Jump to content
Hello World!

Recommended Posts

Miss mal den Widerstand zwischen Schalter und Stecker. Zudem solltest Du die Kabel von Schalter bis Kabelverzweigung und von dort bis Stecker überprüfen. Dabei vor allem auf Scheuerstellen achten. Theoretisch kann es sein, dass Du eine Spannung misst, die durch Induktion entsteht, das KAbel aber zwischen Stecker und Schalter unterbrochen ist.

Und noch eine Frage, misst Du die Spannung bei aufgestecktem Stecker oder wenn er vom Leuchtmittel getrennt ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Meckie21:

Laut Schaltplan gibt es noch eine Art kabelverzweigung, und die Kabelfarbe wechselt ja auch vom Schalter zum Stecker. Ich bitte euch herzlich um weitere Tipps

 

Korrekt, aus dem Schalter kommt rot/gelb für das Abblendlicht, was am Stecker zu blau/rot wechselt und weiter zum Scheinwerfer geht.

Den Stecker vom linken Lenkerschalter zum Hauptkabelbaum musst du finden.

Wenn du Glück hast, versteckt er sich unter der Verkleidung zwischen Tank und Lenkkopf, mit Pech muss der Tank runter.

 

vor 3 Stunden schrieb Luckyluke:

Miss mal den Widerstand zwischen Schalter und Stecker

 

Ohne Last wirds ihm das nicht wirklich helfen, da er ohne Last ja Spannung messen kann.

Ein Übergangswiderstand durch Korrosion oder schlechtem Kontakt und damit verbrennen der Kontaktpins ist im Tolleranzmaß des Multimeters und sobald da richtig Strom(also Ampere) fließen muss, weil da einfach mal um die 9A durch müssen, macht das dicht.

Kann man sich in etwa mit verschiedenen Kabelquerschnitten vorstellen.

Haut man die 9A durch ein ausreichend dimensioniertes Kabel, hat man quasie keine Verluste, alles schick, Lampe leuchtet.

Nur ist das Kabel an einer Stelle bis auf eine Litze durch, ist die einzelne Litze zu dünn, um 9A durchzulassen, ist der spezifische Widerstand zu hoch, es kommt nichts durch und die Schadstelle wird heiß.

Deswegen verbrennen auch schadhafte, schlechte Kontakte in Steckern.

Das Multimeter misst nur mit einem sehr schwachen Strom und dieser wird von der Schadstelle problemlos durchgelassen.

Daher mache ich bei Diagnosen eigentlich immer eine Spannungsverlustmessung unter Last an verschiedenen Punkten im Stromverlauf und kann so den Defekt schnell eingrenzen.

 

So wie es aussieht, ist entweder der Kontakt im Stecker Lenkerschalter/Hauptkabelbaum fritte oder im Kabel rot/gelb vom Lenkerschalter ist ein blöder Kabelbruch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Luckyluke:

Miss mal den Widerstand zwischen Schalter und Stecker. Zudem solltest Du die Kabel von Schalter bis Kabelverzweigung und von dort bis Stecker überprüfen. Dabei vor allem auf Scheuerstellen achten. Theoretisch kann es sein, dass Du eine Spannung misst, die durch Induktion entsteht, das KAbel aber zwischen Stecker und Schalter unterbrochen ist.

Und noch eine Frage, misst Du die Spannung bei aufgestecktem Stecker oder wenn er vom Leuchtmittel getrennt ist?

 

Wenn ich die Spannung ohne aufgestecktes leuchtmittel im Scheinwerfer messe zeigt sie um die 12 v, bei aufgestecktem leuchtmittel zeigt das Multimeter keine Spannung an!

aber hilft mir das bei der Eingrenzung weiter.

der Verzweigungsstecker ist leider nicht sichtbar, vorne ist der Tiger schon komplett nackt. Auf Tank runter habe ich wenig Lust obwohl ich das vor einem jahr schon mal wegen umfaller machen musste. Vor alllem wegen sprit ablassen oder gibt es eine andere Alternative?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb Meckie21:

Vor alllem wegen sprit ablassen oder gibt es eine andere Alternative?

 

Zum Spritablassen? Nein! Es sei denn du hast vorher aufwendig umgerüstet

 

Für mich wäre der Verdächtige No. 1 zunächst der Stecker. Überbrück den doch einfach mal! ZB.mit den Multimeterkabeln und zwei Krokoklemmen und stich in die Kabel vor dem Stecker.

 

Gruß Rheinweiss

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Rheinweiss:

 

Zum Spritablassen? Nein! Es sei denn du hast vorher aufwendig umgerüstet

 

Für mich wäre der Verdächtige No. 1 zunächst der Stecker. Überbrück den doch einfach mal! ZB.mit den Multimeterkabeln und zwei Krokoklemmen und stich in die Kabel vor dem Stecker.

 

Gruß Rheinweiss

Den Stecker zwischen Schalter und kabelbaum muss ich erst mal finden , dann könnte man ich den überbrücken. Vielleicht ziehe ich aus Verzweiflung ein neues Kabel vom Schalter zum Scheinwerfer?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Meckie21:

Wenn ich die Spannung ohne aufgestecktes leuchtmittel im Scheinwerfer messe zeigt sie um die 12 v, bei aufgestecktem leuchtmittel zeigt das Multimeter keine Spannung an!

aber hilft mir das bei der Eingrenzung weiter.

Damit ist klar, dass zwischen Batterie und Stecker ein Widerstand (Verbraucher) ist, der deutlich grösser ist als die Lampe.

Hast Du schon mal vom Ausgang des Schalters, also vom rot gelben Kabel, zum Stecker überbrückt? WEnn möglich stich in das rot gelbe KAbel und versuch zu überbrücken zum Stecker. Es könnte auch der Anschluss des rot gelben Kabels korrodiert sein und so einen grossen Widerstand bilden. Wenn mit der Überbrückung die Lampe leuchtet, dann bleibt Dir nichts anderes übrig als dem KAbelverlauf zu folgen und immer wieder zu messen. Theoretisch ist auch möglich, dass das Kabel irgendwo zwischendrin gebrochen ist und deshalb nur wenig Strom durchlässt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Meckie21:

Den Stecker zwischen Schalter und kabelbaum muss ich erst mal finden , dann könnte man ich den überbrücken. Vielleicht ziehe ich aus Verzweiflung ein neues Kabel vom Schalter zum Scheinwerfer?!

 

Eine "Wurfleine" ist erstmal keine schlechte Idee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wurfleine .? Ich steh auf dem Schlauch...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neues Kaaabeeel 

Share this post


Link to post
Share on other sites

er meint ein paralleles Kabel ziehen für Plus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss dem Laien ja mal erklärt werden.

Der Tank ist fast runter , morgen geht es an den Kabelbaum.

schönen Abend für alle!

Share this post


Link to post
Share on other sites

So , ich glaube , ich hab das Problem gefunden.

nachdem Tank und airbox abgebaut waren bin ich an den besagten Stecker gekommen. Und der pin zum Abblendlicht ist verkohlt , sieht man gut auf dem Foto. 

FRAGE ist das nun das eigentliche Problem oder ist dieses ein Resultat eines Kabelbruchs irgentwo im Kabelbaum?

50B6DA5C-6D29-40A3-B6D0-6E085ED33CB8.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe vor und hinter dem Stecker mit H4 überprüft, bei beiden Abschnitten leuchtet meine testlampe

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Meckie21:

FRAGE ist das nun das eigentliche Problem oder ist dieses ein Resultat eines Kabelbruchs irgentwo im Kabelbaum?

 

Der Stecker selbst ist das Problem, ganz sicher.

Ich würde Stecker und Buchse komplett austauschen und nicht mehr crimpen sondern löten. Anschließend die Lötstellen mit Spiritus reinigen und alles ist gut. Ist schneller geschrieben als gemacht, aber da musst du jetzt durch!

(Zum Schluss Polfett gegen kriechende Feuchtigkeit rein ((gut ablüften lassen)) und beim Verschließen auf den Dichtring achten.)

 

Gruß Rheinweiss

 

PS: Hast du vielleicht ein Foto bei dem man die Lage des Steckers besser erkennt?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist das Problem. ;)

Übergangswiderstand durch mangelhafte Spannung im Pin, dadurch unter Last Hitzeentwicklung und das Resultat ist ein ausgeglühter Kontakt.

Mit Spannung meine ich die Anpresskraft im Pin, nicht irgendwelche Volt.

 

Fachgerecht wäre neues Steckergehäuse und die beschädigten Pin's ersetzen.

Dauerhafte Notlösung, auch Provisorium genannt, das betroffene Kabel durch ein verlötetes und isoliertes Kabel über den Stecker überbrücken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Hilfe, ja ich überlege :überbrücken oder ersetzen, bei ersteren könnte ich morgen wieder fahren, sonst muss ich Montag erst telefonieren und Stecker bestellen.

soltte man in jedem Falle beide steckerteile ersetzen , der männliche sieht absolut ok aus. 

Foto von der leider sehr versteckten Position folgt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Vielen Dank für die Hilfe, ja ich überlege :überbrücken oder ersetzen, bei ersteren könnte ich morgen wieder fahren, sonst muss ich Montag erst telefonieren und Stecker bestellen.

soltte man in jedem Falle beide steckerteile ersetzen , der männliche sieht absolut ok aus. 

Foto von der leider sehr versteckten Position anbei von beiden Seiten , Stecker mit brauner Nase 

D28DF5B9-224F-48E9-8C0C-F79CB6057812.jpeg

38096C03-A62B-4672-8303-D0692D54C56A.jpeg

Edited by Meckie21
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde überbrücken!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich im Teilekatalog auch nichts an Einzelteilen zu der Elektrik finden kann, wird es wohl mangels Kleinteilen die bessere Variante sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Meckie21:

Ich werde überbrücken!

Wird wahrscheinlich funktionieren, aber:

1. kannst du jeden passenden Stecker nehmen der dir über den Weg läuft.

2. Fakt ist auch, der Originalstecker hatte ab Werk eine Macke (Dreck, Federvorspannung, schlecht gecrimt, sonstwas) Wie dauerhaft ist der noch?

3. WE hats ohnehin Regen ;)

 

Gruß Rheinweiss

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu spät, ich hatte die Kabel schon gekappt.

trotzdem sind deine Bedenken mir wichtig, aber meine. Fähigkeiten sind etwas begrenzt und ob ein von mir montierter Zubehör Stecker besser ist ? Ich werde das Kabel vernünftig löten und mit Schrumpfschlauch versorgen den Stecker nochmal  abdichten.

die anderen Pins sind nicht so gefährdet, da nur der pin des Abblendlichtes ständig 9 A verkraften muss .

morgen scheint hier die Sonne 🌞. Aber ich muss erst noch alles wieder zusammen schrauben.

schönen Abend für alle!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu spät, ich hatte die Kabel schon gekappt.

trotzdem sind deine Bedenken mir wichtig, aber meine. Fähigkeiten sind etwas begrenzt und ob ein von mir montierter Zubehör Stecker besser ist ? Ich werde das Kabel vernünftig löten und mit Schrumpfschlauch versorgen den Stecker nochmal  abdichten.

die anderen Pins sind nicht so gefährdet, da nur der pin des Abblendlichtes ständig 9 A verkraften muss .

morgen scheint hier die Sonne 🌞. Aber ich muss erst noch alles wieder zusammen schrauben.

schönen Abend für alle!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sooo!! Abblendlicht leuchtet wieder !

allen helfenden Händen vielen Dank und allzeit gute Fahrt,

Bleibt im Sattel !!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey zusammen,

 

ob man es glauben will oder nicht ich habe seid Gestern orginal das gleiche Problem.

Auf einen Schlag gehen beide Abblendlichter nicht mehr.

Fernlicht geht und ohne meine Zusatzscheinwerfer wäre ich bei der Dunkelheit glatt irgendwo gestrandet.

 

Ich befinde mich jetzt aber noch am Anfang der sucherei und werde wohl leider morgen mal anfangen die Maschiene auseinander zu nehmen.

Die Birnen an sich sind jedenfalls augenscheinlich noch in Ordnung.

 

Haben jetzt noch mehr das Problem? 

Kann da etwas "Altersbeding" sein?

 

viele Grüße

Kaisertiger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...