Jump to content
Hello World!
Gast fischfetzen

Anlasser dreht schwer bei betriebswarmen Motor

Recommended Posts

Gast xxx

Heute bei meinem Freundlichen in St. Michaelisdonn zur Probe eine neue Batterie eingebaut, warmlaufen lassen und... Spannung geht gegen 9V was normal ist aber Anlasser dreht nicht durch.

Neue Batt raus alte wieder rein; Kosten 0,-€ Das mal n Freundlicher :wub: . OK ne Lösung hatte er auch nicht steht selbst T noch ratlos vor.

Anlasser werd ich deshalb nicht tauschen. Wirgendwann wird wer was finden.

Ralph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zusammen,

das Problem habe ich auch.

Allerdings muss ich nicht auf Abkühlung warten bis die Maschine wieder läuft.

Bei den ersten kurzen 2-3 Startversuchen "hängt es", Sekunden später lässt sie sich wiede normal starten.

Das nervt.

Wenn jemand eine belastbare Lösung gefunden hat bitte melden,

dann heben wir einen :-)

Grüße

Greinsen

Genau diese Merkmale hatte ich bei meiner FJR 1300 ebenfalls. Vermehrt in den Sommermonaten - kurz Abstellen, bei erneutem Starten drehte der Starter nur mehr zögerlich durch, das Display resettete sich. Beim nächsten Versuch sprang die Fuhre problemlos an. Hier war jedoch das Problem einer korrodierten Steckverbindung unter dem Tank, welche einen Masseschluß produzierte. Leider kam ich auf diesen Fehler erst selbst nach ca. einem Jahr drauf, als ich im Zuge einer Wartung den Tank abnahm und bei der Kontrolle der Steckverbindungen den angeschmorrten Stecker fand. Leider hatte ich davor bereits in die Werkstatt und einer neuen Batterie investiert.

Rudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hallo,

ich greife das Thema nochmal auf......gibt es Lösungen?? Seit geraumer Zeit startet meine wenn sie heiss iss auch nicht mehr. der Anlasser dreht nich mehr durch. Cockpit wird kurz dunkel....nach ein paar Sekunden oder auch Minuten iss alles wieder gut.....können es vielleicht die kohlen im Anlasser sein?? 

 

Grüße Lukas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das kann definitiv vom Anlasser kommen. (eigene Erfahrung) Dann ist eine Überholung fällig. Neue Kohlen alleine bringen meiner Erfahrung nach nichts.

Das Problem tritt bei den Denso Anlassern markenübergreifend auf.

 

Gruß, Mathias

Bearbeitet: von ProfessorFate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein ebenfalls heißer Kandidat ist das Anlasserrelais. Wenn der Kontakt verbrennt ist hat durch den Spannungsverlust am Relais der Anlasser auch keinen Schmackes mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Anlasserrelais......menno Schlag vorm Kopp.....das wird morgen getestet! Da mir das noch nicht in den Sinn kam. Wäre auch die Erklärung warum ich Stromversorgung kurz zusammen bricht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte aber daran denken: ein blockierter Anlasser wirkt fast wie ein Kurzschluss.

Daher der Ausfall der Instrumente durch den dadurch verursachten Spannungsabfall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem hat mich auf Korsika ereilt und meine 800er, bzw. die Tiger meiner Frau in der Pampa ereilt. Ein Warmstart war nicht mehr möglich, obwohl die Batterie erst 1 Jahr auf dem Buckel hatte. Dank Überbrückung und Anschluß an meine neue Tiger brachte ich die 800er  mit Ach- und Krach zum Laufen. Verhalten exakt wie bei einer schlappen Batterie. Neue 16 Ah Batterie auf der Insel aufgetrieben- eingebaut- Ergebnis fast null. Auffällig: Auch die 90 Ah Batterie meines Autos zeitigte das gleiche Ergebnis, Kaltstart für mein eigentlich geschultes Ohr so la-la, Warm ein schwacher Versuch mit gerade so zuckendem Motor. Anspringen nein.

Ich will in den kommenden Wochen die von mir vermutete Ursache (Anlasser)  finden, sofern ich Zeit habe. Die Materialkosten für den Anlasser von T. liegen bei einem neuen Teil bei schlappen 730 € - für mich völlig unakzeptabel. Ich fand andere Angebote. Auch ein Filmchen mit einer startenden 800er die genau das Verhalten meiner Maschine zeigte- Ursache war dort der Anlasser. Ich bin zwar Fachmann aber bis auf Grundkenntnisse der Elektrik eher blind. Aber bei Materialkosten von über 700 € ziehe ich mal die Brille an.

 

fredis-garage

 

Bearbeitet: von fredis-garage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, 

 

ich kenne das Problem. Hatte die gleichen Symptome.  Bei mir hat sich damals herausgestellt, dass der Anlasserfreilauf defekt war. Hatte mein FTH bis dahin auch noch nicht erlebt. Nach der Reparatur war alles wieder wie neu. Die Kosten lagen netto bei 340,00 EUR zuzüglich 200,00 EUR Arbeitslohn. 

 

Gruß

Dieter 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das halte ich für denkbar- wird sich beim Zerlegen zeigen. Komme aber erst Ende Oktober dazu, auszubauen...Dein Händler hat also vermutlich den Anlasser repariert?

 

gruß

fred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fred, 

 

da ich keinen blassen Schimmer vom Schrauben an Motoren etc. habe, kann ich dir diese Frage nicht beantworten. Auf meiner Rechnung vom FTH war nur der Preis für den Anlasserfreilauf und die Kosten für die Arbeitseinheiten aufgeführt. Was der FTH im Detail gemacht hat??? Es könnte evtl. sein, dass der Freilauf nach Demontage des Anlassers ausgetauscht werden kann?!? Wie gesagt; ich habe keine Ahnung, da ich kein Schrauber bin. Das müssten die Schrauber im Forum beantworten können, sofern die Erfahrungen gemacht wurden. 

 

Gruß

Dieter 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke trotzdem. Komme schon weiter, wenn es Einzelteile geben sollte. 

Fredis garage 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fred, 

 

um den Anlasserfreilauf auszubauen oder zu tauschen ist schon etwas mehr Schrauberei notwendig. Hast du ein Werkstatthandbuch? Mit Hilfe des Buches kann man sich vorher auf jeden Fall darüber klar werden, ob man sich die Reparatur zutraut. 

Bau doch erstmal den Anlasser aus und teste ihn entsprechend. Alternativ einen anderen Anlasser einbauen und den praktischen Versuch machen. 

Dann kann man sich immer noch Gedanken über weiterführende Arbeiten machen 

 

Viele Grüße 

Erich 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich freue mich über jeden Tipp. Meinen ersten Gesellenbrief habe ich seit 1966, (Kfz, _Mechaniker). 

Von daher ist anzunehmen, dass ich es kann. Trotzdem gibt es in diesem Forum immer wieder Menschen, die es besser wissen. Das hilft. 

Fredis garage 

Bearbeitet: von fredis-garage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So- wie erklärt habe ich erst jetzt die Zeit gefunden, die Fehlersuche an der 2014 Tiger praktisch fortzusetzen. Ursache ist der Anlasser/Starter. Nach dem ich das gesamte Geraffel unter dem angehobenen Tank fast gänzlich entfernt habe, konnte ich die 2 Haltesschrauben des Starters lösen und ihn herausziehen. Finger verbogen-Starter draußen. Kohlen total verschlissen- ein Dreckhaufen Abrieb im Inneren. Da ein neuer Anlasser bei T. locker 720,-€ kostet, suche ich mir einen Fachbetrieb, der die Aufarbeitung machen kann. Wer Anlasser genau zuordnen kann (anstelle Original ein DENSO Starter) könnte auch billiger bei einem Neuteil fündig werden. Ich fand nichts, wo ich sicher war.

Bitte beachten: Bei den jetzigen 800er (nach 2015) ist der Ausbau noch einmal wesentlich erschwert, weil der seitliche Zugang unter den Drosselklappen je nach Ausführung nicht möglich ist.

 

fredis-garage

Bearbeitet: von fredis-garage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da habe ich schon Bauchschmerzen da meine Bj.2012 ist und mir das wahrscheinlich auch bald bevorsteht. Der Preis ist auf alle Fälle viel zu hoch.  Gibts Da keinen Tauschstarter wie bei Pkws ? Das der Ausbau so aufwändig ist hatte ich eigentlich auch nicht erwartet. Bin schon gespannt wie es bei dir weitergeht.🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt keinen Tauschstarter bei Triumph- auch nicht auf Nachfrage bei einem weiteren großen "Triumph World Shop". Auch eine Reparatur des Anlassers wird durch Triumph nicht durchgeführt. Ich habe aber einen Fachbetrieb in meiner Nähe gefunden, der die Aufarbeitung für relativ kleines Geld übernimmt. Während meiner Ausbildung in den 60er Jahren habe ich das selbst gelernt, habe aber heute auf diesem Sektor nicht mehr die nötige Fertigkeit und für eine umfassende Aufarbeitung notwendige Maschinen. Es gibt sie aber- die kleinen Betriebe die sich auf Lima- und Starteraufarbeitung verstehen...Wir werden sehen.

 

fredis-garage

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb fredis-garage:

Ich habe aber einen Fachbetrieb in meiner Nähe gefunden, der die Aufarbeitung für relativ kleines Geld übernimmt.

 

Wäre schön, wenn du nach zufriedenstellender Arbeit den Betrieb hier bekanntgeben würdest.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb fredis-garage:

Es gibt keinen Tauschstarter bei Triumph- auch nicht auf Nachfrage bei einem weiteren großen "Triumph World Shop". Auch eine Reparatur des Anlassers wird durch Triumph nicht durchgeführt. Ich habe aber einen Fachbetrieb in meiner Nähe gefunden, der die Aufarbeitung für relativ kleines Geld übernimmt. Während meiner Ausbildung in den 60er Jahren habe ich das selbst gelernt, habe aber heute auf diesem Sektor nicht mehr die nötige Fertigkeit und für eine umfassende Aufarbeitung notwendige Maschinen. Es gibt sie aber- die kleinen Betriebe die sich auf Lima- und Starteraufarbeitung verstehen...Wir werden sehen.

 

fredis-garage

 

 

Abend! Wäre sehr nett wenn du die Arbeiten vom Ausbau des starters etwas beschreiben könntest. Müssen Drosselklappen runter oder andere Teile? Hast vielleicht Bilder gemacht? Wieviel Kilometer hat der defekte Tiger runter? Danke im voraus! Lg

ps: in Ebay gibts einen Denso Repsatz:

 

https://www.ebay.de/itm/Triumph-Tiger-800-800-XC-Anlasser-Reparatursatz-Pinsel-Pinsel-Denso-Original/332835682368?epid=27013038450&hash=item4d7e8d7840:g:eCIAAOSwy7hZ0uQp:rk:1:pf:0

Bearbeitet: von geraldwallner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In einem anderen Beitrag gibt es Hinweise für den Bezug von Ersatzteilen für den Anlasser:

 

https://www.tigerhome.de/index.php?/topic/28918-anlasserb%C3%BCrsten/&tab=comments#comment-359648

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Anlasser ist komplett gehimmelt- da nützen keine neuen Kohlen. Der Anker ist soweit hinüber, dass er sich nicht mehr abdrehen läßt (ist unrund). Es ist nicht mehr genügend Material vorhanden, um die Nuten tief genug einzufräsen.

Blider wenn ich es schaffe hier- wenn nicht demnächst ausführlicher in meinem Blog (www.fredis-garage.de). Der von mir erwähnte kleine  Fachbetrieb kam zu keiner anderen Erkenntnis, hat sogar versucht, Einzelteile aufzutreiben.

Bei der 800er xt ABS Bj. 2014 habe ich anders als die Triumph Werkstatt den Starter von der linken Seite ausbauen können, ergo auch keine Drosselklappen ausbauen müssen. Der Tank wurde nur angehoben.

- Batterie abklemmen und herausnehmen (zur Sicherheit)

- Kunststoffteile am Tank/Schnabel entfernen; seitliche Befestigungsschrauben des Tanks lösen; Tank anheben und unterfüttern (Tankinhalt waren nur noch 5 L), dabei Stecker und Schläuche lösen wo erforderlich. Luftfilter samt Gehäuse und Ansaug-Lufttricher entfernen.

- Das Drama beginnt, bzw. geht weiter:

Pluskabel am Anlasser abschrauben um Platz zu schaffen, dann von oben mit Verlängerung, Kreuzgelenk und kleinster Ratsche/Knarre und Nuss 8 mm Schlüselweite hinter den Drosselklappen durchschlängeln (Fingerspitzengefühl erforderlich) oder- wenn vorhanden- federnde Verlängerung anstelle Kreuzgelenk einfädeln. Nicht vergessen beim Rückbau das Befestigungsblech (engl. "Connector-Brakett") der Kabelhalterung an der rechten Befestigungsschraube des Anlassers unterzulegen. Der auf dem Bild zu sehende Schraubendreher zeigt die Stelle, von der ich die Befestigungsschrauben vom Starter-zum Motor erreicht habe. Der Starter kann dann von der linken Seite nach hinten-oben aus dem Motorgehäuse herausgezogen und seitlich herausgenommen werden. Die Fotos zeigen in der Reiehnfolge den verschlissenen Anker, die noch vorhandenen Schleifkohlenreste, die Drosselklappen mit dem Griff des Schraubendrehers, der in Richtung der Befestigungsschrauben des Anlassers zeigt und ein leider dunkles Foto, auf dem mittig gerade noch die durchgesteckte Klinge des Schraubendrehers zu sehen ist. Einem Laien würde ich diese Arbeit nicht zumuten.

Meine Versuche, einen baugleichen Denso-Starter zu bekommen, sind weiterhin erfolglos. Ein gebrauchter Starter (2-300€) ist mir zu riskant. Deshalb habe ich zu einem vergünstigen Preis bei meinem Händler des Vertrauens neu geordert.

Ehrlich gesagt bin ich über die Preispolitik Triumph`s  mehr als sauer-wenn da nicht der Händler und seine Mechaniker wären.

fredis-garage

 

 

SAM_3004.JPG

SAM_3005.JPG

SAM_3010.JPG

SAM_3007.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen!   danke für die genaue Beschreibung!!   wenn es einem mal selber trift weiss jetzt jeder was auf ihn zukommt!   mein Starter wurde vom Vorbesitzer mit 40000km getauscht und jetzt hab ich 60000drauf... also müsste noch Luft sein!?   was hat dein Tiger runter?  lg

 

hab da noch was gefunden:

https://www.tiger800.co.uk/index.php/topic,11947.30.html

Bearbeitet: von geraldwallner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls der Bedarf an Kohlebürsten für Anlasser besteht hier eine Bezugsadresse. Die haben einfach alles, Maße angeben bei der Bestellung, das wars.

https://www.neumannkohlebuersten.de/

Mein alter Tiger meines Schwagers hat jetzt 77Tkm runter und noch keine Probleme mit dem Anlasser. Empfiehlt es sich hier mal nachzusehen? Bekommt man den Anlasser einfach wieder zusammengesetzt (oder was ist mit "gehimmelt" gemeint)?

Gehimmelt = im Eimer, habs gefunden. Den Ausdruck kennt man im Nordosten nicht so wirklich. Ich dachte damit ist etwas mechanisches wie verpressen gemeint. Man, hier kann man echt was lernen.

 

Bearbeitet: von TG800

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geraldwallner:

Der in deinem Link zu sehende Starter ist (wie bei einem Vergleich mit meinem Anlasser auf meinen Fotos) nicht im mindesten so verschlissen, wie das bei meinem Starter der Fall ist. Dieser Anlasser aus dem britischen Forum könnte aufgearbeitet werden.

Meine 800er hat ca. 45.000 km- meist Langstrecke -sprich keine häufigen Starts...

Sehr wichtig: Es gibt 2 verschiedene Starter für die Bauserie 2011 bis 2014. Diese unterscheiden sich in der Verzahnung, d.h. nimmt man den falschen, gibt es Schrott. Das lässt sich aber anhand der VIN (FG-Nr.) feststellen. Man kann also nicht einfach den scheinbar baugleichen Anlasser einer Suzuki kaufen...Der bei meiner 800er eingebaute Anlasser war auch bei Denso über die Teile-Nr. zumindest für mich und den Kfz.-Elektriker nicht aufzutreiben.

 

TG 800

Es empfielt sich nicht, ohne Grund nachzusehen, weil der Aufwand viel zu groß ist. Einfach auf die beschriebenen Symtome beim Startvorgang achten-dann nachsehen. Der Unterschied gegenüber einer defekten Batterie liegt darin, dass der Warmstart nicht- oder nur schwach funktioniert, bevor der Totalzusammenbruch erfolgt.

Den Anlasser kann man wieder zusammensetzen, wenn er in Ordnung ist. Vor dem Auseinandernehmen die Stellung der Außengehäuse zueinender markieren hilft weiter. Das größere Problem ist der Aus- und Wiedereinbau.

Ein ausführlicher Bericht erscheint in nächster Zeit in meinem Blog.

fredis-garage

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alfred,

 

wenn ich jetzt so in die Teilepreise schaue, sollte der Anlasser mit Teilenummer T1311112-999 für 472,73 € beim Freundlichen zu haben sein. 2012 und XRT hat demnach die gleiche Teilenummer.

 

Gruß

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke,

das ist vermutlich das Angebot von "Triumph World"/über Bahros Bikebude. Da mir mein Freundlicher ein vergleichbares Angebot gemacht hat und um die Ecke erreichbar ist, habe ich bei ihm bestellt. Das erste Angebot lag bei T. tatsächlich bei 720,- € Verkaufspreis. Außerdem ist mir sehr wichtig, dass noch der eine oder andere Anlasser am Markt ist, wie er bei mir verbaut war. Der wurde durch eine verbesserte Ausführung ersetzt, behielt aber im Teilekatalog seine Teile-Nr. bei. Da bin ich lieber vorsichtig.

nochmals Dank für die Unterstützung.

 

fred

Bearbeitet: von fredis-garage
neue Infos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt wichtige News, nachdem ich den Anlasser und was dazugehört in den Händen halte. Triumph liefert  den alten Starter nicht mehr  aus- es gibt den neuen beim Aufruf der Teilenummer nur noch mit dem Gehäusedeckel, der Dichtung und einem geänderten Zahnrad des Freilaufs, sowie der ein- oder anderen Schraube. Da wegen des größeren Zahnrads des Freilaufs der Anlasser außermittig eingreifen müßte, ist der Gehäusedeckel (die Motorabdeckung links) entsprechend geändert. Noch am Markt befindliche Anlasser sind deshalb vermutlich veraltet- was zu früheren Ausfällen führen könnte. Nachdenken ist angesagt . Ich habe den größten Teil der Story bereits mit Fotos in meinem Blog eingestellt- der Rest kommt nach Fertigstellung. http://www.fredis-garage.de/2018-11-01/339-Tiger-800-xrAnlasserprobleme.html

Ich wünsche jedem Tiger 800-Fahrer, dass ihm dieser Mist nicht widerfährt.

 

fred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kommt aber keine Freude auf bei dieser Nachricht.  Heißt das der neue Starter wird " kürzer " übersetzt damit er sich nicht mehr so plagen muß ?

 

Wieso tritt das Problem mit dem Starter eigentlich hauptsächlich bei warmen Motor auf. Hat der kalte Motor um soviel weniger Kompression ?!

LG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Hauptgrund dürfte in der Erwärmung der Kupferwicklung in Verbindung mir den total verschlissenen Kohlen liegen. Daneben steigt auch die Kompression etwas an (Ausdehnen bei heißem Motor)- siehe speziell bei luftgekühlten und kalten Motoren die leichte Ölfahne beim Kaltstart. Zur  Zeit bin ich stundenweise bei der Montage des neuen Deckels, der auch mit der alten Lima versehen werden muss und seinem weiteren Umbau. Da Triumph das Originalhandbuch nicht mehr herausgibt, taste ich mich langsam vor.

fredis-garage

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen!  echt sch.....das ganze... was musst du jetzt für den Spass noch alles demontieren?  lg  bin neugierig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein zweifelhaftes Vergnügen. Wer es nicht gelernt hat oder jemanden kennt der einen kennt.....sollte es besser lassen. Ein wenig Hilfe gibt der Teilekatalog mit den Explosionszeichnungen. Allein das Abkratzen der Deckeldichtung dauert seine Zeit, weil tunlichst keine Reste der Dichtung ins Motorinnere verschwinden sollen....

Wichtig für Nachahmer: Der neue Deckel trägt nicht mehr die Aufschrift "Triumph" sondern nur noch das aufgeklebte Logo.

 

fred

IMG_20181108_145506.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fred,

da hast du ja eine Menge Arbeit vor dir, ich beneide dich nicht. Aber das ist doch die trockene Seite des Motors, wo sollen denn da Krümel von der Dichtung hin? Kannst ja nach dem Entfernen der Dichtung mal den Staubsauger reinhalten.

 

Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist nicht wirklich die trockene Seite, denn die Zahnräder müssen geschmiert werden- die Seite steht nur nicht unter Druck. Ein rundum eingestopfter Lappen verhindert von vornherein, dass Eindringen von Resten oder dass versehentliche Verschwinden von z.B. Distanzhülsen.

 

fred 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Stator (Lichtmaschine) läuft immer im Öl!  ich freue mich jetzt schon für dich wenn du wieder aufs Knöpfchen drückst und der Tiger schnurrt!  

  dann werden alle Mühen vergessen sein! lg

Bearbeitet: von geraldwallner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Vorherige Inhalte wurden wieder hergestellt.   Verwerfen und Editor leeren.

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...