Jump to content

Tigerhome - ein Heim für Tiger (est.1998 by sp)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bluemax1405

Explorer 1200. Bj 2013

Recommended Posts

Nabend zusammen. 

Mir wurde eine Explorer 1200 Bj 2013 mit 13000km angeboten. 

Jetzt wollte ich mal 2-3 Meinungen zu dem Moped hören. Ein Bekannter sagte ich solle die Finger davon lassen wenn sie Privat verkauft wird. Es hätte öfter mal Probleme mit dem Kardanantrieb gegeben z.B. 

Jetzt bin ich etwas unsicher geworden. 

Könnt ihr mir was dazu sagen? 

Ich habe mich in das Motorrad schon etwas verguckt. 

 

Schönen Abend noch 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bluemax 1405!

Ich  bin 3 Jahre lange eine Explorer 1200 Bj. 2013 ca. 25.000 km gefahren.

In 2017 gegen eine KTM getauscht und meines Wissens hat meine damalige Explorer jetzt ca. 40.000 km (bis dato problemlos)

 

Wenn alle Rückrufe erledigt sind (und das waren meines :wistle: Wissens bei der 2013 nur zwei Kleinigkeiten) und das Motorrad gepflegt ist, sehe ich die Explorer 1200 Bj. 2013 als Sorglospaket.

Frage mich eben,  wo dein Bekannter die Info wegen Kardanprobleme hat?

 

Auf alle Fälle - ich war mit meiner Explorer zufrieden.

Gut und sicher gefahren, guter, feiner Motor, drehmomentstark von ganz unten bis oben, angenehme Sitzposition, Tiger-Scheibe für mich "fast" ausreichend (mit einem Puig-Aufsatz ergänzt und dann war es o.k.,)

hätte ich die Explorer jetzt noch, ich hätte mit Wilbers-Federungstechnik "aufgerüstet".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorgen brauchst dir nicht wirklich machen wegen Problemen Explorer 2013, ist grundsätzlich robust, sein kann immer was an einem Mopped -  ob neu oder gebraucht.

13tkm ist sehr wenig gelaufen in 6 Jahren, wie sieht es mit den Serviceheft aus? sporadisch oder checkheft? Je nach Zubehör, würde ich mal einen Preis zwischen 6500 und 7500 für real halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meine Explorer ist Bj. 2013 , hat aktuell 53 000 km runter und Null Probleme.:thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Batzen:

Sorgen brauchst dir nicht wirklich machen wegen Problemen Explorer 2013, ist grundsätzlich robust, sein kann immer was an einem Mopped -  ob neu oder gebraucht.

13tkm ist sehr wenig gelaufen in 6 Jahren, wie sieht es mit den Serviceheft aus? sporadisch oder checkheft? Je nach Zubehör, würde ich mal einen Preis zwischen 6500 und 7500 für real halten.

:o

Ich hab ja grundsätzlich Käufermentalität, versuche den Preis also eher niedrig anzusetzen...

 

Aber eine halbwegs gepflegte 2013er Ex mit unter 15tkm für 6500€...

 

Wenn Du die findest, sag eben Bescheid, die kauf ich:bang:

 

Gruß

Jürgen

 

Sorry für OT

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 .... die Kiste ist 6 Jahre! und nicht besonders gesucht am Markt. wenn Grundausstattung und nichts weiter dabei ist wie Koffer usw., ist der Preis realistisch mit 6500 von privat.  nicht was aufgerufen wird ist real, sondern was gezahlt wird bzw. der Markt hergibt! ich hab meine 2012 vor 2 Jahren mit 44tkm für 7700 verkauft,  da waren aber auch neue Reifen, Trax Evo Alukoffer, Sitze vom Sattler, SW Motech Tankrucksack und sonstiges noch dabei. Preis war fair für beide Seiten. für ein Mopped wie eine 2013 bekommst nie im Leben mehr 8 oder 9K bezahlt als Privat VK (außer es kommt der Dumme, welcher täglich wo aufsteht) , das ist Träumerei von Privatverkäufern. 

Bearbeitet: von Batzen
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Batzen:

 .... die Kiste ist 6 Jahre! und nicht besonders gesucht am Markt. wenn Grundausstattung und nichts weiter dabei ist wie Koffer usw., ist der Preis realistisch mit 6500 von privat.  nicht was aufgerufen wird ist real, sondern was gezahlt wird bzw. der Markt hergibt! ich hab meine 2012 vor 2 Jahren mit 44tkm für 7700 verkauft,  da waren aber auch neue Reifen, Trax Evo Alukoffer, Sitze vom Sattler, SW Motech Tankrucksack und sonstiges noch dabei. Preis war fair für beide Seiten. für ein Mopped wie eine 2013 bekommst nie im Leben mehr 8 oder 9K bezahlt als Privat VK (außer es kommt der Dumme, welcher täglich wo aufsteht) , das ist Träumerei von Privatverkäufern. 

Tourenscheibe, Sturzbügel, Motorschutz und Nebelscheinwerfer ab Werk
Kardanwelle, drei verschiedene Fahrmodi, KAT, Antischlupf und ABS
incl. Triumph Kofferträger, Triumph Seitenkoffer und Givi Topcase. 

Das ist die Beschreibung von dem Teil. Wäre dann 8500 noch zu viel? Günstiger geht erst ab 50000km oder so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann ist was faul an der Fahrzeugausstattung bzw. deren Beschreibung. die Explorer vom 2012 bis 2016 hatte keine wählbaren Fahrmodi, erst das Nachfolgemodell. ansonsten hat sie ja einiges dabei, die Triumph Koffer gab es meist um sonst, weil diese Eimer kaum einer wollte, wenig Volumen und bleischwer. wenn sonst für dich passt, Laufleistung sollte man nicht überbewerten, ob 15tsd oder 30tsd ist egal (außer es steht gerade einer der teuren Service alle 32tsd an)

biete im 7,5K wenn du sie möchtest,  für ihn dann friss oder ... oder für dich noch Luft als VHB bis 8k... beim Händler bekommt er deutlich weniger wenn in Zahlung.

 

und wichtig,  die Chemie muss stimmen zwischen Käufer und Verkäufer, dann ist ein Handel auch ein guter Handel

Bearbeitet: von Batzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bluemax1405,

von mir auch noch ein paar Worte zur Langzeitqualität der Explorer. Meine XC ist BJ 2013 und hat jetzt 90000 km drauf und das absolut problemlos, halt mit den normalen Verschleisteilen. Ich bin mit dem Moped so zufrieden, daß ich es nicht wieder hergebe. Mein Tigerchen wird mit mir zusammen alt.

 

Und wie Wolfgang schon schrieb, gibt es bei ner Explorer aus 2013 keine verschiedenen Fahrmodi. Da ist die Beschreibung des Fahrzeugs nicht ok, da solltest du bei Interesse nochmal genauer nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Fahrmodi meint er sicher:

 

Die Triumph Antischlupfregelung verfügt über zwei mögliche Einstellungen:

• „01“ - Die Antischlupfregelung greift bei geringem Hinterradschlupf ein. Die Warnleuchte leuchtet nicht, blinkt aber, wenn die Antischlupfregelung arbeitet, um den Hinterradschlupf zu begrenzen.

• „02“ - Geeignet für fortgeschrittene Fahrer. Die Antischlupfregelung greift erst bei größerem Hinterradschlupf ein. Die Warnleuchte blinkt ständig langsam, das Blinken wird jedoch schneller, wenn die Antischlupfregelung arbeitet, um

den Hinterradschlupf zu begrenzen.

• „oFF“ - Die Antischlupfregelung ist deaktiviert und die Warnleuchte leuchtet ständig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar hinterlassen zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein eigenes Benutzerkonto im Tigerhome. Es ist ganz einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Hier einloggen

Du hast bereits ein Benutzerkonto erstellt? Dann logge dich einfach ein.

Jetzt einloggen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×