Jump to content
Hello World!
Backtobike

Tiger 1200 leichte U/min-Schwankungen im Standgas

Recommended Posts

Ist das eigentlich normal? Meine hatte das von Anfang an nur jetzt bei knapp 7000 km komme ich auf die Idee, mal in die Runde zu fragen, ob das eigentlich normal ist. Im Standgas schwankt die Drehzahlanzeige immer so zwischen 950 und 1000 Umdrehungen, also etwa zwischen dem unteren Rand der 1 und der Mitte der 1.  die Schwankungen sind völlig unregelmäßig. Mal steht die Anzeige ein paar Sekunden lang wie festgenagelt, um dann mal kurz ein wenig zu zucken, mal zuckt sie binnen kürzerer Intervalle hin und her, ist aber immer nur minimal, wie oben schon angegeben aber eben auch nicht absolut konstant. 

 Laufen tut das Moped 1A,  es geht mir eben nur um diese nicht ganz ruhige Leerlaufdrehzahl.  Ich würde gern ein Video dazu hochladen aber man darf ja wohl nur wenige MB.

Gruß, Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin, hab die XCa und rund 9000 Km auf der Uhr - ist bei mir genauso - stört mich aber nicht.......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine XRT macht das auch, ist laut meines Schraubers auch dafür verantwortlich, dass der Kardan im niedertourigen Bereich bei Konstandfahrt  Geräusche macht und das alles ist der Euronorm geschuldet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich denke er meinte das im Standgas, da ist der Kardan nicht beteiligt.

 

Meine schwankt auch leicht ist aber unbedenklich

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Edi:

ich denke er meinte das im Standgas, da ist der Kardan nicht beteiligt.

 

Meine schwankt auch leicht ist aber unbedenklich

 

Ist schon richtig, ich meinte auch das Standgas, aber das wirkt sich noch weiter aus. Unbedenklich ist es aber trotzdem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dank an alle für die Erfahrungsberichte, das beruhigt.  Mich stört es eigentlich auch nicht, mich würde nur stören, wenn es nicht so gehören würde, was ich abklären wollte. 

Das mit dem K dann habe ich  auch allerdings kaum spürbar und nur wenn ich  unter Wechsellsst unterwegs bin. Ein Konstantfahrruckeln habe ich eigentlich nicht. 

Gruß, Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja etwas "Bewegung" ist im Standgas drin.

Lästig wird's erst, wenn man bei warmem Motor einen Gasstoß gibst und der Motor nicht im Standgas aufgefangen wird, sondern abstirbt. Dann ist der Freundliche gefragt.

 

Gruß Rheinweiss

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Klar, das hätte mich auch alarmiert. Hier geht es aber wirklich nur um Drehzahlschwankungen um die 50 Umdrehungen/min.  Wobei ich auch nicht weiß, warum das bei dem Motor so sein muss. Heutzutage ist es doch keine schwarze Kunst mehr, Motoren zu bauen, die gerade wegen der elektronischen Steuerung absolut gleichförmig laufen. 

Auch bei meiner T 120 schwankt nichts.  

Gruß, Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Backtobike:

Heutzutage ist es doch keine schwarze Kunst mehr, Motoren zu bauen, die gerade wegen der elektronischen Steuerung absolut gleichförmig laufen. 

Auch bei meiner T 120 schwankt nichts.

 

Vorsicht, der Vergleich hinkt gewaltig 😉

Bei Motoren mit großen Einzeldrosselklappen, recht scharfen Steuerzeiten und reduzierter Schwungmasse ist ein stabiler Leerlauf auch heute noch garnicht so einfach.

Sicher kann man deine mit einer perfekten Synchronisation der Drosselklappen noch etwas optimieren, aber ne Münze kann man dann trotzdem nicht senkrecht drauf hinstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Hab mir schon gedacht, dass die nicht einfach nur zu blöd sind, einen auch im Standgas ruhig laufenden Motor zu konstruieren. Ich komme aber nun einmal nicht aus der Technikecke und kann mir das deshalb technisch nicht erklären,  insofern danke für die Erläuterungen. 

 

Gruß, Heinz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kennst du aus den 80-90'er Jahren nicht die übelst getunten VW und Opel?

Vierzylinder mit hoher Verdichtung, richtig scharfen Nocken, zwei Doppelweber drauf und ultraleichtem Schwungrad nebst erleichterter Kurbelwelle, die Dinger liefen im Leerlauf wie ein Sack Nüsse, aber auf Drehzahl haben die richtig was abgebrannt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...