Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Recommended Posts

Was mich bei dem sonst super Routenplaner stört ist das kleine Straßen und Ortsnamen erst beim starken aufzoomen sichtbar werden. Wäre das technisch möglich dies zu ändern ? Durch das starke aufzoomen verliert man den Gesamtüberblick. Bei Google Maps ist es übrigens das selbe Problem und vor allem weiße Straßen auf weißen Hintergrund sieht man sehr schlecht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann passiert aber dasselbe nur umgekehrt, vor lauter Details siehst du nix mehr, kann man im Garmin Basecamp gut testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mal ganz was anderes....

Wenn ich über Kurviger ne Rundtour plane dann wird mir ja die Strecke per blauer Linie dargestellt!!! Ich füge mir dann immer noch massig Wegpunkte mit ein damit mein Navi es auch zu 100% kapiert. Nun ist mir aufgefallen das genau diese Linie nicht immer genau auf den Straßen entlang läuft sondern teilweise daneben verläuft. Ist das so gewollt oder mache ich nur irgend etwas falsch???

 

122755597_Bild1.thumb.PNG.a77578b60f36fe4545be45236ccef5c9.PNG  

 

 

Hier noch etwas...

Laut der Karte bei kurviger verläuft dort gar keine Straße. Bei Google ist dort aber eine Straße verzeichnet.

 

 

 

 

 

Scheint noch ausbaufähig zu sein!?

Bild 2.PNG

Bearbeitet: von BZGler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wechsel doch einfach mal die Karte von Esri auf Openstreetmap.

Da sind wesentlich mehr Details wie Ortsnamen etc sichtbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem von Björn kenn ich auch 😯.

Manchmal hilft es die Wegpunkte etwas zu verschieben, manchmal nicht....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb greinsen:

Wechsel doch einfach mal die Karte von Esri auf Openstreetmap.

Da sind wesentlich mehr Details wie Ortsnamen etc sichtbar.

Is nen guter Tipp aber sollten nicht generell wenigstens alle Straßen verzeichnet sein egal welchen Routenplaner ich nutze 😳

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....die Detailtreue ist vom Kartenmaterial abhängig. Bei Kurviger kannst du ja aus 17 unterschiedlichen Karten auswählen. Da sollte für jeden Anwendungszweck und Geschmack was dabei sein.

diese "blaue Linie" die du als ungenau beschrieben hast ist wohl nur schematisch anzusehen. Zoomt man rein und raus ändert sich deren Verlauf bisweilen, Warum??? Keine Ahnung,...

 

Wenn man "exakt die selbe Route" wie auf dem Bildschirm haben will muss man das GPX-Format exportieren oder eben die Punkte so clever setzen das das Navi "gar nicht anders kann",

da wären wir aber wieder schnell beim Thema Garmin vs TomTom,...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb greinsen:

.. eben die Punkte so clever setzen das das Navi "gar nicht anders kann"...

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass bei größeren Touren das clevere Setzen der Wegpunkte absolute Pflicht ist.

Vor allem, wenn am PC geplant wird und dann Garmin oder TomTom die Daten/Route übernehmen sollten.

 

Wird schnell und schlampig geplant, wirst du im Kreis geschickt oder auf Straßen, welche wirklich keinen Spaß machen und musst ggf. ständig die Wegpunkte wegdrücken.

Vor allem die Wegpunkte müssen "genau" gesetzt werden und nicht einfach irgendwo an den Straßenrand oder Wiese (Zoomen als Kontrolle)

 

Ich pers. plane zuerst immer "grob", damit ich die Übersicht und Streckenlänge bekomme (dann habe ich teilweise auch diese Ungenauheit wie Björn es beschreibt)

und danach zoome ich ins "Eingemachte" ;) und lege auf dieser Route die Details fest.

(aber auch hier habe ich bzgl. Wegpunkte die Erfahrung gemacht - nicht zu viel - aber auch nicht zu wenig Wegpunkte setzen.

 

Viel Spass beim Planen.

Gruß

Klaus

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎14‎.‎09‎.‎2018 at 12:06 schrieb Gsiberger:

Vor allem die Wegpunkte müssen "genau" gesetzt werden und nicht einfach irgendwo an den Straßenrand oder Wiese (Zoomen als Kontrolle)

 

leider unterlassen gerade die garmin jünger dies gerne da ihr navi sie trotzdem vorbei lotst und setzen die wegpunkte weit heraus gezoomt, aber da hab ich mir genug den mund verbrannt, ich bearbeite die routen dann einfach für mich nach und fertig ... und bleibe dann einfach stehen wenn sie nicht wissen warum ihr navi sie bei nächster gelegenheit wiedermal auf den radweg schicken will :wistle:

 

ich selbst plane gerne in bascamp (da hier einfach die beste zentrale verwaltung aller touren), lade sie dann aber in tyre um die funktion "setze wegpunkte auf straßen" zu nutzen (nur pro version). da tyre bei der karten umstellung (google) zeitweise unbenutzbar war habe ich diese funktion auch in kurviger.de entdeckt, hier ist sie ganz unten in den erweiterten optionen versteckt. trotzdem sollte man die punkte kontrollieren, sie können sonst auch z.b. auf einer parallel verlaufenden straße oder leicht in einer abzweigenden straße sitzen (die halt erst beim reinzoomen auftauchen).

 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen

×