Jump to content
Hello World!
Sign in to follow this  
sui69

Rost Tiger Sport

Recommended Posts

Hallo,

beim Reinigen meiner Tiger am Wochenende ist mir aufgefallen dass der Tank meiner Tiger an den ritzen der angeschweißten Halter rostet. Meine ist weiß, da sieht man`s gleich.

Hat das sonst noch wer?

Ausserdem sieht mein Federbein aus wie Sandgestrahlt.

Edited by sui69

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

beim Reinigen meiner Tiger am Wochenende ist mir aufgefallen dass der Tank meiner Tiger an den ritzen der angeschweißten Halter rostet. Meine ist weiß, da sieht man`s gleich.

Hat das sonst noch wer?

Ausserdem sieht mein Federbein aus wie Sandgestrahlt.

Uijuijui ..... :wacko: :wacko: :wacko:

Ich will gar ned wissen wie meine nach 11000km, diversen Regenfahrten nebst bisserle Winter usw. ausschaut :o

....... und setze meine Lesebrille bei der Pflege nicht mehr auf. :innocent:

Spass beiseite, das mit dem gestrahlten Federbein ist halt so, wenn man sein Bike artgerecht auch öfters mal auf kleinen schmutzigen Straßen bewegt. Wenns zu arg ist u. gar nimmer schön aussieht, dann werde ich es schönen. Hauptsache es funktioniert gut. :rolleyes:

Zum Tank kann ich nix sagen, kann mir jetzt auch gar nicht vorstellen wo die Halter sitzen - ohne dass ich alles zerlege.

Sollte ich an versteckter Stelle mal Rost finden .... ja dann, werde ich ihn beseitigen u. alles gut versiegeln.

Das obere Gehäuse / Teil des Federbeins ist aus Stahl u. ich glaube " nur recht windig schwarz gelackt " :unsure:

Bei dem Öhlins meiner Hyper sind die gleichen Teile aus Alu u. eloxiert. Aber auch da befinden sich an der Oberfläche unzählige Punkte.

Da kann ich garnichts dagegen machen. Es ist halt so nach 35 T km wenn das Federbein an solch exponiertes Stelle angebracht ist.

Meine alte 955i hatte noch einen Spritzlappen vor. :rolleyes:

Aber einen Plastikverhau will ich deswegen keinen anbringen - mir gefällt sichbare Technik :wistle:

Von der Tiger habe ich jetzt kein Bild, ist aber im Prinzip das gleiche und der Spritzschutz ist eh für die Katz. Man muss halt in der Pflege dahinterbleiben .... dann sieht es auch nach über dreisigtausend km noch brauchbar aus :P

treffen028he90jkasro_thumb.jpg

Grüße Gerhard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur die Sitzbank runter, da wo diese am Tank sitzt ist von oben der Rost zu sehen, auch die seitlichen Halter wo die lackierten Verkleidungsteile angebracht sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe ja nun auch gründlich geputzt, aber konnte wie schon mal geschrieben nichts gravierendes entdecken dabei. Gut, bin auch Schönwetterfahrer :wistle: Habe trotzdem einige Schauer ab bekommen dieses Jahr, aber bisher fast nichts gefunden. Das einzigste war, als ich die Soziusrasten abgebaut hatte, da war Süff innen im Schraubgewinde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin, hatte ich bei meiner auch schonmal - und als Flugrost gedeutet.

Ließ sich mit etwas WD40 leicht entfernen.

Problem: falls bei Schlechtwetterfahrten Feuchtigkeit zwischen Tank und Sitzbank gelangt, bleibt das Wasser in genau dieses Ritzen stehen.

Genau die gleichen Dinge hatte ich bei meinen vorherigen Yammi-Fazer auch.

Gruss Jürgen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe jetzt auch nachgeschaut.

Nur bissele Staub, sonst alles makellos. Obwohl auch schon weitere Fahrten im heftigen Regen dabei waren.

Sie steht halt auch nie im Freien für längere Zeit.

@Redracer ..... falls du es nicht schon getan hast. Die Gewinde für die Schrauben vom Rastenhalter liegen voll im Spritzbereich des Rades. Vor dem Einschrauben nur gut einfetten zbs. mit diesem gelben Radlagerfett auf Seifenbasis.

Ich denke du hast trotz fehlender Rasten die Schrauben drin.

Grüße gerhard

Edited by Silver Rider

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee Gerhard, damit kann ich nicht dienen. Suche noch schöne Schwarze Schrauben mit schicken Kopf dafür. Hatte nur noch keine Zeit zu suchen :angry: Tips nehme ich gerne an :wistle:

Gruß

Heiko

Edited by Redracer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

sehr gut geworden die Bilder..... Das Problem ist jedoch bei der vorliegenden Machart nicht zu beseitigen. Es gibt keinen Lack, auch die beliebte KTL-Grundierung, die zwischen die Bleche krabbelt. Um Korrosion an solchen Stellen zu hemmen, hat sich Hohlraumversiegelungaus der Sprühflasche z.B. Teroson bewährt. Auch wenn es jetzt schon rostet (Bleche sind sicherlich nicht verzinkt), so kannst du mit der Hohlraumversiegelung, weiteres Eindringen von Wasser verhindern und die Luft für die Korrosion auch draußen halten.

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

auf keinen Fall würde ich hier Hohlraumversiegelung verwenden. Neigt bei zu intensiver Nutzung zum verkleben und damit werden evtl. Ecken gebildet in denen sich Wasser sammelt. Einfach Fließhaftfett oder zur Not Kettenfett reichlich drauf und gut is. Überflüssiges abwischen evtl. Mal beim ersten heißen Sommertag nochmals abwischen. Hab ich an allen gefährdeten Stellen am Tank direkt nach dem Kauf gemacht. Mach ich übrigens seit Jahren bei meinem PKW Bj. 1994, hält deutlich besser als Unterbodenschutz oder Hohlraumversiegelung.

Bei dem bisschen Rost brauchst du dir nach der Behandlung garantiert nie wieder Gedanken machen. Optisch kann man drüber streiten, aber die Rostspuren überzeugend entfernten wird wohl auch nicht gelingen.

Zottel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bekomme auf Garantie neuen Tank, ist schon da.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bekomme auf Garantie neuen Tank, ist schon da.

So soll es sein. ;)

Gruß vom Grinser :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

auf keinen Fall würde ich hier Hohlraumversiegelung verwenden. Neigt bei zu intensiver Nutzung zum verkleben und damit werden evtl. Ecken gebildet in denen sich Wasser sammelt. Einfach Fließhaftfett oder zur Not Kettenfett reichlich drauf und gut is. Überflüssiges abwischen evtl. Mal beim ersten heißen Sommertag nochmals abwischen. Hab ich an allen gefährdeten Stellen am Tank direkt nach dem Kauf gemacht. Mach ich übrigens seit Jahren bei meinem PKW Bj. 1994, hält deutlich besser als Unterbodenschutz oder Hohlraumversiegelung.

Bei dem bisschen Rost brauchst du dir nach der Behandlung garantiert nie wieder Gedanken machen. Optisch kann man drüber streiten, aber die Rostspuren überzeugend entfernten wird wohl auch nicht gelingen.

Zottel

Moin Zottel,

wenn man es "irgendwie" und nicht ordentlich macht, sind deine Einwürfe berechtigt. Meine Erfahrungswerte mit einer mittlerweile 26 Jahre alten Vespa PX, die sehr korrosionsfreudig sind und schon im Prospekt gerostet haben, zeigt mir deutlich die gute Wirkung der oben beschriebenen Vorgehensweise.

Da es einen neuen Tank auf Kosten des Hauses gibt, ist das Problem ja schon gelößt.

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bekomme auf Garantie neuen Tank, ist schon da.

Na dann mal Glückwunsch. Ich habe am Wochenende mal geschaut, kein Rost irgendwo am Tank. Daher alles Gut ;) ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei meinem Tiger Bj. 09/2013 rostet das Federbein oberhalb der Feder auf ca. 2-3cm Höhe ringsrum.

Trotz normaler Pflege und keiner Fahrt im Salz etc.!

Gleiches gilt für diverse Schrauben, die ich zwischenzeitlich mal gelöst hatte.

T-DE bietet mir nach Rücksprache mit T-GB eine Beteiligung aus Gründen der 'Kundenzufriedenheit' von 50% auf den Ersatzteilpreis an und lehnt eine 100%ige Garantieabwicklung ab.

Begründung: Der Rost ist auf witterungsbedingte Einflüsse zurückzuführen.

Ach......!!!

Zum T-Vorgehen äußere ich mich später.

Aktuell lasse ich anwaltlich prüfen, wie und mit welchen Erfolgsaussichten ich meine Ansprüche geltend mache.

Ich bin sehr von der Verarbeitungsqualität meiner Sport-Tiger angetan!

Ebenso natürlich von der Fürsorge des Hersteller bzgl. der Kundenzufriedenheit!

Edited by Devil_t

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich verstehe es nicht :wacko:

So sehr pflege ich meine auch wieder nicht. Die bleibt auch schon mal einige Zeit stehen nach einer Sauerei im Bayr. Wald - und Mücken an der Karre sind mir wurscht. :P

Im letzten Winter bin ich durchgefahren - ok, war kein richtiger Winter - aber schmutzig wurde sie dabei schon sehr.

Allerdings mache ich nach größeren Überlandfahrten im Winter an der Tiger Karre ..... die Leckprobe. :innocent: .

..... und wenns salzig schmeckt, dann fluten. :D

Jetzt komme ich zu dem, " was ich nicht verstehe "

Vor einigen Tagen habe ich meine Sport geputzt wie noch nie. Nach allen Regeln der Kunst in jeder Ritze :rolleyes:

Ich habe mit Kette gut drei Stunden gebraucht und ich schwörs ..... keine Schraube, kein gar nix, nirgendwo auch nur den Ansatz von Rost.

Auch ich habe schon an Schrauben fleisig gedreht - Lenkertausch, beide Gabelbrücken, Räderausbau, Heck nackig gemacht usw. Auch die vier Schrauben der hinteren Rastenhalterung glänzen wie am ersten Tag. Obwohl ich sie wegen Petra und Gabriele schon fünfmal an u. abgebaut habe.

Liegt es daran, dass ich im Nov. 013 bereits ein 014er Modell gekauft habe ???

..... und deswegen eventuell mit allen sonst auftretenden Unpässlichkeiten der Sport, bis dato verschont geblieben bin.

Oder kann ich bei der Pflege gar zaubern u. weiß es nichtmal ;):innocent:

..... und auch wenn ich mich jetzt wiederhole :wistle:

Lasst die Finger bei empfindlichen beschichteten u. gelackten Teilen von diesem WD 40

Es beinhaltet Substanzen die gut rostlösend und deswegen auch etwas aggressiv sind. :oldguy2:

Dafür klackert meine beim Lastwechsel mehr oder weniger. Und beim Schalten macht es klong und manchmal klong u. klacker. (nein die Kette ist nicht locker )

Dass regt mich auf ... und ich hatte schon Phasen, da wollte ich sie deswegen verkaufen. :huh:

Ach ja, dem Devil wünsche ich noch eine für ihn zufrieden stellende Lösung. :D

Grüße Gerhard

Edited by Silver Rider

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerhard - glaub mir bitte - ich bin kein Garantie-Schnorrer!

Ich schraddel seit 1969 auf 2 Rädern rum!

Angefangen mit ner 98'er Panther als 9-jähriger auf Papa's Bauernhof.

Seitdem ne recht umfangreiche Modellpalette bewegt und so ca. 400tkm auf 2 und nochmal 50tkm auf 3 Rädern moppedseitig unterwegs.

Ich hab' mir in dieser langen Zeit auch die eine oder andere Erfahrung in Bezug auf's Schrauben und auch Pflegen zugelegt.

Meine Mopeds hatten bis dato nix zu klagen - hoffe ich ;)

Nun ja, dass 1.MZ-Gespann sah nach 2 Wintern tatsächlich nicht mehr ladenneu aus ;)))

Wenn mir allerdings gesagt wird, dieser Schaden sei witterungsbedingt - dann kann ich nur sagen : stimmt! woher auch sonst!?

Nur - wo ist da die Begründung mir die Garantie zu versagen??

Oder kennst Du Rost, der nicht auf witterungsbedingte Einflüsse zurückzuführen ist.

Meine Meinung ist, dass selbst bei Null-Pflege derartige Schäden an Schrauben und Federbeinen an Gerätschaften, die witterungsunabhängig bewegt werden, nicht vorkommen DÜRFEN!

Hier hat der Hersteller m.E. die Pflicht, durch gewissenhafte Qualitätskontrolle eine adäquate Materialbeschaffenheit zu generieren!

Insbesondere dann,

- wenn der Kaufpreis auf eben Diese schließen läßt

- wenn der Hersteller von sich behauptet, eine Premium-Marke zu sein

- wenn das Produkt Offshore produziert wird

Wird dies alles herstellerseitig negiert, glaubt der Hersteller wohl, dass dem Kunden die nötige Intelligenz fehlt um das Spiel zu durchschauen.

Nochmal - ich war bis vor kurzem langjähriger treuer und engagierter T-Kunde und hatte bislang viel Spaß mit meinen T's!

Seit 1-2 Jahren sehe ich mich aber verstärkt nach Fremdfabrikaten um.... ;(

Warum wohl .....? Vermutlich weil mir einfach die Innovationskraft von T verloren gegangen scheint!

Was ist denn z.B. mit unserer Sport!?! ....bis auf Kleinigkeiten (geändertes Plastik, Riser und so'n Kram) ein aus dem Teilelager (Schwinge) zusammengestecktes Moped!

Schau Dir die neue Streety Rx an - toll....neuer Lack, das Rahmenheck der Daytona und schon haben wir ein tolles neues Modell!!

Dafür bekommt die Streety dann vlt im kommenden über übernächsten Jahr den Motor der alten 675-Daytona.....!

Die Speed fährt schon seit fast 10 Jahren mit dem alten schweren seit langem nicht mehr konkurrenzfähigen Motor herum!

Bei der Motorrad ist grad die 1200'er Tiger nach dem Langstreckentest auf der 'Schlachtbank'.

Ich garantiere Dir - das wird kein Ruhmesblatt für T!!!

GsD werden aber alle anderen Szene-Nischen bedient!

Die Frage ist m.E. nicht ob, sondern lediglich wann der Schuss nach hinten losgeht.

Das die anderen Hersteller auch ihre Schwachstellen haben, läßt sich ja an vielen Ecken auch nicht verleugnen und selbst ergründen.

Zumindest was die Innovationspolitik angeht, wäre Mr. Bloor aber gut beraten, mal in Richtung BMW (fast komisch!!), KTM, Duc, etc. zu schauen!

In Punkte Fertigungsqualität ebenfalls! Was hat BMW nicht schon alles vermurkst - aber die Kundschaft wurde weitgehend ruhig (zufrieden) gestellt.

Der Kunde ist König, der König hat die Kohle, der König darf bestimmen, der König will Spaß.....ansonsten wendet sich der König ab!

.....sorry ganz schöner Erguss um die Uhrzeit - musste aber mal raus! :wistle::innocent::xmas15:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerhard - glaub mir bitte - ich bin kein Garantie-Schnorrer!

Nein nein, das bist du nicht.

Ich hatte schon immer bei dir den Eindruck " du weißt von was du sprichst "

Servus Tom :)

Jaja, das mit Triumph ist nicht mehr das, was es einmal war. .... und deinen Ausführungen Allgemein über Triumph kann ich in gewisser Weise schon folgen.

Seit 2002 fuhr ich immer gleichzeitig eine Triumph neben drei Ducatis, oder drei Triumph neben einer Ducati und habe schon auch bemerkt, dass sich die Dinge etwas verändert haben.

In diesem sehr feinen Forum bin ich seid etwa 6 Jahren * und spüre wie noch nie, die teilweise große Unzufriedenheit mancher Kunden.

Das war früher zur Zeit meiner Gußradtiger 955i lange nicht sooo ausgeprägt.

Aus gutem Grund. Die Maschinen - egal welche Triumph - waren ein Muster an Zuverlässigkeit und sehr gut verarbeitet. Das fing mit Edelstahlschrauben (überall) an und hörte beim Service auf. Hinzu kam ein ausgezeichnetes Kulanzverhalten von Triumph, wenn es doch mal Probleme gab.

Ich kann mich erinnern, bei bestellten Teilen waren im Paket manchmal Bonbons beigelegt. :lol:

Schon an dieser Kleinigkeit kann man erkennen, dass es eine andere/bessere Zeit war. Leider leider hat sich das heute in vielen Bereichen " allgemein " zum schlechteren geändert.

Ich sage dieses nicht gerne, meine Tiger Sport hätte nicht sein müssen, es bestand nicht die geringste Notwendigkeit dazu. Ich habe sie primär über den sehr günstigen Preis gekauft, weil ich einen GT wollte, eine Beifahrer taugliche Maschine, keine Elektronik und unbedingt zu meiner Ducati eine gutaussehende Triumph.

..... und weil ich einen vollen Beutel hatte :P

Aber für meine Ansprüche, hätte ich genauso gut meine Tiger 955i behalten können. Die fuhr kein bissel schlechter, war sehr gut ausbalanciert, besser ausgestattet, einiges bequemer und insgesamt eine perfekte anspruchslose Reisemaschine..... gepaart mit einer Zuverlässigkeit wie ich es noch bei keinem Motorrad hatte.

...... und ich konnte mit ihr beim " Garten Dehner " zum Einkaufen fahren. :P

Ok, soweit so gut. :innocent: Deswegen gefällt mir meine Sport schon immer noch saugut und habe mich schon in den ersten Monaten mir ihr arrangiert. Nur der erhoffte Quantensprung von Modell 2004 auf Modell 2014 - von der Optik mal abgesehen - war es nicht.

Wenn meine Sport über einen längeren Zeitraum das hält, was sie bis dato verspricht, kann es eine lange Verbindung werden.

Es kann aber auch sein, dass ich mir in zwei Jahren wieder einen Boxer kaufe - RS oder R. Diese Waffenscheinpflichtigen modernen elektrogesteuerten Bodenraketen sind genauso wie weltraumraketenmäßig ausgestattete Reiseenduros jetzt nicht so mein Ding ;) ;)

Dann wünsche ich allen noch eine rostfreie .... äh schöne pannenfreie Tigerzeit.

grüße gerhard

* vor drei jahren habe ich mal für eine Woche gekündigt, mich haben die neuen Tigerfahrer im Forum so aufgeregt und dann habe ich kurz die Nerven verloren. :lol:

..... die Zahl der Beiträge blieben mir, aber die längere Zugehörigkeit im Profil war verloren.

Edited by Silver Rider

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Gerhard,

hast du wegen dem Geklacke mal die Lagerung Rad/Kettenträger angeschaut?

Sohnemann hat mit seiner 1290 ein technisches Erlebnis der (für mich) Dritten Art.

Das Hinterrad kann im Stand deutlich sichtbar quer bewegt werden und das wegen des Lagers Hinterrad an Einarmschwinge.

Irgendwann soll das durch den :P von KTM behoben werden, aber wurde vorerst auch als im Rahmen und fahrbar abgesegnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Gerhard,

hast du wegen dem Geklacke mal die Lagerung Rad/Kettenträger angeschaut?

Sohnemann hat mit seiner 1290 ein technisches Erlebnis der (für mich) Dritten Art.

Das Hinterrad kann im Stand deutlich sichtbar quer bewegt werden und das wegen des Lagers Hinterrad an Einarmschwinge.

Irgendwann soll das durch den :P von KTM behoben werden, aber wurde vorerst auch als im Rahmen und fahrbar abgesegnet.

Servus Uwe.

Neinnein, diesbezüglich ist alles in Ordnung.

Wäre ja auch ein Ding wenn dem nicht so wäre. Aber ich weiß jetzt schon, wenn sie etwa 25000km drauf hat, baue ich die hintere Achse aus um alles neu zu fetten. Bei meinen Ducati Einarmschwingen habe ich es auch schon immer so gemacht und diese sind im Prinzip ja genau das selbe.

War in einer Stunde erledigt.

hinterachse002l78ych5pfn.jpg

Ich denke das mehr oder weniger starke Klackern hat auch etwas mit der Serienstreung zu tun. Denn andere von mir gefahrene Sport hatten es nicht so stark.

Vielleicht habe ich auch nur nicht sooo genau hingehört :innocent:

Könnte auch das untere Drum meiner Kette sein, welches am Schleifschutz ganz unten für den Rahmen ( Hinter der Rastenplatte ) bei Lastwechsel heftig aufkommt. Meine etwas steilere Schwinge trägt bestimmt auch noch dazu bei.

Ach was weiß ich, manchmal höre ich nicht mehr hin - ist ja eh primär nur im Stadtverkehr von mir zu hören.

Hat jetzt alles nix mit Rost an der Tiger zu tun :P

..... aber es hat sich halt so ergeben und vielleicht ....... mag der ein oder andere was dazu sagen :rolleyes:

Rost scheint es ja keinen mehr zu geben - lauter Pflegebiester hier ;):wistle:

Schönen Abend ..... gerhard

Edited by Silver Rider

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...