Jump to content

Reifenempfehlung


Recommended Posts

Hallo Freunde,

ich benötige im Frühjahr vorne und hingten einen neuen Satz Reifen. Den Tests im Internet schenke ich nicht allzu viel Glauben. Für mich sind Eure Praxiserfahrungen viel wichtiger. Was ich suche ist ein gutmütiger Reifen (ich fahre nicht sportlich) um gemütlich zu cruisen, der zuverlässig ist und nicht wie der Conti zu wenig Laufleistung hat. Der mich dann auch im Regen nicht im Regen stehen lässt. Aktuell sind auf beiden Reifen der Metzeler Roadtec aufgezogen.

 

Was würdet Ihr mir empfehlen ?

 

Danke und liebe Grüße

 

Micha

Link to post
Share on other sites

Hallo Micha,

 

zu den Eigenschaften der Reifen ist hier schon so viel geschrieben worden, das kann Abende füllen. 

Wenn ich Deine Anforderungen sehe denke ich aber, dass Du mit dem Roadtec 01 schon ausgezeichnet bedienst bist.

Allerdings stimmt das mit der geringen Laufleistung des Conti nicht mehr. Der Conti Road Attack 3 hat eine immense Laufleistung, ist aber von der Kontur her etwas sportlicher ausgelegt als der Metzeler.

Und alle können bei Regen mehr als wir uns selber zutrauen.

 

Gruß Holger

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Würde dir auch den Metzeler Roadtec 01 empfehlen.

Wenn du mal bolzen willst, macht der das auch mit. Zahlst das dann aber erheblich mit der Laufleistung (so meine Erfahrung).

 

Der von Holger angesprochenen CRA3 dürfte für dich schon etwas zu hart sein. Der geht schon Richtung Sportreifen.

Edited by Madcow
Link to post
Share on other sites
Am 29.11.2018 at 12:10 schrieb Fortus1963:

   ...    Aktuell sind auf beiden Reifen der Metzeler Roadtec aufgezogen.   ...  

 

Hallo Micha,

 

mit dem Roadtec 01 bist du schon ziemlich gut bedient! Guter und gutmütiger Reifen auch bei Nässe! Mit einem Roadtec 01, allerdings in der HWM-Ausführung, habe ich schon über 9000 km geschafft. Und langsam bin ich selten unterwegs. Den Pirelli würde ich nicht noch ein zweites Mal aufziehen lassen. Ist teurer als der Metzeler, schafft deutlich weniger Kilometer (etwas über 6000 km, der Reifen, der am schnellsten runter war) und bessere Haftung hatte der Metzeler auch.

 

Du wirst sicher das Richtige finden.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 30.11.2018 at 22:05 schrieb Richard123:

habe den Pirelli Angel GT und den Conti Road Attack 3 gefahren. Meine klare Empfehlung gilt dem Pirelli, höhere Laufleistung und bessere Regeneigenschaften.

Hallo Richard, meinst du ganz sicher den Conti Road Attack 3? Denn der hält fast doppelt so lange wie der 2er und ist auch bei Nässe deutlich besser als der 2er.

 

Gruß Holger

Link to post
Share on other sites

Ich selber weiß es nicht.

Aber das Ergebnis vom letzten Tourensportler test in MOTORRAD habe ich gerade vorliegen. Die machen das immer recht gut und ausführlich.

Bei sechs Teilnehmern belegte der Angel im Verschleiß Platz 4, im Nassen Platz 1 , Landstr. Platz 1

Der conti Road Attak 3 im Verschleiß Platz1, im Nassen  Platz 3 , Landstr. Platz 4

 

Endergebniss

Dunlop Roadsmart und Angel  1

Conti Road Attak 3 .................. 3

Michelin Road 5 ......................  4

Bridgest. Metzteler Roadtec01  5

 

Es wurde Nicht nur auf abgesperrter Strecke getestet, sondern auch mit einer Verschleißfahrt nach Korsika (3600km) alle Reifen auf BMW R1200 R mit wechselnden Testern.

 

Ach ja, ganz wichtig für uns. Nach 3600km wurde nochmals ein Test  auf der Landstr. absolviert 1. Dunlop, 2.Bridgestone u. Pirelli, 4.Michelin, 5. Conti , 6. Metzeler

 

Ich hoffe das bringt jetzt bissel Licht ins Dunkel :cat-augenzukneifend_05: Grüße gerhard

 

P.S auf meiner Hyper fahre ich seit etwa 4000km den Pirelli Angel GT - wirklich ein toller Reifen in jeder Beziehung

und auf meiner 1050er aus reiner persönlichen Liebhaberei immer noch den alten PiPo:cat-augenzukneifend_09:

 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Hasberger Tiger:

Hallo Richard, meinst du ganz sicher den Conti Road Attack 3? Denn der hält fast doppelt so lange wie der 2er und ist auch bei Nässe deutlich besser als der 2er.

 

Gruß Holger

Jupp. Und ich fahre pro Jahr ca. 12tkm, daheim und in die weite Welt. Bei mir war das halt so....

Rechnung Conti Road Attack 3.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Silver Rider:

Ich selber weiß es nicht.

Aber das Ergebnis vom letzten Tourensportler test in MOTORRAD habe ich gerade vorliegen. Die machen das immer recht gut und ausführlich.

Bei sechs Teilnehmern belegte der Angel im Verschleiß Platz 4, im Nassen Platz 1 , Landstr. Platz 1

Der conti Road Attak 3 im Verschleiß Platz1, im Nassen  Platz 3 , Landstr. Platz 4

 

Endergebniss

Dunlop Roadsmart und Angel  1

Conti Road Attak 3 .................. 3

Michelin Road 5 ......................  4

Bridgest. Metzteler Roadtec01  5

 

Es wurde Nicht nur auf abgesperrter Strecke getestet, sondern auch mit einer Verschleißfahrt nach Korsika (3600km) alle Reifen auf BMW R1200 R mit wechselnden Testern.

 

Ach ja, ganz wichtig für uns. Nach 3600km wurde nochmals ein Test  auf der Landstr. absolviert 1. Dunlop, 2.Bridgestone u. Pirelli, 4.Michelin, 5. Conti , 6. Metzeler

 

Ich hoffe das bringt jetzt bissel Licht ins Dunkel :cat-augenzukneifend_05: Grüße gerhard

 

P.S auf meiner Hyper fahre ich seit etwa 4000km den Pirelli Angel GT - wirklich ein toller Reifen in jeder Beziehung

und auf meiner 1050er aus reiner persönlichen Liebhaberei immer noch den alten PiPo:cat-augenzukneifend_09:

 

Hallo Gerhard

 

da wird aber die GT Version vom Conti getestet. Der „Standard CRA3“ wurde in der Ausgabe 05/2017 getestet.

 

Gruß

Jens

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Da ist bei Conti mit dem GT so ähnlich wie beim Angel ST, wo der Sporttiger die Kennung A vorne drauf hat. Haben also eine härtere Karkasse, die für das höhere Gewicht der Reisebomber ausgelegt ist und damit gleichzeitig wieder Agilität kosten. Ich habe die Road Attack 3 insgesamt nun seit rund 30.000 km bewegt und die Contis sind für mich das Geilste. Im Moment habe ich die Mischung CSA3 vorne drauf, hinten den CRA3 und das ist für mich nun die perfekte Lösung. Jetzt habe ich wieder die Agilität vorne die ich wollte, bzw. die der CRA2EVO hatte und die in diesem Maße der CRA3 vorne meiner Meinung nach nicht hat. Die Hinterreifen haben alle über 9000 km gehalten, die vorderen auch über 10000 km. Der Knaller ist aber der CSA3 nun, der hat bereits über 13000 km runter :D Falls Bedenken aufkommen sollten, nein ich habe meinen Fahrstil nicht geändert :lol: Aber ich bin dieses Jahr sehr viel gependelt und denke das etwa 40% Autobahnanteil drinnen stecken. Daher die Laufleistungen, die Gummis taugen also auch für Langstrecke inzwischen ;)

 

Gruß

 

Heiko

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Tora:

da wird aber die GT Version vom Conti getestet. Der „Standard CRA3“ wurde in der Ausgabe 05/2017 getestet.

 

 

Servus jens ...... das ist richtig :o War  mein Fehler.

 

Nur warum machen die das. :unsure: Schon wie heiko sagte " die A Kennung auf dem Angel ST " ist eine unseelige Sache für den Tiger in der Reifenperformance

Um die 250 kilo Fz gewicht brauche ich doch keine zusätzliche Verstärkung in der Karkasse.

Oder geht es da nur um " Lebensdauer auf Kosten guter Fahreigenschaften " ... denn der Conti " GT " hat ja zum Schluß des Testes noch das meißte Profil  bzw. prozentual gesehen am wenigsten auf der strammen Runde verloren.

 

Irgendwie, wird das immer komplizierter mit den Reifen, sozusagen eine Wissenschaft für sich.

 

Grüße Gerhard

P.S Der Vollständigkeit halber mit einem ganz anderen Bild von Mai 2017 das Endergebnis

1. Conti Road Attak 3

2. Metzeler Roadtec 01

3. Pirelli Angel GT

4. Michelin Pilot Road 4

5. Dunlop Road Smart 3

6. Brridgestone

Mir fällt auch auf,dass diese Reifen rundweg um einige hundert gramm leichter als " die obigen verstärkten " sind. Beim Conti macht das 600 gramm für hinten

Edited by Silver Rider
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hallo Gemeinde,

 

kann nur bestätigen, was Holger oben gesagt hat. 
Habe den Conti kurz vor Weihnachten aufgezogen und hatte bereits genügend Gelegenheit, den Reifen zu testen.
Bei Kälte, haben wir ja, keine Warmlaufphase nötig. Der Grip ist direkt da, der Reifen ist direkt beweglich,
also nicht sperrig wie mancher Pirelli Sportreifen. 
Sehr interessant ist auch folgendes: Durch meine PVM-Räder ist mein Tiger sehr beweglich und kurven-
willig, was mit Pirelli Rosso II zur Kipplichkeit führte. Ich musste in Kurven den Radius oft korrigieren.
Der Conti ist auch ultra agil, aber absolut stabil in der Kurve und fährt verlässlich dort hin, wo man hinschaut.

Ich hatte vorher noch nie einen Conti, aber der CRA3 ist schlicht überzeugend.

 

Gruß, Axel

 

Edited by Axel8555
Link to post
Share on other sites

kurze frage;-)

auf meiner tiger 1050 wird nach meiner kommenden kroatien-tour dieses jahr wieder n satz fällig werden.

noch ein bisserl sportlich unterwegs aber nicht mehr mit knie raus wie früher;-)...soll nicht nach 4000 km auf sein!!

regen interessiert mich nicht...fahre ich nicht;-)

tendiere wieder zum roadtec01...hatte den auf meiner daytona drauf und für mich reichte der mittlerweile...weiß aber nicht wie der auf der tiger arbeitet.

welchen würdet ihr empfehlen?

lg

timmi

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb timmi:

    ...   welchen würdet ihr empfehlen?   ...  

 

Hi Timmi,

 

hier ist zu allen Reifen etwas geschrieben worden, auch zum Roadtec 01. Lese dir die Kommentare zu den einzelnen Reifen durch, dann wirst du sicher eine Entscheidung finden.  :oldguy2:

Link to post
Share on other sites

ok;-)

na dann wird es wohl n CRA3 werden;-)))...wenn ich damit 6k km hinbekommen sollte, dann ist das ok;-)...denke sogar eher mehr.

lg

timmi

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Auf der Liste fehlt noch der M7RR. Geiler Reifen auf der Tiger.

Gegen Ende der Laufzeit mag der Regen allerdings gar nicht...

Link to post
Share on other sites

Ich hab gerade mal geguckt und war total überrascht, den Dunlop Roadsmart 3 fahre ich jetzt 10000 km und geschätzte 2000 km macht der noch . Ich hab noch nie mehr als 8500 km mit einem Reifen geschafft . Zum Verhalten bei Nässe möchte ich jetzt nicht viel sagen aufgrund des tollen letzten Sommers aber die 3-4 Regenfahrten waren mit dem Dunlop ok .

 

Grüsse aus dem Norden .

 

Stolli

Link to post
Share on other sites

Servus

10tkm,ist eine ansage. Lieg beim verschleiss auchso zwischen  6tkm 8tkm.      Mein Road 5 liegt mom bei 4800 km  2tkm sollten noch drin sein. Bisher top zufrieden

 

Gruß  Peter

Link to post
Share on other sites

Den Roadsmart 3 ( nicht verwechseln mit Roadsmart 2 ) hab ich aufziehen lassen weil in der Zeitschrift " MO " dieser Reifen beim Langstreckentest der S 1000 RR lobend erwähnt wurde und insbesondere die Haltbarkeit erwähnt wurde . Wie schon geschrieben war ich selbst total überrascht .

 

 

 

Stolli

Link to post
Share on other sites

Servus

 

Denke wirklich schlechte reifen gibt es nicht mehr, ausser vieleicht die billigheimer aus hinterunterfernost. oder so?

Reifen ist auch eine Persönliche  geschmackssache .

Das hab ich grad in Motorradonline Reifentest gelesen :

 

Die Ersten und Letzten in unserem großen Tourenreifen-Test trennen nur magere zwölf Punkte. Bei 500 möglichen Punkten! Da passt kaum ein Blatt dazwischen. Fakt ist, das Niveau ist extrem hoch. So hoch, dass man gar nicht von Verlierern sprechen kann. Zumal jeder Reifen ob seiner Charakteristik seine Liebhaber finden wird.

 

Da entscheidet doch nur noch die Pesönlichen vorlieben, oder dasdas eineoder andere Bikesverschiedenlich auf den einen oder anderen Reifen reakieren.

 

gruß Peter

 

Link to post
Share on other sites

Hi Peter,

 

wo hast du das denn gelesen? Ich finde den Test nicht. Kannst du mal einen Link einstellen?  :thx1:

Link to post
Share on other sites
Am 29.11.2018 at 12:39 schrieb Hasberger Tiger:

zu den Eigenschaften der Reifen ist hier schon so viel geschrieben worden, das kann Abende füllen. 

Wenn ich Deine Anforderungen sehe denke ich aber, dass Du mit dem Roadtec 01 schon ausgezeichnet bedienst bist.

 

Und es macht immer wieder Spass die Freds dazu zu lesen ;-)

 

Ich fahre auf meiner 1050er den vierten oder fünften Satz Meztzeler Roadtec Z6, ja den 6er! Entspricht den genannten Anforderungen, hält ewig (anders als Z8) und ist bei jedem Wetter gut zu handlen.

Inzwischen ist der zudem auch spottbillig geworden.

 

Angel GT fahre ich auf der Yamah XJR 1300. Auch ein toller Reifen, der hat jetzt 8TKM drauf und sieht auch noch sehr gut aus.

 

Ich frage mich schon immer, was alles so in den Begriff Feedback vom Reifen fällt. Als Amateur würde ich sagen, fühl ich mich mit dem Reifen wohl - stimmt wohl das Feedback ;-)

 

Beste Grüße

/o|iver

 

Edited by ollion
Link to post
Share on other sites

Hallo Oliver,

 

kann deine Einstellung verstehen und wenn du mit dem Z6 zufrieden warst, warum nicht. Ich habe auch mehrere Sätze Z6 gefahren. Die Reifen gehörten zu den, die nicht so lange gehalten haben, zwischen 6000 und 7000 km. Habe gerade mal bei meinem Händler nachgesehen, was der jetzt kostet. Im Vergleich zum Z8 M/O  50,- € weniger der Satz. Allerdings hat der Z8 bei mir fast 10.000 km gehalten. Da relativiert sich der Preis schon wieder. Da ich bei Nässe der absolute Schisser bin, kaufe ich natürlich Reifen, die im Regen hervorragende Eigenschaften haben, und das sind eben die aktuellen. 20,- bis 50,- € sind für mich viel Geld, aber ein Sturzschaden ist teurer und schmerzhaft!  :oldguy2:

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Servus

 

Mich würde mal ein direkter vergleich von Tourensportreifen und Sportreifen  intressieren (Straßensportreifen nix Rennreifen)

Einlenkverhalten,Grip, bei  nässe usw.

 Hat jemand schon mal was gelesen drüber?

 

gruß peter

Edited by x11
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb x11:

 Hat jemand schon mal was gelesen drüber?

 

 

Servus ...... nur darüber, dass die heutigen Tourensportler in ihrer Performance einen reinen Sportreifen für die Landstr. sehr nahe kommen.

 

Grüße gerhard

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Silver Rider:

 

Servus ...... nur darüber, dass die heutigen Tourensportler in ihrer Performance einen reinen Sportreifen für die Landstr. sehr nahe kommen.

 

Grüße gerhard

 

Oder bei der Nässe Performance umgekehrt. 

 

Ich bin letzte Saison die Sportreifen Pirelli Diablo Rosso 3, Metzeler M7 RR und den Tourensportler Conti Road Attack 3 gefahren.

Und die unterschiede sind wirklich nicht mehr groß, Handling, Grip, Nässe verhalten. 

 

Die aktuellen Reifen können mehr wie meisten Fahrer von uns. 

Im trockenen wie auch im Regen.

 

Den M7 RR bin ich z.b im strömenden Regen durch die Dolomiten gefahren, auch in Schräglage völlig problemlos.

 

Der Diablo Rosso 3 ist für mich der mit dem besten Handling.

 

Der Cra3 hält natürlich am längsten, ist der erste Reifen der bei mir in den Pyrenäen die 3000 km Marke geschafft hat.

Ist aber auch 30€ teurer wie die Sportreifen, wenn man das auf die Kilometer umrechnet, tut sich da nicht viel.

 

Bei den Reifen kommt es viel auf Persönliche vorlieben an.

 

Den M7RR finde ich Klasse, mit dem Roadtec 01 werde ich überhaupt nicht warm. War bei Z8 genauso. (Obwohl alle von Metzeler sind)

Für den nächsten ist der Roadtec01 der beste Reifen überhaupt.

 

Verschleiß angaben sind natürlich auch mit vorsicht zu genießen.

Wer an der Ostsee wohnt schafft vielleicht 10000 km, wer auf Sardinien wohnt ist froh wenn er 3000 km hin bekommt.

Oder der eine rollt durch die Kurve, der nächste hebt immer die vorder Pfote beim raus beschleunigen.

 

Wenn einen ein aktueller Reifen gefällt, einfach ausprobieren.

 

Die Holzklotz Zeiten eines Pilot Road 1 sind zum Glück vorbei.

 

Egal womit, Hauptsache ihr habt Spaß!

 

:biken2:

Edited by volcano
  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb volcano:

Die aktuellen Reifen können mehr wie meisten Fahrer von uns. 

Im trockenen wie auch im Regen.

Ja da geb ich dir voll und ganz  recht!

Hatte letztes Jahr  die erfahrung gemacht mit den Road5, bin mit ca 130 km/h  in eine Kurve rein gefahren, Strecke kannte ich und bei trockner Fahrbahn fahr ich da normal schneller, aber an diesen Tag   eben langsamer warum auch immer . Waldstück und ca kurz vor Scheitelpunkt war Straße nass. Was tun? Arschbacken zusammenkneifen Schräglage beibehalten und warten was passiert.

UND?

Nix ist passiert fuhr wie auf Schienen weiter, kein rucker, kein rutschen,   nix.

 Hätte ich gewusst das es da nass ist, oder wär die Straße vorher schon nass gewessen, wär ich nie und nimmer mit 130km/ in die Kurve rein gefahren.

Ok, das wär sicher auch mit den meisten Tourensportreifen gut gegangen,oder es wär auch noch schneller gegangen. Will da jetzt nicht die Marke hervorheben,hab halt grad den Road5 drauf.

 

 Siehe oben ! Das ist so!!!!!!! und ich schliess mich dabei nicht aus!

 

Aber nixdeszutrotz würd mich ein Reifentest intressieren Sportreifen gegen Tourensportreifen in direkten vergleich auf gleichen Bike und Fahrer. Zb Kreisbahhn nass wann bricht der Sportreifen aus wann der Tourenreifen , usw. Ein test von Profis und keine suspektiven eindrücke von Ottonormal.(wobei ich keinen zunahe tretten will)

bin mir nicht sicher, glaub aber da schon mal was drüber gelsen zuhaben. keine ahnung wo.

 

sowas zb,leider ohen nässe wertung.

gruß peter

Edited by x11
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Am 4.12.2018 at 07:53 schrieb Redracer:

Da ist bei Conti mit dem GT so ähnlich wie beim Angel ST, wo der Sporttiger die Kennung A vorne drauf hat. Haben also eine härtere Karkasse, die für das höhere Gewicht der Reisebomber ausgelegt ist und damit gleichzeitig wieder Agilität kosten. Ich habe die Road Attack 3 insgesamt nun seit rund 30.000 km bewegt und die Contis sind für mich das Geilste. Im Moment habe ich die Mischung CSA3 vorne drauf, hinten den CRA3 und das ist für mich nun die perfekte Lösung. Jetzt habe ich wieder die Agilität vorne die ich wollte, bzw. die der CRA2EVO hatte und die in diesem Maße der CRA3 vorne meiner Meinung nach nicht hat. Die Hinterreifen haben alle über 9000 km gehalten, die vorderen auch über 10000 km. Der Knaller ist aber der CSA3 nun, der hat bereits über 13000 km runter :D Falls Bedenken aufkommen sollten, nein ich habe meinen Fahrstil nicht geändert :lol: Aber ich bin dieses Jahr sehr viel gependelt und denke das etwa 40% Autobahnanteil drinnen stecken. Daher die Laufleistungen, die Gummis taugen also auch für Langstrecke inzwischen ;)

 

Gruß

 

Heiko

Mich würde die Paarung ContiSportAttack 3 vorne und ContiRoadAttack 3 hinten von Redracer-Heiko sehr interessieren und ich würde die gerne so montieren. Ist die Combi so zugelassen und fährt die sonst noch jemand.

Danke vorab

Tiger Sport EZ 2014

Edited by Fritz-Hannes
Vertippt
Link to post
Share on other sites

Afaik ist die Mischung zumindest nicht von Conti freigegeben. Ob es damit nicht legal ist, wird ja immer wieder gern diskutiert.

Hab den CRA3 vorn und hinten drauf. Ist super Stabil, Reifen klebt wie sau :) Einzig beim Kurveneingang verlangt die Fuhre etwas mehr nachdruck. Das kann der CSA3 vorn bestimmt besser.

Link to post
Share on other sites

Hallo Hannes,

 

was du da eingestellt hast, ist die Freigabe für die Tiger Sport. Es wurde aber nach der normalen Tiger 1050 gefragt!  :horn:

Link to post
Share on other sites

Sieht aber meine Erinnerung nach genauso aus.... Eine offizielle Freigabe zur Mischung von CSA2/3 und CRA2/3 gibt es nicht.

Wüsste aber auch nicht was groß dagegen spricht es trotzdem zu machen.

Link to post
Share on other sites

Habe es jetzt mal so montiert

CSA 3 vorne und CRA 3 hinten.

In der Reifenfreigabe von Conti, siehe oben 

steht „ Profile beliebig kombinierbar“

kurze Probefahrt heute Abend , passt 👍

Link to post
Share on other sites

Hallo Fritz,

 

falls du es noch nicht gemerkt hast, hier ist die Rubrik für die normale 1050er Tiger!  :horn:  Für die Tiger Sport gibt es eine extra Rubrik!   :sh:

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...