Jump to content
Hello World!

Search the Community

Showing results for tags 'tiger explorer'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Infobereich und Eingangshalle
    • Supportforum - alles auf einen Blick
    • Vorstellung neuer Member
  • Treffen und Ausfahrten
    • Tigerhome-, Tiger- & Triumphtreffen
    • Stammtischbereiche
    • Sonstige regionale Events, Ausfahrten oder andere Treffen
  • Fahrzeugtechnik und Offtopics
    • Benzingerede
    • Lustiges, Witze...
    • Technik Tiger 900 (ab Bj. 2019)
    • Tiger ExplorerX +, Explorer X+, Tiger1200X+
    • Tiger 800+, XC, XR, XC+, XR+ (ab Bj. 2011)
    • Technik Tiger 1050 (ab Bj.07)
    • Technik Tiger Sport (ab Bj.2013)
    • Technik Tiger 955i (Bj.01-06)
    • Technik Tiger 885i (T709 Bj.99-00)
    • Technik Tiger 900 (Bj.93-98)
    • Triumph Twins
    • Triumph non Tiger Triples
    • Other Brands
  • Tigergalerie
    • Galeriebereich
  • GPS, Intercoms, Cams, Bekleidung und Sport
    • Zusatzelektronik (GPS, Cams, Intercoms, Handy)
    • Reiseberichte & -planungen
    • Urlaubsempfehlungen
    • Bekleidung und Helme
    • Rennstrecken-, Touren- & Sportevents
  • Marketplace - requests and offers
    • Private requests
    • Private sales
    • Commercial sales and products

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Website URL


ICQ


Skype


Facebook


Ich fahre


und


Fahrweise


Wohnbereich


Interessen


Hier zum:


Verschlüsselte Statistikdetails


Km-Stand (ca.) bei Kauf?

 
or  

Km-Stand (ca.) aktuell?

 
or  

Found 15 results

  1. Servus zusammen, Ich bin auf der Suche nach einer PDF oder sonstigen Datei eines Schaltplanes Bezeichnung: komplette elektrische Anlage aus dem Original Werkstatt handbuch der sich auf DIN A3 in Farbe ausdrucken lässt. Also in guter Qualität und nicht nur ein Foto oder ein eingescanntes Bild. Wäre super wenn jemand den Schaltplan auf dem PC hat und mir diesen mal zu Verfügung stellen könnte. Besten Dank und schönen Gruß Louis
  2. Hallo Team, seit dieser Saison habe ich beim Kaltstart ein Rasseln an der rechten Motorseite. Sobald Öldruck anliegt hört das Rasseln auf, aber mir bleibt jedes Mal das Herz stehen...... lose Steuerkette = Gefahr Gefahr Gefahr = Kolben trifft Ventile. Die Schrauber des Vertrauens sind sich uneinig. Interessant ist aber, dass der autorisierte Triumphfachmann sagt, dass sei ganz normal und nicht zu reparieren. Habt Ihr ähnliches gehört? ( Triumph Tiger Explorer BJ 2013 (( Zylinderkopf wurde bereits gewechselt )) ) Liebe Grüße sven
  3. Hallo zusammen, ich bin seit Oktober stolzer Besitzer einer Tiger Explorer als mein zweites Motorrad. Bin sehr zufrieden mit der 2014er Vorführmaschine von einem Händler. Nun ist sie mir umgekippt Und zwar genau nach der Reinigungsrunde in der Waschanlage. Ich wollte sie nochmal sauber machen, volltanken und dann einwintern. Beim Parken vor dem Haus (etwas abschüssig) ist sie nach einigen Sekunden, in denen ich das Tor aufmachen wollte, umgekippt. Und dann noch so blöd, dass natürlich das Cockpit am Alu-Druckguss-Rahmen abgebrochen ist (das Problem wird hier öfters beschrieben, direkt nach den 2 Befestigungsschrauben ist es abgebrochen). So... nach Begutachten des Schadens hat sich die anfängliche Panik etwas relativiert: Der Schaden betrifft aussschließlich das Cockpit (mehrere Teile davon) und die Spiegel. Sonst nichts, das ganze Motorrad hat sonst nicht ein Kratzer abbekommen. Soweit so gut. Ich habe nun folgendes vor: Die kaputten Teile möchte ich gerne nachbestellen (bei www.worldoftriumph.com aus England) und entsprechend austauschen: Der Alu-Druckgussrahmen -> 162 Pfund 2 lackierte Windabweiser -> 2x178 Pfund Screen Frame -> 100 Pfund 2 Spiegel -> 2x50 Pfund Shipping nach Deutschland -> 10 Pfund macht insgesamt 728 Pfund (incl. 20 % UK VAT) oder 925 Euro. Nun meine Fragen dazu: Habt ihr mit dem Shop schon Erfahrungen gesammelt? Wie ist das mit dem Import aus UK? Mit welchen zusätzlichen Kosten muss ich rechnen (laut meinen Recherchen muss ich nichts extra bezahlen)? Der Austausch der Teile im Cockpit-Bereich scheint nicht besonders anspruchsvoll zu sein, würdet ihr empfehlen diese Reparaturen selbst durchzuführen? Wie sieht es mit meiner Herstellergarantie aus, wenn ich die Teile selbst austausche? Habt ihr eine Vorstellung davon, was die Reparatur solch eins Schadens beim Händler kosten könnte (vergleichend zum Do-it-yourself-Preis)? Ich freue mich sehr über Antworten zu meinen Fragen, das Thema belastet mich natürlich und ich möchte die Sache schnell hinter mir lassen... Weitere Infos gebe ich gerne bei bedarf, ich wollte mich erstmal kurz halten :-) Vielen Dank liebe Grüße, Krassor
  4. Liebe Leute, wir sind ja (siehe anderer Thread) auf der Suche nach der idealen Tigerin und haben sie im (bisherigen) Modell der Tiger Explorer XCA auch schon grundsätzlich gefunden. Heute gab's eine ausführliche Probefahrt unter idealen Testbedingungen: 8 Grad, mal trocken, mal Geniesel, mal Regen, am Schluss auch noch dunkel. Da darf ein Bike zeigen, ob es als Arbeitsgerät taugt. Und das hat die Tigerin. Allerdings haben wir ein kleines, aber wortwörtlich schmutziges Problemchen, für die es doch eigentlich eine Lösung geben müsste. Die Tiger schützt - zumal mit der verstellbaren großen Scheibe - von vorne wirklich prima gegen Wind, Wetter und Schmutz. Aber dafür hat sie uns von hinten so ziemlich alles ins Kreuz geschmissen, was auf der Straße lag. Wir waren so richtig schön hälftig eingesaut. Oder genauer: Vorne hui, hinten pfui ;-) Unsere Frage: Gibt's denn für die Tiger nicht auch so einen Spritzschutz, wie ihn die GS hat? Also das kleine Minischutzbleckstück, dass einfach an der richtigen Stelle kurz über dem Hinterrad schwebend montiert ist. Oder kenn jemand ne andere Lösung, außer bei schlechtem Wetter abends jeweils eine Rückenvollreinigung durchzuführen? Herzlichst, drum bun: Paula & Eddy
  5. Hallo an alle Explorerfahrer. Was muss ich ungefähr investierten, um das instandzusetzen. Habe es im Netz gefunden und überlege mir , es zu kaufen. Bj.2014 Gruss Jürgen
  6. Servus miteinander, kurz zu meiner Person, ich bin 23 jahre jung, komme aus dem nördlichsten teil Frankens und habe vor mir demnächst eine Triumph Tiger Explorer (wenns der Geldbeutel hergibt auch Explorer XC) der Baujahre 2012 - 2015 zu kaufen. Fahre zurzeit noch eine etwas umgebaute 12er Bandit (falls interesse besteht, sie steht auf mehreren diversen Seiten zum verkauf), doch da die Touren der nächsten Jahre deutlich weiter gehen sollen ist es Zeit für einen richtigen Tourer. Bitte entschuldigt falls ich manche Threads in denen eventuell das gleiche thema schon einmal behandelt wurde nicht gelesen oder gefunden habe. Da ich aber auch aktuelle erfahrungen und tipps möchte, sind diverse andere threads mir persönlich einfach schon zu alt. Also zu meiner ersten Frage: was gibt es zu beachten bei einem gebraucht kauf allgemein aber besonders bei einer laufleistung um die 50tkm? Klar sollte Sie Scheckheftgepflegt sein und alle Rückrufaktionen gemacht worden sein, aber wie sieht die Verschleißteil Prognose des Motors, Getriebe und des Kardans bei dieser oder auch höheren laufleistung aus? Zweitens: wenn nicht schon montiert, muss auf jedenfall ein ordentlicher Endschalldämpfer ran =). Suche einen schönen dumpfen, bassigen und bollernden Endtopf. Da gibts doch bestimmt ein paar Erfahrungen zum weitergeben. Achja, der DB-Killer muss ausbaubar sein =) und als letztes: würde mich für das Koffersystem Givi Kofferset Trekker Outback 48/37 l entscheiden. Hat von euch einer langjährige erfahrung damit und gibt es einen unterschied mit der innentemp. im sommer zwischen der silbernen und der schwarzen variante? Freue mich auf zahlreiche Antworten. Dankeschön im vorraus und allen ein schönnes Wochenende. Grüße Metalhead
  7. Irgendwo in Tschechien ist es passiert. Kurzer halt auf einer Nebenstrasse die etwas schräg war, abgestiegen und ein hässliches Geräusch. Da lag mein Tiger auf dem Asphalt und streckte alle viere von sich. Schaden: Koffer eingedrückt, Blinker Glas Kaput, Kratzer an Alu Gehäuse von Nebelscheinwerfer und Handschutz. Kosten Glas Blinker (Kunststoff) 9.50 Fr. Konnte das gute Teil nicht alleine aufstellen nach dem ersten Versuch, dann kam aber auch schon Hilfe. Alles sonstige abgecheckt und nichts mehr gefunden dass eine weiterreise verunmöglichte. Also der Seitenständer ist vieeeeel zu lange oder zu steil. Ansonsten die 5 Tages Tour (1800 km) ohne Probleme gefahren. Einfach nur phantastisch und dieser Motor der helle Wahnsinn. Bin schwer begeistert. Liebe Grüsse aus der Schweiz Michael
  8. Die kompl. Silvretta Hochgebirgsstraße auf meiner TEX im Video Silvretta Hochgebirgsstraße
  9. So ich war am Ende meines Urlaubs noch ein paar Tage mit meiner Tiger im Allgäu ein paar Pässe räubern und das geniale Wetter bei rund 33 Grad im Schatten genießen Aber schaut es Euch selbst an, es hat sich gelohnt :cool-023: Ach ja ich war so frei und hab das Motorradbiker.eu Intro vorne angestellt, vielleicht hilft es was hier wieder etwas leben in die Bude zu kriegen. YouTube Link zum Video
  10. Hallo Gemeinde Nun der erste grosse Tages trip mit Tiger Explorer Jg. 2015: 600 km, die einfach und kurz gesagt einmalig waren! Von Zürich ins schöne warme, 34 Grad, Tessin, genauer nach Lugano, dort den Zipfel des Luganer sees umrundet, weiter Richtung Mendrisio, mehrere male die Italienische Grenze überquert Richtung Ponte Tresa, über schöne Umwege, viele kühle Wälder, nach Luino dort weiter den Laggo Maggiore bis Vira und zurück San Bernadino, natürlich über den Pass. Hat mächtig Spass gemacht, einzig schon nach kurzer Fahrzeit ist mir die rechte Hand fast mehrere Male eingeschlafen. Irgendwie habe ich mit dem original Lenker ein bisschen Mühe. Ansonsten einfach Super genial!
  11. Motorradzeitschrift TÖFF testete auf 14! Seiten 5 Grosskaliber, BMW Ducati Yamaha KTM und Triumph. Auszüge der Tester mit ihren Meinungen: A.H: Mein persönlicher Testsieger ist die Triumph Tiger Explorer. Der Motor fährt sich mit durchgehender genialer Leistung. Platz 2 KTM super ADV I.A: Testfavorit KTM 1290. Platz 2 belegt die Triumph. Mit der Triumph macht das Räubern auf der Strasse richtig Spass. Platz 3 BMW 1200 GS ADV. M.S 1 Platz knapp BMW. Platz 2 Honda (war zwar nicht in der Wertung). Platz 3 Triumph. Für mich die Überraschung. Die Briten haben ihre Hausaufgaben gut gemacht und einen wirklich tollen Stelzen-Tourer gebaut. M.K: BMW Platz 1. Platz 2 belegt bei mir ohne Zweifel die Triumph. Die Tiger ist die Überraschung des Tests. Platz 3 Ducati. T.B: Platz 1 Yamaha, Platz 2 BMW T.S: Der Tiger gewinnt überraschend. Obwohl die schwerste im Feld, ist sie handlich, beim Cruisen beinahe zahm, kann dank dem bärigen Dreizylinder jederzeit sportlich "auftriumphen" und überfordet den Piloten doch nie. Platz 2 BMW. das hört sich doch äusserst positiv an..
  12. Hallo Gemeinde Bin zwar nicht neu hier, möchte aber auf diese Weise mein Wechsel vom kleinen Tiger zum großen Tiger kundtun. Habe, nachdem ich meine 800XC super verkaufen konnte, gestern den Kaufvertrag für eine neue 1200 XRX in weiß unterschrieben und habe das Glück, sie auch schon Donnerstag zu bekommen. Nachdem ich gestern eine ausgiebige Probefahrt machen konnte, stand für mich sehr schnell fest: das ist mein neues Moped. Bin total begeistert, wie spielend sich die 50KG Mehrgewicht bewegen lassen, bin auch schwer angetan von der Bremse und dem Fahrwerk. Um die Explorer für mich perfekt zu machen, habe ich noch die Sturzbügel, hohe Sitzbank und die hohe Tourenscheibe geordert. Kann es kaum noch abwarten
  13. Da habe sie wirklich alles aus dem Motor herausgeholt. (:
  14. Fränkische Schweiz 2015 „Alles in der Welt ist nur für den da, der Augen hat, es zu sehen.“ (Eduard Spranger) In den Osterferien wollen wir eine Tour wiederholen, die vor fast vier Jahren buchstäblich ins Wasser gefallen ist. Weil kurz nach der Abfahrt Dauerregen einsetzte, konnten wir von unserem damaligen Kurztrip in die Fränkische Schweiz praktisch keine Bilder mit nachhause bringen. Das soll diesmal anders werden. Es ist zwar Ostern, doch das Auf(er)stehen fällt mir ungewohnt schwer. Mit einiger Verspätung treffe ich daher am Rastplatz auf Gerd, der vermutlich schon 15 Minuten vor der vereinbarten Zeit dort war, und der sich bester Laune erfreut. Warum auch nicht? Immerhin ist er gerade am Ende eines 10-tägigen Urlaubs. Ich hingegen bin nach einer anstrengenden Arbeitswoche einfach nur am Ende. Ich habe zunächst Mühe, die nötige Konzentration aufzubringen und den Anschluss zu halten, aber mit zunehmender Dauer der Fahrt werde ich warm, der Kopf wird durchgelüftet und ich komme so richtig in den„Flow“. Hinter Aschaffenburg biegen wir auf die Landstraße ab, um in einem weiten Bogen über Lohr, Karlstadt, Werneck, Haßfurt, Königsberg, Scheßlitz, Waischenfeld und Pottenstein nach Behringersmühle zu fahren, wo wir wie vor vier Jahren im Tagungshotel Behringers übernachten werden. Ob der frühen Stunde bleiben wir zunächst von Verkehrsteilnehmern in Blechdosen verschont, die ja leider häufig dazu neigen, ausgerechnet im Kurvenscheitel unerfreulich breit im Weg zu stehen. Nach einem beschwingten Kurventanz kann uns nur der kleine Hunger ausbremsen. Den stillen wir aber nicht etwa mit Milchreis, sondern mit etwas Deftigem aus der Metzgerei am Markplatz in Königsberg. Königsberg in Bayern bezeichnet sich in seinem Internetauftritt selbst als eine „romantische Kleinstadt wie aus dem Bilderbuch — ein Fachwerk–Ensemble von europäischem Rang, das vom großen Touristenstrom bisher noch verschont wurde“. Mal sehen, ob das so bleibt, nachdem Ihr das hier gelesen habt... Mit unseren Wurststullen schlendern wir durch die Gassen, sehen uns die bunten, hübsch renovierten Häuser an und staunen, wie in dieser Stadt „Wegerich und Krähenfuß noch aus alten Pflasterfugen sprießen dürfen“. Ich frage mich, was ein gewiefter PR-Berater wohl für Frankfurt texten würde, um aus einer Not eine Tugend zu machen. „In unserer offenherzigen Metropole am Main muss niemand frieren, denn mehrmals im Jahr kann man sich in der Innenstadt - kostenlos- an brennenden Polizeiautos wärmen. Bei uns begegnen Sie hilfsbereiten Menschen, die gerne Ihre Brieftasche und Ihren Schmuck für Sie verwahren“. Hier findet Ihr bei Interesse den vollständigen Reisebericht mit allen Fotos: http://motorrad-statt-hamsterrad.de/...-schweiz-2015/ Gruß und allzeit gute Fahrt Björn
  15. Herbstausfahrt 2.0 „Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz." (Hermann Löns) Statt Anfang November Trübsal zu blasen, wie so mancher Saisonkennzeichenbesitzer, packen mein Kumpel Gerd und ich unsere fröhlichen Herzen und (jeweils!) einen frischen Schlüpfer ins Reisegepäck, satteln die Tiger und fahren gen Nordosten, um eine Nacht in Mühlhausen/Thüringen zu verbringen. Nach etwa einer Stunde Fahrt und vielen Höhenmetern lassen wir das schlechte Wetter in und um Frankfurt hinter uns, brechen durch die Wand aus Frühnebel und fahren hinein ins gleißende Sonnenlicht auf dem Hohen Meißner. Bei einem kurzen Fotostopp am Frau-Holle-Teich besuchen wir Frau Holle, bevor sie in wenigen Wochen bei uns vorbeischaut. Die hölzerne Statue wurde 2004 aufgestellt und zeigt entgegen den Erzählungen eine junge Frau Holle, die ihre Kissen ausschüttelt. Laut Wikipedia sorgte die Statue seinerzeit für Furore, weil Frau Holle eine recht imposante Oberweite hat. Dies war einigen Besuchern wohl zu anrüchig, sodass sich letztlich gar die Frauenbeauftragte des Werra-Meißner-Kreises mit der Angelegenheit befassen musste. Unglaublich – als ob jemand zu viel Busen haben könnte! Die kleinen Landstraßen haben alles zu bieten, wovor wir damals in der Fahrschule gewarnt wurden: Feuchte Kurven, Dreck, nasses Laub, und quälend langsame Landmaschinen hinter nicht einsehbaren Kehren. Immer wieder müssen wir die Motorräder regelrecht um die Ecken tragen, um nicht Bekanntschaft mit dem Straßengraben zu machen. Wir sind ausgehungert, als wir in Bornhagen ankommen, wo wir für ein kleines Mittagsmahl im Klausenhof einkehren. Wir wollen nicht zu schwer essen, um kein Fresskoma zu riskieren. Daher gibt es Mett mit Zwiebeln, Schmand und sauren Gurken auf Landbrot. Da meine Frau und ihr mahnender Zeigefinger diesmal zuhause geblieben sind, kann ich nach Herzenslust schlingen und brauche fast gar nicht zu kauen. Es schmeckt mir ganz vorzüglich, doch die anschließenden Bäuerchen im Helm vernebeln mir die Sinne. Ich muss ständig lüften, um nicht ohnmächtig zu werden. Zum vollständigen Reisebericht mit allen Fotos geht es hier: http://www.motorrad-statt-hamsterrad.de/touren/herbstausfahrt-2-0/ Gruß und gute Fahrt Björn
×
×
  • Create New...