Jump to content
Hello World!

Search the Community

Showing results for tags 't709'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Infobereich und Eingangshalle
    • Supportforum - alles auf einen Blick
    • Vorstellung neuer Member
  • Treffen und Ausfahrten
    • Tigerhome-, Tiger- & Triumphtreffen
    • Stammtischbereiche
    • Sonstige regionale Events, Ausfahrten oder andere Treffen
  • Fahrzeugtechnik und Offtopics
    • Benzingerede
    • Lustiges, Witze...
    • Tiger ExplorerX +, Explorer X+, Tiger1200X+
    • Tiger 800+, XC, XR, XC+, XR+ (ab Bj. 2011)
    • Technik Tiger 1050 (ab Bj.07)
    • Technik Tiger Sport (ab Bj.2013)
    • Technik Tiger 955i (Bj.01-06)
    • Technik Tiger 885i (T709 Bj.99-00)
    • Technik Tiger 900 (Bj.93-98)
    • Triumph Twins
    • Triumph non Tiger Triples
    • Other Brands
  • Tigergalerie
    • Galeriebereich
  • GPS, Intercoms, Cams, Bekleidung und Sport
    • Zusatzelektronik (GPS, Cams, Intercoms, Handy)
    • Reiseberichte & -planungen
    • Urlaubsempfehlungen
    • Bekleidung und Helme
    • Rennstrecken-, Touren- & Sportevents
  • Marketplace - requests and offers
    • Private requests
    • Private sales
    • Commercial sales and products

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Website URL


ICQ


Skype


Facebook


Ich fahre


und


Fahrweise


Wohnbereich


Interessen


Hier zum:


Verschlüsselte Statistikdetails


Km-Stand (ca.) bei Kauf?

 
or  

Km-Stand (ca.) aktuell?

 
or  

Found 12 results

  1. Hallo liebe Tigerfreunde, meine Freundin Nicki und ich sind nun fast ein Jahr mit unserem Tiger 885i auf Weltreise und ich denke, es ist höchste Zeit, hier im Forum von unserer Reise zu berichten. Ich versuche mich kurz zu halten. Alle Geschehnisse unserer Reise zu erzählen, würde den Rahmen sprengen. Ausführlichere Geschichten von den Höhen und Tiefen gibt es auf unserer Internetseite www.moppedhiker.de nachzulesen. 2017 haben wir uns den Tiger gekauft, Jobs und Wohnung gekündigt und alles, was nicht in die Motorradkoffer passt, verkauft oder verschenkt. Aufgebrochen sind wir direkt nachdem ich mein Studium beendet habe, Nicki hatte nur noch ihre Masterarbeit fertig zu schreiben. Um den Tiger etwas reisetauglicher zu machen, wurde ein Afrika Twin Motorschutz angebaut, selbstgebaute Lampengitter und Bärenkrallen angebraucht sowie Kotlügel und Lenker erhöht. Damit Nicki auch fahren kann, haben wir mit einem Brotmesser die Sitzank tiefergelegt. Alles ein bisschen Pfusch, aber durchaus funktional. Im Dezember sind wir in Wiesbaden durch Schnee und Kälte in Richtung Antwerpen aufgebrochen. Dort sind wir auf das Frachtschiff "Grande Amburgo" gefahren, welches uns in 42 Tagen über den Atlantik bringen sollte. Nachdem wir auf der Frachtschiffreise viele Häfen, unter anderem in Dakar und Rio de Janeiro, angesteuert haben, ging es in Montevideo, Uruguay wieder ans Festland. Mit dem eigenen Motorrad auf amerikanischem Boden, ein fantastisches Gefühl. In den ersten Wochen in Südamerika haben wir bei über 40 Grad Celcius die Strände und Menschen Uruguays kennengelernt. Der Kulturschock war geringer als erwartet, vieles läuft genauso wie in Europa, nur die Lebensmittelpreise waren exorbitant teurer. Als nächstes sollte es in den südlichsten Süden Südamerikas gehen. Entlang der Atlantikküste ging es tausende Kilometer geradeaus durch Argentinien. Fahrerisch war es super langweilig, sich die Reifen eckig zu fahren, aber die Menschen, das Essen und die spannende Tierwelt Argentiniens haben den mangelnden Fahrspaß wieder wett gemacht. In "Tierra del Fuego", also Feuerland angekommen, haben wir nicht nur die stärksten Winde, sondern auch eine fantastische Lanschaft kennengelernt. Über Schotter und Stein haben wir die erste große Etappe unserer Reise erreicht: Den südlichsten Punkt der Welt, den man mit dem Motorrad erreichen kann. Entlang der Anden ging es durch Patagonien wieder in den Norden. Gründe Wälder, schneebedeckte Berge, blaue Lagunen und kurvige Offroadstrecken begleiteten unsere Reise. Auf dem Weg nach oben haben wir ständig von Argentinien nach Chile und wieder zurück gewechselt. Die immerzu fantastischen, kurvigen Andenpässe waren die nervigen chilenischen Grenzkontrollen wert. Da wir nicht nur gerne auf dem Mopped sitzen, sondern auch gerne wandern, sind wir immer wieder abgestiegen, um die Anden zu Fuß zu erkunden. Eine achttägige Wanderung völlig außerhalb der Zivilisation in Chile war eine der größten Herausforderungen überhaupt. Nachdem wir monatelang in Santiago de Chile auf ein neues Kettenkit von Triumph warten mussten, welches letztendlich nie angekommen ist, sind wir mit altem Ritzel und neuer Kette in den Nordwesten Argentiniens aufgebrochen. Die Felsformationen in der Hochwüste haben uns besonders beeindruckt. Etwas vergleichbares wie die Mondlandschaften dort haben wir nie zuvor gesehen. Die warmherzigen und immerzu hilfsbereiten Argentinier haben wir auf unserer Reise besonders ins Herz geschlossen. Außerdem haben wir nie zuvor so gut gegrilltes Fleisch wie hier gegessen. Als nächstes ging es über die Atacama Wüste in Chile und die legendäre Lagunenroute nach Bolivien. Nicht nur auf dieser abenteuerlichen Straße durften wir unsere Fahrkünste zu zweit auf einem vollbepackten 240 Kilo Mopped unter Beweis stellen. Immerhin haben wir es geschafft, nur einmal im tiefen Sand zu stürzen. Fairerweise muss man sagen, dass wir vorher schon etliche Male auf unserer Reise den Tiger in die stabile Seitenlage gebracht haben. Doch ich muss sagen, das Mopped ist robust und bisher nicht die schlechteste Entscheidung für unsere Reise. Die hohe Zuladung, die Stabilität und der große Komfort für Fahrer und Sozius machen es zu unserem Mopped. Auch wenn wir manchmal mit dem hohen Gewicht und so einigen Unzulänglichkeiten bei der Wartung zu kämpfen haben. In den teils über 4000 Höhenmeter liegenden Pässen hat das Motorrad nie gezickt. Lediglich das Kühlwasser geht uns viel zu schnell flöten. Häufig werden wir von Südamerikanern gefragt, warum wir mit einer Triumph unterwegs sind. Sie können nicht verstehen, dass wir als Deutsche nicht mit einer BMW reisen. Und ja eine BMW hätte sicher auch Vorteile. Die Ersatzteilverfügbarkeit wäre besser und es gibt hier Mechaniker, die sich mit einer GS auskennen. Triumph ist hier eher exotisch, vor allem ein Tiger von 1999. Neuere Tiger sieht man häufiger auf der Straße. Nun ja, mit einer BMW wäre es bestimmt nur halb so spaßig. BMW kann jeder Es ist noch nichts Ernstes mit unserem Tiger passiert und ich glaube, er wird uns noch lange begleiten. Auch das Forum hier ist eine große Hilfe und ich bin sehr froh darüber, bei all unseren Fragen hier kompetente Ansprechpartner und eine tolle Community zu finden. Da wir beide keine großen Schrauber sind und uns alles auf der Reise selbst beibringen müssen sind wir verdammt dankbar! Unser Ziel ist es, einmal um die Welt zu tigern. Wir wollen zusammen mit der großen Katze wieder in Deutschland ankommen, ohne ein Flugzeug zu besteigen. Drückt uns die Daumen! Ich möchte hier weiterhin in unregelmäßigen Abständen berichten. Wer außerhalb des Forums unsere Reise verfolgen möchte, findet uns neben der oben genannten Internetseite unter selbigen Namen auch auf Facebook, Instagram, Twitter und Youtube. Bis demnächst, beste Grüße aus Cochabamba, Bolivien
  2. Moe

    Posing mit der t709

    From the album: Moppedhiker

    Moppedhiker - Mit dem Tiger um die Welt

    © Moppedhiker

  3. Moe

    41.jpg

    From the album: Moppedhiker

    © Moppedhiker

  4. Hab mich eben aus dem Nachbarforum für die T709 verabschiedet (wer mag kann dort nachlesen was es mit dem Titel auf sich hat). Mein neuer Begleiter ist eine TEX XC BJ. 2014 der auf den Namen "Diego" getauft wurde. Es hat zwar einige Wochen der Gewöhnung bedurft, aber mittlerweile ist eine echte "Freude am Fahren" entstanden, die ich nicht mehr missen möchte. So nach und nach wird´s mein(!) Bike - eine kleine Aufrüstungsaktion (dazu in einem anderen thread mehr) hat dazu ebenfalls beigetragen. Freue mich schon auf viele spannende Beiträge hier und die gewohnt gute Unterstützung der Mitglieder hier, wenn es mal Probleme geben sollte. (der technische Teil kommt dann im nächsten Posting ;-) )
  5. Moe

    IMG_5718-Edit-2_hq.jpg

    From the album: Moppedhiker

    © http://www.moppedhiker.de

  6. Moe

    Moppedhiker

    From the album: Moppedhiker

    Den Tiger auf die Wiese geschickt http://www.moppedhiker.de

    © Moppedhiker

  7. Moe

    Tigger

    From the album: Moppedhiker

    Den Tiger auf die Wiese geschickt http://www.moppedhiker.de

    © Moppedhiker

  8. Moin, ich bin seit knapp einer Woche begeisterter Tiger-Fahrer und habe mir eine T709 (Bj. 99) zugelegt. Da das Bike nur noch TÜV bis 07.2016 hat, habe ich sie mal vorgeführt. Alles gut, bis auf die Abgaswerte von 8,5 (bei warm gefahrenen Motor). Nun mal meine Frage: Wo kann der Fehler liegen und wie bekomme ich - oder die Werkstatt meines Vertrauens - die runter? Vielen Dank Frankman
  9. Moin, wie ich hier schon gelesen habe ein nicht ganz unübliches Problem, siehe Bilder.... Meine Frage an die Experten hier ist: Passt die Schwinge von der t709EN (955i) in die T709 (885i). Derzeit ist nämlich nur eine Schwinger der t709EN verfügbar... Was haltet ihr von schweißen? Oder hat einer von euch noch eine rumliegen und möchte Sie mir verkaufen? Danke für die Antwort und viele Grüße Christopher
  10. Tach Gemeinde! Nach nunmehr 16 Jahren gibt der Sitzbezug meines Tischers langsam den Geist auf. Porös, Rissbildung- also muss ein neuer her. Seit einiger Zeit beobachte ich in der Bucht einen Anbieter für div. Bezüge (Artikelnummer 181128349708 ) und frage mich nun, ob hier schon jemand Erfahrung mit dem Bezug für die 885er gemacht hat. Bevor ich mir so ein Teil bestelle, bin ich für jeden Tip dankbar. Grüße vom Jörg!
  11. Servus miteinander, jetzt muss ich mich an euch wenden... Bin seit April besitzer einer T709 (885i) Bj. 99 und seit dem auf der suche nach einem Sportauspuff. Was Technik, Wartung usw. betrifft, bin ich ziemlicher neuling. Viele Hersteller geben nur noch die 955i an. Auf meine Frage, ob dieser auch an eine 885i passen würde, erhielt ich leider ein "nein". Der Anschluß passt da nicht. Jetzt könnte ich von einer Triumph Speed Triple T509 einen erwerben. Auf dem Foto sieht er aus wie meiner. Die T509 und die T709 haben diesbezüglich wahrscheinlich nichts miteinander zu tun. Weiß jemand ob der passt? Weiß jemand wo ich noch einen kaufen kann? Meine Katze hat schon 15 Jahre auf dem Buckel und da kann ich mir vorstellen, dass es gar keine neuen mehr für mich gibt Oder hat jemand noch was für mich? Bin für alle Antworten dankbar! Mit besten Grüssen aus Bayern MikeTiger
  12. Hi Tigermenschen, irgendwie dachte ich immer die T709 hat eine 12V-Steckdose unter dem Sattel. Irgendwo. Ich finde diese allerdings nicht, was zu der berechtigten Annahme führt, das es keine gibt. Kann das jemand definitiv bestätigen? Und wenn ja, wer hat schon einen 12V-Steckdosen-Bausatz verbaut und kann mir da was empfehlen? Greetz & THX Byte
×
×
  • Create New...