Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

Habe jetzt an einem Stammtisch gehört , dass die 800 einen größeren Hubraum u900 bis 950 ccm und mehr Leistung so um die 115 PS

Bekommen soll bei gleichem Gewicht dann wäre das eine interessante Alternative wenn das Gewicht bei ca 220 kg bleiben würde

 

Weiss jemand schon mehr? 

 

Grüß Atze 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde in meinen Augen keinen Sinn machen, aber bei Triumph weiß man nie.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wäre dann einfacher eine 1050er auf Enduro zu trimmen als die 800er aufzubohren, oder gleich den 1050-Motor in die 800er zu schrauben :vogel:

 

Aber wie T400 schreibt: Man weiß ja nie .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Ralph:

Das wäre dann einfacher eine 1050er auf Enduro zu trimmen als die 800er aufzubohren, oder gleich den 1050-Motor in die 800er zu schrauben :vogel:

 

Aber wie T400 schreibt: Man weiß ja nie .....

 

Nein ..... der 1050er Motor ist nach heutigen Maßstäben schlicht veraltet. Zu schwer, zuviel innere Reibung usw.

 

Der 1050er ist halt einfach in die Jahre gekommen . Obwohl er immer noch ein toller Motor ist und er mir gefällt. Aber der kleine Triple ist der wesentlich modernere Motor.

 

 

Grüße Gerhard

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Silver Rider:

Der 1050er ist halt einfach in die Jahre gekommen .

 

Stimmt sicherlich, aber wie man sieht, kann man mit "veraltetem" Gerät immer noch jede Menge Geld verdienen, BMW nennt das Heritage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Rofor:

Gab's doch schon hier -> Guckst Du...

Oder hier:

http://www.ktm.com/de-int/travel/1090-adventure-r/

 

Die Käthe (und demnächst irgendwann eine vergrößerte 800 GS) könnte jedenfalls ein Grund für T sein, auch etwas größer zu werden, als reine Marketingmaßnahme.

Bearbeitet: von Barrebreu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tiger News findet in der richtigen Unterkategorie: LINK

 

Ich habe aber bei MCN seither nichts mehr gelesen. 

 

Gruss

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich mich frage: Wenn die Tiger (und auch die F800 GS) jetzt 900+ ccm kriegen sollen, was wird dann aus dem Bereich darunter? BMW hat da zwar noch die F700 GS, aber die wird vermutlich dann auch mit mehr Hubraum und Leistung nachziehen? In ein paar Jahren ist dann eben dieser "interessante" Bereich mit 700-800 ccm leer und dann wird etwas "neues" entwickelt, um diese "Nische" wieder zu füllen. Das ist doch irgendwie Sisyphos Arbeit. :wacko:

 

M.M.n. braucht man in dieser Klasse auch gar nicht mehr Leistung. 95 PS (85 bei der BMW) sind doch völlig ausreichend für eine Reiseenduro. Dann sollen sie lieber schauen, dass der Koffer leichter wird und den Motor vielleicht weiterentwickeln, dass er weniger verbraucht, anstatt immer mehr Hubraum und Leistung zu schaffen. Irgendwann hast du mehr Leistung in einer Reiseenduro als in der Rennsemmel. :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo ist das Problem?

 

Dann bohrst Du halt ein 600er Mötörli auf 650cc auf.

 

Halt, die haben ja bereits 675cc, was mache ich jetzt bloss, Grummel :wacko:

 

Gruss

 

Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zwischen 675cc und 700cc ist nicht unbedingt die ganz grosse Welt. ;)

 

Und wer keinen grossen Bohrer hat, legt das Mötörli halt auf den Fotokopierer, der kann auch bis zu 127% vergrössern. :D

 

Gruss

 

Daniel

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Barrebreu:

Die erste hatte nur 500 ccm. Ist auch überall angekommen 

 

Stimmt, sogar in den Vorgarten......:D

XT500.JPG.32e4613ab506d05ada65ab5d24cd15eb.JPG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ja ich weiß, manche geraden beim Anblick der seeligen 500 XT geradezu in Verzückung.:cat-augenzukneifend_07:

 

Aber ich kann mich noch gut daran erinnern.  Das Ding hatte in Serie als es auf den Markt kam in den ersten Jahren .... mehr Fehler als ein Hund Flöhe.

Fünf PS mehr und das Ding hätts zerrissen ;)

 

Heutzutage ginge sowas nicht. Aber damals war die Motorrad Klientel lange nicht so empfindlich bzw. weniger anspruchslos wie sie allgemein heute sind. Man wusste sich einfach selber zu helfen bei einer doch sehr durchschaubaren Technik.

 

 

Grüße gerhard .... der inzwischen diesbezüglich auch völlig verdorben ist :P

Bearbeitet: von Silver Rider

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Silver Rider:

Ja ja ich weiß, manche geraden beim Anblick der seeligen 500 XT geradezu in Verzückung.:cat-augenzukneifend_07:

 

Aber ich kann mich noch gut daran erinnern.  Das Ding hatte in Serie als es auf den Markt kam in den ersten Jahren .... mehr Fehler als ein Hund Flöhe.

Fünf PS mehr und das Ding hätts zerrissen ;)

 

 

 

 

 

Also da kann ich Gerhard nur zustimmen. Die Trommelbremse vorn lehrte einem Abstand zu halten, sonst kriegte man Kontakt zum Vordermann mit unangenehmen Folgen.

Der Motor war ein dermaßen Schüttler, dass ich immer einen Satz Glühbirnen in der Schublade vorrätig haben mußte, weil jederzeit der Glühfaden kaputt geschüttelt war.

Und weh die Kickmarke war vor dem Antreten nicht genau gestellt, hatte man schon vor dem Start Schweißperlen unter dem Helm. Ich trauere dem Hobel keine Minute nach...

 

Da lob ich mir meine Tiger und Duc

kurvenswinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja es gab einmal eine Zeit, wo man nicht 1200cc benötigte um einige Meter abseits der asphaltierten Strasse zu fahren.

 

Ankicken der grossen Einzapfen trennte ja Spreu vom Weizen. Blaue Flecken an der Wade waren normal. 

 

Beim Aufreissen des Einzapfen Vergasers haben ja auch einige ungewollt die maximale Schräglage erreicht. Heute regelt ja ein Mikroprozessor den Durst, da gibt es kein Verschlucken mehr.

 

Gruss

 

Daniel

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war grade beim Triumph Händler um meinem Tiger noch was Gutes zu tun. Da hat mir der Verkäufer gesagt, dass er mit einer 900 er Tiger demnächst  rechnet....

Ohne es  begründen zu können, habe ich mich auch schon nach mehr PS umgehört. Leider wird das Gewicht dann zulegen..

Zur nächsten Messe in 2/2018 (Leipzig) wird man dann schon mehr wissen . Jedoch denke ich auch dass das Mehr von 800 auf 900er nicht gravierend sein wird

Muss dazu sagen, dass ich wenig Ahnung habe, aber mir das logisch ist, so dass ich bei mehr PS auch unter Umständen doch die Marke wechseln müsste.

 

Man wird sehen.

Gruß Dividame

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sagte oben ja 

ich würde gern mehr PS haben wollen  , kann es aber nicht begründen . 

 

Gegenfrage stellt sich mir: 

warum beschäftigt sich Triumph mit künftig einer 900er ? 

Bearbeitet: von Dividame

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Dividame:

Ich war grade beim Triumph Händler um meinem Tiger noch was Gutes zu tun. Da hat mir der Verkäufer gesagt, dass er mit einer 900 er Tiger demnächst  rechnet....

Ohne es  begründen zu können, habe ich mich auch schon nach mehr PS umgehört. Leider wird das Gewicht dann zulegen..

Zur nächsten Messe in 2/2018 (Leipzig) wird man dann schon mehr wissen . Jedoch denke ich auch dass das Mehr von 800 auf 900er nicht gravierend sein wird

Muss dazu sagen, dass ich wenig Ahnung habe, aber mir das logisch ist, so dass ich bei mehr PS auch unter Umständen doch die Marke wechseln müsste.

 

Man wird sehen.

Gruß Dividame

 

 

Servus :rolleyes:

 

Nicht alleine die PS sind das  seelig machende, sondern die Leistung des Motors bei unteren und mittleren Drehzahlen - also viiiel Drehmoment  Das zählt primär auf der Landstr. und in den Alpen. 

Ein Beispiel: meine Duc hat 84 PS, aber 1100ccm und dabei wiegt sie vollgetankt keine 190 kilo. Dazu noch ein perfektes Fahrwerk, welches immer ein Multiplikator der Motorleistung ist.

...... und ich habe oft das Gefühl  - wenn ich hinter mir her fahren könnte -  ;) dass ich  mich auf meiner Hyper,  gegen  meine 128 PS Tiger selber abhängen würde.

 

Aber da es ja beim Motorrad nich nur um Leistung oder Abhängen geht , sondern auch um Reisetauglichkeit und ganz wichtig .... auch " ums gefallen, Emotionen  nebst Sound  "

 

Gefallen tun mir zur zeit ungefähr so um die 15 Motorräder :lol: Davon vier Triumph und vier Ducati :wistle:

Eine davon ist die wunderschöne gut klingende Triumph Scrambler mit 55 PS bzw. auch die Bonnie mit ihren famosen 1200er Motor u. 75 PS. Auch damit kann man/frau sehr sehr zügig lustvoll surfen  und ganz toll verreisen :cat-augenzukneifend_16:

 

Einen klitzekleinen Rat noch von mir für die Dividame. Weniger ist manchmal mehr. :cat-augenzukneifend_09: nicht immer nur " höher schneller weiter. "

....... und du solltest dein Motorrad selber noch aufheben können . 

 

 

Grüße gerhard

 

 

Bearbeitet: von Silver Rider

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Gerhard 

ich liebe meinen tiger , aber ich hab da noch gewisse Vorstellungen zum Motorrad 

demnach müsste ich mir noch 2 Mopeds zulegen ... 

irgendwas fehlt mir noch 

Mit den Ps hast du recht ... 

da ich immer wieder wegen dem Sound auch bei Harley rüber schiele .... sind mir die weniger Ps egal und 270kg habe ich nicht gespürt . 

Was das Moped aufheben betrifft , 

trainiere ich bereits Arme und Beine. :bang:

mir geht es wie dir , mir gefallen auch noch andere Motorräder die ich glatt haben möchte ... 

das Gewicht schränkt mich jedoch ein ...

ich werde mich noch finden , wenn ich dann auch mal Pässe gefahren bin ... sehr spannend alles um das Bike !!! 

 

So mein Rotwein ist leer 

gute Nacht 

 

Diva 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

 

ein Zweitmotorrad wäre toll aber ich habe keinen Platz, keine Zeit und bekomme dafür sicher auch kein Geld von meiner liebsten bewilligt ;)...

 

Dividame: Wenn ich mal wieder das Gefühl habe, dass mein Kätzchen etwas mehr PS vertragen könnte, schalte ich das nächste Mal früher runter und deutlich später hoch und stelle fest, geht doch...:D Ich wohne im Flachland und stelle auf der Landstraße häufiger fest, dass ein, zwei vor mir fahrende Sportler sich schon bemühen müssen, um mir wegzufahren...

 

Um mein Kätzchen in seiner Garage unter zubringen darf ich dank meines lieben Frauchens durch eine kleine Schneise mit Steigung um zwei Hecken, da sind die 215-220 kg schon zu spüren.

 

Mehr PS gehen leider oft mit mehr Kilogramm oder mit deutlich mehr Geld anbei, wobei man bei den starken und leichten Mopeds dann mit 186 cm sicher nicht so bequem sitzt...;)

 

Zum Thema: 900 ccm mit ein Paar PS mehr kosten mehr, auch in der Versicherung und bringen...weiß ich nicht :innocent:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb greinsen:

Wozu braucht man(n) mehr?

 

was ihr wollt oder braucht spielt keine rolle ...

 

vor 12 Stunden schrieb Dividame:

warum beschäftigt sich Triumph mit künftig einer 900er ? 

 

weil der markt, die zeitschriften, die tester bzw. die tests mit der "konkurrenz" es verlangen wenn man (triumph) in zukunft  nicht per se immer auf dem letzten treppchen landen möchte, auch wenn im text dann eigentlich steht das die aktuelle 800er völlig ausreichend wäre ... das punktesystem sagt was anderes ...

 

egal welche kategorie, die 800er (motoren) sind am sterben und aktuell läuft alles richtigung 900-1000 kubik .... höher, weiter, schneller, stärker, schwerer, mehr elektronik usw.

 

Bearbeitet: von merkosh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Merkosh 

trotz fehlender Erfahrungen sehe ich das auch so wie du 

 

würde ich Triumph führen , würde ich immer versuchen , mit technischen Daten am Markt zu drängeln . Das belebt und die Fahrer profitieren 

es geht ja alles weiter im Leben und in der Technik . 

Ich bin schon sehr gespannt auf Messe und erste Berichte 

außerdem müsste auch mein grade neuer Puff dran passen ( was aber nicht ausschlaggebend sein sollte , wenn man sich mit einem neuen tiger auch richtig verbessern kann 

 

Gruß Dividame 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Triumph hat all die Jahre gegen den Trend bzw antizyklisch verhalten. 

Ergebnis sind gestiegene Marktanteile. 

Kaufmännisch gesehen im Nachhinein nicht so schlecht. 

ME tut Triumph weiter gut daran in ihrer Nische mit feinen englischen Motorrädern zu bleiben. 

Da bleiben sie Platzhirsch.

Mit den großen Herstellern nur um des Wettbewerbs wegen mitziehen wollen, ich weiß nicht.....

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mitziehen ja ... ihre Nische wahren und nicht auf Masse produzieren : 

nein ... 

was besonderes bleiben und!!! Sich nicht mit technischen Daten überbieten lassen .. das ist meiner Meinung nach die richtige Philosophie . Wie du schon sagtest , es geht immer weiter ..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb merkosh:

 höher, weiter, schneller, stärker, schwerer, mehr elektronik usw.

 

 

Das ist aber nicht erst seit den letzten 2 Jahren so ;)

 

Und mir ist es Recht. Ich sage klipp und klar, ich bin nun mit meinen 160 PS sehr glücklich und finde die ganze Elektronik ebenfalls sehr geil :rolleyes:

 

Gruß

 

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Redracer:

 

 

 

Und mir ist es Recht. Ich sage klipp und klar, ich bin nun mit meinen 160 PS sehr glücklich und finde die ganze Elektronik ebenfalls sehr

Heiko..du fährst BMW??  Hattest wohl eine Triumph?       Elektronik mochte ich bei BMW nicht. War mir zu viel Klimbim ....Hatte auch ein gutes Angebot für eine 1200 (von einer Dame  vorher gefahren und tiefergelegt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist, glaube ich, alles ganz normal.  Wer geht schon gerne einen Schritt zurück.  Nach meiner famosen 955i mit knapp über 100 PS bin ich das 800er Modell gefahren.  Tolles Bike, alles besser, leichter, aber der Dampf fehlte, was Drehzahl ausgleichen muss.  Mochte ich  nicht.  Ich will es souveräner.   Um 1000 ccm, was vielleicht ein 900er Tiger hätte bieten können = Fehlanzeige.  Also bin ich doch "höher" gelandet mit der XC.  Und es ist gut so :-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Dividame:

Heiko..du fährst BMW??  Hattest wohl eine Triumph?       Elektronik mochte ich bei BMW nicht. War mir zu viel Klimbim ....Hatte auch ein gutes Angebot für eine 1200 (von einer Dame  vorher gefahren und tiefergelegt)

 

Ja ich bin nach 7 Jahren und 2 Triumphs (Daytona und Sport Tiger) umgestiegen. Seit Februar fahre ic nun BMW. Triumph konnte mir nicht das bieten was ich wollte. Auch nicht Ansatzweise ist erkennbar, das sich daran etwas ändert in nächster Zeit, dann muss man mal wechseln ;) Werde irgendwann auch noch mal einen Vergleich zum Sport Tiger hier zum Besten geben, es hatte doch den ein oder anderen interessiert. Kommt Zeit, kommt Bericht :D Wie gesagt, ich bereue nach 7000 km fast gar nichts :rolleyes:

 

Gruß

 

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, dass zum Motorrad (sehr viel mehr als zum Auto) auch das Drumherum passen muss, will sagen eine gute Betreuung vom Freundlichen mit kompetenter Wartung, auch mal eine Party oder zwei drei Ausfahrten - eben ein gutes Gefühl und damit auch Vertrauen. Und hier bietet BMW zumindest in meinem Umfeld genau das Gegenteil: arrogante Fuzzies einer sogenannten Werksniederlassung, Abzocke bei jeder Werkstattwartung und Schulterzucken, wenns einmal ein Problem gibt (ich habe ab und an das "Vergnügen" die GS meines besten Kumpels abgeben zu müssen.)

Übrigens hat er sich dieses Jahr die Neuauflage der Adv. geholt - mit Vollausstattung versteht sich ( Ehrensache bei BMW- Käufern?) und bei der ersten Urlaubstour weggeworfen. Die GS ist in einer Serpentine mit dem Hauptständer aufgesessen (die Fußrasten sind unversehrt - ohne jegliche Schleifspuren). Die von BMW meinten dazu, es wäre normal, dass beim Fahren mit Sozius der Hauptständer vor den Rasten aufsetzt ?- Basta. Das gabs auf eine Beschwerde hin auch schriftlich. Dieser Kundenumgang ? lässt mich einen ganz großen Bogen um BMW machen, egal was die für Mopeds bauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach so, um noch was zum eigentlichen Thema zu sagen?:  Bin zwei Jahre und viele Kilometer 800er Tiger gefahren, Leistung habe ich Solo nie vermisst. Aber mit Sozius und Gepäck auf 2000m Höhe am steilen Hang bin ich mit der EXP doch deutlich entspannter unterwegs - deshalb der Wechsel. Will sagen, es kommt darauf an, was man mit dem Moped anstellen will.

Völlig sinnlos finde ich jedoch die Entwicklung - getragen von Duc und KTM - im Endurobereich Suppersportmotoren mit 150 PS und mehr zu verbauen, die dann von Hunderten Sensoren elektronisch heruntergeregelt werden müssen, damit die Fuhre überhaupt fahrbar bleibt. Ich bin lange Jahre AffenTwin gefahren, 67 PS haben da gereicht, um mich auch ziemlich zügig überall hin zu bringen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×