Jump to content

Tigerle geht fast aus, wenn Gas weg ...Tip!?


Recommended Posts

Hallo

Hatte vor kurzem öfter das Problem, dass bei Gas weg (Bergab, oder beim Schalten) der Tiger fast ausgeht, oder zumindest sehr hart dann auch wieder zupackt, wenn ich dann Zwischengas geb. Also nicht so tolle Kontrolle.

Es blubbert auch schön im Leo Vince Auspuff beim bergab Fahren, wenn ich kein Gas gebe.

Das klingt zwar recht geil, ist aber glaub nicht korrekt.

Was stimmt da nicht?!

Zu niedriges Standgas scheint es nicht zu sein.

Merci für einen Tip.

Gruss, Jörg

Link to post
Share on other sites

Moin Jörg, hasst Du etwas an Deinem Mapping geändert bzw. neu aufgespielt ? Hatte mal ähnliche Symptome und diese mit einem auf den Auspuff optimierten Mapping nahezu komplett eliminiert und blieb dann auch dabei.

Gruß

Andreas

Link to post
Share on other sites

Die harte Gasannahme ist eines der grössten Mankos der Tiger, lässt sich aber durch diverse Mappings beheben. Wenn du´s nicht selbst mit TuneECU kannst, lass bei Händler mal den Softwarestand auslesen und ggf. was aktuelles aufspielen. Hier gibts viel zu dem Thema Software, bitte mal einlesen.

Link to post
Share on other sites

Die harte Gasannahme ist eines der grössten Mankos der Tiger, lässt sich aber durch diverse Mappings beheben. Wenn du´s nicht selbst mit TuneECU kannst, lass bei Händler mal den Softwarestand auslesen und ggf. was aktuelles aufspielen. Hier gibts viel zu dem Thema Software, bitte mal einlesen.

Merci.

Hab mich mal im Forum durchgelsen und im ECU Tune Bereich ein Hilferuf hinterlassen.

Evtl. gibt es da jemanden in der Nähe von mir, der mit dabei helfen kann.

Was mich weng stutzig macht ist, dass viele bei der Aufspielung und Verbesserung zu einer weicheren Gasannahme im Gegenzug von einem kleinen Leistungseinbruch sprechen. Das sieht nach weng Tüftelei aus, bis man alles im Griff hat. Eine Leistungseinbuße bei 115 PS kann ich mir nicht erlauben. Das muss schon drücken, wenn's geht eher noch weng mehr. Aber vielleicht ist ja auch da mein Mapping schon mal verstellt worden und auch die Leistungsentfaltung nicht optimal.

Ich werde sehen. Jetzt erst mal den Pilot Power Reifen drauf und dann Mapping, evtl. brauchts dann noch ne neues Federbein und dann ist erst mal gut....

Gruss und schönen Tag, Jörg

Link to post
Share on other sites

Probier die Forentunes auf Basis des Tiger-Sport-Tunes aus. Airboxbearbeitung und Zubehör-ESD sind Pflicht. Damit kommst du ohne Leistungseinbruch (eher mehr Druck) an eine bessere gasannahme. Die Tunes gibts bei mir per Mail, was du sonst noch brauchst findest du im Thema TuneECU.

Link to post
Share on other sites

Ich hatte die selbe Symptomatik (Motor geht aus bei Gashahn auf Grundstellung). K&N Lufi, Zubehörschalldämpfer und ECU-Racetune.

Der Übeltäter war aber die Dichtung zwischen Motor und Einspritzeinheit. Überforderung der Regelung durch Falschluft.

Probier doch mal im ersten Schritt, ob die entsprechenden Schrauben noch fest sitzen. Ich hatte die Dichtung im Rahmen des 40.000er

Service wechseln lassen und konnte die Schrauben dann bei 50.000 km jeweils um ca. eine Umdrehung nachziehen.

regit

Link to post
Share on other sites

Probier die Forentunes auf Basis des Tiger-Sport-Tunes aus. Airboxbearbeitung und Zubehör-ESD sind Pflicht. Damit kommst du ohne Leistungseinbruch (eher mehr Druck) an eine bessere gasannahme. Die Tunes gibts bei mir per Mail, was du sonst noch brauchst findest du im Thema TuneECU.

Das klingt ja mal richtig spezifisch fundiert. Vielen Dank. Das merk ich mir, bzw. das Forum. Zuerst werde ich aber schaun, ob's tatsächlich nicht an der Hardware, Dichtungen/Falschluft liegt, wie oben erwähnt. Danach Mapping.

Lg

Edited by joergger
Link to post
Share on other sites

Ich hatte die selbe Symptomatik (Motor geht aus bei Gashahn auf Grundstellung). K&N Lufi, Zubehörschalldämpfer und ECU-Racetune.

Der Übeltäter war aber die Dichtung zwischen Motor und Einspritzeinheit. Überforderung der Regelung durch Falschluft.

Probier doch mal im ersten Schritt, ob die entsprechenden Schrauben noch fest sitzen. Ich hatte die Dichtung im Rahmen des 40.000er

Service wechseln lassen und konnte die Schrauben dann bei 50.000 km jeweils um ca. eine Umdrehung nachziehen.

regit

Merci. Werd ich mir mal vornehmen. Kommt man an den Übergang, an die Dichtungsringe gut dran?!

Gruss, Jörg

Link to post
Share on other sites

Merci. Werd ich mir mal vornehmen. Kommt man an den Übergang, an die Dichtungsringe gut dran?!

Gruss, Jörg

Ah - bei mir ist das eine Dichtung (siehe Bild 1) - bei Dir sinds wohl drei Dichtringe (Bild 2) und drei Schellen - also drei Schwachstellen mehr. Egal - überprüfen kann ja nicht schaden, bei laufendem Motor etwas Bremsenreiniger in die Gegend der Dichtungen sprühen. Das Nachziehen der Schrauben ist bestimmt etwas fummelig.

post-681-0-23534900-1421759833_thumb.png

post-681-0-40759500-1421759846_thumb.png

Edited by regit
Link to post
Share on other sites

Ah - bei mir ist das eine Dichtung (siehe Bild 1) - bei Dir sinds wohl drei Dichtringe (Bild 2) und drei Schellen - also drei Schwachstellen mehr. Egal - überprüfen kann ja nicht schaden, bei laufendem Motor etwas Bremsenreiniger in die Gegend der Dichtungen sprühen. Das Nachziehen der Schrauben ist bestimmt etwas fummelig.

Ah.... Wow... Merci

Du meinst dann Schellenring 18 und Schrauben 21 anziehen, oder schauen, ob`s da luftet ;-) ...

Thx

Jörg

Link to post
Share on other sites

Kann auch ganz einfach daran liegen, dass der Luftfilter nicht sauber ist.

Hatte ich z. B. und mein Bekannter auch.

Fahren beide den Pipercross.

Ich hatte einfach geschludert (zu lange ohne Reinigung gefahren (ca. 16000 km)).

Er nicht das richtige Reinigungszeug benutzt.

Dauerluftfilter auf Schaumstoffbasis bekommst du mit Spüli oder flüssigem Waschmittel nicht richtig sauber.

Luftfilter gereinigt und schon war alles wieder perfekt.

Gruß Holger

Link to post
Share on other sites

Evtl. liegt es aber auch an der Tankentlüftung. Tankdeckel aufmachen und schauen, ob sich die Löcher verstopft haben. Kannst ja mal mit Druckluft "durchspülen". Bei mir hat´s geholfen.

Link to post
Share on other sites

Hallo ...

Vielen Dank für die Tips. Das mit dem Tankdeckel ist mir neu. Ich werd`s in der nächsten Woche durchchecken und prüfen und dann wenn ich die Fehlerquelle gefunden habe, Euch bekannt geben (Falschluft, Luftfilter, Verstopfung etc.). Danach Mapping.

Lg,

Jörgger

Link to post
Share on other sites

Evtl. liegt es aber auch an der Tankentlüftung. Tankdeckel aufmachen und schauen, ob sich die Löcher verstopft haben. Kannst ja mal mit Druckluft "durchspülen". Bei mir hat´s geholfen.

Die Löcher im Tankdeckel sind es im seltensten Fall. wenn die Entlüftung Probleme macht, einfach das Rückschlagventil in der Belüftungsleitung (links hinter dem Hauptrahmen) rausreißen und sicherheitshalber noch mal mit Pressluft durch beide Löchleim am Tankstutzen durchblasen. das Rückschlagventil geht gern kaputt, kann aber ersatzlos gestrichen werden.

Link to post
Share on other sites

Vielleicht auch am LLRV, was nicht korrekt arbeitet, sofern vorhanden bei dem Modell :unsure:

Hallo roter,

meinst du das HIER mit LLRV?

Und so etwas ist tatsächlich in der Tiger drin!? :totlach:

Link to post
Share on other sites

Hallo roter,

meinst du das HIER mit LLRV?

Und so etwas ist tatsächlich in der Tiger drin!? :totlach:

Na klar Alter, baut die NSA immer kurz vor Auslieferung ein :totlach:

Nein natürlich nicht, meine das berüchtigte LeerLaufRegelVentil

Edited by Redracer
Link to post
Share on other sites

Na klar Alter, baut die NSA immer kurz vor Auslieferung ein :totlach:

Nein natürlich nicht, meine das berüchtigte LeerLaufRegelVentil

Sehr witzig dieser Nasalink. (HÖhöhö)

Ist das LLRV das gleiche wie Bär-Tiger meinte mit dem "Rückschlagventil in der Belüftungsleitung"?

Und wo liegt das genau? Das hört sich nämlich danach an, denn vor allem im Leerlauf habe ich dieses blubbernde, knatternde Geräusch im Leo Vince ...

Klingt zwar geil, is aber sicher ungesund.

Gruss, Jörgger

Link to post
Share on other sites

Das Geräusch ist genau richtig und macht gar nix. Das lässt auf eine eher fette Abstimmung schließen, die beim Gaswegnehmen bei Sportauspuffen dieses Blubbern erzeugt.

Ein Leerlaufregelventil würde sich wohl eher im Ansaugsystem befinden. So was hat der Tiger meines Wissens nicht. Es gibt ein Abgasrückführventil, das einen teil der abgase zum Nachverbrennen zurück in den Ansaugtrakt schickt, aber das ist nicht das selbe. Allerdings sollte das auch geprüft werden, ob es öffnet und schließt. Lässt sich mit TuneECU machen. Stromlos ist das Ventil offen, das würde dazu führen, das auch im unteren Drehzahlbereich Abgase zurückgeführt werden, obwohl das so nicht sein soll.

Das Ventil, das ich meine, ist ein kleines Kunststoff-Rückschlagventil im Luftschlauch für die Tankbelüftung. Wozu die Tankbelüftung ist, sollte ja klar sein, das Ventil soll im Falle eines Falles den Austritt von Benzin über die Belüftung verhindern. meißtens verhindert es aber, wenn es defekt ist, dass ausreichend Benzin in den Motor kommt.

Ich hatte das auch mal, dass äußerte sich allerdings so, daß die Maschine bei größerer Last nicht mehr zog und irgendwann ausging.

Tankdeckel öffnen, Luft nachströmen lassen und es ging weiter. ich habe dann den kompletten Belüftungsschlauch inkl. Ventil entsorgt.

Das Rückschlagventil findest du, wenn du mal an der linken Tankseite unten schaust (Seitendeckel entfernt). dort sind zwei Schläuche angesteckt. die verfolgst du und sie verschwinden hinter dem Rahmen. An einem davon ist hinter dem Rahmen ein dickeres Kunststoffteil, das ist das Ventil. Übrigens sollte man die Schläuche beim anstecken nicht unbedingt vertauschen.

Link to post
Share on other sites

"LLVR" hat der Tiger 1050 nicht.

Leerlauf wird mit dem Stellmotor rechts an den Drosselklappen direkt in der Nähe des Gaszuges geregelt.

Das ist ein sich verstellender Anschlag der Drosselklappen. Gesteuert durch die ECU. Teil 5

Das knn natürlich auf fratze sein.

Kann man überprüfen, indem man Tank anhebt, das Teil beäugt und bei laufendem Motor und Gasstößen beobachtet, ob bei Annäherung an die Leerlaufdrehzahl der kleine Hebel sich bewegt.

Wenn ja, ist es ok. Das sind aber maximal 1,5 mm Bewegung, also genau hinsehen.

Gruß Holger

Link to post
Share on other sites

Danke, also doch keine Nasa!

Next week habe ich Zeit. Schweizer haben Schulferien und ich muss nicht rüber düsen.

Da geht dann was. Erst mal Reifen drauf und wenn das dann mit dem Blubbern normal ist, dann liegt's womöglich echt am Mapping.

Werde mir einen K&N Filter zu meinem Leo Vince Auspuff gönnen und dann ein neues abgestimmtes Mapping drauf. Und hoffen, dass die Gasannahme nicht mehr so hart ist. Da meld ich mich dann wieder ...

Gruss,

Jörgger

Link to post
Share on other sites

K&N Filter sind den Tunes meißt kontraproduktiv. Du fährst mit einem Pipercross-Filter besser, der K&N hat nicht genug Luftdurchsatz für Tuningmaßnahmen Durchsatz.

Link to post
Share on other sites

Der Stellmotor, den Holger anspricht, hat besonders bei nicht korrekt synchronisierten Drosselklappen Probleme, schnell genug zu regeln.

Deshalb geht sie beim Runterschalten ohne Zwischengas gerne aus, läuft aber im Stand mit korrekt eingestellter Leerlaufdrehzahl.

Link to post
Share on other sites

K&N Filter sind den Tunes meißt kontraproduktiv. Du fährst mit einem Pipercross-Filter besser, der K&N hat nicht genug Luftdurchsatz für Tuningmaßnahmen Durchsatz.

Ah jetzt ja, sehr gute Info ...

Genau solche Infos brauche ich.

Würde nämlich gern ein weng auftunen, so dass ich ca. 10 PS mehr hab und mehr Drehmoment.

Ein anderer Tigerhome-Kollege hat geschrieben, dass er mit K&N Filter und Leo Vince Evo auf ca. 125PS kommt.

Wenn das mit nem Flöten-kreuz-Filter besser geht und das Budget nicht sprengt, auch gut.

Lg, Jörg

Edited by joergger
Link to post
Share on other sites

Flötenkreuz kostet was mehr, so um die 55-60 Euro. Viel teurer ist bei denen allerdings das Reinigungsset. Aber soooo oft braucht man das nun auch nicht.

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hello -

Die Tunesoftware geht ja nur mit einem Windowsrechner.

Ich hab mir jetzt für die Aufspielung eines neuen Mappings für mein Macbook ein paralleles Windowsbetriebssystem gekauft, damit ich überhaupt mit einem Mac die Software nutzen kann.

Auf der Softwareseite des Tuneprogramms schreiben sie, dass das geht. Jemand damit Erfahrung?!

Ich hoffe das klappt?!

Melde mich dann wieder.

lg

Link to post
Share on other sites

Hallo Jörg,

habe den gleichen Leo Vince Auspuff und ähnliche Symtome wie du .

Wenn du das im Griff hast melde dich.

Hallo Tigergemeinde

habe mich gestern durch die die Forum gelesen von ca 2009 an/ Tune / Schnorchel / Airbox

Eure Empfehlung so wie ich es Verstanden habe zusammengefast:

- Pipercross Luftfilter

- Schnorchel auf zweiten Seite aufschneiden

- Mitte vom Schnorchel die Öffung vergrößern (hat da einer ein Foto wieviel vom Gumi wegschneiden)

- Stege im Deckel entfernen

- dieses Loch wo ohne Filter ansaugt zumachen

- Forentunes auf Basis des Tiger-Sport-Tunes ( bekommt man bei Bär-Tiger )

Link to post
Share on other sites

Hallo Jörg,

habe den gleichen Leo Vince Auspuff und ähnliche Symtome wie du .

Wenn du das im Griff hast melde dich.

Hallo Tigergemeinde

habe mich gestern durch die die Forum gelesen von ca 2009 an/ Tune / Schnorchel / Airbox

Eure Empfehlung so wie ich es Verstanden habe zusammengefast:

- Pipercross Luftfilter

- Schnorchel auf zweiten Seite aufschneiden

- Mitte vom Schnorchel die Öffung vergrößern (hat da einer ein Foto wieviel vom Gumi wegschneiden)

- Stege im Deckel entfernen

- dieses Loch wo ohne Filter ansaugt zumachen

- Forentunes auf Basis des Tiger-Sport-Tunes ( bekommt man bei Bär-Tiger )

Wow, Danke nochmals für die Zusammenfassung. Ja, ich denke nächste Woche habe ich mehr Luft. Da sollte ich es hinbekommen. Evtl. versuche ich auch erst mal ohne neuen Luftfilter nur die Tuneaufspielung, falls das schon was bringt. Bin auch schon happy. Werde dann mich hier melden.

Gruss

Link to post
Share on other sites

Pipercross vs. K&N:

Der K&N ist ein reiner Baumwollfilter genau wie der BMC. Beide können sich damit rühmen den höchsten Luftdurchsatz zu haben.

Der Pipercross ist aus mehreren Schaumstofflagen aufgebaut und hinkt deshalb minimal hinterher.

Aber: Der K&N sowie der BMC müssen mit einem Öl benetzt werden damit die Luft-Reinigungsfunktion gegeben ist. Und das verlangt

ein gutes Händchen, den zu viel des guten kann sich tatsächlich negativ auf den Luftmengensensor auswirken.

Beim Pipercross geht das wesentlich einfacher und kommt mit einer besseren Luftreinigung daher. Einbauen, ab und wann reinigen, fertig.

Ich denke mal das der Vergleich auf einem Prüfstand nicht mehr wie 1-2 PS Unterschied zu Gunsten des K&N bzw. BMC bringen wird.

Verschiedene Motorradtuner schwören auf K&N und BMC, aber bitte immer an das Aber denken. :rolleyes:

Edited by Robber
Link to post
Share on other sites

Pipercross vs. K&N:

Der K&N ist ein reiner Baumwollfilter genau wie der BMC. Beide können sich damit rühmen den höchsten Luftdurchsatz zu haben.

Der Pipercross ist aus mehreren Schaumstofflagen aufgebaut und hinkt deshalb minimal hinterher.

Aber: Der K&N sowie der BMC müssen mit einem Öl benetzt werden damit die Luft-Reinigungsfunktion gegeben ist. Und das verlangt

ein gutes Händchen, den zu viel des guten kann sich tatsächlich negativ auf den Luftmengensensor auswirken.

Beim Pipercross geht das wesentlich einfacher und kommt mit einer besseren Luftreinigung daher. Einbauen, ab und wann reinigen, fertig.

Ich denke mal das der Vergleich auf einem Prüfstand nicht mehr wie 1-2 PS Unterschied zu Gunsten des K&N bzw. BMC bringen wird.

Verschiedene Motorradtuner schwören auf K&N und BMC, aber bitte immer an das Aber denken. :rolleyes:

Klugscheissermodus an!

Wir haben im Tiger gar keinen Luftmengensensor, nur einen Temperatursensor.

Klugscheissermodus aus!

Allerdings grassiert diese Aussage über das verölen von Sensoren durch K&N Filter in vielen Foren. Nur: Wie soll das gehen? Man badet den Filter ja nicht in Öl und die Sensoren befinden sich auf der gereingten Seite des Luftstromes.

Immer vorausgesetzt, man ist nicht zu blöd einen Filter einzuölen, wird dieser ja nur auf der Eintrittsseite geölt und sollte das durchdringen von Schmutz durch da Öl verhindern. Also kann auch das Öl selbst nicht durch den Filter dringen.

Allerdings habe ich beim Umbau der Airbox zuerst auch einen K&N eingesetzt, danach erst den Pipercross. Das macht sich schon erheblich bemerkbar, der Luftdurchsatz beim Pipercross ist deutlich höher, während der K&N annähernd auf Serienniveau bleibt.

Natürlich nur gefühlt und persönliche Erfahrung. Objektivität schließe ich von vornherein aus. :wistle:

Link to post
Share on other sites

Allerdings grassiert diese Aussage über das verölen von Sensoren durch K&N Filter in vielen Foren. Nur: Wie soll das gehen? Man badet den Filter ja nicht in Öl und die Sensoren befinden sich auf der gereingten Seite des Luftstromes.

Ich weiß zwar nicht ob dein Motorrad durch den Auspuff atmet :totlach: , aber genau wie du es beschrieben hast, knall die "gereinigte" Luft dann eben auf den Temperatursensor. Mit Öl :bang:

Allerdings habe ich beim Umbau der Airbox zuerst auch einen K&N eingesetzt, danach erst den Pipercross. Das macht sich schon erheblich bemerkbar, der Luftdurchsatz beim Pipercross ist deutlich höher, während der K&N annähernd auf Serienniveau bleibt.

Und als du Möglichkeit hattest mal einen Fön vor beide Filter zu stellen, hättest du das besser mal getan. :innocent:

Denn die Messprotokolle beim Sport Evolution haben da ganz andere Aussagen getroffen als deine persönlich gefühlten Erfahrungen :wistle:

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...