Jump to content

Recommended Posts

Hallo in die Runde, 

Leider konnte ich bisher im Netz keinerlei Hinweise dazu finden. 

An meiner werksneuen Tiger Desert habe ich nach den ersten 4 tkm bereits eine unschöne Scheuerstelle entdeckt. Diese befindet sich auf dem Kupplungsdeckel. 

Da bisher keinerlei Einträge dazu vorhanden sind, frage ich in die Runde.

Liegt es an meinen langen Beinen, meiner  Sitzhaltung, oder haben noch mehr außer mir dieses Problem ?

Gibt es dafür bereits irgendwelche Cover /Schutzfolien / Carbon- oder Edelstahlabdeckungen ?

 

Die Linke zum Gruß... 

 

20200921_084846.jpg

Link to post
Share on other sites

Komisch, die Frage ist ob die Hose über die Schuhe ist oder ob du Endurostiefel hast und sie an der Stelle ein Metall oder Plaste Schutz oder Schnalle haben.

Ich habe die Hose über die Schuhe und so kann maximal die Hose ran kommen an dieser Stelle und die scheuert die Beschichtung nicht so ab. :huh:

 

Gruß Ronny

Link to post
Share on other sites

Hi Ronny,

Ich trage eine ganz normale Textilhose ohne Schnallen oder Plastik / Metallteile an dieser Stelle. Darunter Uni-Touren Stiefel.   

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Vagabund1200:

Liegt es an meinen langen Beinen, meiner  Sitzhaltung

 

Vermutlich eine Kombination aus beidem.

Die Schienbeine liegen schon so recht nahe am Kupplungsdeckel, mit langen Beinen und Füße recht weit vorn auf den Rasten kann die Hose dann schonmal anliegen.

Wenn die Stiefel hoch genug sind, merkt man das dann nicht einmal.

Vielleicht einfach mal aufgebockt in normaler Fahrhaltung drauf setzen und eine zweite Person gucken lassen.

 

Abdeckungen sind mir spontan nicht bekannt.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb Vagabund1200:

Hi Ronny,

Ich trage eine ganz normale Textilhose ohne Schnallen oder Plastik / Metallteile an dieser Stelle. Darunter Uni-Touren Stiefel.   

 

da muss es aber auch recht warm sein an der Stelle am Bein, wenn du da mit der Hose anliegst, das es so sehr scheuert. :unsure:

Ich merke die Wärmeabstrahlung schon sehr an der Stelle, da man unmittelbar fast anliegt zumindest wenig Abstand beim fahren zum Kupplungsdeckel hat.

Würde es auch so mache wie Stefan geschrieben hat. Und vorallem auch mal auf der Haltung beim Fahren achten, ob du sehr viel mit der Hinterbremse fährst.

Ich benutze sie sehr selten, darum habe ich den Stiefel auch immer etwas mehr mit dem Ballen auf der Raste drauf.

 

Gruß Ronny

Link to post
Share on other sites

Danke für die Hinweise zu meiner Sitzhaltung, die sich bestimmt nicht ändern lässt.:wacko:

Unterbewusst nimmt man diese Haltung (als Tourenfahrer) nach einer gewissen Zeit sowieso wieder ein.:biken2:

Hätte in erster Linie nur gern gewusst, ob es noch andere Nutzer mit dem selben Problem gibt. bzw. irgendwo eine spezifische Abdeckung des Kupplungsdeckels erhältlich ist. 

Im Übrigen quäle auch ich fast ausschließlich die beiden vorderen Bremsscheiben. Aber aus Bequemlichkeitsgründen hängt fast immer der Stiefelhacken an der Fußraste. Dieser wird nur zur Kurvenfahrt auf den Ballen gesetzt, damit mir der kleine Zeh  noch länger erhalten bleibt.  :dance1:

Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb Vagabund1200:

irgendwo eine spezifische Abdeckung des Kupplungsdeckels erhältlich ist

 

Ich hab mal kurz Google bemüht:

https://www.eiweiss-raceparts.de/kupplung-protektor-triumph-tiger-explorer-1200-2012-2017-model-abecc0136bk.html

Ist zwar laut denen nur von 2012-2017, aber mir fällt spontan nicht ein, was da ab 2018 geändert wurde.

Der Deckel ist laut Teilenummer auch identisch.

 

vor 59 Minuten schrieb Vagabund1200:

Im Übrigen quäle auch ich fast ausschließlich die beiden vorderen Bremsscheiben

 

Die hintere Bremse wird ja selbsttätig vom Integral-ABS mitbedient, wenn vorne gebremst wird.

Also braucht man die Fußbremse nur in Situationen nutzen, die eine alleinige Bremsung hinten erfordern.

Link to post
Share on other sites

Danke für deine Bemühungen, der Tipp ist nicht schlecht. (habe ich trotz intensiver Suche nicht gefunden)

Aber diese Schüssel ist einfach hässlich... und durch die Materialstärke (4mm) habe ich ja dann wohl bald eine Druck- bzw. Scheuerstelle an meinem Schienbein. ich dachte da er an ein flaches Carbon Teil  oder Edelstahlblech zum Ansetzen an zwei vorhandene Deckelschrauben Dieses Teil sollte dann nur die abgeflachte Stelle des Kupplungsdeckels bedecken. (max. 0,5 mm Materialstärke). 

 

 

Link to post
Share on other sites

Ja, schön ist anders, aber war auch nur als schnelles Beispiel gedacht.

Die Anbieter für sowas dürften etwas übersichtlich sein, die Tiger ist nun nicht für sowas Hauptkundschaft.

Vielleicht, wenn vorhanden, in sozialen Netzwerken und dortigen Gruppen einfach mal freundlich in die Runde fragen.

Dort hat man dann auch europaweit Leute, die vielleicht einen kennen.

Link to post
Share on other sites

Habe heute bewusst darauf geachtet, wie ich auf meinem Tiger sitze und wie die Fußstellung rechts ist und ich komme nicht einmal ansatzweise mit irgend etwas unterhalb meines Knies dazu zu, eine solche Scheuerstelle zu erzeugen. Wie machst Du das? Hebst Du kurzfristig zur Betätigung der hinteren Bremse (Solo) den Fuß so hoch und bleibst mit der Stiefelspitze beim Absenken auf den Fußbremshebel an besagter Stelle hängen? Anders kann ich es mir bei besten Willen nicht erklären. 

Link to post
Share on other sites

Hallo DunRobin

 

Hier mal zur Ansicht: Meine normale Sitzposition, und der Stiefelhacken hängt noch nicht mal an der Raste. Das Schienbein liegt am Kupplungsdeckel an. 

 

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Vagabund1200:

Meine normale Sitzposition, und der Stiefelhacken hängt noch nicht mal an der Raste.

 

...also ist die von dir angeführte Scheuerstelle eher eine Frage der Sitzposition:

Bei "Fußballen auf Raste" dürfte der Stiefel dann auch nicht mehr an den Deckel kommen können.

Link to post
Share on other sites
Am 21.9.2020 um 13:50 schrieb Vagabund1200:

... aus Bequemlichkeitsgründen hängt fast immer der Stiefelhacken an der Fußraste. Dieser wird nur zur Kurvenfahrt auf den Ballen gesetzt, damit mir der kleine Zeh  noch länger erhalten bleibt.

...das hat nicht wirklich etwas mit "Bequemlichkeit" zu tun, das ist eher nur eine "schlechte Angewohnheit" *tztztz*

 

Mit Fußballen auf Raste hättest du einen wesentlich direkteren Verbund zu deinem fahrbaren Untersatz und kannst wesentlich flexibler auf Fahrsituationen reagieren.

Einfach nur mal als Beispiel. Hubbelige Schlaglochstrecke oder welliger Bahnübergang, und du wolltest dir das Queren dieser Strecke mit leichtem Aussitzen (Hintern hoch) erleichtern, statt dir - wie bisher - Schläge in den Rücken gönnen zu wollen.

 

EInfach mal auf den Boden hocken (Fußboden) und dich von dort aus nach oben drücken wollen:

- mit Hochdrücken bei Fersen auf Boden ist das Schwerarbeit

- mit Abdrücken über die Fußballen eine Leichtigkeit

 

Bzgl. der - von dir angenommenen - Bequemlichkeit:

Bei einem eventuell mal von dir ins Auge gefassten Fahrsicherheitstraining wäre deine Fußhaltung der erste vom Trainer bei dir angeführte Mängelpunkt.

Und, ganz sicher, der Trainer selbst KANN fahren ;) 

Link to post
Share on other sites

Juten Tach, 

 

das sieht mir vom Kniewinkel aber sehr unbequem aus, kann es sein das der Sitz auf der unteren Position ist? Wenn ja, einfach mal auf die obere stellen, dann sollte sich auch der Kniewinkel ändern und evtl. auch ausreichend Platz zum Deckel sein. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Vagabund1200:

20200925_101910.thumb.jpg.5e8a953423c7d88764e7293f250147bf.jpg

 

So wie du den Fuß hast ist er auch unter den Bremshebel, und wenn du mal etwas flotter durch die Kurven jagst, sitzt nicht die Raste als erstes auf sondern der Stiefel und was da passieren kann  :cry2:.

Würde dir auch raten mit dem Sitz zu probieren und dann mehr den Fußballen auf der Raste stellen.

 

Gruß Ronny

Link to post
Share on other sites

Mit dem Kniewinkel könnte ich nicht fahren, sieht sogar schmerzhaft für Knie und Hüften aus. Wie Andi schon schrieb, Sitzbank ganz hoch und die Rastengummi runter. Wahrscheinlich brauchst du auch eine hohe Sitzbank von Triumph oder aus dem Zubehör.

 

Gruß Holger

Link to post
Share on other sites

Toll, eure ganzen Hinweise,

 

Ich hätte etwas mehr Kompetenz erwartet.

Ich gehe auf die 60 zu, bin 190cm groß bei Schuhgröße 46.

Habe über 40 Jahre Motorraderfahrung und weit über 300.000 km abgespult. 

Danke für eure Kritiken.

Übrigens, meine Sitzposition ist sehr bequem, mit der Sitzhöhenverstellung ändert sich nichts an der Fuß- bzw. Beinstellung. Lediglich sitze ich nach oben raus höher und der Schwerpunkt liegt höher. 

FaSi-Trainings habe ich mehrere mit Erfolg besucht.

Bisher habe ich weder mit der Hüfte noch mit den Knien Probleme, auch nicht nach 600 km Tagestouren. 

 

ICH WOLLTE LEDIGLICH WISSEN OB ES IRGENDWELCHE SCHUTZ - ODER ABDECKUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR DEN KUPPLUNGSDECKEL GIBT!!!

 

 

  • Thanks 1
  • Nein 3
Link to post
Share on other sites

Sorry Vagabund aber so ist das nunmal, wenn man Fragen stellt bekommt man Antworten und Meinungen auch wenn einem die nicht passen.

Wenn ich deinen ersten Beitrag lese, fragst du direkt, ob es an deiner Sitzhaltung liegt und das tut es aus meiner Sicht. 

Wenn du das als Inkompetent bezeichnet empfinde ich das als Beleidigung und empfehle dir zukünftig nicht mehr nach der Meinung anderer zu fragen. 

  • Like 1
  • Thanks 7
  • Nein 1
Link to post
Share on other sites
Am 21.9.2020 um 09:14 schrieb Vagabund1200:

Hallo in die Runde, 

Leider konnte ich bisher im Netz keinerlei Hinweise dazu finden. 

An meiner werksneuen Tiger Desert habe ich nach den ersten 4 tkm bereits eine unschöne Scheuerstelle entdeckt. Diese befindet sich auf dem Kupplungsdeckel. 

Da bisher keinerlei Einträge dazu vorhanden sind, frage ich in die Runde.

Liegt es an meinen langen Beinen, meiner  Sitzhaltung, oder haben noch mehr außer mir dieses Problem ?

Gibt es dafür bereits irgendwelche Cover /Schutzfolien / Carbon- oder Edelstahlabdeckungen ?

 

Die Linke zum Gruß... 

 

 

 

...nur noch mal zur Erinnerung...

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Vagabund1200:

Ich hätte etwas mehr Kompetenz erwartet.

Ich gehe auf die 60 zu, bin 190cm groß bei Schuhgröße 46.

Habe über 40 Jahre Motorraderfahrung und weit über 300.000 km abgespult. 

Tach "Vagabund" (komischer Ansprechname *lacht*)

Mehr an Kompetenz als zielführende und zugleich richtige Antworten kannst du hier nunmal nicht erwarten.

 

Ich habe die 70 überschritten, bin 187cm groß (wobei Körperlänge so gar nichts über Beinlänge und festen Stand beim Halten aussagt, ist also ein irrelevanter Wert),

habe Schuhgröße 47-48 und "nur" 14 Jahre Motorraderfahrung und dabei "erst" um die 190.000km abgespult.

 

 

Wie auch Andi, habe ich mich schon recht darüber gewundert, dass deine Oberschenkel in derzeitiger Sitzhaltung schon eher nach oben hin ansteigen statt - bei höher gestellter Sitzbank - eher zum Knie hin etwas nach unten hin geneigt sind. Das hat nix mit deinem aus meiner Alterssicht her doch noch recht frischen Alter zu tun.

 

Die Anzahl der Jahre "Motorraderfahrung" haben absolut nix mit einem Richtig oder Falsch zu tun.

Man kann sich auch über 40 Jahre lang bestens seine individuellen Fehler antrainiert haben, ist somit kein "Qualitätsmerkmal".

 

Ich habe ebenfalls Fahrsicherheitstrainings absolviert. Von Basistrainings über Perfektionstrainings, Kurventrainings bis hin zu Rennstrecken ähnelnden Trainings. So insgesamt um die 25.

Wenn dich da nie ein Trainer auf deine Sitzhaltung angsprochen haben sollte, sind das die objektiv falschen Trainer gewesen. Oder du hast sie dahingehend nicht hören wollen.

 

Eigene "Beratungsresistenz" hat nichts mit dem von dir angenommenen "Kompetenzmangel" der hiesigen User in ihren dir zielführenden Meinungen zu tun.

Die dir bisher hier verfassten "Meinungen" sind nunmal Wahrheiten in Bezug auf das "richtige" Motorradfahren.

 

 

...und damit lasse ich dich jetzt allein mit deinem "Anschleifproblem" :)

 

 

 

Edited by rosenzausel
  • Thanks 3
  • Cool 1
Link to post
Share on other sites

Lackschutzfolie gibt's überall: Bei Tante Louis, Onkel Polo, in der Bucht oder beim Amazon.

Ist ca. 1 mm dick, durchsichtig, zuschneidbar und mit dem Fön in praktisch jede Kontur einpassbar. 

 

Gruß Rheinweiss

 

PS: Habe ca. deine Maße, deine Erfahrung und dein Bike aber keine Scheuerstelle.

Stecke mal den Sitz vorne oben und hinten unten in die Klemmung rein. Dann kannst du mit dem Pöker weiter nach hinten rutschen und die Fußballen auf die Rasten bringen - wo sie auch hingehören. Andernfalls bist du der nächste der hier den Fred zum Thema " Hilfe, meine Hintrerradbremse glüht" aufmacht.  ;)

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Vagabund 1200

 

Zufällig hatte ich an meinem Kupplungsdeckel das gleiche Problem. Allerdings nicht an meiner Triumph sondern bei meiner Ducati mit einem dickeren Zubehördeckel, den ich auch noch selbst lackiert habe.

Immer wieder hatte ich auch nur an einer kleinen Stelle Scheuerflecken bis auf's Alu . Nach dem zweiten Mal lacken und den Vorsatz mit  dem Stiefel aufzupassen ... hatte ich die Faxen dicke.

Ich schaue/achte doch nicht beim sportlichen Landstr. Surfen darauf ob meine Stiefel den Deckel zu nahe kommen - das könnte ja auch gefährlich sein. Die Füße stehen auf den Rasten wo sie stehen müssen, bzw. sie sind nicht fest geschraubt und wandern vor u. zurück.

 

Also machte ich aus der Not eine Tugend u. nahm aus einer schönen wiederstandsfähigen gut klebenden 3 D Folie von Folia Tec ein kleines Stück .

Das habe ich jetzt seit etwa 8000km drauf und alles ist gut. keine Scheuerstellen mehr und wenn es doch mal anfängt sich zu lösen ..... klebe ich ein neues darauf. Nichts ist für die Ewigkeit:oldguy2:

 

Ach ja,ich bin mit meinen 71 Jahren und schlanken 1,90 nebst Schuhgröße 47 extra für dich in die Garage gegangen um ein Bild zu machen. Motto ! Die Dinge können manchmal so einfach sein und alles ist gut.

IMG_1206.thumb.JPG.bab80b8b2a9725231da2c9db8cf7091d.JPG

 

Grüße gerhard ...... der es auf einer Explorer genauso machen würde :cat-augenzukneifend_09:

 

P.S. ich sehe gerade mit meinen Argusaugen :o ..... an der Kante ist das geklebte Stück schon etwas beansprucht und leicht in Mitleidenschaft gezogen.  Also mache ich mir mal in fünf Minuten demnächst ein Neues drauf :cat-augenzukneifend_16:

....... und ja, ich putze dann auch gleich das Fenster. :wistle:

 

Edited by Silver Rider
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich glaube, dass es lang dauert bis da ein Loch drin ist. Ist doch geil, wenn eine Moppete ehrlich benutzt aussieht, zumal die Tiger ja auch eine (Reise-)Enduro ist.

 

Meine Versys ist beidseitig von den Füßen/Stiefeln verschrabbelt-poliert. Links logischerweise mehr als rechts. Das ist bei mir ne Fahrmaschine und gehört so. Hab ja kein Museum für zeitgenössische Motorradkunst in der Garage... Bei der Speedy wär's auch so, aber da stehe ich nur am Fersenschutz an.

 

Ich verstehe immer gar nicht, dass sich z.B. die BehÄmWeh  Reiseendurofahrer überall Sturzbügel dran bauen und beim kleinsten Kratzerchen werden die gegen neue ausgetauscht. :wacko:

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb SiRoBo:

 

 

Meine Versys ist beidseitig von den Füßen/Stiefeln verschrabbelt-poliert. Links logischerweise mehr als rechts. Das ist bei mir ne Fahrmaschine und gehört so.

 

Ist bei meinen Fußhebeln nicht anders. Irgendwann kommt bei den eloxierten Hebeln an manchen Stellen  immer das Alu durch. Spätestens dann wird das Eloxal entfernt und  die Hebel erstrahlen in ihrer pflegeleichten seidenmatten Alupracht.

Aber so ein heller Scheuerfleck auf dunklem Deckel sieht nicht wirklich schön aus. Fahrmaschine hin, Fahrmaschine her. ;);) Manche stören sich daran, andere wieder nicht - beides ist legitim -_-

 

Grüße gerhard

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
32 minutes ago, Silver Rider said:

beides ist legitim

Das ist es. Und immer noch beides um Welten besser als künstlich abgewetzte Motorradteile aus der Weltenbummlervortäuschungspowerpartsdesignkollektion. :)

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb SiRoBo:

Das ist es. Und immer noch beides um Welten besser als künstlich abgewetzte Motorradteile aus der Weltenbummlervortäuschungspowerpartsdesignkollektion. :)

:D Welch ein Wortspiel, hab grad gut gelacht. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Danke nochmal in die Runde, 

Ich habe natürlich alle vorgeschlagenen Möglichkeiten ausprobiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass SilverRider die beste Lösung geboten hat. Ich hatte von Folie aber bisher Abstand genommen, wegen der Motortemperatur, aber wenn's funktioniert, wird's probiert. 

Aber erstmal Tschuldigung an alle die sich beleidigt fühlten...  (Die Kompetenz war die falsche Wortwahl))

Wenn einem aber Nahe gelegt wird, mit der Stiefelspitze den Kupplungsdeckel zu polieren, dazu müsste man ja fast vom Moppet absteigen. 

Am 21.9.2020 um 19:36 schrieb DunRobin:

Hebst Du kurzfristig zur Betätigung der hinteren Bremse (Solo) den Fuß so hoch und bleibst mit der Stiefelspitze beim Absenken auf den Fußbremshebel an besagter Stelle hängen?

Sorry, aber da war auch ich ein wenig sauer. :angry:

 

Das Foto macht tatsächlich den Eindruck, als ob die Oberschenkel nach oben ansteigen. Das sieht real aber anders aus. (Hauptständer, Fotoperspektive)

 

 

Edited by Vagabund1200
Link to post
Share on other sites

Brauchst Dich gar nicht für Dein subjektives Empfinden rechtfertigen, jeder versteht was er verstehen will. 

Du hast gefragt und Gegenfragen und/oder Antworten bekommen, dafür ist ein Forum u. A. da . 

Auf geht's, tapfer bleiben, ;)

Link to post
Share on other sites

Tja,

 

so ist das halt, wenn man glaubt alles nach seiner Fason richtig zu machen.

 

Aber mal ganz im Ernst, bei deiner Größe solltest du wirklich die Sitzbank in die höher Postion setzen. Dann  hast du erstens einen wesentlich entspannteren Kniewinkel und zweitens wird dadurch auch das Kniegelenk etwas mehr nach oben und hinten wandern, was dann letztendlich dazu führt, dass dein Schienbein etwas wieter vom Kupplungsdeckel weg ist und somit nicht nehr dran scheuern kann.

 

Das bißchen das du dadurch den Schwerpunkt nach oben verlegst, wirst du im Alltagsbetrieb kaum bemerken, aber du wirst um einiges mehr an Überblick bekommen. Auch wenn du das nicht glauben willst.

 

Ich (nur so ganz nebenbei bemerkt, ausgebildeter Fahsicherheitstrainer für Motorrad und Pkw) kann dir nur empfehlen. dass du einfach mal die höhere Sitzpostion ausprobierst, bevor du alle dahingehenden Meinungen als Inkompetent abkanzelst.

 

Ach ja, ich bin zwar nur 180 klein, aber habe meine Sitzbank in der obersten Stufe und würde gerne noch etwas höher sitzen, was aber leider technisch bedingt nur noch durch eine dickere Sitzbank bewerkstelligt werden könnte.

 

Und zum Thema km-Leistung denke ich, kann ich schon noch mit dir mithalten. Ich habe mittlerweile auf den verschiedensten Motorrädern gute 300.000 km runtergeklopft.

 

Und noch was, Kritik heißt nicht, dass dies negativ bewertet sein muss.

 

Ich war und bin immer froh darüber, wenn ich Kritik bekomme, denn dann kann ich an mir wieter feilen und mich weiter verbessern.

 

Aber es soll ja tatsächlich Zeitgenossen geben, die nicht mehr verbesserungsfähig sind, weil sie ja schon alles perfekt umgesetzt haben.

 

Oder verwechsle ich das jetzt mit den Beratungsresistenten?

 

In diesem Sinne,

 

bleibt immer auf dem Bike, statt drunter oder daneben,

 

Markus

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb Vagabund1200:

Ich hatte von Folie aber bisher Abstand genommen, wegen der Motortemperatur, aber wenn's funktioniert, wird's probiert. 

 

Servus ...... auch der Deckel meiner Ducati wird heiß, im Sommer richtig heiß. Diese Folien von Folia Tec (gibts beim Louis) halten schon was aus - sind aber nicht billig.

 

Grüße gerhard

Link to post
Share on other sites
Am 1.10.2020 um 15:59 schrieb markus-63:

Ich (nur so ganz nebenbei bemerkt, ausgebildeter Fahsicherheitstrainer

 

Woher weißt du, daß er nicht alle Einstellungen durchprobiert hat?

Er schreibt, für eigentlich alle klar verständlich, das es für ihn die angenehmste Einstellungen ist.

 

Ich fahre trotz 1,90m Länge vorne in der unteren Stelle und hinten in der oberen, da sonst die Familienplanung zu schmerzen beginnt.

Für einen angenehmen Kniewinkel war vorne in der oberen Stellung die bessere Einstellungen.

 

Fraunz

 

Edited by Funbiker1
Schreibfehler
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Ich bin 188, habe die Sitzbank in der höheren Position, die Textilhose fast immer über den Stiefeln und auch so eine herrliche Scheuerstelle genau wo du sie hast, jetzt grad 15300km drauf. Du bist also nicht allein. Sowas hatte ich bisher auf keinem anderen Moped. LG aus Wien :)

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Danke !!!

Ich habe schon an mir selbst gezweifelt. Die Hinweise über meine Sitzhaltung habe ich natürlich verinnerlicht. 

Bei Kurzstreckenfahrten, FaSi-Trainings, schnellen und kurvigen Passagen hat man natürlich eine ganz andere Sitzhaltung. Bei entspannten Langstreckenetappen (und das waren die letzten Etappen) lümmelt man schon mal auf der Raubkatze herum.  

Ich mach mir schon mal Gedanken, wie die Stelle am besten mit Carbonfolie abdecken kann.

Wenn's vollbracht ist werde ich natürlich ein Bild posten. 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Vagabund1200:

Die Hinweise über meine Sitzhaltung habe ich natürlich verinnerlicht. 

Bei Kurzstreckenfahrten, FaSi-Trainings, schnellen und kurvigen Passagen hat man natürlich eine ganz andere Sitzhaltung. Bei entspannten Langstreckenetappen (und das waren die letzten Etappen) lümmelt man schon mal auf der Raubkatze herum.  

Schön, dass du dies so zu sehen weißt. Für dich[!],

damit nicht für das anscheinend verallgemeinernde "man" ;)

so als wenn dies, speziell auch auf langen Etappen, ein "selbstverständliches Fahrverhalten" wäre :P

 

Der Eine (hier du, mach's ruhig, wenn es dir zusagt) fährt eben auch gerne mal etappenweise, und dies völlig "wie natürlich", als Beiladung,

der andere fährt seine Maschine durchweg konzentriert und nicht die Maschine fährt ihn und entspannt  :wistle:

 

So habe ich für mich durchweg dieselbe (richtige) Sitzhaltung, die mich jederzeit auf jedwede Situation reagieren lässt.

Gilt aber so nur für mich, von daher ebenfalls nicht für "man" ;)

 

 

Edited by rosenzausel
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...