Jump to content

Recommended Posts

  • Replies 88
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Seit gestern habe ich den Nemo 2 in der Erprobung- mit Getriebeöl gefüllt. Davon wurde ohne Betätigung bei ca. 26 grad einfach 1 Tropfen beim Parken in die Freiheit entlassen. Jetzt stelle ich auf Säg

Genau meine Lösung. Lieder ist das Cu Röhrchen noch nicht angekommen. Ist die "Arbeit" die für zwischen "den Tagen " geplant ist. Sop bleibt die Tropüpfstelle immer genau dort wo sie sein soll.

Hallo Swiss,   das mit den diversen Öler-Systemen ist eine Art Glaubenskrieg - wie bei Motorölsorten, Reifen, Krankenkassenzugehörigkeiten etc. etc. etc.   Ich kann nur für mich sp

Posted Images

Wird bei elektronischem Gasdrehgriff generell nicht empfohlen. Also für die neuer 900er nein.

 

Gruß Andreas.

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb FASchmidt:

Wird bei elektronischem Gasdrehgriff generell nicht empfohlen.

 

Woher kommt diese Erkenntnis?

Es ist doch nur wichtig, ob an den Ansaugstutzen Unterdruckanschlüsse vorhanden sind, die man anzapfen kann.

Ob ich selbst direkt vom Gasgriff oder ein Stellmotor für mich die Drosselklappen betätigt, ist dabei doch irrelevant.

Link to post
Share on other sites

Sehe ich auch so.

Wenn das System dicht ist, sollte es funktionieren.

Wobei der Scottoiler, den ich selbst lange Zeit hatte, für mich überholt ist.

Allerdings hatte ich einen der ersten Generation (2000).

Würde ich heute wahrscheinlich nicht mehr montieren.

 

Düse

Link to post
Share on other sites

Hallo

 

gibt auf der Seite von Scottoiler die Möglichkeit nach seinem Modell zu suchen , Tiger 900 Rally Pro noch nicht dabei , aber sicher bald 

 

für die Tiger 800 Modell 16 / 17  sieht das so aus 

 

http://kbvps.scottoiler.com/article/tiger-800-late-2016-2017-usa-euro4.html

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb kleener:

Woher kommt diese Erkenntnis?

Technisch ist das egal, da hast Du vollkommen recht. Als ich meine Maschine neu hatte, war das V-System auch meine Wahl. Der Händler durfte das jedoch nicht montieren weil Triumph danach sämtliche Garantieverpflichtungen abgelehnt hätte. Ich hab mir dann halt meinen Kettenöler auf elektronischer Basis des Rehoilers selbst gebaut und bin damit bisher sehr zufrieden. Mit Stand heute würde ich auch kein V-System mehr haben wollen.

 

Gruß Andreas

Link to post
Share on other sites
Am 2.6.2020 um 20:17 schrieb FASchmidt:

Technisch ist das egal, da hast Du vollkommen recht. Als ich meine Maschine neu hatte, war das V-System auch meine Wahl. Der Händler durfte das jedoch nicht montieren weil Triumph danach sämtliche Garantieverpflichtungen abgelehnt hätte. Ich hab mir dann halt meinen Kettenöler auf elektronischer Basis des Rehoilers selbst gebaut und bin damit bisher sehr zufrieden. Mit Stand heute würde ich auch kein V-System mehr haben wollen.

 

Gruß Andreas

Das war einer der Gründe warum ich mir damals den Mofessor eingebaut habe. Nicht das die Karre zufällig in der Garantie nen Problem hat und dann sträubt sich Triumph die Kosten zu tragen.

Kabel an eine Batterie anschließen fand ich auch einfacher als den Tank zu demontieren und den Unterdruckschlauch irgendwo anzuschließen. Die V-Strom meiner Freundin hatte beim kauf schon nen Scottoiler V-System verbaut. Klar macht der auch seine Arbeit, die Düse vom Mofessor finde ich aber nach wie vor besser und einfacher einzustellen ist er auch. Dazu noch der Regenschalter, den ich auch vor längeren Pausen im Winter gerne benutze. Dann ist die Kette schön stark geölt und ich habe null  Rostbefall bisher! Rehoiler und McCoi sind auch super Öler. Nur nicht jeder kann oder will einen Bausatz zusammenbauen.

Link to post
Share on other sites

Ich verwende Nemo 2

 

Bin bei einigen Maschinen an denen er montiert war sehr zufrieden.

Mechanisch von Hand.

Kein Unterdruckschlauch der abrutschen kann bei falscher Montage

Sehr guter Preis

Montage denkbar einfach

 

Da mir die Nken geschrottet wurde bevor ich den montieren konnte habe ich noch einen liegen.

Plus Ersatz O-Rindsatz mit Anschlusstück und einem Lenker/Rahmenhalter für 22mm Lenker.

 

FFBDF709-D888-461-E-9-A03-E12-BCE1-F73-A

 

0-C5-EC676-2597-4586-9390-A6475005822-E.

 

Hier montiert an einer Honda X-ADV

 

5885681-C-C375-43-B4-BDCF-D7-DD71-FA28-B

ADC6-B195-620-A-4-E0-C-9-B5-D-4-CF06-CA2

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Habe heute den Scottoiler esystem 3.1 erhalten. Leider ist die 900er noch nicht da:wacko:. Werde es aber sofort an die jungfräuliche Maschine anbauen. Dann werden die Finger nicht so speckig:D

hatte früher an der Varadero bereits das vsystem dran und war über Jahre sehr zufrieden. Daher die Entscheidung für den Scotti. Außerdem steh ich auf Spielkram...

 

Noch gibt’s keine Beispiel-Montage-Bilder  auf der Scottoiler-Seite. Hat schon jemand gebastelt? 
Und hat schon mal einer das Plastik-Spenderrohr gegen Kupfer oder so ausgetauscht? 

Edited by Spencer
Link to post
Share on other sites

Lt. Auskunft von Triumph kann und darf das mit Unterdruck gesteuerte Scottoiler-System bei der GT 900 nicht verwendet werden. Auskunft von Gestern. Habe mir deshalb den Nemo geholt, weil die andere Variante von Scott mir zu teuer war. Dazwischen läge noch der Moffessor von Berotec.

fred

Link to post
Share on other sites

Seit gestern habe ich den Nemo 2 in der Erprobung- mit Getriebeöl gefüllt. Davon wurde ohne Betätigung bei ca. 26 grad einfach 1 Tropfen beim Parken in die Freiheit entlassen. Jetzt stelle ich auf Sägekettenöl um- ist billiger und zäher. Außerdem habe ich den Aufnahmebehälter nicht am Lenker montiert, sondern links am Rahmen -direkt unter meinem Knie. Sehr gut erreichbar- auch während der Fahrt. In nächster Zeit gebe ich meine Erfahrung damit in meinem Blog zur Kenntnis (natürlich verkürzt auch hier).

fred

  • Thanks 1
  • Cool 1
Link to post
Share on other sites

Habe den baugleichen NemoÖler aus der Bucht.

Ich hab mir angewöhnt nach dem ölen (meist 90Grad Drehung)

den Öler ein wenig zurück zu drehen, dann tröpfelt nach dem 

abstellen nichts mehr nach.

Beim befüllen darauf achten das der Behälter wirklich Randvoll

ist und keine Luft zwischen Öl und Deckel ist.

Link to post
Share on other sites

Wie versprochen- hier ein Vorschlag zur Verwendung des Nemo 2. Details mit weiteren Fotos und schriftlicher Anleitung hier:

http://www.fredis-garage.de/2020-06-09/427-Tips-und-Tricks-Tiger-900-pro.html

Der kurze Weg des Schlauchs zur Kette ist nur ein Vorteil- spart viel Fummelei und ist während der Fahrt und zum Befüllen und erreichbar.

 

 

 

1.1Druckbehälter.JPG

1 K.öler.JPG

Edited by fredis-garage
Link to post
Share on other sites

Da hatte ich den Nemo an meiner 800'er damals auch montiert. Stört nicht während der Fahrt, man kommt gut dran und die Montage ist (relativ) schnell gemacht.

 

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Hier Mal ein paar Bilder von meiner Scotti-Montage. Da die Bedieneinheit an den Schrauben von der Brems/Spiegeleinheit links den Einlenkbereich zu stark eingeschränkt hat (gerade mit Tankrucksack) hab ich sie noch Mal umgebaut, und an der linken Schraube der Tachoeinheit befestigt. Dafür musste die beiliegende Befestigung der Bedieneinheit einfach 1 cm. In Z-Form gebogen werden. Jetzt passt sie genau hinter den linken durchsichtigen Windabweiser. Die Spender-Einheit passt genau an die vorhandene Schraube des Kettenschutzes. Alles ohne Bohren. Das Reservoir habe ich rechts hinten montiert, die Befestigung des Schlauches teils mit Kunststoffschellen an vorhandenen Schrauben, oder vorhanden Kabelführungen unter dem Sitz geführt. Leider musste ich doch noch 2 Klebeschellen benutzen. Da Suche ich noch nach einer anderen Lösung.

IMG_20200829_141653.jpg

IMG_20200829_141721.jpg

IMG_20200829_141753.jpg

IMG_20200828_180845_717.jpg

Edited by Spencer
Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Hallo hab mir eine Spenderdüse für meinen Cobra Nemo 2 gebastelt.

Hab mir ein Kupferröhrchen Mittelhart kann man biegen 5 mm Durchmesser ausen 4.1mm innen besorgt.

Der Föhrderschlauch vom Nemo hat 4mm und passt genau in das Röhrchen und man kann den Schlauch im Röhrchen noch nach schieben.Das Röhrchen und der Schlauch hab ich mit Schrumpfschlauch überzogen,damit ich den  Spenderhalter vom Scotoiler festmachen konnte.Jetzt muss ich ihn nur noch auf die genaue Länge zuschneiden.

werd wenn ich den Anbau fertig hab ein Bild einstellen.

schöne Weihnachten an euch

Gruß Peter 

 

 

20201224_140704.jpg

Link to post
Share on other sites

Genau meine Lösung. Lieder ist das Cu Röhrchen noch nicht angekommen. Ist die "Arbeit" die für zwischen "den Tagen " geplant ist.

Sop bleibt die Tropüpfstelle immer genau dort wo sie sein soll.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hat jetzt eigentlich schon jemand Erfahrung mit CLS-Öler an der Rally Pro. Mein freundlicher ruft dafür einen recht üppigen Preis für Lieferung und Montage auf weil wohl auch verkleidungsteile ausgefräst werden müssten. 

Link to post
Share on other sites

Ich hab mir mal die Bilder der Anbauanleitung angeschaut. Der Tank und die Steuereinheit sind schon recht groß, Pumpe kommt auch noch dazu, und die 900er hat ja mal sowas von wenig Platz unterm Sitz...


Alllerdings zumindest der Tank ist am Rahmen zu befestigen. Ich würde mal fragen, wo er genau die Verkleidung fräsen will. Dann nicht vielleicht doch die Problemlos-Lösung Scotty und noch Geld dabei sparen?


Bei mir fräst keiner an dem Schmuckstück rum...

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir ein CLS-Evo-System geleistet.

Der Einbau machte selbst mir keine besonderen Schwierigkeiten.

Zu fräsen oder bohren war da auch nichts. Allein das Unterbringen der langen Kabel war etwas fummelig.

 

Der Öler geht recht sparsam mit dem Öl um. Die 80 ml im Tank sollen für 10 - 12 tkm gut sein. Da ich die Anleitung nicht aufmerksam genug gelesen habe, hat sich mehrern Fahrten bei Regenwetter und auf gesalzenen Straßen  auf den Außenlaschen der Kette eine leichte Rostbildung gezeigt. Das lässt sich aber vermeiden, wenn man die Kette nach ausgiebiger Regenfahrt mit Ballistol oder ähnlichem und einem Lappen kurz abputzt. 

Die Rollen waren aber durchgehend geschmiert.

Bei hochwertigeren Ketten als der OEM dürfte das Problem eher weniger auftreten.

 

Guido

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
Am 7.1.2021 um 16:50 schrieb Spencer:

Ich hab mir mal die Bilder der Anbauanleitung angeschaut. Der Tank und die Steuereinheit sind schon recht groß, Pumpe kommt auch noch dazu, und die 900er hat ja mal sowas von wenig Platz unterm Sitz...


Alllerdings zumindest der Tank ist am Rahmen zu befestigen. Ich würde mal fragen, wo er genau die Verkleidung fräsen will. Dann nicht vielleicht doch die Problemlos-Lösung Scotty und noch Geld dabei sparen?


Bei mir fräst keiner an dem Schmuckstück rum...

.....nimm oldschool Kettenspray, da hast du den Ärger nicht ;)

Link to post
Share on other sites

Hi,

 

kann auch bei diesem Mopped nur den McCoi empfehlen. Meiner Meinung nach immer noch das beste System, das auf dem Markt ist. Arbeitet mit elektrischer Pumpe und damit temperaturunabhängig. Einmal eingestellt, macht er alles selber. Geschwindigkeit und wegsteckenabhängig, erkennt selber, wenn es regnet und ölt entsprechend mehr. Wenn man ins Gelände geht, gibt es einen Crossschalter, der zusätzlich ölt, um den Dreck aus der Kette zu "waschen". Greift nirgends, weder elektrisch noch mechanisch, auf das Mopped zu.

 

Ja, es ist ein Bausatz und man sollte löten können. Wenn man das nicht kann, gibt es in der McCoi Community genügend Helferlein, die das kostenfrei oder gegen einen geringen Obulus  für einen erledigen.

 

Der Preis entspricht dem des regulären Einfachscottis!

Link to post
Share on other sites

Ihr müsst mir mal Helfen. 

Ich habe mich noch nie befasst mit dem Thema. 

Für was ist so ein Kettenöler gut? 

Ist das einfach bequem da man nicht mehr die Kette Reinigen Schmieren muss oder hat es andere vorteile. 

Vieln Dank. 

Link to post
Share on other sites

Also ich als Kettenpflege-Muffel möchte nicht mehr drauf verzichten. Ab und an säubern musst Du trotzdem, aber durch das ständige tröpfchenweise benetzen der Rollen brauchst Du dich eben nicht mehr mit Kettenöler oder so beschäftigen. Die Laufleistung der Kette wird immens erhöht.
 

Du hast dann fast den Komfort wie bei Kardan. Einfach fahren. 

Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Spencer:

Also ich als Kettenpflege-Muffel möchte nicht mehr drauf verzichten. Ab und an säubern musst Du trotzdem, aber durch das ständige tröpfchenweise benetzen der Rollen brauchst Du dich eben nicht mehr mit Kettenöler oder so beschäftigen. Die Laufleistung der Kette wird immens erhöht.
 

Du hast dann fast den Komfort wie bei Kardan. Einfach fahren. 

Darf ich fragen welches du Verbaut hast? 

Link to post
Share on other sites

Schau mal meine Bilder weiter vorne an. Ist der Scottoiler E-System 3.1

Klick zu Bildern

 

Der Tank dazu ist rechts am Rahmen montiert, hab ich leider nicht fotografiert.

Edited by Spencer
Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Spencer:

Schau mal meine Bilder weiter vorne an. Ist der Scottoiler E-System 3.1

Klick zu Bildern

 

Der Tank dazu ist rechts am Rahmen montiert, hab ich leider nicht fotografiert.

Müsste mich mal schlau machen. 

Ist das E - System unterdruck gesteuert? 

Sorry die Dummen fragen hab mich mit der Materie noch nie befasst. 

Hab nur in YouTube das X-System gefunden und fand es zimmlich einfach und verständlich zu verbauen.

Kann man das Reservuar auch unter denn Sitz verbauen?? 

Link to post
Share on other sites

Ne, das E steht für elektronisch. Hat ne Pumpe. Einfach nur direkt an die Batterie anschließen. Kein Eingriff in die Elektronik des Mopeds.

Der Scotti hat Beschleunigungs- und Bewegungssensoren, sodass er nur ölt, wenn Du wirklich fährst.

 

Bei Bedarf (Regen/Gelände) tippst Du einfach am Bedienteil die Förderleistung hoch.

McCoi und CLS haben einen Regensensor, der automatisch die Förderleistung anpasst. 

 

Den Scotti hatte ich schon an meiner Varadero dran und war uneingeschränkt zufrieden. Zum McCoi und dem selberlöten hat @Gummikuhfan ja schon geschrieben. Der CLS war mir zu teuer, weil er Dinge dran hat, die ich einfach nicht brauche.
 

 

Link to post
Share on other sites

Ich persönlich möchte auf einen elektronisch gesteuerten Kettenöler nicht mehr verzichten. Grundsätzlich muss man aber die eigenen Fähigkeiten bei den Selbstbausätzen mit in die Frage der Entscheidung einbeziehen. Selbst wenn die Bausätze kosten sparen, so sind doch einige Stunden an Eigenleistung erforderlich, um diese Systeme fertigzustellen. Wer die eigen Möglichkeiten hier ausschließen muss, dem ist der Scotti als eSystem nahezulegen. 
Wer sich zutraut selbst einen Öler zu bauen, erhält mit den Bausätzen die individuelleren Systeme. McCoi und Rehöler sind da auf höchstem Niveau. Ich selbst nutze den Rehöler mit der McCoi-Pumpe.

Einen kleinen Nachteil hat das Scotti eSystem jedoch. Wer sein Motorrad gelegentlich in einem Transporter oder auf einem Trailer transportiert sollte eine Möglichkeit vorsehen diesen stromlos zu schalten, sonst gibt es eine Sauerei.

 

Gruß Andreas.

Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb FASchmidt:

Wer sein Motorrad gelegentlich in einem Transporter oder auf einem Trailer transportiert sollte eine Möglichkeit vorsehen diesen stromlos zu schalten, sonst gibt es eine Sauerei.

Guten Hinweis:thx1:

da ich ab und an auch Autozug und Fähre fahre schau ich mir das noch mal an. Entweder ich bau noch ein Schalter dazwischen, oder ich tippe einfach auf dem Bedienteil bis auf „null“.

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Spencer:

oder ich tippe einfach auf dem Bedienteil bis auf „null“

 

So würde ich es bei mir auch machen, wenn ich einen derartigen Transport vor hätte.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb joe3l:

So würde ich es bei mir auch machen, wenn ich einen derartigen Transport vor hätte.

Dann bist Du ja perfekt! Ich kenne schon Fälle, die darauf geschworen hätten, dass sie das vor dem Transport genau so eingestellt hatten und sich daher die Sauerei beim Abladen überhaupt gar nicht niemals nie erklären konnten.:D

War ja auch nur eine Empfehlung von mir, könnt Ihr ja trotzdem gerne anders machen.

 

Gruß Andreas.

Link to post
Share on other sites

Dass ich perfekt bin, habe ich mit keiem Wort angedeutet oder ausgesagt. Ebenso wenig Spencer, der auch diesen Vorschlag machte.

 

Ich kann nur aus meinem "riesigen" Erfahrungsschatz von zwei Transporten zum/vom Händler berichten. Da hatte es zumindest geholfen.

Edited by joe3l
Link to post
Share on other sites

Dieses Scottoiler E-System scheint was gutes zu sein. welches habt ihr das E System 2.0 oder das E System 3.1 und was sind die Unterschiede?

Falls ich was Geld mal übrig habe kaufe ich mir so ein E System 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...