Jump to content
Hello World!
Genius

Welchen Helm fahren Tigertreiber?

Recommended Posts

Guest biker-chris
Am 23.9.2016 at 20:14 schrieb haegar:

 

Ab morgen wird er im Fahrbetrieb eingesetzt, dann kann ich mehr darueber sagen.

 

 

 

 

 

wie empfandest du ihn / welche Gr. hast du?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest biker-chris
Am 6.8.2016 at 00:49 schrieb jobi:

 

 

LS2_MX436_Pioneer.jpg

 

 

wie war jetzt so der Helm auf "längere Sicht" Jobi ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb biker-chris:

wie empfandest du ihn / welche Gr. hast du?

 

Habe leider erst wenige hundert km machen koennen, bis jetzt bin ich zufrieden, Meine Groesse ist M.

Das Schild ist stabil und hat auch bei einem Versuch bis 170 km/h nicht gewackelt, Auch beim Seitenblick bei hoeherer Geschindigkeit ist er stabil. Belueftung ist o.k.. Durch das Sonnenvisier kann man locker bis 120 mit offenem Visier fahren. Bei Regen bin ich noch nicht gefahren.

Leise ist er nicht, 

 

Habe jetzt gesehen, dass Bell den Moto III wieder herausbringt, da ich diesen schon auf meinem ersten Motorrad hatte steht er jetzt auf der Wunschliste ganz oben :P

 

 

Bell-Moto-3-Classic-Helmet-White.png

Bell-Moto-3-Classic-Helmet-White-L-3-4.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest biker-chris

Ok schonmal garnicht so schlecht also, Danke :) 

Der Bell hat nen bissel Retro touch (y) ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb biker-chris:

Ok schonmal garnicht so schlecht also, Danke :) 

Der Bell hat nen bissel Retro touch (y) ;) 

 

Diesen Bell hatte ich mir 1982 gekauft und lange benutzt, der jetzige sieht genauso aus,

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb larsausbernau:

Hallo Bonni,

 

dann aber mit Stoffmaske und Brille oder :o) ?? Ich hatte schon mal eine Biene im offenen Visier und wenn die fetten Käfer auf das Visier krachen, möchte ich keine Jethelm aufhaben...

 

VG

Ja klar! Halstuch bis über die Nase und Sonnenbrille. Hab mir jetzt sogar noch ein halbes Visier zugelegt.:D Das ganze Vieh zeugs knallt schon ganz schön...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb biker-chris:

wie war jetzt so der Helm auf "längere Sicht" Jobi ?

 

Würde mich auch mal interessieren.. 

Den Nexx X.D1 habe ich verkauft weil ich bei Seitenwind, den ganzen Zug ins linke Auge bekam. Ein unerklärliches Phänomen für welches ich keine sinnvolle Lösung fand.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb biker-chris:

wie war jetzt so der Helm auf "längere Sicht" Jobi ?

 

Also, der Helm hat mich ja jetzt schon einige Km begleitet und ich kann sagen:

+ Die Verarbeitung ist nach wie vor sehr gut
+ Der Sitz ist jetzt recht bequem, da die Polster ja ein wenig nachgegeben haben.
+ Belüftung hervorragend

+ effektiver Sonnenschirm (und stabil, nicht so klapprig wie bei Schuberth)

+ dicht bei Regen. Und: der "Hinterkopf-Spoiler" wirkt. Mir ist kein Wasser in den Nacken gelaufen.
+ Richtungsstabil im Wind auch bei höheren Geschwindigkeiten (hat mir jetzt noch nicht den Kopf in den Nacken gerissen).

 

- was ich vermutet hatte, ist natürlich auch so eingetreten, durch die fehlende Pinlock Scheibe beschlägt das Visier eben doch ein wenig (bei unter 10°C).
  Das kann man aber verhindern, wenn man mit minimal geöffnetem Visier fährt. Ist also kein wirkliches Problem.
- Die nicht unerhebliche Lautstärke. Das ist für mich wirklich der einzig echte Kritikpunkt.

 

Ohne Ohrenstöpsel geht nur Stadtverkehr, ab 60 km/h sind die Stöpsel ein Muss!.
Ich bin aber dabei, der Sache auf den Grund zu gehen. Ich habe festgestellt, dass  "Ruhe" ist, wenn man die Hand seitlich an den Helm hält.

Deshalb vermute ich, dass das laute Windgeräusch durch den seitlichen Lufteinlass verursacht wird..
LS2_MX436_Lufteinlass.jpg

 

Den werd' ich bei Gelegenheit mal zu'tapen' und dann hören...
Sollte das wirken, würde ich diese Lufteinlässe aus optischen Gründen irgendwie von innen verschließen, mit dem dadurch verlorenen Luftstrom kann man, glaube ich, gut leben.

 

 

Edited by jobi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.9.2016 at 09:16 schrieb Klamo:

Nachdem mein geliebter J1 so langsam in die Jahre gekommen ist, muß ein Ersatz dafür her, nach langem hin- und herprobieren (Nolan N44 zu laut, Shoi passt nicht, Schuberth zu schwer und nicht wertig genug für den Preis) bin ich über den Arai Tour X4 gestolpert und muß sagen: echt klasse für mich. Die Rahmenbedingungen sind: 190cm groß, Tiger Explorer XRX mit hoher Tourenscheibe und hoher Sitzbank. Der Helm ist sehr leise, super durchlüftet (7! einzeln verstellbare Zuluftöffnungen), richtungsstabil auch bei über 200km/h (auch mit offenen Visier zu fahren!!!!)und sehr angenehm zu tragen, auf einen Sonnenschutz kann ich verzichten (Schirm) und meine Brille bekomme ich auch drunter (allerdings etwas friemelig).

Wo soviel Licht ist, ist erfahrungsgemäss auch etwas Schatten: Der doppel D-Verschluß ist schwergängig (?) und natürlich der Preis von >500€.

 

X4.jpg

Nachtrag: Habe das Fehlen des Sonnenschutzes durch Nachrüsten einer selbsttönenden Pinlockscheibe kompensiert und muß sagen: warum haben das nicht alle Helme; für mich absolut genial!!!:bang:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Klamo,

 

was hast Du für die selbsttönende Pinlockscheibe hingelegt...?

 

VG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Viel Geld, finde ich: 60€ + Versand, war zu dem Zeitpunkt nirgends günstiger zu bekommen, pass aber auf, dass, wenn du kaufen solltest, du die richtige nimmst (Arai Helm Tour X Pinlock Innenscheibe selbsttönend ProtecTINT DKS 116 TX Shields)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Du bist nicht alleine :wistle: ich fahre seit Jahren mit Jethelm seit diesem Jahr Nexo Hog ||  ich bin sehr zufrieden

image.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre denn Schuberth C3 schon seit Jahren, aber solche Probleme wie viele hier schildern, kenne ich nicht.

 

Aber Achtung: den C3 nicht mit dem C3-Louis-Edition vergleichen.

 

Der ist echt schlecht, hat ein Kumpel von mir. Abgesehen, dass er kein Pinlook hat, ist die komplette Innenausstattung viel schlechter, bishin zum Wassereintritt bei Regen usw...

 

Das Schuberth so etwas unter seinem Namen vertreiben lässt ist schon erstaunlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, seit zwei Tagen habe ich nun einen neuen Cross-Over-Helm:

 

Scorpion ADX-1 scorpion4zuih.png

bei Polo für 249,95€ (komplett) unter Best.-Nr. 480080 zu haben.
 
helmqzuug.jpg
beschreibungrfu9s.jpg
 
 
20170323_1126044ouql.jpg
(um das Cardo aufgerüstet)
20170323_112615i6upq.jpg
(black stormtrooper)
20170323_11262813ukb.jpg
(wie der Schuberth E1 ein Klapphelm, jedoch ohne utopischen Preis)
 
Gruß
Tron
 
 
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schicker Helm, den hatte ich bei Polo auch schon auf dem Kopf! 

Wie ist er denn während der Fahrt, Lautstärke, Aerodynamik, Belüftung? 

Erzähl mal! 

Grüße 

Alex 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Voller Freude zu P gefahren um den Scorpion ADX1 zu probieren. Erstens musste ich eine Größere grösser aufziehen und selbst der war dann relativ stramm (XL anstatt L). Der XXL war dann viel zu groß. Zweitens hat trotzdem noch der Nackenwulst vom Polster unangenehm gedrückt. Drittens lässt sich das Visier von meinem Nolan N91 in feineren Abstufungen offen fixieren. Schade, mir würde der Scorpion gut gefallen.

Edited by joe3l

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei mir passt er wie der Deckel auf den Topf. :D

Nix sitzt zu stramm, nix drückt.

 

Ich konnte ihn erst ein paar Tage bei trockenem Wetter auf kurzen Touren Probefahren:

 

Bei mir ist hinter der PUIG-Scheibe die Aerodynamik gut, d.h. nicht zu heftige Windgeräusche, kein Bollern und Rappeln, kein Auftrieb trotz des Sonnenschilds.

 

Die Belüftung ist durch das mehrfach zu variierende Mundstück (Kinneinlass) gut. Auch ist es dort luftig, weil der Helm ein wenig nach vorne steht, so wie bei einem Cross-Helm halt, aber natürlich nicht ganz so doll, denn es ist ja ein Cross-Over-Teil. Eine weiche und sehr flexible "Flappe" am Kinnteil verhindert Zugluft. Diese drückt jedoch nicht so wie das "starre" Teil des C3, was ich aus diesem Grund immer weg ließ. Die Stirnbelüftung ist großflächig, lässt sich aber nur mittig auf oder zuklappen. Die Hinterkopfbelüftung/der hintere Luftauslass ist ständig offen.

 

Lautstärkenmäßig war mein alter Cross-Over von Nexxo viel lauter, der ADX-1 ist da leiser, kommt jedoch nicht an die Helme von Schuberth heran. Da sind die ja auch Klassenprimus.

Ich fühle mich aber im Schuberth C3 schon zu entkoppelt von der Außenwelt.

 

Für einen Sommerhelm sind für mich Belüftung und Lautstärke o.k.

Zur Lautstärke, Aerodynamik, Belüftung muss ich Euch aber darauf hinweisen, dass dies mein persönlicher Eindruck ist. Durch unterschiedliche Maschinen, unterschiedliche Scheiben, verschiedene Körpergrößen und Längenverteilungen auf Rumpf und Extremitäten (Sitzriese/langer Lulatsch/...), andere Körper- und Oberkörperhaltung usw., kann das bei jedem anders sein. Da hilft nur eine Probefahrt.

 

Das Sichtfeld ist breit, groß und die Pinlock-Scheibe ist nicht nur so ein Oval, sondern geht auf beiden Seiten weit nach unten.

 

Ob die Belüftung, das Antifog usw. auch im Regen tatsächlich Wirkung zeigt, konnte ich mangels schlechtem Wetter bislang nicht testen.:lol:

 

Der Einbau eines Audiosystems ist einfach, da das Futter werkzeuglos entfernt werden kann, Lautsprechermulden und kleine Kabelkanäle an diesen vorhanden sind, genug Platz im Helm zur Verlegung der Kabellei da ist und zudem der Sonnenvisierschieber nicht an der Helmunterkante ist, so dass z.B. dort ein Cardo mittels Halteklammer und somit ohne Pad befestigt werden kann.

 

Und dann kommen wir zu der wichtig zu erwähnenden Einschränkung:

In der Anleitung wird eine 5-jährige Garantie erwähnt, die Garantiekarte bezieht sich auf die Anleitung und bei der Modellreihe des ADX-1 sind es dann tatsächlich 5 Jahre.

So weit so gut.

 

Doch dann kommen die Garantiebedingungen/-einschränkungen:

Spricht die Anleitung noch davon, dass aus Sicherheitsgründen der Einbau eines Audiosystems nicht zu empfehlen sei, so erwähnt die Garantiekarte, dass eine Manipulation am Helm (Bohren, Schneiden, ...) einen Garantieverlust bewirkt, hierunter wird dann auch ausdrücklich der Einbau eines Audio-Systems gelistet.:unsure:

Absolut inkonsequent, in der Anleitung und Garantie ein Audio-System zu verteufeln, den Helm aber für den Einbau eines solchen vorzubereiten.:angry:

 

Ich habe dieses Dilemma dadurch gelöst, dass ich lediglich die Flauschstreifen für die Kopfhörer in die Lautsprechermulden des Helms eingeklebt habe. Von diesen weiß ich, dass man sie rückstandslos entfernen kann.

Das Kabel habe ich unter die hinteren Befestigungspunkte des Innenfutters geschoben und ansonsten im hinteren, mittigen Wulstbereich der "Innenverkleidung" lose verlegt.

Die Cardoeinheit habe ich nicht wie beim C3, denn da war es nicht anders möglich (s. Schieberproblem "Sonnenblende"), verklebt, sondern nutzte den Klemmhalter.

Somit kann ich im Garantiefall das Freisprechset rückstandslos demontieren.:wistle:

 

Gruß

Tron

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Tron für den Bericht, ich werde mir wohl mal ne Probefahrt gönnen! 

Grüße 

Alex 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus,

 

habe den gleichen Helm wie Tron, also den Skorpion ADX-1 und bin hellauf begeistert. Nach meinem Unfall  war ein neuer Helm fällig und ich hatte mir zunächst den X-Lite 1003 zugelegt. Dieser war mir eindeutig zu laut (an meiner Maschine, hohe Scheibe), ab 60 km/h mussten Ohrstöpsel her zudem fand ich Ihn unangenehm zugig.

 

Ich bin durch Zufall auf einen Reisebericht gestossen, in dem der Skorpion vorgestellt wurde (mit einer anderen Bezeichnung als in D, der vorgestellte Helm wurde in den USA gekauft). Nach einigem Suchen habe ich die deutsche Helmbezeichnung herausgefunden und bin zunächst bei Louis fündig geworden.

 

Daraufhin habe ich versucht, bei Louis den Helm auszuprobieren, allerdings war die entsprechende Größe nicht verfügbar. Der Helm fällt sehr klein aus, normalerweise trage ich L musste aber die XL-Verison kaufen. Bei Polo gab es dann die richtige Größe und einen 50 € Rabatt-Gutschein, damit war der Helm meiner. 

Ich hatte Schubert (S1), Nolan 104 (super Helm), X-Lite 1003, Nishua Enduro Carbon in der jüngsten Vergangenheit und finde den neuen Helm im Vergleich zu den vorgenannten richtig gut. Ich habe noch keine Schlechtwetter - Erfahrungen gemacht, aber sollte er sich weiterhin so schlagen, bin ich mehr als zufrieden mit dem Kauf. 

 

Der Helm 

- ist verhältnismässig leise (was meine persönliche Konfiguration betrifft!)

- hat eine gute Belüftung ohne zu ziehen

- Sonnenvisierhebel befindet sich an einer neutralen Stelle (besonders, wenn man ein Kommunikationssystem verbauen möchte)

- hat ein Pinnlockvisier, welches bisher wunderbar funktioniert

- verursacht kein Pendeln, Reissen oder Flattern mit dem Sonnenschirm bis 170 km/h (schneller bin ich noch nicht gefahren), wohl aber ein leichtes Vibrieren, was zu einem unscharfen Sehgefühl führt. Ich führe das auf den Sonnenschirm zurück.

- hat keine unangenehmen Gerüche der Innenpolsterung beim Auspacken verströmt

 

 

Ich finde das ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Jetzt hoffe ich, dass kein Test rauskommt, in dem die Stossfestigkeit oder andere Sicherheits relevante Dinge bemängelt wird.

 

Gruss

der Franz

 

 

Edited by franzmaas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessant, auch ich bin heute zufällig bei Tante L. über den Scorpion ADX-1 gestolpert, weil mir der (erst ein halbes Jahr alte) Nexx XD1 tierisch auf den Keks geht (Ohren entweder abreißen oder zusammenfalten, ich halt's einfach nimmer aus). Also zurück zum Klapphelm. Gerade über den Nexx XD1 wurde ja im Sommer letzten Jahres in diesem Beitrag hier auch viel geschrieben. Da gab es aber den Scorpion ADX-1 noch nicht, sonst hätte ich bestimmt gleich dort zugegriffen.

 

Daher hab ich den ADX-1 mal spontan mitgenommen (kost ja nicht die Welt und Tante L. hatte gerade 50€ Gutschein) und probiere den bei nächster Gelegenheit aus. Bin sehr gespannt. Ich hatte vorher - in der gleichen Preisklasse - den Caberg Enduroklapphelm probiert, der ist im Vergleich dazu extrem "billig", also qualitativ minderwertig, mit scharfen Gussgraten, fehlender Verkleidung im Kinnteil (da war alles offen, vielleicht fehlte was?), unkomfortablem Wangenpolster und sehr schlechter Rastung (mit einer Hand nicht zu schließen oder zu öffnen).

 

Werde berichten.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Skorpion klingt ja echt toll.

Wenn nur dieses Schwarz nicht wäre.

Aber gerade gesehen das es den auch noch in Weiss/Blau gibt. Das gefällt mir schon besser.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab ihn in Weiß bestellt, weil ich im Sommer die Birne so kühl wie möglich haben möchte... :cat-augenzukneifend_10:

Edited by Grinsekatze

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich bin ganz angetan von der Dunstkiepe. In meinen Augen der größte Vorteil gegenüber dem Nexx: es reißt mir nicht mehr halb den Schädel ab, wenn ich mich beim Spurwechsel über die Schulter umsehe. Außerdem: großer freier Sichtbereich.

 

Ansonsten: gewohnt laut, was der Kombination aus meiner Anotomie und dem verwendeten Tourenwindschild geschuldet sein dürfte, aber die Töne, die durchkommen, sind eher Auspuff und Motor als Windpfeifen, also ganz ok. Das Sonnenschirmchen flattert irgendwann, aber das tun alle Sonnenschirmchen bei genug Geschwindigkeit.

 

Passt sehr gut, momentan noch ziemlich stramm im Kinnbereich, aber die Polster werden sich wohl noch etwas setzen.

Mit Brille problemlos: Auf- und Absetzen geht ohne Abnehmen der Brille, und wenn man sie doch mal abnimmt, bekommt man die Bügel gut eingefädelt.

 

Sonnenschild ist gut bedienbar, Visier ebenfalls, genauso die Luftzufuhr am Kinn und im Stirnbereich. Pinlock scheint - soweit man das bei trockenem Wetter beurteilen kann - seinen Dienst ebenfalls zu versehen.

 

Also alles gut, bin zufrieden :cat-augenzukneifend_17:

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Hab mir auch den Scorpion ADX-1 gekauft. Zudem hatte ich Glück und konnte den 50 Euro Gutschein bei Louise Einlösen. :D

 

Gestern hab ich den Helm Ausgiebig getestet. :top:

 

Die Sicht ist Erstmal Klasse. Man meint das man mit einem Jet Helm fährt. Das Visier ist sehr gut zu Bedienen, geht gut auf und Rastet an den Positionen sehr gut ein. Das Schließen des Visiers, ist auch sehr gut. Die Nasen zum öffnen des Visiers, sind Ausreichend groß und es kommt nicht zum fummeligen suchen, wo die Nasen sind.

Die Sonnenblende lässt sich leicht Bedienen und man findet den Hebel sehr gut mit den Handschuhen. Ein öffnen und schließen ist also sehr Einfach. Ich hatte keine Probleme mit dem öffnen und schließen.

Der Helm ist Pass genau und sehr Luftig. In Kälteren Jahreszeiten, ist es Ratsam einen Schal oder Kragen um den Hals zu machen, damit der Helm besser von Unten Abdichtet. Es kommt viel Luft von Unten, durch die Längere Form des Helms. Es ist zwar ein Wind Stopper unten angebracht, aber der reicht nicht ganz. Im Sommer Sicher kein Problem.

Die Belüftung ist gut und die Obere Öffnung am Helm, bringt genügend Luft ins Innere, um die Rübe zu Kühlen. Der Lufteinlass von Vorne, ist durch den offenen Helm von Unten, kaum zu spüren.

Gut finde ich, das der Wind, in keinster Weise übers Visier in die Augen geht. Das hab ich bei meinem Shoei immer gehasst, das der Wind am Visier nach oben in die Augen gegangen ist.

Ob die Luft für das Visier vorne reicht, um bei Regen das Visier abzutrocknen, konnte ich noch nicht testen. Man kann ja das Visier auch leicht öffnen. Eine Haltefunktion oder Feststellfunktion, wie bei Shoei gibt es nicht.

 

Nun zu dem Dachspioler.

Also zuerst dachte ich wie viele bestimmt auch, das dieser Sonnenschutz, oder Spoiler oben, für Probleme sorgt. Aber Nichts dergleichen. Die Luft wird durch den Spoiler und dem Helm durchgeleitet. Der Wind greift nicht wie vermutet unter den Sonnenschutz, sondern gleitet drunter und drüber durch.

Es ist sogar so, das bei mehr als 150 km/h der Druck des Windes, von Oben auf den Helm drückt. Nicht das der Helm nach oben gezogen wird, sondern nach unten gedrückt. Ich bin mit 180 km/h gefahren und der Helm saß Bombenfest. :top:

Sogar ein Seitliches Drehen des Kopfes, brachte nicht den Befürchteten Effekt, das es einem das Genick bricht. Der Gegendruck wird natürlich Spürbar, wenn man bei 140 den Kopf dreht. Aber es ist nicht Unangenehm.

Ich bin Wirklich Überrascht, wie gut der Helm den Winddruck ableitet. Er steht den Normalen Integralhelmen in Sachen Winddruck, fast nichts nach. 

Der Klapphelm Mechanismus ist auch Herr vorragend. Das öffnen und schließen ging Kinderleicht. Der Entriegelung Knopf ist gut zu finden und in der Stadt, ist es eine Wohltat, mit offenem Helm zu fahren.

Lautstärke ist auf dem Niveau des Shoei XR 1100. Die Ohren sind frei und es gibt genügend Platz, für Lautsprecher.

 

Fazit: Bis jetzt macht der Helm eine Super Figur. Ich konnte bisher keine Mängel feststellen. Er sitzt sehr gut und das öffnen und schließen, der Visiere und des Klapphelms, funktionieren Super. 

Ich bin Zufrieden mit dem Helm. Preis Leistung Top.

 

Scorpion-ADX-1-matt-schwarz-216390_410_D

 

 

Gruß Marc

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mir jetzt den Nexx xd1 bei Louis für 199,00 geholt. Bei 2 kurzen Fahrten hat er mich bis jetzt überzeugt. Hatte vorher beim Hjc ix  17 immer mit den Windgeräuschen zu kämpfen, die sind jetzt nahezu verschwunden, Sichtfeld absolut Top in meinen Augen.

Gruß 

PS: in Verbindung mit der Puig Tourenscheibe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

 

habe nach 10 Jahren ARAI Chaser V den nächsten ARAI gekauft. Mein Dritter! Es wurde der Quantum QV-Pro. Auf meine Birne passt nur ARAI!

Passt, es drückt nichts, mehr Abstand zum Kinnschutz als beim Vorgänger, mehr Belüftungsmöglichkeiten, Sonnenblende außen mit Schwenkmechanismus integriert, Pinnlock dabei, super bequeme Polsterung, größeres Visier für mehr Sichtfeld. Einfach spitze!

 

Gruß, Markus

 

IMG_2500.JPG

IMG_2501.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

nachdem sich mein alter Nexxo Carbon nach knapp fünf Jahren innen wie außen so langsam auflöste, habe ich mir nun den HJC RPHA 70 gekauft. Sitzt zwar anfangs noch etwas knackig und auch der Einstieg ist etwas sportlich aber das gibt sich mit den Kilometern. Die Geräuschkulisse ist wesentlich angenehmer und auch die leidige Zugluft gibt es nun nicht mehr. 

 

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann jemand den Shoei Neotec mit dem Scorpion ADX-1 vergleichen?

 

Hintergrund meiner Frage: Als Brillenträger fahre ich lieber mit Sonnenbrille, als mit Sonnenblende. Und in Zeiten der tief stehenden Sonnen, manchmal sogar Beides. Nun ist es beim Neotec leider so, dass der Brillenrand immer an die Unterkante des Visierausschnitts des Helmes kommt und dann auf den Nasenrücken drückt und teilweise dann auch verrutscht. Das ist bei Gleitsicht nicht unbedingt gut.
Ist dieser "Ausschnitt" bei dem ADX-1 größer?

Ich werde ihn zwar demnächst mal Probefahren, aber vielleicht gibt es ja schon vorab mal Meinungen dazu.

Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

In den letzten 14 Tagen musste ich feststellen, dass um meinen Kopf nur Shark-Helme passen. Eigenartiger Weise ist das auch der einzige Hersteller bei dem ich mich auf die Größenangabe verlassen kann. Kopfumfang 59/60 = Größe L. Bei allen anderen müsste ich XL nehmen und bei manchen (Nexo) sogar XXL.

Probiert habe ich Nolan, X-Lite, HJC, Scorpion, Nexx, Nexo, Shoei, Schuberth und AGV.. Nur Nolan (N87) passte noch, aber war von der Lautstärke her eine Zumutung.

So richtig bereue ich es aber nicht, dass mir kein anderer passt, da ich der Meinung bin, dass Shark vielleicht das beste Preis/Leistungsverhältnis hat. Die Helme sind gut verarbeitet, relativ leise, bequem, aerodynamisch, die Belüftung ist ok, Bedienung auch ok, gut ausgestattet mit Sonneblenden, Atem- und Windabweisern und all das zu einem akzeptablen Preis. Das teuerste Modell aus Carbon mit Beschriftung liegt bei rund 500,00 Euro. Da fangen Shoei, Arai und Schuberth gerade mal an und viel mehr können sie auch nicht. Manche rechtfertigen den hohen Preis mit Serviceleistungen, aber auch da kann Shark mithalten. Wenn man den Helm registriert bekommt man fünf Jahre Garantie. Bislang hatte ich nur einen Garantiefall (Visierbefestigungsschraube verloren) und nach 2 Jahren gab es nicht mal Gegenfragen.. Hätte ja auch auf den Boden fallen können und und und oder oder oder..

 

Meine Helme:

 

shark-d-skwal-hiwo-mat-kak.jpg   D-SKWAL (Version ohne Licht)

 

Shark-Speed-R-Black-3.jpg  SPEED-R II - Leider ein Auslaufmodell, dafür aber derzeit günstig zu bekommen (Video)

 

 

 

 

 

Edited by ganje

Share this post


Link to post
Share on other sites

moin

ich denke in der nächsten zeit muss auch ein neuer helm her

aber erstmal muss der alte langen

aber 400 euro geb ich sicher nicht aus

habe mal ein wenig gelesen hier

ich als oldstyle chopperfahrer muss mal fragen

WAS ZUM TEUFEL IST PINLOCK BITTE ?

muss man das heute haben , ?

diese neumodischen sachen heut zutage

gruss michi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Michi, Pinlock ist eine Art zweiter Visierscheibe, die über zwei Pins (kann man auf einigen Bildern ganz gut erkennen) unter Spannung stehend gegen die eigentliche Visierscheibe gepresst wird.  Ein dünner Silikon- Streifen am Rand sorgt dabei für einen kleinen Abstand und schließt das Ganze luftdicht ab. Das Doppelglas, das dadurch entsteht, soll ein Beschlagen der Scheibe verhindern.  Funktioniert ganz gut, so dass ich darauf nicht mehr verzichten möchte.  Gruß   tigerjoe

Share this post


Link to post
Share on other sites

ach

ne doppelscheibe , heisst heute wohl nicht mehr so ,

hatte mein uvex vor 25j auch schon

neue technik neue namen , sachen gibs

danke und gruss michi

ps

was muss man heute ca für ein helm ausgeben , ?unterer preis sage ich mal , was auch ein wenig taugt

gruss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pinlock ist schon eine feine Sache, blöd nur, dass meine Brille trotzdem beschlägt ... oder hat da jemand einen guten Tip, wie man das verhindern kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Brille mit Antifog behandel, dann beschlägt sie nicht

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb audibirne:

was muss man heute ca für ein helm ausgeben , ?unterer preis sage ich mal , was auch ein wenig taugt

 

Das lässt sich natürlich nicht pauschalisieren, aber unter 200 Euro (UVP) habe ich noch nichts Vernünftiges gefunden. Wobei man auch für 400 Euro Mist kaufen kann..

Edited by ganje

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...