurze bin, liebäugele ich mit der Explorer XRX Low. (die Standardhöhe wäre aber mit dem niedrigen Sitz auch ok, die drei weiteren cm bei der werkseitigen Low wären noch besser). Nun zu meiner Frage: Gibt es hier im Forum bereits Erfahrungen, bzw. Meinungen bzgl des Fahr- /Federungsverhalten der Low Variante? Die Standrad bin ich bereits gefahren, die Low mangels angemeldeter Maschine bisher noch nicht. Merkt man überhaupt einen Unterschied im Fahrverhalten (außer dass die Fussrasten näher am Asphalt sind) Wie sehr Ihr diese Werseitige Tieferlegung? Leider habe ich trotz intensiven Studiums des Forums und Anwendung der Suchfunktion nichts entsprechendes gefunden. Sollte ich etwas übersehen haben, bitte ich schon jetzt um Entschuldigung. Viele Grüße aus Nürnberg Marcus
  17. Hallo Jung, ich fahre im Jahr nur ca. 5000 km mein Händer sagt ich muß trotzdem jedes Jahr zum Kundendienst . Stimmt das?????
  18. Hallo an alle, ich bin der Udo aus Stutensee bei Karlsruhe und brauche ein neues Moped. Ich bin nun mehr 38 Jahren dem Zweirad fahren mit Motor verfallen und komme einfach nicht davon los. Da der Zahn der Zeit an mir auch nicht spurlos vorbei gegangen ist, habe ich Probleme mit den Knien (Arthrose) und ich kann höchstens noch 1,5 Stunden fahren bis die erste Pause fällig ist. Danach ist nach maximal 50 Minuten die nächste Pause angesagt und so verringert sicht die Fahrzeit immer mehr und die Kosten für die Pausen sind jetzt fast gleich wie fürs tanken. Ich habe in der Zeit alle japaniche Marken gefahren und nunmehr seit 22 Jahren BMW die K-Baureihe, aktuell K1200S. Bei der letzten Inspektion vor 4 Wochen dann 1200GS gefahren, wollte erst nicht denn ich bin vor 20 Jahren einen Boxer gefahren und das war nicht mein Ding. Aber 20 Jahre ist ne verdammt lange Zeit wo sehr viel verbessert wurde für alle Dinge die man käuflich erwerben kann. So wurde ich auch von 1200 GS überrascht. Aber ich bin noch immer kein überzeugter Boxerfan und schon garnicht vom BMW-Getriebe. Da für mich nur die Kombination Kardan und Gußräder in Frage kommt ist die Auswahl an Mopeds doch leicht überschaubar. So bin ich nun bei der Tex gelandet weil Sie mir besser gefällt.Ich habe mich hier angemeldet, weil man immer von denen die das Bike fahren die Aussage kräftigsten Informationen erhält die einen Neuling bei Thriumpf interisieren. Ich war doch etwas überrascht was ich da gelesen habe (Kardan defekt, Getriebe-Probleme, Lenkkopflager,Elektronik-Steuergeräte Software) und das alles schon zwischen 20 und 40000Km. ich wollte die Probefahrt schon wieder absagen aber die bessere Hälfte hat mich zum fahren verdonnert und nur dann kannst du dir ein richtiges Bild machen (tolle Frau) oder? Am Montag war es dann soweit und die Probefahrt stand an mit der XRT. Kurz um ein geniales Teil finde ich, Sie kann alles was ich will und Motor und Getriebe viel besser als die 1200GS. Ich hatte bei BMW wohl Glück mit meinen Mopeds, denn ich hatte 3 Rückrufaktionen in 22 Jahren sonst war nichts. (Bin wohl ein Glückspils) was BMW angeht. Ich hab schon schlaflose Nächte wegen der Entscheidung, aber bei einem Moped jenseits von 20 T€ ist das wohl normal. Ich hätte eine Frage an alle die von der 1200Gs zur TEX gewechselt haben, habt Ihr es einen Tag bereut haben? Grüsse aus Stutensee Sparatzi
  19. Hallo Gemeinde, mal eine Frage an die versierten Schrauber unter euch: Am Tank der Explorer sind die drei tiefsten Punkte über mehrere Benzinschläuche miteinander verbunden. Triumph führt diese Schläuche unter der Airbox zusammen. Will man nun den Tank demontieren, kann man den so nicht abheben - er hängt weiter an diesen Schläuchen fest die ja unter der Airbox verlaufen. Schnellkupplungen haben die nicht. Das Abziehen der Schläuche bedeutet aber, dass der Tank vorher bis auf den letzten Tropfen geleert werden muss, denn er hat so an seinen tiefsten Punkten drei offene Löcher. Das kann’s doch nicht sein! Oder doch? Gibt's da einen Trick? Weis hier jemand guten Rat? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sich die Werkstätten diese Panscherei antun, wenn die z.B. an den Luftfilter oder die Zündkerzen ran müssen. Gruß Rheinweiss
  20. Guest

    Castel Latemar

    From the album: Dolomiten 2015

    Sooo geil!
  21. Hallo zusammen, am 9. und 10. Mai sind die Triumph Tage bei ZTK in Schneverdingen. Ich habe vor, am 9. Mai ca. 10:30 Uhr von Louis Bremen aus in einer Schleife über Steven's Bistro, Verden, Visselhövede und Soltau hinzufahren. Fahrtzeit ca. 2 Stunden. Falls sich jemand anschließen möchte, würde ich mich freuen. Viele Grüße, Teutosurfer
  22. Ich habe meine Tiger Explorer 1200 vor 8 Monaten gekauft. Werkseitige Reifen-Ausrüstung: "Metzler Tourance EXP". Am Anfang dachte ich, ich muss noch einmal von vorne anfangen und lernen wie Pässe und enge Kurfen gefahren werden. Wurde aber bis zum Reifenwechsel nicht wesentlich besser. War bisher mit meinem Sporttourer von Honda überhaupt kein Problem. Nach 8.000 km war jetzt der Vorderreifen fällig. Der Hinterreifen hat noch ca. 5mm Profil. Ich habe wegen der Kompatibilität vorne den "Metzler Tourance Next" montieren lassen. Welch ein Unterschied. Der Reifen lenkt fast wie von selbst in die Kurfen ein. Das Kurfenfahren macht mit dem Tourance Next wieder richtig Spass. Also den Reifen kann ich für den Fahrspass nur empfehlen. Zur Kilometerleistung kann ich noch nichts sagen. Bin gerade mal 400 km damit gefahren.
  23. Guest

    Anlassen Gründau mit dem Tiger

    From the album: WZ EXE

  24. ... in dis Runde. Nachdem ich mir nach langer Abstinenz (zuletzt Africa Twin letzte Modell) im letzten Jahr eine Explorer spoked gekauft habe, freue ich mich schon total auf die Saison in diesem Jahr. - Ich freue mich auf neue Impulse und hoffe, dass sich hier auch ein paar neue Kontakte mit Gleichgesinnten ergeben, um die ein oder andere Tour am Wochenende (z.B. Nord-/Ostsee, Harz, Weserbergland, Teutoburger Wald, etc.) gemeinsam zu machen. - Ich bin auch samstags hin und wieder im Steven's Bistro oder bei ZTK. Immer gute Fahrt und bis bald auf der Straße!
×
×
  • Create New...