Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

Hallo,

 

hat schon mal jemand versucht, einen alternativen Tank zu montieren? Meiner wächst auch und die Vergaser muss ich auch regelmäßig sauber machen. Ich bin einfach genervt von dem Thema. Mit Kreem habe ich schon telefoniert. Die übernehmen auch keine Haftung bei der T400.

 

Wie löst ihr das Problem? Motorrad tauschen kann ja auch nicht des Rätsels Lösung sein, oder doch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Apotheker.

Das Tankwachsen ist ein Problem.

Ich selbst habe das Problem auch und bin am experimentieren. Erstmal habe ich einem Lackierer mein Tank gegeben und gebeten den  in die Spritzbox zu legen, auch bei 80°C beim Lack einbrennen. ( Natürlich etwas in Schutzverpackung aus Papier.)

So hoffe ich, entspannt der Kunststoff etwas. Dann habe ich etwas von einer Einkomponenten Tankversiegelung genommen und auf den Kunststoff aufgetragen. Tank habe ich vorher, einfach mit heißem Wasser mit etwas neutral Seife gereinigt, dann mit einem Liter 98% Spiritus und dann mit einem Industrie Entfetter ( auf Basis von Phosphor säure ) und Destilliertem Wasser zum ausspülen.

Es sind jetzt 6 Monate vergangen und die Versiegelung hält auf dem Tiger PA-6 Kunststoff.  Ich überlege den ganzen Tank damit zu versiegeln.  Die 1-Komponenten Versiegelung trocknet sehr lange. Bis ca. 8 Std. So bleibt viel Zeit den Tank zu drehen und zu wenden. Die Anwendung wird dann wiederholt mit dem Rest aus der Dose.

Hier gibt es die  Tankversiegelung

 

Gibt es noch jemandem der ein Versuch starten würde ?  Es kann nur gut gehen oder daneben gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Maley:

auch bei 80°C beim Lack einbrennen.

So hoffe ich, entspannt der Kunststoff etwas

 

Mutig. Das Wort "entspannen" ist nur teilweise richtig. Wenn der Tank verzogen war, wird er schon "entspannt". Aber dieses bei 80 Grad lagern - in Fachkreisen "tempern" genannt - sorgt für einen weiteren, durchaus unerwünschten Effekt. Die Moleküle haben genug Temperatur und Zeit, sich nun endlich so eng aneinander zu kuscheln, wie sie es schon immer wollten. Ein engeres aneinanderrücken sorgt für mehr Steifigkeit und einen spröderen Werkstoff.

Hätte der Hersteller einen spröderen Werkstoff gewollt, hätte er gleich PA 6.6 genommen. Somit ist das Tempern beim Tank nicht die beste Lösung. Spätestens beim nächsten Umfaller nicht wundern wenn der Tank das ab jetzt für übel nimmt - und früher sich lediglich gutmütig verformt hat.

Nur mal so als Hinweis für mögliche "Nachahmungstäter".

Gruß joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut zu wissen, aber ist geschehen.  Ich denke in der heißen Sonne und minimalem Inhalt, wird der Kunststoff auch recht warm.

Na ja. Mein Tank passt so einigermaßen, obwohl ich beim Einbau etwas nachhelfen muß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Maley:

aber ist geschehen

Wie lange war er den 80 Grad ausgesetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht lange, heute gebracht, morgen abgeholt.

Ich wollte sehen was das bringt. Ob der Tank wieder seine Form bekommt. Aber es passierte garnichts oder soviel das man es nicht bemerkte.

Spannung hat der Tank immer noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×