Jump to content
Hello World!
janandicgn

Basecamp vor Einstellung -Alternative?

Recommended Posts

Hallo Gemeinde,

 

ich hätt da mal ein Problem, für das ich noch keine rechte Lösung gefunden habe. Und zwar besitze ich das Garmin 395L, darauf installiert die CityNavigator Europe Karte, lebenslange Kartenupdates. Meine Tourplanung mache ich mit Basecamp, dazu auch die CN-Karten in den Computer übertragen. Ich weiss, Basecamp ist langsam, neigt zu Abstürzen, die Datenbank-Logik ist auch nicht jedermanns Sache, ich kam aber bisher damit klar. Jetzt aber: Ich arbeite mit dem Mac, und da wird Basecamp in den kommenden Monaten aus dem App-Store verschwinden und beim nächsten OSx-Update nicht mehr zu verwenden sein - weil Garmin es nicht schafft, eine 64-Bit-Version zur Verfügung zu stellen. Ohnehin war das bisher letzte Basecamp-Update aus dem Jahr 2016, und in US-Foren heisst es, die BC-Mannschaft sei aufgelöst worden, BC würde nicht mehr weiterentwickelt.

Was kann ich nun tun, um weiter mit meinen CN-Karten - die ich ja schliesslich für teuer Geld gekauft habe - am Mac planen zu können? Andere Programme (Routeconverter, kurviger.de etc.) planen entweder mit Google oder OSM-Karten - importiere ich hier Routen in den Zumo, kommt es logischerweise zu Abweichungen, weil der Zumo ja Cn-Karten nutzt. Klar könnte ich mir auch eine OpenStreetMap-Karte in den Zumo importieren - nur weiss ich dann nicht, warum ich für die CN-Karten Geld bezahlt habe. Einen Windows-Rechner oder Mac mit Parallels will ich nicht, da Windows-Basecamp auch nicht mehr weiterentwickelt wird. Also: Gibt es irgendeinen Weg oder irgendein Planungsprogramm, womit ich mit CityNavigator-Karten weiterplanen kann - oder sind die so propietär, dass das wirklich nur mit Basecamp geht? Dann hätte ich allerdings die A-Karte und bin echt sauer auf Garmin - dass die es nicht schaffen, ein funktionierendes Planungsprogramm anzubieten, auf das man ja angewiesen ist, wenn es keine anderen Möglichkeiten gibt.

Edited by janandicgn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Janandicgn,

 

dasselbe Problem habe ich auch - aus der Macwelt will ich nicht aussteigen, mit Basecamp konnte ich mich nicht wirklich anfreunden. Insofern wäre das für mich der Anstoß mich von einer ungeliebten Software zu verabschieden. Da lebe ich zukünftig lieber mit Abweichungen in der Planung. Wirklich eine Strecke exakt nachfahren möchte ich eigentlich relativ selten. Motoplaner oder kurviger ist viel einfacher zu bedienen und die Exportmöglichkeiten sind auch gut.

 

Gruß, Amadeus :wink2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb janandicgn:

Windows-Basecamp auch nicht mehr weiterentwickelt wird

Ich hoffe es bleibt dann zumindest die alte Version und wird nicht gar eingestellt.

Wozu habe ich mich sonst jahrelang mit MapSource (schwarze/graue Wegpunkte, usw.) gequält, den schmerzhaft intensiven Umstieg auf Basecamp (was für eine Datenbanklogik) mit all seinen Problemen vollzogen?

Ich fahre gerne kleinst detaillierte Routen ab, insb. als Tourguide, abseits der bekannten Wege.

Jeder mag zu Basecamp stehen wie er will, aber für mich war/ist es z.Zt. das kleinste Übel für eine ordentliche Vorplanung am PC.

 

Als Alternative, gerade wegen der besseren Ansichten im Kartenmodus, den Vergleichsmöglichkeiten zwischen verschiedenen Kartenherstellern, Satellitenansichten, StreetView usw. habe ich mich neben meinem Standardaccount bei myRoute.app auch einmal mit der Goldversion dieses online-Portals, in dem mein Bruder Vollmitglied ist beschäftigt. Garmin wird da laut Herstellerangabe dadurch unterstützt, dass man Here-Karten nutzen kann. Aber trotz dieser Karten gab es Abweichungen zwischen Planung am PC im Portal und den Routen, die das ZUMO 595LM dann trotz abgeschalteter Neuberechnung darstellt und abfahren will. Und da die Hersteller scheinbar ursprünglich aus dem TomTom-Lager kommen, behandeln sie das Thema Garmin-Anbindung auch sehr stiefmütterlich und empfehlen als einzige Alternative für die "Exakt-Planungs-Abfahrer" in ihren FAQs den Trackaustausch zum Gerät. Damit gehen jedoch alle Routenvorteile verloren, weil dieser nur den definierten Star und den Endpunkt, sowie die Darstellung des Weges beinhaltet. Ein ZUMO kann danach zwar navigieren, es ist aber dann aus mit Zwischenzielen u.d.gl..

Aber und das muss ich auch erwähnen, die Abweichungen (bedingt durch unterschiedliche Kartenstände, Routenoptionen, die es im Portal nicht gibt, usw.) waren durch den Gebrauch der Here-Karten deutlich geringer als bei Verwendung anderer online-Tools, welche meist GoogleMaps nutzen.

Vlt. wäre diese betriebssystemunabhängige Web-Anwendung für Euch etwas? Einen zeitlich begrenzten Probe-Account könnte man zum Test ja einmal nutzen.

 

Gruß

Tron

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb janandicgn:

...BC würde nicht mehr weiterentwickelt.

...

 

Die Aussage kann nicht so ganz stimmen, denn ich habe gerade vorgestern ein Basecamp-Update auf meinem (Windows-)Rechner eingespielt.

Siehe hier: BaseCamp software version 4.7.0

 

Gruss

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich plane immer noch mit Map Source, mit BasCamp kann ich nichts anfangen :oldguy2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig, @diggy. Ist tatsächlich jetzt nach mehr als 2 Jahren eine neue Version herausgekommen. Scheint also, dass Basecamp doch noch bearbeitet wird. Leider wurde mit der neue Version nix großes gemacht: Es wurden die Datenschutz-Bestimmungen überarbeitet und eine ganze Reihe von Online-Komponenten abgeschaltet (Adventures, etc.), ebenso die 3-D-Ansicht / Google Earth. Und: Es gibt immer noch keine 64-Bit-Version für den Mac, bedeutet, Ende Juni verschwindet auch die neue 4.7.0 aus dem App-Store, es sei denn, es kommt doch eine 64-Bit-Version. Bin gespannt. 

 

Ärgerlich auch, dass mit 4.7.0 nicht die Chance ergriffen worden ist, endlich die Orts-/Strassensuche zu verbessern - immer noch so langsam bzw. kompliziert zu bedienen wie früher. 

 

Edit: Hab gerade die neue Mac-Version ausprobiert: Leider das selbe Problem wie früher.: Beim Anschluss des Garmin Zumos stürzt das Programm in unregelmäßigen Abständen ab. Dafür hätt es jetzt keine neue Version geben müssen....

Edited by janandicgn

Share this post


Link to post
Share on other sites

darauf hoffen das irgendwann endlich mal basecamp 5 erscheint ?

 

 

Edited by merkosh

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb janandicgn:

Ärgerlich auch, dass mit 4.7.0 nicht die Chance ergriffen worden ist, endlich die Orts-/Strassensuche zu verbessern - immer noch so langsam bzw. kompliziert zu bedienen wie früher. 

 

Da wird nicht mehr viel kommen, angeblich noch eine 64bit-Version für Mac im Laufe des Jahres - Garmin selbst hat im englischen Forum erklärt, das es für BaseCamp kein(!) Entwicklerteam mehr gibt - die neue Version 4.7.0 ist nur aufgrund des neuen Datenschutzgesetzes veröffentlicht worden und ist lediglich um alles kastriert, was irgendwie mit Datenteilung zu tun hat!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selbst wenn die Entwicklung eingestellt wird, so lässt sich das Programm auf dem Mac doch weiter nutzen.

So ganz schlecht läuft die aktuelle Version nicht.

 

Servus

da Peda

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fürchte, das wird nicht funktionieren. Derzeit baut Basecamp wohl auf einer 32-Bit-Architektur auf, Mac OS X wird wohl zukünftig 64 Bit voraussetzen - so deute ich jedenfalls die Warnmeldung beim Öffnen des Programms neulich.

 

Gruß, Amadeus :wink2: 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo in die Runde,

habe auch gemerkt, dass Basecamp in der Version 4.7.0 das Betrachten einer geplanten Route nicht mehr erlaubt. Finde ich bedauerlich, da ich diese Möglichkeit oft genutzt habe.

Oder weiß jemand eine Möglichkeit, die er mir (einem PC-Legastheniker ?) erklären kann.

Vielen Dank

Norbert

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Amadeus:

Mac OS X wird wohl zukünftig 64 Bit voraussetzen

 

alle betriebssysteme von apple setzen demnächst 64bit voraus, das bekommen gerade seit monaten immer mehr auch die app programmierer für iphone & co zu spüren. allerdings ist dies ähnlich wie die DSGVO nicht erst seit gestern bekannt aber ähnlich verschlafen worden ...

 

vor 19 Stunden schrieb Rofor:

Garmin selbst hat im englischen Forum erklärt, das es für BaseCamp kein(!) Entwicklerteam mehr gibt

 

na ja im besten fall hat das neue programm nur einen neuen namen den man noch nicht verraten will ähnlich der umstellung von mapsource nach garmin express, im mittleren fall wird ein webdienst daraus der aber wohl eingeschränkter sein wird. sollten sie allerdings das ganze komplett einstellen und ihre navis nicht endlich mal komplett überarbeiten verlieren sie meiner meinung nach das große alleinstellungsmerkmal (zusammenarbeit von bascamp & navi mit karte, routenverwaltung), mal schauen wie lange sie sich dann noch halten können ...

 

und eine alternative ist MyRoute (community gedöns, routenverwaltung) bis jetzt für mich nicht, Tyre auch nur eingeschränkt und eigentlich ja auch schon obsolet.

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem ist, dass auch bei der "neuen" Variante ( wobei neu - es wurden ja nur Funktionen abgeschaltet, statt die Software weiterzuentwickeln, was sie aber wohl nicht mehr wird, wenn ich den Post Rofor lese) - dass Basecamp unter High Sierra ständig abstürzt, wenn man das Zumo an den Mac anschließt, um Routen zu übertragen. Das ist total nervig! Die Rezensionen im Mac App Store sind ja voll mit demselben Problem. Fehlerberichte an Garmin und Apple ohne Resonanz.

Aber um noch mal auf meine Eingangsfrage zu kommen - gibt es eine möglichkeit, die von mir gekauften CityNavigatorKarten weiterhin für Planungen zu benutzen  - und zwar auf dem Computer - wenn Basecamp nicht mehr weiterentwickelt wird oder dereinst nicht mehr benutzbar sein wird? Ich verstehe die Firmenphilosophie von Garmin einfach nicht. Hab hin und her überlegt, welches Navi, bin bei Garmin gelandet, weil die eben mit einem richtigen Motorrad-Navi warben. Und dann wird die Planungssoftware einfach einschlafen gelassen. Irgendwie ist Garmin auf einer seltsamen Route, um mal im Bild zu bleiben - nachdem ich las, dass die Firma ja auch vor kurzem sämtliche PlanungsApps für Smartphones - nämlich Navigon - in ganz kurzer Zeit eingestampft hat. Scheint so, dass Garmins Geschäftsmodell eine andere Ausrichtung nimmt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb noli:

Hallo in die Runde,

habe auch gemerkt, dass Basecamp in der Version 4.7.0 das Betrachten einer geplanten Route nicht mehr erlaubt. Finde ich bedauerlich, da ich diese Möglichkeit oft genutzt habe.

Oder weiß jemand eine Möglichkeit, die er mir (einem PC-Legastheniker ?) erklären kann.

Vielen Dank

Norbert

Vielleicht einfach wieder zur alten Version zurückkehren. Ich kann dir aber auch nicht sagen, wie das geht. Da schließe ich mich deiner PC_Legasthenie an.

Natürlich hatte ich vor dem update keine Sicherung gemacht. :huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da war doch noch was,

 

QLandkarteGT gibts noch, heisst jetzt Qmapshack (Opensource)

http://www.qlandkarte.org/

gibt es für Windows, Linux und OS

und kann auch die Garminkarten verarbeiten,

muss mich wohl wieder einarbeiten.

 

Servus

da Peda

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wunderbar, vielen Dank für den Link, werde ich mir ansehen und berichten!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.5.2018 at 15:12 schrieb noli:

Hallo in die Runde,

habe auch gemerkt, dass Basecamp in der Version 4.7.0 das Betrachten einer geplanten Route nicht mehr erlaubt. Finde ich bedauerlich, da ich diese Möglichkeit oft genutzt habe.

Oder weiß jemand eine Möglichkeit, die er mir (einem PC-Legastheniker ?) erklären kann.

Vielen Dank

Norbert

 

Hi Norbert - ist zwar ärgerlich, aber von Seiten Garmin wird sich da IMHO nicht mehr viel tun! Am einfachsten meiner Meinung nach - gewünschte Route in der Liste markieren - exportieren als .KML - exportierte Datei doppelt anklicken - es sstartet Google Earth mit der gewünschten Route....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jedenfalls würde ich heute kein Garmin-Navi mehr kaufen, viel zu teuer für den schlechten Service.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎01‎.‎06‎.‎2018 at 15:44 schrieb xabbus:

QLandkarteGT gibts noch, heisst jetzt Qmapshack (Opensource)

http://www.qlandkarte.org/

 

woah ... das werde ich mir sicher mal anschauen. zumindest dem screenshot in der anleitung nach kann man hier auch all seine touren / routen ähnlich wie in basecamp verwalten :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich hab jetzt das neue MAC OS drauf und Garmin Basecamp läuft immer noch.

 

Servus

da Peda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und keinerlei Abstürze, wenn Du den Zumo an den Mac anstöpselst und mit BC arbeitest? Das passiert mir in dieser Konstellation leider regelmässig, was auch im App-Store von vielen bemängelt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab nochmal extra aufgepasst.

 

Macbook mit OS 10.14.1 Mojave

Basecamp  4.7.0

Karten 2019.2

Garmin zümo 390 LM

 

2 Touren in Basecamp geplant mit Poi`s

Garmin angestöpselt

Routen Übertragen

Garmin über Finder getrennt

Kein Problem

 

Touren aus dem Letzten Jahr ( 2000 km 1 Woche) aufgerufen

Garmin angestöpselt

Routen übertragen

Garmin über Finder getrennt

Kein Problem

 

Konnte jetzt nicht ausprobieren ob die Routen auf dem Garmin stimmen.

Aber ich denke das wäre sowieso nicht das Problem.

 

Servus

da Peda

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Navis und ihre Software über kurz oder lang eingestellt werden ist doch mit der starken Verbreitung von Smartphones abzusehen. 2020 wird es kaum neue Geräte geben.

Also warum nicht gleich auf den neuen Zug aufspringen und eine passende App in Zukunft verwenden.

Ich kann locus map für Android empfehlen, beinhaltet nicht nur die Navigation sondern auch die Tourenplanung a la basecamp, alles in einer App.

Wir permanent Weiterentwickelt und bekommt demnächst ein riesen Update.

Ich nutze es schon seit längerem sehr erfolgreich und hab basecamp und Navi eingemottet, brauche ich nicht mehr!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, wer's mag ...

Die Einstellung der Navi-Produktion würde ich hier mal in Frage stellen. Auch Fotoapparate werden weiterhin hergestellt und wohl gut verkauft, obwohl die Smartphone heutzutage sehr gute Bilder machen können.

Auch soll es noch den einen oder anderen wie mich geben, der kein Smartphone sondern ein einfaches Handy nutzt.

Mir würde es nicht gefallen, Google oder wem auch immer meine Standortdaten permanent mittzuteilen.

 

Gruss

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb diggy:

Die Einstellung der Navi-Produktion würde ich hier mal in Frage stellen.

Ich auch.

Selbst wo mein Sony-Smartphone als "wasserdicht" gilt (für den Fall, dass es mir beim Hosenhochziehen mal in den Topf fallen sollte),

täte ich es bei Regenfahrt keinesfalls über den Tag hinweg dem anschlagendem Wasserdruck aussetzen wollen. Und ein für min. 30m Wassertiefe geeignetes Ultrahandy ist mir zu klobig oder der Bildschirm ist mir zu klein oder die Hosentasche zu klein für den Bildschirm.

 

Navis wird es auch weitehin geben. So für alle Vierrädrigen, wasserdicht und recht aufschlagunsensibel konstruiert auch für Mopeds.

Ich nutze die myroute app.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was die wasserdichtigkeit des Sony-Handys angeht, kann ich Dich beruhigen...

Hat mich auf dem Lenker montiert 3.500 km durch Vietnam navigiert - ca. 2.500 km davon im Regen.

 

Dennoch hab ich mir inzwischen ein Garmin zugelegt - ganz glücklich bin ich damit bisher jedoch noch nicht:

- mein Handy ist (speziell bei Sonne) besser ablesbar

- mein Handy ist (auch mit Handschuhen) besser bedienbar

- mein Handy ist schneller

- die Routenplanung in Kurviger.de ist einfach sehr komfortabel - mir fehlt was vergleichbares für mein Garmin (den Export aus Kurviger und Import in Garmin hab ich bisher noch nicht zufriedenstellen hin bekommen)

 

Falls wer für den Routenimport/dir Routenplanung in Garmin nützliche Tipps hat - immer her damit!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab hierfür trotz "wasserdichtem" Handy eine "wasserdichte" Halterung. Handys sind einfach schneller und flexibler 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich plane meine Routen mittlerweile auch sehr oft mit kurviger. Die Übertragung auf meinen Zumo 550 geht mit MS innerhalb von Sekunden. Dabei orientiere ich mich an dem Track und modifiziere , die in MS ausgerechnete  Route entsprechend.

BC habe ich so gut wie noch nie verwendet. Ich komme mit MS bestens zurecht, obwohl das nicht mehr betreut wird von Garmin.

 

Gruß Carsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Routen von Kurviger.de (oder aus anderenQuellen) in Basecamp 1:1 importieren mach nach folgendem Schema:

- Route aus Kurviger.de exportieren und auf dem Rechner  zwischespeichern.

- In Basecamp importiren.

- diese Route duplizieren und eine andere Farbe geben.

- jetzt das Original in Basecamp neu berechnen lassen. Durch die unterschiedlichen Farben sind die Abweichungen gut sichtbar.

- mit dem Einfügen- / Verschieben Werkzeug die Route bearbeiten bis die zwei Routen deckungsgleich sind.

- zum Schluss noch die Anzahl der Routenpunkte (Shaping points bzw. Punkte mit Alarm und Punkte ohne Alarm) anpassen.

da z.B. das LM 390 die Route teilt wenn mehr als 25 Punkte mit Alarm vorhanden sind setze ich nur wenige ausgewählte Punkte mit Alarm.

- Doppel klick auf die Route. Die schwarz geschriebenen Punkte sind "mit Alarm", die grau geschriebenen sind "ohne Alarm".

Ich wähle erst einmal alle Punkte bis auf Start und Ziel aus und setze sie "ohne Alarm". Eventuell nach Belieben einige "mit Alarm" setzen.

- Route an Zumo übertragen.

 

Ist vielleicht etwas umstaändlich, stellt aber sicher das "fremde Routen" 1:1 aufs Zuno kommen.

 

Viel Erfolg, Ulli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ziemlich aufwendige Vorgehensweise!

In locus geht es ganz einfach: Tour mit kurviger planen und mit mittlerer Anzahl von Zwischenpunkten als Route exportieren. In locus importieren und im Routenplaner neu rechnen lassen, fertig und losfahren. Und das alles auf dem Smartphone ohne weitere Rechenhilfe. Geht auch unterwegs mit nem Kaffee auf der Tanke.

Und noch eine Erinnerung zum Thema Navi: von ehemals vielen Anbietern wie Falk, Navigon, Becker, etc.  sind nur noch Garmin und tomtom übrig. Alle andren hat die Autoindustrie mit integrierten Geräten das Wasser abgegraben.

 

Kleiner Nachtrag: für einmalig 10€ kann man die Pro Version von kurviger erstehen und hat die Navigation mit drin. Dann braucht nichts mehr exportiert werden.

Edited by TG800
Nachtrag

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb CarstenMassel:

Also ich plane meine Routen mittlerweile auch sehr oft mit kurviger. Die Übertragung auf meinen Zumo 550 geht mit MS innerhalb von Sekunden. Dabei orientiere ich mich an dem Track und modifiziere , die in MS ausgerechnete  Route entsprechend.

BC habe ich so gut wie noch nie verwendet. Ich komme mit MS bestens zurecht, obwohl das nicht mehr betreut wird von Garmin.

 

Gruß Carsten

 

Was genau bedeutet MS?

Basecamp finde ich nämlich auch eher umständlich (bis unmöglich) - werde aber mal szeullis Vorgehen testen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus

MS heisst map scoure und war der Vorgänger des BC.

Luke

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

BaseCamp (BC) kann man sich kostenlos von der GARMIN-Seite herunterladen.

Ob es MapSource (MS) noch irgendwo gibt weiß ich nicht.

Edited by Meisterjäger

Share this post


Link to post
Share on other sites

neben dem Handy wird in Zukunft wohl die Navigation direkt im Display

angezeigt, somit ist das mit dem Wasser erledigt.

Bei KTM klappt das schon ganz gut, allein die App muss noch ein bisschen besser

werden und es müssten vorgefertigte Routen einspielbar sein. Vielleicht kann man irgendwann

Calimoto oder wie sie alle heissen direkt im Display anzeigen lassen.

Aber ich denke das ist die Zukunft am Moped.

 

Servus

da Peda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...