Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Gast geosidecar

Der Original vs Retro Fred

Recommended Posts

Gast geosidecar

Servus

 

Animiert durch einige aktuelle Beiträge und einem eigenen Winterprojekt (Restauration einer CB 750 Four K6), eröffne ich diesen "Original vs. Retro Fred"

 

Gemeinsam surfen wir bereits seit Jahren die sog. Retrowelle. Die Best-Ager sehnen sich ein Stück Jugend zurück, schwelgen in Erinnerungen und auf der Lebensleinwand läuft der Film von den wilden und verwegenen Zeiten. Unsere "Bedürfnisse" werden durch Motorradmodelle befriedigt, die die Optik der Originale mit der Technik der heutigen Zeit kombinieren. Es soll ja bald auch wieder einen C64 geben ...

 

Die Nostalgiker und Puristen sind hin und her gerissen, die Oldtimermärkte sind überlaufen und oft stellt sich bei der Überlegung einer "Neu"-Anschaffung die Frage: Original oder Retro? Wer das Bastel-Gen besitzt und Lust, Können, die nötige Zeit und den Platz hat, kauft sich die Liebe seines Lebens in einem bemitleidenswertem Zustand für teuer Geld und investiert noch mehr Geld um daraus ein originalgetreues Schätzchen zu bauen. Andere lassen sich von den zahlreichen Angeboten der Hersteller verlocken und träumen den Retro-Traum auf hochmodernen Hightechmaschinen.

 

Der Fred ist hiermit eröffnet !!!

 

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Wolfgang,

ich möchte ein modernes Motorrad mit gutem Fahrwerk und ordentlich power, wenig Gewicht

und guter Reichweite. 

Aber es soll nicht durch plastikverschalung ein pseudoimage a la transformer mt 10 / 9

oder schnabel für enduro  -- ohne funktion haben. Kein Lufthutzen, die dann nur als

insektenfänger dienen und ins niergendwo führen.

Das hat m.M. nach nix mit retro zu tun. Bei einem sportorientierten motorrad

kann man die verkleidung stilbringend gestalten, z.b die ducati supersport. Da passt es und

hat funktion.

Bau mal den platikkram ab, dann siehst du wie dein motorrad eigentlich aussieht.

Z.B. Bei meiner 1050 sind am tank platikteile die den noch dicker erscheinen lassen,

leider ist da luft und kein sprit drin :lol:

Genauso linsen statt schweinwerfer, nur um ein bestimmtes aussehen zu erreichen, funktion

ist eher nicht so..

viele Grüße

martin

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast geosidecar

Servus Martin

 

ich sehe wir fahren außer Triumph auch beide eine bella machina aus Mandello del Lario. Meine Cali 1100i aus 1996 ist ein gutes Beispiel für den Fred, denn aktuell versuche ich einer Fehlermeldung mit dem Guzzi-Diag auf den Grund zu gehen (Masseschluss am Temperaturfühler). Ich habe inzwischen den Temperaturfühler getauscht (obwohl der Alte funktionierte) und anhand dem Schaltplan die Leitungen untersucht und kann keine Fehlfunktion feststellen. Dass der Motor unrund und mit Zündaussetzern lief hatte wohl eher einen anderen Grund, jedenfalls läuft er jetzt nach Synchronisation wieder wie die Glocken vom Campanile.

Die Geschichte passt deswegen hierher, weil mit der heutigen Technik Defekte (fast) ausschließlich vom Händler zu beheben sind, was ein gewisses Budget beim Besitzer voraussetzt. Alternativ setzt man sich mit der Elektronik soweit auseinander und beschafft sich Hard- und Software um an seinem Fahrzeug autark agieren zu können. Bei den "Originalen" war das selbstverständlich, wenn ein Defekt auftrat dann durch Verschleiß.

Meine CBX 750 aus dem Baujahr 1984 ist auch ein gutes Beispiel. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt ging der Trend zu Technik (Hydrostössel, luftunterstützde Gabel, ...), aber sie ist natürlich noch nicht mir so vielen Steuerelementen ausgestattet wie die heutigen Mopeds.

 

Ich bin auf weitere Beiträge gespannt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich mag meine alten Böcke.... und die moderne Alltagsmaschine - die 955 Tiger. Wie oben geschrieben ist "Old Fashioned" beliebt - und da möchte auch die Fahrzeug-Industrie eine Scheibe abhaben. Nicht immer klappt es so gut... siehe New Beetle.. manchmal besser.. beste Beispiele die modernen Triumph Twins...

 

Aufgrund Zulassungsvoraussetzungen und technischer Fortschritt können die Retros aber an mache Daten der "echten alten" nicht anknüpfen. Bei den alten wird das dann Flair und Charme genannt - die weniger verliebten nennen den Sound dann Krach... weil u.a. die alte nur ein Abgasrohr - aber wenig Schalldämpfer hat

IMAG0009.JPG

 

bessere Bremsen hat die moderne auch - im normalen Verkehr vorausschauend mitfahren mit den alten aber sicher möglich - so schnell wie die moderne - wohl eher nicht... Aber ich brauch das auch nicht..

 

Dazu die höhere Pflegeintensität bei dem alten Bock, die Verfügbarkeit Maschinen und Teile somit exclusiverer Kosten... wenn einer selber schrauben kann - ist das sicher ein erster Schritt.

 

mit beiden kann der Spass derselbe sein - und ich denk darum gehts...

 

ein Freund hat in einem anderen Forum passend geschrieben....

 

a bike`s not finished until you put some miles on it with your friends

 

und dabei ist dann egal welches Baujahr in den Papieren steht

 

 

IMG_7051-aus.jpg

 

 

Bearbeitet: von manne
  • Like 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Moin,

dem schließe ich mich zu 100% an.

Ich möchte auch nicht auf meine SR´s und die CX verzichten. Die haben alle Ihren Reiz, und das ist gut so. Da können bei den Bikertreff´s noch soviel moderne Moppd´s stehen, zu den alten Dingern kommen Sie alle und haben vielfach gute Erinnerungen daran.

Ich bin noch in einer anderen IG, .... IG Sauerland SR/XT500....., und wir haben jedes Jahr auf der Dortmunder Motorradmesse einen Stand. Ihr glaubt gar nicht was da los ist und wie viele Leute dahin kommen und in der "guten alten Zeit" schwelgen.

 

Gruß

 

Ecki

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast geosidecar

Soweit bin ich noch nicht ...

 

CIMG6329.thumb.JPG.ee04cb6b900b5cbf820bf60a2160cae6.JPG

 

Dafür ist die CBX 750 fertig und tourentauglich und macht richtig Laune ...

 

IMG_20170511_162631069.thumb.jpg.7a2e9cb0874fdf1038e8ea3968bf6c10.jpg

 

Ich stimme Euch absolut zu. Die Mischung macht's. Und was gibt es Schöneres als die Wahl zu haben. "Das Beste aus Cerealien und Milch" oder so ähnlich! Gestern war ich dann mal wieder auf meiner TEx unterwegs und habe mich am famosen Klang der drei Zylinder aus dem Remustopf erfreut. Trotzdem sind die alten Schätzchen halt einfach mit etwas verbunden, was man "Rückspiegel" nennen könnte. Ein Ed Sheeran (stellvertretend für alle aktuellen Musiker in den Charts) macht aktuell tolle Mucke, aber zu den Klassikern aus den 70ern hat man halt schon viel öfter abgerockt.

 

Wolfgang

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich merk es ganz deutlich. Ich hab mich ja erst vor kurzem angemeldet, auch weil ich meine Tiger noch nicht lange habe, aber hier bin ich richtig. 

 

Eckhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb franki:

Manne, die rote Lady mit Tankrucksack auf Deinem zweiten Bild - Kawa...?

 

Schön getroffen!

 

Nette Grüße

Frank 

bis auf eine ALLES Kawa "Z"... und die eine ist wohl deutlcih erkennbar..

 

und um die Kawa-Freunde zu foppen - die einzige "Doppel Z" (Moto GuZZi)

 

Bearbeitet: von manne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.10.2017 at 18:51 schrieb franki:

merci:bang: Damals für mich unerreichbar... :unsure:

 

für die meissten von uns auch.. das Bild ist aus 2014 und die wenigsten Maschinen sind in 1. Hand..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahr lieber als dass ich schraube :rolleyes:

Neben verschiedenen anderen Krädern gab es längere Zeit die 1100er Multistrada in meinem Fuhrpark, die hätte ich wegen des klasse Motors und des polarisierenden Designs wohl behalten sollen. Das hat sich aber anders ergeben.

Mit 60 wollte ich mir eine Harley gönnen, hab ich auch mal gesagt, wie wohl viele unter uns. Jetzt bin ich aber noch nicht ganz 60 und ein sehr guter Freund meinte, im fortgeschrittenen Alter zählt jedes Jahr und zuwarten macht keinen Sinn. So hab ich mein Vorhaben nach vorne geschoben und ich muss sagen, mein Freund hatte Recht. Allerdings ist es (gottseidank) keine Harley geworden, sondern eine Bonnie T120.
In meiner Sturm-und-Drang-Zeit gab`s viele Ideen aber kein Geld dafür, wie das halt oft so ist. Später waren andere Dinge wichtig, ihr kennt das sicher auch. Damals hab ich immer von einer 850er Norton oder einer 750er Bonneville geträumt, als Schüler und Student fehlte mir allerdings die nötige Kohle und die Objekte meiner Begierde waren teuer. Mal abgesehen von den mörderischen Vibrationen, den ständigen Öllecks und turnusmäßigen Defekten (Klischeemodus aus). Warum nicht jetzt eine, hab ich mich dann gefragt. Die neuen Triumphs sind zuverlässig und robust, schrauben mag ich ja eh nicht, ich will fahren.
Die Bonnie ist für mich trotz Retrowelle authentisch, weil sie immer und über all die Jahre im Programm von Triumph war, mit Ausnahme einiger Pleite-Jahre Unterbrechung. Im Gegensatz zu den sonst so aufgesetzt wirkenden Modellen der Retrowelle, beispielsweise die BMW-Ninette und ihre Ableger oder insbesondere auch die komischen Faster-Sons-Modelle von Yamaha, wurde die Bonnie kontinuierlich weitergeführt und kann jetzt als die beste Bonnie aller Zeiten bezeichnet werden. Ich rede von der T120 wohlgemerkt. Triumph hat den Bonnie-Gedanken erfolgreich in die Neuzeit geführt, Respekt aus meiner Sicht und gut gelungen. Andere Hersteller sind auch auf die Retrowelle aufgesprungen, der Kohle wegen, das ist aber alles nicht so echt wie z. B. Royal Enfield oder eben die Bonnie.

...und nein, die XJR und der Tiger bleiben. 4, 3, 2 Zylinder - Downsizing ist angesagt:wistle:

Bearbeitet: von Roman-v-O
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast geosidecar
vor 5 Stunden schrieb Roman-v-O:

Downsizing ist angesagt:wistle:

 

Ich stimme Dir zu (was die Anzahl der Zylinder betrifft).

Ich habe auch erst einmal 5 Lebensdekaden hinter mich bringen müssen, um die Vorzüge eines V2-Motors kennen und schätzen zu lernen. Mein HD-Erlebnis hatte ich vor 2 Jahren, als ich mir "drüben" eine Electra Glide Ultra Classic gemietet habe. Nach drei Wochen und 7.000 gerittenen Kilometern war ich gerüttelt und geschüttelt und vom Klang des Motors ebenso fasziniert wie von der an Bord befindlichen Bose-Anlage. Zurück in der Heimat wirkte das völlig andere Fahrgefühl und die Entspanntheit des Dahinbummelns nach, aber eine Harley gehört auf die Highways und in der "nördlichsten Stadt Italiens" gehört irgendwann mal eine Guzzi in den Stall. Es wurde also eine California 1100 und schon war das Thema Retro und Genuss-Cruisen auf die beste aller Arten vereint. Mit der Guzzi zur Eisdiele, oder auf einen Capo, das hat was. Mit der TEx nach Schottland, das hat auch was. Und mit den alten Honda Klassikern und den alten Kumpels um die Ecken, erst Recht :oldguy2:

 

Übrigens: schönes Moped die Bonnie :bang:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb geosidecar:

 

Ich stimme Dir zu (was die Anzahl der Zylinder betrifft).

Ich habe auch erst einmal 5 Lebensdekaden hinter mich bringen müssen, um die Vorzüge eines V2-Motors kennen und schätzen zu lernen. Mein HD-Erlebnis hatte ich vor 2 Jahren, als ich mir "drüben" eine Electra Glide Ultra Classic gemietet habe. Nach drei Wochen und 7.000 gerittenen Kilometern war ich gerüttelt und geschüttelt und vom Klang des Motors ebenso fasziniert wie von der an Bord befindlichen Bose-Anlage. Zurück in der Heimat wirkte das völlig andere Fahrgefühl und die Entspanntheit des Dahinbummelns nach, aber eine Harley gehört auf die Highways und in der "nördlichsten Stadt Italiens" gehört irgendwann mal eine Guzzi in den Stall. Es wurde also eine California 1100 und schon war das Thema Retro und Genuss-Cruisen auf die beste aller Arten vereint. Mit der Guzzi zur Eisdiele, oder auf einen Capo, das hat was. Mit der TEx nach Schottland, das hat auch was. Und mit den alten Honda Klassikern und den alten Kumpels um die Ecken, erst Recht :oldguy2:

 

Übrigens: schönes Moped die Bonnie :bang:

Klar, downsizing sowieso nur in Bezug auf die Zylinder. In Bezug auf Kubik sehe ich das nicht so vorteilhaft, weil alles unter 1.000 cm³ ist Spielkram :wistle:

Eine Guzzi ist gegenüber HD sicher die bessere Wahl, wie ich meine.

LG, Roman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mach das auch so. Die Ex für weitere Strecken und Reisen. Ganz einfach gesagt, mein Arbeitstier. Meine Bonnie um die Gegend unsicher zu machen.:D Da hab ich schon ganz schön dran rum geschraubt. Sie ist nicht mehr Langstrecken tauglich... Aber macht richtig spass! Wenn ich mal ganz gemütlich durch die Gegend tuckern möchte, darf meine Matchless Frischluft atmen. So bis 80km/h fährt sie super, drüber wird es dann sehr ungemütlich. So sind sie halt, die alten 1 Zylinder. Bei mir heisst es also 3 - 2 - 1 Zylinder. Original oder Retro? Für mich hat jede ihre Vorteile. Original - einfache Technik, einfach schön. Retro - Aufsteigen, Starten und Spass haben.  

Bonnie-old Kopie.jpg

G5 seite Kopie.jpg

  • Like 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Bonnie:

Da hab ich schon ganz schön dran rum geschraubt

Waaaaaaaaaaaaaaahnsinnig schööööööööööön, die Bonnie  :thumbup::wub: (nur der Pimpel am Seitenständer ist etwas gewöhnungsbedürftig)

 

Was ist denn die Bonnie für ein Baujahr?

 

Gruß

 

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Bumo:

Waaaaaaaaaaaaaaahnsinnig schööööööööööön, die Bonnie  :thumbup::wub: (nur der Pimpel am Seitenständer ist etwas gewöhnungsbedürftig)

 

Was ist denn die Bonnie für ein Baujahr?

 

Gruß

 

Olli

Danke Olli,

 

Die Bonnie habe ich im Jahr 2010 gekauft. Es war mal eine Triumph Bonneville Special Edition 1960 Anniversary! 20stk kamen damals in die Schweiz. Alle Original Teile liegen in meinem Keller...:D

Der Pimpel am Seitenständer ist übrigens Original so...:wistle:

 

So nebenbei, die 885er haben viel mehr Charakter als die 1200er. Aber immer noch viel weniger als die richtigen Oldis!

 

Gruss Flo

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich schick deine Bonnie.

Besonders die "Hello Titty"-Markierung hat es mir angetan :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Madcow:

Wirklich schick deine Bonnie.

Besonders die "Hello Titty"-Markierung hat es mir angetan :D

:D hast du das gleich erkannt??? die meisten erkennen nur das original... wenn die irgendwo am Srassenrand steht und Eltern mit den Kindern vorbei gehen, hör ich die geilsten Kommentare!:totlach:Ich könnt mich tot lachen! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎13‎.‎12‎.‎2017 at 17:56 schrieb Bonnie:

hast du das gleich erkannt???

 

habe ich natürlich auch gesehen, als ich die Bonnie bewundert habe. Habe mir aber einen Kommentar verkniffen....;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×