Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

Hallo , 

Kenn jemand dieses System und hat es im Einsatz ( Erfahrungen ) :

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B075F77SDJ/ref=pd_aw_sim_sbs_263_1?ie=UTF8&psc=1&refRID=EXHRAGMGBA5MNP2DW1WK&dpPl=1&dpID=41HsGsDb%2BLL#immersive-view_1516613940059

 

Ich möchte es an meine XC intallieren.

Letztes Jahr hatte ich vorne einen Plattfuss , das habe ich relativ späht und bei geringer Geschwindigkeit mitten im Wald bemerkt. Da dachte ich mir , evtl. hätte ich es früher , und in der Zivilisation merken können , bzw. hätte rechtzeitig Luft nachfsssen können.

 

Kann jemand von Euch berichten ?

 

Grüsse

Wolfgang 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Frank,

 

du weißt schon, was du da fährst!?

 

Zitat aus deiner Anzeige:

 

MICHELIN ULTRA HEAVY-DUTY SCHLÄUCHE

  • Verstärkte Schläuche für den Offroad-Gebrauch
  • 4 mm Wandstärke
  • Hohe Pannensicherheit
  • Alle Offroad-Schläuche sind nur für Renneinsätze und -trainings erlaubt (NHS); keine Straßenzulassung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Wolfgang,

dieses Drucküberwachungssystem kenne ich nicht, aber wenn es funktioniert, kann es eine gute "Warnanlage" sein. Wenn du häufiger durch den Dreck hobbelst, das sind die dickeren Schläuche (kein Mousse) auf jeden Fall eine gute Maßnahme. Ich hatte selbst bei meiner 955er mit Straßenreifen die "Crossschläuche" von Heidenau eingebaut. Damit war dann der permanente leichte Luftverlust vergessen. Da ich damals direkt bei Heidenau bestellt habe, war auch von Kundenservice nix von "not for road use only" zu hören. Laß dich da nicht irre machen.

 

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Gummikuhfan:

Hallo Frank,

 

du weißt schon, was du da fährst!?

 

Zitat aus deiner Anzeige:

 

MICHELIN ULTRA HEAVY-DUTY SCHLÄUCHE

  • Verstärkte Schläuche für den Offroad-Gebrauch
  • 4 mm Wandstärke
  • Hohe Pannensicherheit
  • Alle Offroad-Schläuche sind nur für Renneinsätze und -trainings erlaubt (NHS); keine Straßenzulassung

 

Hello! natürlich weiß ich das! trotzdem fühle ich mich mit diesen verstärkten Schläuchen sicherer! speziell bei weniger Luftdruck und spitzen Steinen!  für mich sind diese 4mm Schläuche ein Schutzengel und nicht von der Polizei oder irgendeinem technischen Zug kontrollierbar!

 

keine "Straßenzulassung" aus dem Grund da der Tiger mit diesen Schläuchen als Fluchtfahrzeug interessanter wird und von der Polizei nicht mehr zu stoppen ist!*g:_ironic:

 

wenn mein Tiger 250km/h laufen würde wäre es was anderes aber da würde ich schlauchlos fahren!

 

der wirklich einzige Nachteil ist der teurere Preis und das Gewicht da der 4mm etwas schwerer ist und warscheinlich 0,0000001PS an Leistung kosten wird!*g

 

lg Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jungs ,

 

mit im Wald meinte ich nicht Offroad , sondern geteerte Strasse im Wald :D

 

Ich bin zu 99,85% auf befestigten Strassen unterwegs , und davon  80% zu zweit (mit Sozia) .  Daher bringen mir dickere Crossreifen auch nicht das was ich suche.

Mir geht es eher darum einen schleichenden Plattfuss oder änliches zu erkennen , nicht erst wenn die Kiste "eiert" . Also Sicherheit und Komfortgewinn ist das Ziel.

Auf meinen bisher 55000km mit dem Tiger war es der erste Plattfuss den ich hatte! Zum Glück bei ca.40km/h auf enger Nebenstrasse bemerkt , und nicht bei 120 in der Kurve ....

 

Auf manchen Strassen hat man auch das Gefühl es fehlt Luft (bzw. macht man sich dahingehend Sorgen) , dabei sind es hier die Reifen die irgendwelchen unsichtbaren Rillen im Strassenbelag folgen. Das hatte ich sowohl mit dem Tourance-Next , wie auch mit dem Scorpian Trail 2 .

 

Werde die Teile wohl bestellen und hier auch berichten , würde mich trotzdem freuen wenn evtl. andere Ihre Erfahrungen hier schreiben würden ( sofern sie solche Systeme bereits nutzen ) .

 

Eine Frage wäre auch , muss man neu wuchten nach Installation , oder faellt das Gewicht nicht ins Gewicht  ( was für ein Wortspiel :P )

 

Grüsse

Wolfgang

 

PS: mein nächster Reifen wird wieder der Tourance-Next , damit fühlte ich mich bisher an wohlsten

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich das richtig? Externer Sensor? Der sensor wird von aussen dauerhaft auf dem Ventil verschraubt und haelt somit das Ventil dauerhaft offen?

 

Korrigiert mich, wenn ich da was falsch verstanden habe. Aber das waere fuer mich das KO Kriterium fuer dieses System, da die eigentliche Abdichtung veraendert wird. Wie sehen dazu die Leckagewerte aus? Wie ist es mit der Dauerhaltbarkeit der neuen Dichtung (Ventiloberkante gegen aufschraubbaren Deckel).

 

Wenn ich gehaessig waere wuerde ich sagen, das Teil ist nur da, um sich selbst zu ueberwachen...

 

Gruss

kraussi

Bearbeitet: von kraussi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Moin aus Thüringen.

 

Hallo Kraussi , daher ja auch meine Frage ob jemand Erfahrungen damit hat.

 

Denn wir können alle nur vermuten .... , genauso kann man vermuten dass es gut funktioniert.  Aber vermuten ist ja nicht wissen ?

 

Ich werde es kaufen (Investition ist überschaubar ) und berichten. 

 

 

Bearbeitet: von Surfwolle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Kraussi,

 

ganz so schlecht kann die Methode zur Reifendrucküberwachung nicht sein. Die Güte der Ausführung in o.g. Typ kann ich nicht einschätzen, aber z.B. Garmin bietet diese speziellen Ventilkappen seit geraumer Zeit für die Zumos 395 und 595 an. Man ließt wenig über Probleme....

 

Schöne Grüße

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und es gibt noch seeehr viele weitere auch (un)bekannte hersteller welche auf ext. sensoren setzen, nicht nur garmin zb. auch tiremoni, fobo, accutire ....

 

aber das system oben sieht kompakt (empfangsteil) und günstig aus, führt auch mich in versuchung es doch mal auszuprobieren :wistle:

Bearbeitet: von merkosh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.1.2018 at 06:29 schrieb Technikfan:

Moin Kraussi,

 

ganz so schlecht kann die Methode zur Reifendrucküberwachung nicht sein. Die Güte der Ausführung in o.g. Typ kann ich nicht einschätzen, aber z.B. Garmin bietet diese speziellen Ventilkappen seit geraumer Zeit für die Zumos 395 und 595 an. Man ließt wenig über Probleme....

 

Schöne Grüße

Jens

Genau diese Version habe ich im Einsatz. Sollte der Druck unter einen einstellbaren Wert fallen, gibt es eine Warnung aus Display. Am Ende der Tour kann man sich auch den Druckverlauf anschauen. Schon eindrücklich, wie man am Reifendruck erkennen kann auf welcher Strecke man etwas mehr angegast hat :-)

 

Die Grafik ist eine Spielerei, die ich mir nach der dritten Tour auch nicht mehr angeschaut habe.

Dass ich durch die Ventilkappen nun öfter nachfüllen muss, kann ich nicht behaupten. Ich hatte das Zumo und aus Spieltrieb habe ich dann die Sensoren dazu gekauft - kein "must-have" aber durchaus ein "nice to have".

 

Gruss

Christoph

Bearbeitet: von Hein Mück
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das sehe ich auch so...hätte auch ein Zumo 390 aber da kostet 1 Sensorventilkappe 77.-euro.....  und obs rund 150.-euro bringen....?

 

bei der XC ist das eine gute Lösung!:   irgendwann merkt mann das mann einen Platten hat und so reißt mann das Ventil nicht gleich im Schlauch ab und er ist reparierbar!

 

also immer schön Schräubchen und Staubkappe kontern!

 

lg

rm26.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ähnliche Ventilkappen von Tiremoni schon seit 150000 km und sechs Jahren problemlos am PKW. Halten immer dicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe Tyreboy im Einsatz - ähnliches System wie hier gezeigt und bin sehr zufrieden damit. Kann auch keinen veränderten Luftverlust feststellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.1.2018 at 11:06 schrieb merkosh:

aber das system oben sieht kompakt (empfangsteil) und günstig aus, führt auch mich in versuchung es doch mal auszuprobieren :wistle:

 

Jo, stimmt.

Ob die aber auch bei unseren abgewinkelten Ventilen so reibungslos funktionieren?

 

Gruß Rheinweiss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎03‎.‎02‎.‎2018 at 12:11 schrieb franzmaas:

Habe Tyreboy im Einsatz - ähnliches System wie hier gezeigt und bin sehr zufrieden damit. Kann auch keinen veränderten Luftverlust feststellen.

Hi Franzmaas wo hast du das Display montiert kannst mal ein Bild einstellen?

Gruß Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Franz, hat sich erledigt, welche werte hast du beim TyreBoy eingestellt

 

DSC_1081.JPG

 

Bearbeitet: von tigerle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×