Jump to content

Am 23.03.2019 ist das Forum aus Protest gegen Artikel 13 für einen Tag Offline.

Recommended Posts

Sieht gut aus die Proxxon Werkzeugsammlung, da habe ich auch eine Menge von, nur der Drehmo passt nun nicht dazu :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hast du recht. Bin generell von Proxxon sehr überzeugt was Qualität und Preis betrifft. Aber die Drehmomentschlüssel wollten mir nicht so recht zusagen. Vor allem weil ich dort zwei gebraucht hätte um von 20 bis 200 NM abzudecken. Das macht der KS Tools aber laut beiliegendem Protokoll sehr zuverlässig und da ich von KS Tools auch schon mehrere Jahre nen Schlagschrauben habe der tadellos funktioniert hab ich mich für deren Drehmomentschlüssel entschieden. Der durfte nun heute am Tiger seine Premiere feiern und hat mich nicht enttäuscht. Löst sauber und gut spür- und hörbar aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit heute habe ich den Karoo Street auch drauf. Meine ersten Tour war nur 90km lang, somit hält sich meine Bewertung in Grenzen:

Zuerst zum Profil. Sieht schon gieriger aus, als der Tourance Next und passt optisch schon mal hervorragend zu den Speichenfelgen der XCA, ohne zu stark auf „dicke Hose -Adventure“ zu machen. Die gemessenen Profiltiefen sind V=6;6 H=9,0 mm. Ich werde mal Buch führen, wie der Verschleiß sich so entwickelt.

 

Zuerst aufgefallen ist mir das anfangs starke abkippen des Reifens in langsamen Kurven, aber das Gefühl hatte ich bisher bei jedem Reifenwechsel. Ich fahre neue Reifen immer sehr sachte ein und Taste mich erstmal an die Schräglage heran, aber bereits nach 30km Wurde das Vertrauen in den Reifen größer. Er fährt sehr gutmütig und rund in die Kurven. Auf den ersten kurzen Schotterpassagen war der Reifen recht Führungstark, und wabbelte nicht wie der TN über jeden Stein und jede Unebenheit. Mehr kann ich erstmal nicht sagen außer: wie schon aufgrund des Profil zu erwarten war, ist der KS lauter. So zwischen 70 und 120 hört man ihm sein Profi an. Ob es mich stört wird die nächste Tour zeigen.

 

Nächste Woche gehts für ein paar Tage an die Mosel. Da wird kein Schotter dabei sein aber eingefahren sollte er nach 2.500km sein.

im Moment hattet vorne 2,7 bar, was mir recht viel vorkommt. Da werde ich als erstes mal auf 2,2 absenken.

Bearbeitet: von Spencer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hört sich ja schon mal sehr gut an. Da mir mehrere Zähne gezogen wurden passt mir mein Helm leider noch nicht wodurch ich noch keinen Meter fahren konnte. Den Luftdruck habe ich zunächst mal auf Werkseinstellungen (VA 2,6/HA 2,9) eingestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute war es soweit, der Helm hat wieder auf die Rübe gepasst. Der Karoo Street wurde also eingefahren. 

 

Ich geb meinem Vorredner erstmal total recht was das Einlenkverhalten angeht. Die ersten 5 Minuten war es sehr ungewohnt dass die Maschine wie eine leichte Enduro in die Radien kippt. Aber daran hab ich mich schnell gewöhnt und dann ließ sie sich fahren wie immer. Man hört den Reifen zwar wenn man mit 50 im 5ten durch nen Ort rollt aber sobald man schneller fährt wird das vom Wind und dem Motor übertönt und fällt nicht weiter auf. Auch Vibrationen konnte ich nicht feststellen. Getestet habe ich heute nur auf Landstraßen, also nur bis 120 rum. Da ist mir absolut nichts aufgefallen. Traktion war nach ca. 15 Kilometern auf kurvigen Straßen voll da. Aufgefallen ist mir dass ich hinten nur noch ca. 5 mm "Angststreifen" habe, vorne jedoch noch mindestens doppelt so viel Gummi ungenutzt blieb. Das schiebe ich auf die spitzere Form des Vorderreifens im Vergleich zum Tourance Next. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist das mit den Geschwingkeitsfreigaben, lt. einem Händler in der Nähe  hat der Heidenau k60 und der Metzeler Karoo Street nicht die Geschwindigkeits—Freigabe V. Ist das ein Problem, soweit ich weiß sollte das zusammenpassen (zulassungsschein und Reifen)!?!? Oder ist das in D anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gelöscht...CrazyChris ear schneller?

Bearbeitet: von Mobed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo in die Runde, 

 

da eine Ende Mai eine Schottlandtour ansteht habe ich mir den KS nun auch aufziehen lassen. Zuvor bin ich den PST 2 gefahren, mit dem ich eigentlich voll zufrieden war und der Satz bei mir ca. 8500 km gehalten hat. 

 

Aber ich wollte mal etwas neues ausprobieren....... Optisch ist der KS sehr schön anzuschauen, die ersten 50 km ein total ungewohntes Einlenkverhalten, dass ist zwar bei jedem neuen Reifen so, aber das ist meiner Ansicht nach schon stark gewöhnungsbedürftig..... ?

 

Nächste Woche brumme ich für einige Tage in den Harz, danach kann ich sicherlich ein wenig mehr berichten.......

 

Gruß EDDY

R.w.P.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb EddyRue:

 ersten 50 km ein total ungewohntes Einlenkverhalten, dass ist zwar bei jedem neuen Reifen so, aber das ist meiner Ansicht nach schon stark gewöhnungsbedürftig..... 

 

Gruß EDDY

R.w.P.

 

 

 

Hallo Eddy,

 

Was meinst du genau mit dem Einlenkverhalten? Eher positiv oder negativ? Ich hatte auf der tiger noch nie neue Reifen als den bei der Auslieferung. Kenne es von meiner XJR aber eher das der neue Reifen sehr schön zu fahren war.

 

Halt uns Mal hier auf dem laufenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin jetzt in den letzten 5 Tagen 2500km auf dem Karoo Street an der Mosel unterwegs gewesen und kann Euch nur positives berichten. Bei der Anreise mussten wir am Anfang mit den nagelneuen Reifen gleich mal 200 km Autobahn fahren. Da blutet einem das Herz...


Ich habe ihn erstmal nur bis 160 ausprobiert, aber da lieg er sowas von stabil und...ruhig... alles gut. Das auch von den anderen beschriebene starke abkippen des Reifens auf den ersten Kilometern ist schnell verschwunden und der Reifen fährt sich auf kurvigem Geläuf sehr angenehm und unauffällig. Man spürt nicht, eine gröbere Pelle zu fahren. Das Gummi läuft hervorragend komfortabel, und selbst bei ordentlich Schräglage hatte ich ein super Gefühl und vertrauen.

 

Bei Regen habe ich es aufgrund der diesjährigen Pollenmatsche ein wenig ruhiger angehen lassen. Bei einer Regenrunde auf der Nordschleife schmierte bei meinem Kumpel auf der nagelneuen GS der Anakee 3 hinten richtig schön weg, und er musste mich ziehen lassen. Der KS hat sich nicht einen Rutscher geleistet.

Schotter habe ich jetzt noch nicht weiter unterm Reifen gehabt.

 

Zum Verschleiß: nach 2.500km: hinten noch 7mm, vorn 5,5 mm.

Luftdruck wie von Metzeler angegeben 2,2 vorn und 2,7hinten

 

Bisher für mich ein Volltreffer. Mal sehen, wie der Verschleiß sich so entwickelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toller Bericht bisher! Bin Mal gespannt wie weit du mit den pellen kommst. Da kommt es mir mit am meisten drauf an. Wenn der Grip noch super ist dann wäre das ja fantastisch!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo in die Runde,

 

wie genau ist der von Metzeler empfohlene Luftdruck für den Reifen? Habe mein Tigerlein direkt von der Werkstatt abgeholt und nicht nachgefragt...... Bin bisher von 2,5 vorn und 2,9 hinten ausgegangen......

 

Gruß EDDY

R.w.P.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich nicht mehr so viel fahre wir früher reicht es mir, wenn er 1 Jahr hält. So 8.000km erwarte ich als Minimum. 10.000 wäre schön, alles darüber hinaus Luxus?.

Mein hinterer Tourance Next hat 13.000 gehalten. Super Laufleistung, aber zwischen uns hat es nie gefunkt. Daher lieber eine Spaßpelle für den Saison-Quicki als eine Pflichtehe über 2 Jahre. 

Und besser aussehen tut die KS-Braut auch noch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Metzeler und Triumph empfehlen beide 2,2 und 2,7. Steht in der Reifenfreigabe und aufm Kardan.

 

Hatte am Anfang auch 2,7/2,9drauf. Vielleicht auch daher das extremere Abkippen auf den ersten km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier die Freigabe für die 2016er XC....

downloadPdf.pdf

 

Im übrigen wurde die Auflage mit dem M&S Aufkleber aktualisiert und relativiert.

Bearbeitet: von Spencer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DANKE !!!! ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute das erste mal mit dem Reifen auf losem Sand unterwegs gewesen Heide/Waldrand-Boden. Da kommt der KS schnell an seine Grenze. War froh ohne umfallen da wieder rauszukommen. Aber dafür ist die TEX mit ihren Pfunden auch wirklich nicht gemacht.

mein Fazit zur Geländefähigkeit: Schotter, Steine, grobes Geläuf geht gut, bei Sand hört der Spaß weiterhin auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe den KS jetzt seit ca. 1500 km drauf und bin zufrieden. Grip, egal ob trocken oder nass, jederzeit vorhanden, vergleichbar mit dem PST2. Abrollgeräusch etwas lauter, insbesondere so bei 90-100 km/h, da habe ich das Gefühl, dass das Vorderrad ein wenig "singt". Stört mich aber nicht weiter.....

 

Sogar erstmalig einen Ausflug auf Schotter- und Waldwege gewagt, ging prima...... natürlich mit der gebotenen Vorsicht, da ich auf diesem Terrain keine Erfahrung habe.

 

Im Vergleich zum PST2 fühlt sich die Maschine leichter an, fällt nur so in die Kurven, dass anfangs doch für mich sehr nervöse Einlenkverhalten war gefühlt nach einer Tankfüllung verschwunden.....

 

Bislang bin ich wirklich sehr zufrieden, bin mal gespannt wie sich das Bike verhält, wenn das Profil weniger wird.....

 

Luftdruck im Solo-Betrieb  2,2 v und 2,7 h.

 

In diesem Sinne

 

Gruß EDDY

R.w.P.

 

 

Bearbeitet: von EddyRue

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mit dem Reifen nach einer Schottlandtour nun ca. 5000 km abgespult und bin nun ein wenig angefressen. Vorab das Gute, der Reifen hat Grip ohne Ende, egal ob trocken oder nass. Gefahren habe ich ihn solo mit 2,2 und 2,7 und in Schottland mit Sozia und vollem Gepäck 2,5 und 2,9.

 

Vom Profil ist noch vorne wie hinten ungefährt die Hälfte übrig.

 

Das schon anfangs von mir bemerkte "Singen" des Vorderrades  hat jedoch eindeutig zugenommen, zuerst hat es mich nicht gestört, zum Schluß war es richtig penetrant und störend! 

 

Was mich aber am meisten stört, ist dass ab ca. 85 km/h nun der Lenker deutlich flattert und ich das Vertrauen verloren habe.......  Das Vibrieren des Lenkers hält dann bis ca. 115 km/h an, danach wird es etwas besser...... aber diese "Singerei" wird nicht leiser und nervt!!!

 

Habe mein Bike daher zum Händler gebracht, Vorderrad ausgebaut, alles überprüfen lassen u.a. Lenkopflager und so weiter. Reifen wurde neu aufgezogen penibel ausgewuchtet.......

 

Gestern habe ich mit meinem Händler telefoniert, die Probleme konnten nicht behoben werden. Anruf bei Metzeler durch den Händler, woraufhin die Aussage kam, dass der Reifen wohl nicht so richtig zu meinem Bike (TEX, Ez. 2015) passt.

 

Im Augenblick bin ich genervt, wahrscheinlich werde ich noch ein wenig mit dem Luftdruck experimentieren..... 

 

Morgen hole ich mein Bike wieder ab und werde nachberichten......, tendiere aber schon jetzt dazu den Reifen bei nächster Gelegenheit in die Tonne zu hauen!!!!!

 

Hat hier jemand schon Laufleistungen jenseits von 5000 km erreicht und kann evtl. berichten????

 

Gruß EDDY

R.w.P.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, hört sich ja ernüchternd an. Ich habe so ca 3.500km drauf und noch läuft er 1a.

Ich fahre nur Solo /mit Gepäck.

 

Was ich nicht so ganz verstehe ist, warum Du und andere von dem von beiden (Triumph und Metzeler) angegebenen Luftdruck abweicht. Die Angaben beziehen sich auf alle Gewichtszustände am Moped, und ich fahre gut damit, seit ich den von meinem Händler zu hohen Luftdruck auf die angegebenen 2,2 /2,7 abgesenkt habe. Seitdem singt und kippt auch nichts mehr. Flattern hatte ich bisher auch null.

 

Oder hattest Du beladen Probleme mit dem Original-Luftdruck? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Spencer,

 

bei der Tour in Schottland war ich fast immer vollbeladen (2,5 / 2,9) und dementsprechend auch deutlich langsamer unterwegs, da wir natürlich auch die Landschaft genießen wollten. Da ist es mir noch nicht so unangenehm aufgefallen. Wieder zu Hause angekommen habe ich den Luftdruck wieder auf 2,2 v und 2,7 h abgesenkt. Bin dann mit leichtem Gepäck zu einer kleinen Tour losgebrummt und die Probleme tauchten auf......

 

Habe mal im GS-Forum gestöbert, dort wird das "Singen" des Reifens auch angesprochen......

 

Das der Reifen lauter wird als z. Bsp. der PST2 war mir schon klar, aber dieses "Singen" bei meinem Bike geht gar nicht mehr......., von dem Lenkerflattern ganz zu schweigen....... grrrrr

 

Gruß EDDY

R.w.P. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb EddyRue:

Gefahren habe ich ihn solo mit 2,2 und 2,7 und in Schottland mit Sozia und vollem Gepäck 2,5 und 2,9.

 

Gestern habe ich mit meinem Händler telefoniert, die Probleme konnten nicht behoben werden. Anruf bei Metzeler durch den Händler, woraufhin die Aussage kam, dass der Reifen wohl nicht so richtig zu meinem Bike (TEX, Ez. 2015) passt.

 

Im Augenblick bin ich genervt, wahrscheinlich werde ich noch ein wenig mit dem Luftdruck experimentieren..... 

 

Gruß EDDY

R.w.P.

 

 

 

 

 

Hallo Eddy,

 

du fährst eine TEX der ERSTEN Generation, damit sind im Handbuch 2,5/2,9 bar angegeben. Auch Solo solltest du VORNE nicht unter 2,5 bar fahren.....auch Metzeler gibt 2,5/2,9 an:

no-fitment-pdf.html

Die 2,2/2,7 gelten für die TEX ab Modell 2016!!!

Und auch hier sind 2,2 eher zu wenig als zuviel....die besseren Erfahrungen habe ich mit höherem Druck gemacht!

Wir  bewegen (solo) ne Fuhre mit ca. 350 kg oder auch etwas mehr.

 

 

 

 

 

Bearbeitet: von Mobed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey ihr luftdruck fanatiker! ich fahr meine tex mit 2,7vorne und 3 hinten. und es stört mich auch nicht, wenn der hinten bis auf 3,5 ansteigt. ich hatte noch nie probleme mit den reifen, egal welches moped und welche reifen.

ob 2,5 oder 2,7 drin sind merkt ganz bestimmt keiner von euch! was macht ihr dann, wenns draussen nur 10 grad hat? nach pumpen? und bei 35 grad müsst ihr dann wieder luft ablassen...

einigt euch auf die mitte ? vorne 2,35 hinten 2,8 

ps und lasst die manometer eichen.?

 

sorry, das musste ich jetzt mal rauslassen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also selten sowas gehört, samt den Unterstellungen von Grobmotorig. Muß ich hier jetzt noch erwähnen, daß der Luftdruck bei kaltem Reifen gemessen wird, für dich wahrscheinlich schon. Junge, Junge !

Griaßle, Frank :bang:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir ein kurzes Update:

 

Der Karoo Street hat ein wirklich überraschend hohes Gripniveau ! 

 

Hab jetzt rund 3500 Kilometer drauf gefahren und letztens ne wirklich heiße Runde mit nem Kumpel (Z1000) gemacht und bin absolut begeistert. 

 

Der Reifen lässt sich bis auf die Kante ziehen, das ist dann auch der moment wo die Rasten kratzen und das ohne unangenehm zu schmieren. Erst nach mehr als zehn Minuten in dieser Gangart wurde er weich und hat beim raus beschleunigen nen Strich gezogen aber auch das völlig unspektakulär und transparent. 

 

Das Singen vom Vorderrad bleibt bei mir bislang konstant, also vorhanden, aber nicht störend. Lenkerflattern oder aufschaukeln konnte ich auch noch nicht feststellen. 

 

Profil läuft sich sehr gleichmäßig und ohne Überlastungen (Tourance Next) ab und sieht noch sehr gut aus. Ich glaube zwar nicht dass ich über 10 000 drauf bekomme aber da ich den vorderen Tourance Next nach 5000 Komplett durch hatte erwarte ich das auch gar nicht. Ich will Performance, Laufleistung ist dann nur ein Bonus. 

 

Wenn sich jetzt keine Probleme mehr einstellen werde ich den Reifen wieder kaufen. 

 

PS: Luftdruck (kalt) 2,2/2,7

Bearbeitet: von CrazyChris
Schreibfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mein Bike heute morgen wieder abgeholt und zunächst den Luftdruck überprüft. 2,3 vorn, hinten 2,8. Das Rad wurde vorne neu ausgewuchtet, war aber angeblich zuvor alles bestens. Habe den Luftdruck dann auf 2,5 und 2,9 eingestellt, etwas besser im Ganzen, aber der Lenker flattert nach wie vor, so zwischen 80 und 120 km/h.  Unter 80 und über 120 km/h ist alles okay. Das "Singen" ist geblieben, hm entweder nimmt man es hin oder verzweifelt dran...… grins. 

 

Bin dann wieder auf meine Hausrunde...… also der Grip ist echt der Hammer, da muss ich mit Lenkerflattern (Fahrwerk schaukelt sich nicht ansatzweise auf!!!!!!) und dem "Singen" wohl leben. 

 

Bleibe jetzt definitv bei 2,5 und 2,9 !!!! Natürlich im kaltem Zustand..... grins!!!!!

 

Gruß EDDY

R.w.P.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.6.2018 at 14:11 schrieb EddyRue:

Habe mein Bike heute morgen wieder abgeholt und zunächst den Luftdruck überprüft. 2,3 vorn, hinten 2,8. Das Rad wurde vorne neu ausgewuchtet, war aber angeblich zuvor alles bestens. Habe den Luftdruck dann auf 2,5 und 2,9 eingestellt, etwas besser im Ganzen, aber der Lenker flattert nach wie vor, so zwischen 80 und 120 km/h.  Unter 80 und über 120 km/h ist alles okay. Das "Singen" ist geblieben, hm entweder nimmt man es hin oder verzweifelt dran...… grins. 

 

Bin dann wieder auf meine Hausrunde...… also der Grip ist echt der Hammer, da muss ich mit Lenkerflattern (Fahrwerk schaukelt sich nicht ansatzweise auf!!!!!!) und dem "Singen" wohl leben. 

 

Bleibe jetzt definitv bei 2,5 und 2,9 !!!! Natürlich im kaltem Zustand..... grins!!!!!

 

Gruß EDDY

R.w.P.

Hi Eddy,

ich lese gerade von deinem Lenkerflattern. Genau das hatte ich auch bei meiner 15er XR. Zwischen 60 und 80 km/h mit dem TKC 70. Allerdings nur, wenn ich den Lenker losgelassen habe. Mit Händen am Lenker hatte ich das nicht. Ich habe mir im Juni von Wilbers die Gabel überarbeiten lassen. Sie schlug mir zu sehr durch beim Ankern. Hauptgrund dafür war allerdings, dass die TEX ab 170 km/h anfing zu schlingern. Daher die Aufgabenstellung an Wilbers, progressive Gabelfedern, neues Öl und Luftpolster einzubauen und die Gleitlager spielfrei zu machen. Sie da, sie ist bis über 200 jetzt stabil. Und als Goodie ist das Lenkerflattern zwischen 60 und 80 km/h auch komplett weg!

Vielleicht liegt es ja bei deiner auch eher nicht an den Reifen oder die Gabel kommt mit anderen Reifen besser klar. Also die Addition von negativen Eigenschaften meine ich damit.

Ich denke, die TEX Gabel Gleitlager ab Werk taugen nicht immer was. Manchmal haut es hin und manchmal nicht.

Grüße darüber

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎15‎.‎08‎.‎2018 at 19:56 schrieb kummi:

Hi Eddy,

ich lese gerade von deinem Lenkerflattern. Genau das hatte ich auch bei meiner 15er XR. Zwischen 60 und 80 km/h mit dem TKC 70. Allerdings nur, wenn ich den Lenker losgelassen habe. Mit Händen am Lenker hatte ich das nicht. Ich habe mir im Juni von Wilbers die Gabel überarbeiten lassen. Sie schlug mir zu sehr durch beim Ankern. Hauptgrund dafür war allerdings, dass die TEX ab 170 km/h anfing zu schlingern. Daher die Aufgabenstellung an Wilbers, progressive Gabelfedern, neues Öl und Luftpolster einzubauen und die Gleitlager spielfrei zu machen. Sie da, sie ist bis über 200 jetzt stabil. Und als Goodie ist das Lenkerflattern zwischen 60 und 80 km/h auch komplett weg!

Vielleicht liegt es ja bei deiner auch eher nicht an den Reifen oder die Gabel kommt mit anderen Reifen besser klar. Also die Addition von negativen Eigenschaften meine ich damit.

Ich denke, die TEX Gabel Gleitlager ab Werk taugen nicht immer was. Manchmal haut es hin und manchmal nicht.

Grüße darüber

Lutz

Hey Lutz,

 

meine Gabel ist von Wilbers schon überholt worden...…..

Daran kann es also nicht liegen. Offensichtlich ist es bei mir ja auch kein Einzelfall, habe schon mehrere Foren durchstöbert und bin auf die gleichen Probleme gestoßen. 

Ich werde den Reifen diese Saison noch runterfahren, dann kommt der Bridgestone Battlax A 41 drauf. 

 

Eigentlich schade, denn der Grip von dem Metzeler ist wirklich phänomenal, dass Lenkerflattern hat sich mit zunehmender Laufleistung auch ein wenig beruhigt, aber diese Singerei des Vorderrades macht mich langsam aber sicher irre...… grrrrrrrrr.

 

Wer viel auf Schotter unterwegs ist, dem kann ich den Reifen empfehlen, für überwiegend Straßengebrauch allerdings nicht oder man fährt mit Gehörschutz!

 

Erwähnenswert ist vielleicht noch das Vorder- und Hinterrad anscheinend gleichmäßig verschleißen, bislang war zuerst das immer der vordere Reifen fällig.  

 

Gruß EDDY

R.w.P.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, irgendeinen Tod muss man immer sterben.

Je mehr offroadtauglich ein Reifen ist, desto unruhiger wird er auf der Straße.

Meine Meinung ist ja, ich montiere den Reifen, der zu meinem Anwendungsprofil passt, nicht welcher am coolsten aussieht.

Fahre ich quasie nur Straße, verschenke ich mit einem Offroadreifen zudem einfach auch Sicherheit.

Selbst wenn die aktuellen Offroadreifen auch auf der Straße inzwischen auf hohem Niveau liegen, ein reiner Straßenreifen hat trotzdem dort mehr Reserven.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach unsrer Toskana Tour mit relativ viel Gepäck, Sozia und viel Schnellstraßen ist der hintere nun nach rund 6000 Kilometern in der Mitte angefahren und wird getauscht. Der vordere sieht noch dermaßen gut aus dass ich ihm mindestens nochmal 5000 weitere Kilometer zutrauen würde sodass ich ziemlich genau auf zwei hintere mit einem vorderen kommen könnte. Gefällt mir sehr gut. Der Verschleiß ist im Verhältnis zur Leistung vollkommen in Ordnung. Der Reifen bietet nach wie vor Top Grip, trocken wie Nass. Vielleicht werde ich als nächstes mal den TKC 70 testen, kann mir aber kaum vorstellen dass der für Straßenfahrer die auf Offroad Optik wert legen besser funktioniert als der genau darauf abzielende Karoo Street.

 

 

EDIT: Hab mich verrechnet, es waren jetzt starke 7000 Kilometer die der Hinterreifen drauf war. Hier noch ein Bild 

 

Etwas schade finde ich dass überall im Profil Abfahrmarkierungen die die Mindestprofiltiefe anzeigen aufgebracht wurden nur in der Mitte der Lauffläche nicht. 

 

IMG_20180823_051639.jpg

IMG_20180823_052048.jpg

Bearbeitet: von CrazyChris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Vorherige Inhalte wurden wieder hergestellt.   Verwerfen und Editor leeren.

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...