Jump to content
Hello World!
Sign in to follow this  
jimmi

Tiger stottert, geht aus und nimmt schlecht Gas an

Recommended Posts

Hier mal eine Frage an unsere Experten:

 

Ich bin aktuell mit meiner Tiger 955 in der Schweiz. Wir fahren ganz tolle Touren. Leider spielt die Tiger nicht richtig mit. Die Maschine läuft absolut unrund. Geht manchmal aus. Nimmt schlecht Gas an ganz besonders in der Höhe. Ich muss sehr viel schalten und mit hoher Drehzahl fahren. Im Tal unten ist es etwas besser. Kann mir jemand einen guten Rat geben?

 

Gruß von Stefan

Edited by jimmi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Stefan,

 

dein Problem klingt nach dem Üblichen. Wann sind die Drosselklappen zuletzt synchonisiert worden? Wann ist das Ventilspiel ein gestellt worden? Ist der Ansaugtrakt dicht (Bremsenreinigertest)?

 

Schau mal nach deiner Rückkehr nach der Technik und spiele dein Tune nochmals auf.

 

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es bei diesen Modellen nicht auch einen Luftdrucksensor?

Bin mir nicht sicher, glaube aber im Werkstattbuch darüber gelesen zu haben.

 

Düse

Edited by Düse

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Jens

Drosselklappensynchronisation vor einem Jahr, Ventilspiel auch vor einem Jahr (vermutlich). Ich werde dies aber prüfen. Danke für die Tipps. Was ist der Bremsenreinigertest?

 

@Düse

Einen Luftdrucksensor habe ich nicht auf dem Schirm. Soll der die Luftmenge regulieren?

Edited by jimmi

Share this post


Link to post
Share on other sites

moin

 

man könnte auch mal die Kabel checken , Batterie , Massekabel ..usw

 

Und es gibt einen Schlauch vom Luftfilterkasten zur ECU , mal schauen ob der richtig angeschlossen ist

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau mal bitte ob die unterdruckschläuche intakt sind direkt unterm tank...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Bremsenreinigertest wird die Brühe bei laufendem Motor von aussen an den Ansaugtrakt gesprüht.

Wenn da (Ansaugdichtung) alles in Ordnung ist, passiert nichts, anderenfalls ändert sich Drehzahl,

weil der Reiniger mit angesaugt wird.

Der Luftdrucksensor soll eben in größerer Höhe das Gemisch anfetten, um einen Leistungsabfall zu vermeiden.

Bin mir aber nicht sicher, ob das wegen der Abgasvorschriften nur für das US-Modell gilt.

Luft-und Benzinfilter sind ok?

Edited by Düse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank an alle für die guten Ratschläge. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß denn jemand ob ein Luftdrucksensor verbaut ist? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin Jimmi,

 

die 955er hat einen Lufttemperatursensor (LuFikasten rechts) und einen Unterdrucksensor in der ECU der den Ausaugunterdruck hinter dem Luftfilter im LuFikasten mißt (Wellschlauch zur ECU rechte Fahrzeugseite). Indirekt wird über die beiden Sensoren der Sauerstoffgehalt der Ansaugluft ermittelt und so das Gemisch angepaßt. Auf den europäischen "Hochstraßen" sollte das genügen. In den Anden auf 5000m brauchst du dann einen alten Ami-V8, da die neuen Hochleistungsmotore nur noch asthmatisch röcheln.

 

Schöne Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe alles geprüft. Sensoren, Drosselklappen und Schläuche. Alles ok.

Ich habe einen ESD aus dem Zubehör verbaut und noch das Originalmapping installiert.

Lief bisher tadellos.

 

Kann das der Grund sein?

 

Gruß Stefan

Edited by jimmi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn alle Unterdruckschläuche wirklich ok sind, und auch die Dichtung zwischen Kopf und Drosselklappen nicht undicht geworden ist, würde ich als nächstes die Spritzufuhr überprüfen. Benzinfilter verstopft? Wann das letzte Mal gewechselt? Vielleicht schwächelt auch die Benzinpumpe oder einer der Verbindungsschläuche auf der Platte sitzt nicht mehr richtig. Zum Überprüfen muss die Trägerplatte der Pumpe vom Tank entfernt werden.

Wenn die Maschine mit dem Zubehör-ESD schon länger gut gelaufen ist, wird das Mapping wohl eher nicht der Grund sein. Schaden kann es aber auch nicht, ein anderes Mapping auszuprobieren. Dazu brauchst du nur das passende Kabel für unter 20 Euro.

Edited by leoloso

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo leoloso,

 

die Benzinpumpe habe ich noch nicht kontrolliert. Auffällig ist halt nur, dass die Maschine ab 1.000 m Höhe

schlecht läuft und darunter wieder normal.

 

Gruß Stefan

Edited by jimmi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

hast du TuneEcu und das passende Kabel (inzwischen gibt es auch eine Variante fürs Handy, die mit OTG-Adapter oder Bluetooth funktioniert, aber da habe ich keine Erfahrungen)? Wenn ja, könntest du die Sensorenwerte auslesen. Es kann natürlich sein, dass der im Steuergerät verbaute Drucksensor einen Schaden hat oder verlegt/verstopft ist. Bist du sicher, dass der Schlauch (gewelltes Plastik) vom Luftfilterkasten zum Steuergerät (rechte Seite) richtig montiert und nicht eingerissen, gequetscht oder rausgerutscht ist? Wenn es wirklich nur in großer Höhe Probleme gibt, wäre das wohl naheliegend (wenn es nicht der Sensor im Steuergerät ist).

Viel Erfolg und lg aus Wien, Walter

Edited by leoloso

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Walter,

 

Schläuche und Sensoren sind ok. Das Mapping lasse ich von Triumph aufspielen.

Da der Stotterbetrieb nur in der Höhe auftritt, kann ich das Ergebnis aber leider nicht testen.

 

Gruß Stefan

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

wie hast du die Sensoren gemessen? In TuneEcu werden die die tatsächlich gemessenen Werte der Sensoren angezeigt (Luft- und Kühlwassertemperatur, Luftdruck etc.).

 

lg Walter

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb jimmi:

Hallo leoloso,

 

die Benzinpumpe habe ich noch nicht kontrolliert. Auffällig ist halt nur, dass die Maschine ab 1.000 m Höhe

schlecht läuft und darunter wieder normal.

 

Gruß Stefan

 

Hallo

Ich halte das für eine gute Idee den Benzinfilter auszutauschen und die Benzinpumpe zu checken .

Hatte vor kurzem ein schlechtes Startverhalten irgendwann ging dann die MKL an und letztendlich resultierte der Fehler aus einem verstopften Benzinfilter.

Mein Benzinfilter war klar zu lange drin ( über 40 tsd ) und ich denke das der nicht von einem auf den anderen Tag die Leitung blockiert das nix mehr geht sondern er setzt sich im laufe der Zeit langsam zu und fängt an kleinere Probleme zu verursachen

Die Benzinpumpe baut einen kontinuierlichen Druck von 3 bar auf aber wenn der Sprit nicht mit ausreichendem Druck  ankommt gibt es Probleme…

In der Höhe ändert sich die Temperatur und der Luftdruck  und die Einspritzmenge wird erhöht wie bei einem Kaltstart , wenn das aufgrund eines verstopften Benzinfilters nicht mehr funktioniert  könnte das eine Erklärung sein

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Walter

Box ausgelesen, Werte erscheinen plausibel

 

@Crazymopped

 

guter Tipp, werde den Filter wechseln, weiß nicht, wie alt der ist. Könnte noch der erste von 2004 sein.

 

Besten Dank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider werden die Benzinfilter beim Service gerne übersehen. Ich hatte zwar den 40tausender Service-Stempel von der Triumph-Werkstatt im Serviceheft, der Filter wurde aber nicht getauscht, obwohl das im Serviceplan steht (alle 40tkm). Meinen hab ich dann bei 50tkm ersetzt - es war noch der originale von 1999 und voller Dreck. Den Filter gibts bei Louis und auch BMW billiger als bei Triumph (ca. 20 - 25 Euro).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb leoloso:

 obwohl das im Serviceplan steht (alle 40tkm). Meinen hab ich dann bei 50tkm ersetzt - es war noch der originale von 1999 und voller Dreck. Den Filter gibts bei Louis und auch BMW billiger als bei Triumph (ca. 20 - 25 Euro).

 

Hallo

 

sorry , laut Serviceplan wird der Benzinfilter alle 20 tsd  Km gewechselt , Mahle KL 145

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, ja, das stimmt. Hab gerade nochmal im Servicemanual nachgesehen - der Filter sollte alle 20tkm gewechselt werden.

Da bin ich gleich doppelt sauer auf die tolle Triumphwerkstatt in Wien, die es beim 20tkm und 40tkm Service nicht für nötig befunden hat, den Filter zu tauschen.

Auf dem (originalen Triumph-)Filter ist immer das Produktionsdatum aufgedruckt. Bei mir war es beim Wechsel im Jahr 2017 bei 50tkm das Jahr 1999.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

Benzinfilter ist gewechselt. War noch der erste aus 2003. 35.000 m wurden damit gefahren. Ein bisschen Brühe kam da schon raus.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...